News aus der Animationswelt, Rezensionen, INDAC Events und Screenings...

logo-start-weiss

V

Ludwigsburg, Animationsinstitut: MindPalace und Augenblicke für die Annie Awards nominiert

Zwei Annie Awards-Nominierungen für Produktionen des Animationsinstituts der Filmakademie Baden-Württemberg

Mit MindPalace und Augenblicke sind zwei Projekte des Animationsinstituts der Filmakademie Baden-Württemberg bei den Nominierungen für die Annie Awards vertreten. Die Annie Awards werden am 2. Februar 2019 in Los Angeles verliehen.

MindPalace von Carl Krause und Dominik Stockhausen (beide Regie) sowie Nicolai Maderthoner (Technical Lead) und Malte Stehr (Producer) ist für eine Nominierung in der erstmals bei den Annie Awards ausgeschriebenen Kategorie für die beste Virtual Reality-Produktion ausgewählt worden. Der mit Hilfe von Motion Capture-Aufnahmen erstellte 3D-animierte Virtual Reality-Kurzfilm schildert Szenen einer vor dem Scheitern stehenden Beziehung. Ein Mann wird gegen seinen Willen in den Kopf seines Partners eingesperrt, in einem letzten verzweifelten Versuch zu kommunizieren. Der Anspruch für dieses Projekt ist die Erforschung des narrativen Potentials von VR-Anwendungen, einer Technologie, deren Relevanz als erzählerisches Medium immer größer wird. MindPalace wurde von der am Animationsinstitut entwickelten Talentförderinitiative IP NOW unterstützt.


Augenblicke – a blink of an eye

Im 2D-Animationskurzfilm Augenblicke von Kiana Nagshineh (Regie, Producer, Animation (unter Mitwirkung von Janina Putzker)), der in der Kategorie Best Student Film nominiert ist, wird eine Frau auf ihrem nächtlichen Heimweg von einem Mann überfallen. Der subjektive Blickwinkel wechselt immer wilder zwischen Mann und Frau hin und her. Wahrheit und Wahrnehmung verschwimmen. Augenblicke liefert drei Perspektiven: ihre, seine und unsere. Und er zeigt damit, dass das Thema komplexer ist als es für Außenstehende scheinen mag. Augenblicke war bereits für den Student Academy Award 2018 nominiert.

Die Filmakademie Baden-Württemberg und das Animationsinstitut drücken den beiden Teams fest die Daumen.

Links:

Weitere Informationen zu MindPalace: http://mindpalace-vr.com/

Weitere Informationen zu Augenblicke: https://bit.ly/2riJlM8

Der INDAC Film Adventskalender Tag 10: The Pale Blue Dot

The Pale Blue Dot was made as a tribute to Carl Sagan as the final project for the Animation 01 course at Ringling College of Art and Design.

Created during the Fall 2017, this film was a collaborative effort by the entire Motion Design class of 2020.

Created by (in order of appearance):
Kyle Snider
Brianna D’Amico
Kim Nguyen
Doug Alberts
Ian Grier
Tamara Marshall
Alex Miller
Jingyun Zhou
Evan Wyatt
Angelica Fernandez
Elliot Stein
Noah Selbitschka
Daniel Salaverri
Anissa Rodriguez
Zac Miller
Mitchy Morita
John Gnieski
Dan Cantelm
Kenyon Bertelsen
Emoni Poole
Lauren Cash
Samuel Kim
Stephen Moore
Ioana Oprescu
Tyler Abrams
Morgan Allison
Gizem Atalay
Sophia Holland
Skylar Martinez
Jerry Jaimes
Beatriz Lima
Keegan Strype
Jackson Dunson
Selena Joe
Hae Ri Cho
Lauren Antoine
Zach Hartman

Instructor: Joe Donaldson
Music and Sound Design: Kelly Warner

Lille: EMILE AWARDS 2018: WINNERS ANNOUNCED

LILLE – The members  of the European Animation Awards voted for 18 Emile Awards. The winners were rewarded this Saturday 8th of December, during the Emile Awards 2018 Ceremony at “Le Nouveau Siècle” in a professional and popular success.

Winners by categories:

BEST ACHIEVEMENT IN A STUDENT FILM

Anna Mantzaris (director) for Enough

– United Kingdom –

BEST DIRECTION IN AN ANIMATED SHORT FILM

Emma De Swaef, Marc James Roels (co-directors) for This Magnificent Cake!

– Belgium, France, Netherlands –

BEST BACKGROUND & CHARACTER DESIGN IN AN ANIMATED SHORT FILM

Gilles Cuvelier (director) for (Fool) Time Job

– France –

BEST ACHIEVEMENT IN A COMMISSIONED FILM

Magnus Igland Møller (director) for A most precise and nuanced look into

the life of the man, legend and visionary – Martin Luther

– Denmark –

TV / BROADCAST PRODUCTIONS :

BEST DIRECTION IN A TV / BROADCAST PRODUCTION

Christian Bøving-Andersen, Eva Lee Wallberg (co-directors)

for The Heroic Quest of the Valiant Prince Ivandoe

– Denmark –

BEST WRITING IN A TV / BROADCAST PRODUCTION

Kim Fupz Aakeson, Ida Mule Scott (writers)

for Vitello – Vitello Gets a Yucky Girlfriend

– Denmark –

BEST STORYBOARD IN A TV / BROADCAST PRODUCTION

Kenneth Ladekjær, Eva Lee Wallberg (storyboard artists)

for The Heroic Quest of the Valiant Prince Ivandoe

– Denmark –

BEST CHARACTER ANIMATION IN A TV / BROADCAST PRODUCTION

Tina Lykke Thorn, Henrik Sønniksen, Mikkel Vedel & Eva Lee Wallberg (co-animators)

for The Heroic Quest of the Valiant Prince Ivandoe

– Denmark –



BEST BACKGROUND & CHARACTER DESIGN IN A TV / BROADCAST PRODUCTION

Mikkel Sommer, Birk Von Brockdorff (co-designers)

for The Heroic Quest of the Valiant Prince Ivandoe

– Denmark –

BEST SOUNDTRACK IN A TV / BROADCAST PRODUCTION

Yan Volsy, Pablo Pico (composer) for A Man is dead

– France –

BEST SOUND DESIGN IN A TV / BROADCAST PRODUCTION

Célia Sayaphoum (sound designer) for Athleticus – Middle-distance running

– France –

FEATURE FILM:

BEST DIRECTION IN A FEATURE FILM

Nora Twomey (director) for The Breadwinner

– Ireland, Luxembourg, Canada –

BEST WRITING IN A FEATURE FILM  

Denis Do & Magali Pouzol (writers) for Funan

– France, Belgium, Luxembourg, Cambodia –

BEST STORYBOARD IN A FEATURE FILM  

Giovanna Ferrari, Julien Regnard, Stuart Shankly (storyboard artists)

for The Breadwinner – Ireland, Luxembourg, Canada –

BEST CHARACTER ANIMATION IN A FEATURE FILM  

Fabian Erlinghäuser, John Walsh, Lorraine Lordan, Jeremy Purcell, Viktor Ens, Nicolas Debray,

Geoff King & Emmanuel Asquier-Brassart (animators) for The Breadwinner

– Ireland, Luxembourg, Canada –


BEST BACKGROUND & CHARACTER DESIGN IN A FEATURE FILM  

Ciaran Duffy, Reza Riaihi (art directors), Sandra Andersen (character designer) for The Breadwinner

– Ireland, Luxembourg, Canada –


BEST SOUNDTRACK IN A FEATURE FILM  

Mikel Salas (composer) for Another Day of Life

– Poland, Spain, Belgium, Germany –

BEST SOUND DESIGN IN A FEATURE FILM  

Nicolas Leroy, Michel Schillings, Nicolas Tran Trong (sound designers) for Funan

– France, Belgium, Luxembourg, Cambodia –

About the Emile Awards Ceremony:

The 2nd edition of the Emile Awards, took place in partnership with the Région Hauts de France and Pictanovo on the 8th of December 2018 at Le Nouveau Siècle theatre in Lille, France. The Emile Awards, brainchild of Didier Brunner, Jean-Paul Commin and the European Animation Awards Association President Peter Lord (co-founder of Aardman Studio), aim to reward the excellence of the European animation film industry as well as its diversity. 18 Emile Awards trophies were awarded, and Clare Kitson was honoured with a Lotte Reiniger Lifetime Achievement Award.

This year, the Emile Awards Ceremony was followed by the screening of „Yellow Submarine“  (1968) directed by George Dunning , celebrating its 50th Anniversary with a restored version.


About the European Animation Awards (Association)

The EAA association behind the Emile Awards is led by an official board composed of industry experts. Every professional from the European animation industry can join the association and become a member. All EAA association members are allowed to vote online in each category of the EAA and benefit from a reserved seat at the Emile Awards and special rights at the EAA general assembly.

Universum Film SCREENING: BIG FISH & BEGONIA

In Zusammenarbeit mit
Universum Film darf INDAC jeweils 2-3 Animations-/VFXschaffende zu den Presse-Screenings des Films „BIG FISH & BEGONIA“ einladen.

Die Vorführungen finden statt in Frankfurt, Leipzig, Stuttgart, Düsseldof, München, Köln, Berlin und Hamburg.

Die Teilnehmer verpflichten sich obligatorisch, eine Filmkritik für den INDAC Blog zu verfassen, die zeitnah um den Filmstart auf dem INDAC-Blog veröffentlicht wird. Details weiter unten!

Nur auf INDAC.org gemäß der neuen DSGVO registrierte Mitglieder der deutschen Animations- und VFX Community können sich für die Teilnahme an den Screenings bewerben.

Der Film wird in in der deutsch synchronisierten Fassung gezeigt.

Regie: Chun Zhang, Xuan Liang

 

Nur am 3. Februar 2019 in über 100 Kinos in Deutschland und Österreich!

im Verleih von Universum Film

In einer geheimnisvollen Parallelwelt jenseits des Menschenreichs kontrollieren mystische Wesen die Naturgesetze. Chun ist eine von ihnen und soll, wie es die Tradition verlangt, an einem Übergangsritual anlässlich ihrer Volljährigkeit teilnehmen, um die Welt der Menschen zu erkunden. Doch kaum ist sie in Gestalt eines roten Delfins durch das Portal gereist, geschieht ein großes Unglück: Sie verfängt sich in einem Fischernetz und droht zu ertrinken. In letzter Minute kann der Menschenjunge Kun sie retten, verliert aber selbst sein Leben. Bewegt von seiner Güte und seinem Mut, beschließt Chun, einen Handel mit dem Seelensammler einzugehen, damit Kun wiedergeboren wird. Doch dafür zahlt sie einen hohen Preis …

Mit Big Fish & Begonia kommt endlich der langerwartete Anime-Hit von Chun Zhang und Xuan Liang auch in die deutschen Kinos. Nach einer Produktionszeit von 12 Jahren wurde 2016 in Zusammenarbeit mit dem bekannten koreanischen Studio Mir („Die Legende von Korra“) und dem japanischen Komponisten Kiyoshi Yoshida („Das Mädchen, das durch die Zeit sprang“) das erfolgreichste Crowdfunding-Projekt Chinas fertiggestellt. Das Publikum wurde nicht enttäuscht und katapultierte Big Fish & Begonia, mit einem Einspielergebnis von 90 Mio. Dollar, auf Platz 3 der erfolgreichsten chinesischen Animationsfilme aller Zeiten!   

 

Inspiriert von Erzählungen aus der chinesischen Mythologie, ist Big Fish & Begonia ein fantasievoller Animationsfilm, der mit seiner Mischung aus Coming-of-Age-Geschichte, Drama und Fantasy-Abenteuer zu überzeugen weiß. Auch die internationale Presse ist begeistert und beschreibt den Film des Öfteren als beeindruckenden Mix aus „Arielle, die Meerjungfrau“ und „Chihiros Reise ins Zauberland“, der Vergleiche mit dem berühmten Studio Ghibli nicht scheuen muss.

 

Dem amerikanischen Publikum wurde das chinesische Meisterwerk erstmalig beim diesjährigen New York International Children’s Film Festival vorgeführt und auch auf dem Annecy International Animation Film Festival, dem BFI London Film Festival sowie dem Stuttgarter Trickfilmfestival, begeisterte der bildgewaltige Film die Zuschauer. Big Fish & Begonia wurde weltweit für zahlreiche Auszeichnungen nominiert (u.a. „Feature Film Award“ beim Annecy International Film Festival 2017) und belegte den dritten Platz in der Kategorie „Best Animated Feature“ beim Portland International Film Festival 2018.

Bitte meldet Euch bis zum 10. Dezember 2018, 20 Uhr Abends verbindlich an! Überlegt, ob Ihr auch wirklich zu den angegebenen Termine Zeit habt!

Private Begleitungen sind nicht gestattet.

Wir möchten Sie im Namen des Kinopublikums herzlich bitten, in Ihren Filmbesprechungen Spoiler zu vermeiden, d.h. keine wesentlichen Handlungsstränge oder das Ende des Films zu verraten.

Teilnahmeregelungen:

  1. Teilnehmen an den Screenings und Events dürfen nur Personen, die sich gemäß der neuen DSGVO auf dem INDAC Blog als Mitglied eingetragen haben.
  2. Wer sich für ein Screening oder Event anmeldet, hat vorher geprüft, ob für ihn oder sie tatsächlich die Möglichkeit besteht, am Screening teilzunehmen. Wer sich danach ohne Grund abmeldet, wird für das nächste Screening gesperrt.
  3. Wer im Nominierungsprozess dann einen der Plätze zugesprochen bekommt, hat 24 Stunden Zeit dies emailtechnisch zu bestätigen nach der Bekanntgabe der Nominierungen. Bleibt diese Bestätigungsmail aus, wird der Platz anderweitig vergeben.
  4. Wer danach 24 oder weniger Stunden vor dem Screening die Teilnahme am Screening absagen muss, kann dies ab jetzt nur noch per Telefonat tun – die entsprechende Telefonnummer lautet 0176 9932 9757, also entweder mir direkt mitteilen oder auf die Mailbox sprechen.
  5. Wer die Teilnahme am Screening dann nicht wahrnimmt, ohne abgesagt zu haben, wird von weiteren Teilnahmen an Events und Screenings auf unbestimmte Zeit ausgeschlossen.
  6. Wer keine INDAC Kritik für den Blog ohne Rücksprache mit mir abliefert ohne sein Verhalten plausibel zu begründen, wird ebenfalls für weitere Teilnahmen an Screenings und Events auf unbestimmte Zeit gesperrt.
  7. Wer darüber hinaus gegen die obigen Auflagen in irgendeiner Form verstößt oder die jeweiligen Vorgaben des Verleihs in Sachen Embargo oder ähnlichem in irgendeiner Form missachtet, wird auf unbestimmte Zeit für weitere Events und Screenings gesperrt.

Wir möchten Sie darüber informieren, dass es umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen geben wird. Bitte seien Sie rechtzeitig vor Ort.

Bitte beachten: Mobiltelefone, Kameras und sonstige Aufnahmegeräte müssen an der Garderobe abgegeben werden.

Darüber hinaus möchten wir Sie informieren, dass es umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen geben wird und die Vorführungen überwacht werden, um illegale Aufnahmen zu verhindern.

Mit Ihrer Teilnahme an dieser Vorführung erklären Sie sich mit der Kontrolle durch das Sicherheitspersonal einverstanden. Sie erklären sich außerdem einverstanden, dass Sie keinerlei elektronische Geräte in den Kinosaal mitbringen. Durch Ihre Teilnahme sind Sie außerdem mit dem Durchsuchen Ihrer persönlichen Dinge und Ihrer Person nach elektronischen Geräten einverstanden. Sollten Sie versuchen ein elektronisches Gerät mitzunehmen, wird Ihnen der Zutritt verweigert. Sollten Sie versuchen, ein elektronisches Gerät während der Vorführung zu benutzen, werden Sie sofort des Kinosaals verwiesen und das Gerät sowie sein Inhalt werden von uns einbehalten. Jede Aufnahme während der Filmvorführung und auch jeder Versuch wird zur Anzeige gebracht.

Wir bitten um Ihr Verständnis und rechtzeitiges Erscheinen, damit die o.g. Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt werden können.



Die Vorführungen finden statt in Frankfurt, Leipzig, Stuttgart, Düsseldof, München, Köln, Berlin und Hamburg. (Der Film wird in der deutsch synchronisierten Fassung gezeigt. )
Der Eintritt ist frei. Die Teilnehmer verpflichten sich, eine kurze Kritik zum Filmstart für den INDAC Blog zu verfassen und die Vorgaben der Pressebetreuung vor Ort zu beachten (Sperrfristen, keine Geräte mit Speichermedium im Kinosaal etc. )

Wir werden unter allen Einsendern die Plätze vergeben und Euch dann das entsprechende Kino mitteilen, wo die Vorführung stattfinden wird!

Meldet euch hier für das Screening an. Anmeldeschluss ist der 10. Dezember 2018, 20 Uhr Abends

Dieser Inhalt ist nur für Mitglieder einsehbar. Du bist Mitglied dann logge dich bitte ein.
 

Saint Seiya: Die Krieger des Zodiac | Offizieller Teaser-Trailer | Netflix

Die Anime-Legende kehrt zu Netflix zurück. Sie haben sich mit ihrem Schwur zum Schutz der wiedergeborenen griechischen Göttin Athena verpflichtet. Begebt euch mit den Kriegern des Zodiac auf brandneue Abenteuer, wenn sie mächtigen Göttern des Olymps entgegentreten, die die Menschheit vernichten wollen. Der Kampf beginnt im Sommer 2019.

Watch Saint Seiya: Knights of the Zodiac on Netflix:

https://www.netflix.com/in/title/8018…#Netflix#SaintSeiyaKnightsoftheZodiac#SaintSeiya

About Netflix:Netflix is the world’s leading internet entertainment service with 130 million memberships in over 190 countries enjoying TV series, documentaries and feature films across a wide variety of genres and languages. Members can watch as much as they want, anytime, anywhere, on any internet-connected screen. Members can play, pause and resume watching, all without commercials or commitments.

Stan Lee meets the Real Tony Starks at Legacy Effects

Legendary Marvel character creator Stan „The Man“ Lee visits the Creature FX magicians at Legacy Effects to learn how they help his comic book characters leap out of the pages of comic books and onto movie screens all around the world.

Paramount Pictures Film SCREENING: BUMBLEBEE

In Zusammenarbeit mit Paramount Pictures Germany darf INDAC jeweils 2-3 Animations-/VFXschaffende zu den Presse-Screenings des Films „BUMBLEBEE“ einladen.

Die Vorführungen finden statt in Köln, Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt und München

Die Teilnehmer verpflichten sich obligatorisch, eine Filmkritik für den INDAC Blog zu verfassen, die zeitnah um den Filmstart auf dem INDAC-Blog veröffentlicht wird. Details weiter unten!

Nur auf INDAC.org gemäß der neuen DSGVO registrierte Mitglieder der deutschen Animations- und VFX Community können sich für die Teilnahme an den Screenings bewerben.

Der Film wird in OV & 3D gezeigt. Die Filmlänge beträgt 113 Minuten.

Kinostart: 20. Dezember 2018

im Verleih von Paramount Pictures Germany



REGIE Travis Knight

DREHBUCH Christina Hodson

DARSTELLER Hailee Steinfeld, John Cena, Pamela Adlon, Stephen Schneider,

Jorge Lendeborg Jr., Jason Drucker, Kenneth Choi, Ricardo Hoyos u.a.

PRODUZENTEN Michael Bay & Lorenzo di Bonaventura

AUSFÜHRENDE PRODUZENTEN Steven Spielberg, Brian Goldner, Mark Vahradian, Chris Brigham

 

Kinostart: 20. Dezember 2018
Im Verleih von Paramount Pictures Germany

 

Im Jahr 1987 versteckt sich das mysteriöse Maschinenwesen Bumblebee in der Gestalt eines alten VW Käfers auf dem Schrottplatz einer kleinen kalifornischen Küstenstadt. Kurz vor ihrem 18ten Geburtstag und auf der Suche nach ihrem Platz im Leben, findet die rebellische Charlie (Hailee Steinfeld) den kaputten und kampfgeschwächten Bumblebee. Mit mechanischem Geschick beginnt sie ihn zu reparieren und lernt schnell, dass es sich keineswegs nur um eine alte Schrottmühle handelt …

Inszeniert wurde BUMBLEBEE vom Oscar®-nominierten Regisseur Travis Knight, der seine Karriere als Animations-Spezialist begann und bei Filmen wie „Die Boxtrolls“ und „Coraline“ seinen unglaublichen Phantasiereichtum und seine Liebe zum Detail spielen ließ. Nach seinem Regiedebüt mit „Kubo: Der tapfere Samurai“ beweist er nun mit BUMBLEBEE sein besonderes Gespür für einzigartige Geschichten, die überraschen, bewegen und phänomenal unterhalten. Nichts Geringeres als „für Bumblebees Geschichte eine Balance zwischen Licht und Schatten, Intensität, Wärme, Humor und Liebe zu finden“ hat er sich nun für seinen ersten Live-Action-Film vorgenommen. Neben dem unnachahmlichen gelb-schwarzen Transformer spielen in den Hauptrollen: Hailee Steinfeld („Pitch Perfect 2-3“, „True Grit“), Wrestling-Star John Cena („Der Sex Pakt“, „Daddy’s Home 2: Mehr Väter, mehr Probleme!“), Pamela Adlon („Californication“) sowie u.a. Stephen Schneider („Broad City“), Jorge Lendeborg Jr. („Spider-Man: Homecoming“), Jason Drucker („Gregs Tagebuch: Böse Falle!“), Kenneth Choi („American Crime Story“) und Ricardo Hoyos („Degrassi: Next Class“).

 

Bitte meldet Euch bis zum 09. Dezember 2018, 20 Uhr Abends verbindlich an! Überlegt, ob Ihr auch wirklich zu den angegebenen Termine Zeit habt!

Private Begleitungen sind nicht gestattet.

Wir möchten Sie im Namen des Kinopublikums herzlich bitten, in Ihren Filmbesprechungen Spoiler zu vermeiden, d.h. keine wesentlichen Handlungsstränge oder das Ende des Films zu verraten.

Teilnahmeregelungen:

  1. Teilnehmen an den Screenings und Events dürfen nur Personen, die sich gemäß der neuen DSGVO auf dem INDAC Blog als Mitglied eingetragen haben.
  2. Wer sich für ein Screening oder Event anmeldet, hat vorher geprüft, ob für ihn oder sie tatsächlich die Möglichkeit besteht, am Screening teilzunehmen. Wer sich danach ohne Grund abmeldet, wird für das nächste Screening gesperrt.
  3. Wer im Nominierungsprozess dann einen der Plätze zugesprochen bekommt, hat 24 Stunden Zeit dies emailtechnisch zu bestätigen nach der Bekanntgabe der Nominierungen. Bleibt diese Bestätigungsmail aus, wird der Platz anderweitig vergeben.
  4. Wer danach 24 oder weniger Stunden vor dem Screening die Teilnahme am Screening absagen muss, kann dies ab jetzt nur noch per Telefonat tun – die entsprechende Telefonnummer lautet 0176 9932 9757, also entweder mir direkt mitteilen oder auf die Mailbox sprechen.
  5. Wer die Teilnahme am Screening dann nicht wahrnimmt, ohne abgesagt zu haben, wird von weiteren Teilnahmen an Events und Screenings auf unbestimmte Zeit ausgeschlossen.
  6. Wer keine INDAC Kritik für den Blog ohne Rücksprache mit mir abliefert ohne sein Verhalten plausibel zu begründen, wird ebenfalls für weitere Teilnahmen an Screenings und Events auf unbestimmte Zeit gesperrt.
  7. Wer darüber hinaus gegen die obigen Auflagen in irgendeiner Form verstößt oder die jeweiligen Vorgaben des Verleihs in Sachen Embargo oder ähnlichem in irgendeiner Form missachtet, wird auf unbestimmte Zeit für weitere Events und Screenings gesperrt.

Wir möchten Sie darüber informieren, dass es umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen geben wird. Bitte seien Sie rechtzeitig vor Ort.

Bitte beachten: Mobiltelefone, Kameras und sonstige Aufnahmegeräte müssen an der Garderobe abgegeben werden.

Darüber hinaus möchten wir Sie informieren, dass es umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen geben wird und die Vorführungen überwacht werden, um illegale Aufnahmen zu verhindern.

Mit Ihrer Teilnahme an dieser Vorführung erklären Sie sich mit der Kontrolle durch das Sicherheitspersonal einverstanden. Sie erklären sich außerdem einverstanden, dass Sie keinerlei elektronische Geräte in den Kinosaal mitbringen. Durch Ihre Teilnahme sind Sie außerdem mit dem Durchsuchen Ihrer persönlichen Dinge und Ihrer Person nach elektronischen Geräten einverstanden. Sollten Sie versuchen ein elektronisches Gerät mitzunehmen, wird Ihnen der Zutritt verweigert. Sollten Sie versuchen, ein elektronisches Gerät während der Vorführung zu benutzen, werden Sie sofort des Kinosaals verwiesen und das Gerät sowie sein Inhalt werden von uns einbehalten. Jede Aufnahme während der Filmvorführung und auch jeder Versuch wird zur Anzeige gebracht.

Wir bitten um Ihr Verständnis und rechtzeitiges Erscheinen, damit die o.g. Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt werden können.


Die Vorführungen finden statt in KÖLN, BERLIN,  DÜSSELDORF, HAMBURG, FRANKFURT und MÜNCHEN .(Der Film wird in der amerikanischen Original Fassung gezeigt. )
Der Eintritt ist frei. Die Teilnehmer verpflichten sich, eine kurze Kritik zum Filmstart für den INDAC Blog zu verfassen und die Vorgaben der Pressebetreuung vor Ort zu beachten (Sperrfristen, keine Geräte mit Speichermedium im Kinosaal etc. )

Wir werden unter allen Einsendern die Plätze vergeben und Euch dann das entsprechende Kino mitteilen, wo die Vorführung stattfinden wird!

Meldet euch hier für das Screening an. Anmeldeschluss ist der 09. Dezember 2018, 20 Uhr Abends

Dieser Inhalt ist nur für Mitglieder einsehbar. Du bist Mitglied dann logge dich bitte ein.
 

Universal Film SCREENING: MORTAL ENGINES: KRIEG DER STÄDTE

In Zusammenarbeit mit Universal Pictures International  Germany darf INDAC jeweils 2-3 Animations-/VFXschaffende zu den Presse-Screenings des Films „Mortal Engines: Krieg der Städte“ einladen.

Die Vorführungen finden statt in Köln, Berlin, Hamburg und München

Die Teilnehmer verpflichten sich obligatorisch, eine Filmkritik für den INDAC Blog zu verfassen, die zeitnah um den Filmstart auf dem INDAC-Blog veröffentlicht wird. Details weiter unten!

Nur auf INDAC.org gemäß der neuen DSGVO registrierte Mitglieder der deutschen Animations- und VFX Community können sich für die Teilnahme an den Screenings bewerben. Der Film wird in der deutschen Fassung gezeigt!

Kinostart: 13. Dezember 2018

im Verleih von Universal Pictures International Germany

Besetzung: Hugo Weaving, Hera Hilmar, Robert Sheehan, Jihae, Ronan Raftery, Leila George, Patrick Malahide and Stephen Lang

Regie: Christian Rivers

Drehbuch: Fran Walsh, Philippa Boyens, Peter Jackson

Nach den Romanen von: Philip Reeve

Filmlänge: ca. 128 Minuten // deutsche Fassung

Vor Hunderten von Jahren verwüstete eine gewaltige Katastrophe die Erde, doch die Menschheit hat sich ihrer neuen Umgebung längst angepasst. Gigantische Metropolen auf Rädern erhoben sich aus den Trümmern der untergegangenen Zivilisation. Auf der Suche nach den letzten Ressourcen fahren sie über die verdörrte Steppe und verschlingen gnadenlos die kleineren Städte. Zu den großen Metropolen gehört auch London als einer der gewaltigsten rollenden Kolosse. In diesem unerbittlichen Kampf trifft der unscheinbare Tom Natsworthy (Robert Sheehan) in einer schicksalshaften Begegnung auf die gefährliche Flüchtige Hester Shaw (Hera Hilmar) – zwei Gegensätze prallen aufeinander, zwei Menschen, deren Wege einander nie hätten kreuzen sollen. Sie schmieden eine überraschende Allianz, die über den Fortgang der Menschheitsgeschichte bestimmen könnte.
Mit MORTAL ENGINES: KRIEG DER STÄDTE präsentiert Produzent und Oscar®- Preisträger Peter Jackson (die Trilogien Der Herr der Ringe und Der Hobbit) eine ebenso faszinierende wie erschreckende Zukunft. Der ebenfalls mit einem Oscar® prämierte Spezialeffekte-Künstler Christian Rivers (King Kong) inszeniert den epischen Abenteuerfilm nach einem Drehbuch der dreifachen Oscar®-Gewinner Peter Jackson, Fran Walsh und Philippa Boyens. Für Universal Pictures und MRC adaptierten sie die mehrfach preisgekrönte Romanserie von Philip Reeve, die 2001 in den USA bei dem Verlag Scholastic erschienen ist.

Bitte meldet Euch bis zum 09. Dezember 2018, 20 Uhr Abends verbindlich an! Überlegt, ob Ihr auch wirklich zu den angegebenen Termine Zeit habt!

Private Begleitungen sind nicht gestattet.

Wir möchten Sie im Namen des Kinopublikums herzlich bitten, in Ihren Filmbesprechungen Spoiler zu vermeiden, d.h. keine wesentlichen Handlungsstränge oder das Ende des Films zu verraten.

Bitte beachten Sie auch die Sicherheitshinweise weiter unten. Vielen Dank.

Teilnahmeregelungen:

  1. Teilnehmen an den Screenings und Events dürfen nur Personen, die sich gemäß der neuen DSGVO auf dem INDAC Blog als Mitglied eingetragen haben.
  2. Wer sich für ein Screening oder Event anmeldet, hat vorher geprüft, ob für ihn oder sie tatsächlich die Möglichkeit besteht, am Screening teilzunehmen. Wer sich danach ohne Grund abmeldet, wird für das nächste Screening gesperrt.
  3. Wer im Nominierungsprozess dann einen der Plätze zugesprochen bekommt, hat 24 Stunden Zeit dies emailtechnisch zu bestätigen nach der Bekanntgabe der Nominierungen. Bleibt diese Bestätigungsmail aus, wird der Platz anderweitig vergeben.
  4. Wer danach 24 oder weniger Stunden vor dem Screening die Teilnahme am Screening absagen muss, kann dies ab jetzt nur noch per Telefonat tun – die entsprechende Telefonnummer lautet 0176 9932 9757, also entweder mir direkt mitteilen oder auf die Mailbox sprechen.
  5. Wer die Teilnahme am Screening dann nicht wahrnimmt, ohne abgesagt zu haben, wird von weiteren Teilnahmen an Events und Screenings auf unbestimmte Zeit ausgeschlossen.
  6. Wer keine INDAC Kritik für den Blog ohne Rücksprache mit mir abliefert ohne sein Verhalten plausibel zu begründen, wird ebenfalls für weitere Teilnahmen an Screenings und Events auf unbestimmte Zeit gesperrt.
  7. Wer darüber hinaus gegen die obigen Auflagen in irgendeiner Form verstößt oder die jeweiligen Vorgaben des Verleihs in Sachen Embargo oder ähnlichem in irgendeiner Form missachtet, wird auf unbestimmte Zeit für weitere Events und Screenings gesperrt.

Wir möchten Sie darüber informieren, dass es umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen geben wird. Bitte seien Sie rechtzeitig vor Ort.

Bitte beachten: Mobiltelefone, Kameras und sonstige Aufnahmegeräte müssen an der Garderobe abgegeben werden.

Darüber hinaus möchten wir Sie informieren, dass es umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen geben wird und die Vorführungen überwacht werden, um illegale Aufnahmen zu verhindern.

Mit Ihrer Teilnahme an dieser Vorführung erklären Sie sich mit der Kontrolle durch das Sicherheitspersonal einverstanden. Sie erklären sich außerdem einverstanden, dass Sie keinerlei elektronische Geräte in den Kinosaal mitbringen. Durch Ihre Teilnahme sind Sie außerdem mit dem Durchsuchen Ihrer persönlichen Dinge und Ihrer Person nach elektronischen Geräten einverstanden. Sollten Sie versuchen ein elektronisches Gerät mitzunehmen, wird Ihnen der Zutritt verweigert. Sollten Sie versuchen, ein elektronisches Gerät während der Vorführung zu benutzen, werden Sie sofort des Kinosaals verwiesen und das Gerät sowie sein Inhalt werden von uns einbehalten. Jede Aufnahme während der Filmvorführung und auch jeder Versuch wird zur Anzeige gebracht.

Wir bitten um Ihr Verständnis und rechtzeitiges Erscheinen, damit die o.g. Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt werden können.


Die Vorführungen finden statt in KÖLN, BERLIN, HAMBURG und MÜNCHEN .(Der Film wird in der deutschen Fassung gezeigt. )
Der Eintritt ist frei. Die Teilnehmer verpflichten sich, eine kurze Kritik zum Filmstart für den INDAC Blog zu verfassen und die Vorgaben der Pressebetreuung vor Ort zu beachten (Sperrfristen, keine Geräte mit Speichermedium im Kinosaal etc. )

Wir werden unter allen Einsendern die Plätze vergeben und Euch dann das entsprechende Kino mitteilen, wo die Vorführung stattfinden wird!

Meldet euch hier für das Screening an. Anmeldeschluss ist der 09. Dezember 2018, 20 Uhr Abends

Dieser Inhalt ist nur für Mitglieder einsehbar. Du bist Mitglied dann logge dich bitte ein.

Der INDAC Film-Adventskalender Tag 8: The Bear’s Christmas

This short cartoon tells the story of a bear who didn’t believe in Christmas. His main problem with this most magical of holidays? Too many Santas. How would he ever recognize the real one? Alone, out of a job, he goes to drown his sorrows, but back in his lonely room, for all his doubts, the Christmas spirit makes a surprise call.

Directed by Hugh Foulds – 1974

Münchner Filmwerkstatt e.V.: STORYBOARD ZEICHNEN am 16. und 17. März 2019

Seit es Filme gibt, gibt es Storyboards. Siegmar Warnecke, Storyboard-Artist für Filme wie „Die Wilden Hühner“ oder „Deutschland 09“, vermittelt an diesem Wochenende, was diese Zeichnungen und Grafiken eigentlich sind und wie sie helfen, die eigene filmische Vision zu stärken und umzusetzen. Durch Grundlagenvermittlung und vor allem mit vielen praktischen Übungen lernen die Teilnehmer elementare Darstellungsformen von Raum und Körper zeichnerisch umzusetzen und wichtige Informationen wie Kamerabewegungen sekundenschnell visualisieren und kommunizieren zu können.

Kursleitung:
Siegmar Warnecke Absolvent der Spielfilmabteilung der Hochschule für Fernsehen und Film in München, arbeitet als Regisseur, Dehbuchautor und Storyboard Artist. Für diverse Kino- und Fernsehproduktionen realisierte er Storyboards und Concept Illustrationen (u.a. „Bibi Blocksberg“, „Die Wilden Hühner“, „Deutschland 09“). Darüber hinaus gibt er Workshops in zum Storybased Product Development u.a. für BMW und Pilotfish.
www.filmseminare.de/storyboard

16. und 17. März 2019, 10-18 Uhr

Dozent(en): Siegmar Warnecke Ort: afk tv, München Veranstalter: Münchner Filmwerkstatt e.V.Jetzt für diesen Termin anmelden! Teilnehmerbeitrag: 270,00 € (Bei Zahlungseingang bis zum 01.03.2019 ermäßigt auf 220,00 €)

Mit herzlichen Grüßen aus der Filmwerkstatt,

Velina Chekelova, Alex Avramovic & Sascha Komisarova

Dreamworks sucht…

Looking for a new role in the new year? I’m looking to fill these two Coordinator positions…. If you are interested, please apply today! Feature Production Coordinator (Story): https://lnkd.in/gQch3Gb Resource Management Coordinator: https://lnkd.in/gxKV9Dh All of our other current openings can be found by visiting: https://lnkd.in/gkmF4t4

Disney 2018 Summer CG & Art Interns: „Voilà“

The Talent Development program gives interns an opportunity to work with mentors to refine their skills and understand how we make films. Our 2018 Summer CG & Art Interns collaborated to create „Voilà.“

Voilà – 2018 Summer Interns

Walt Disney Animation Studios' 2018 Summer CG & Art Interns collaborated to create this lovely short "Voilà." Congrats to all who worked on it!

Gepostet von Oh My Disney am Mittwoch, 5. Dezember 2018

Stuttgart: Mackevision sucht…

Francesco Faranna wrote:

I’m looking for FREELANCE artists in different roles for TV-shows and commercial projects! Starting asap here in Stuttgart. Must be able to work in Germany. Please message me if you’re interested in cars, creatures and spaceships! Be part of our growing, outstanding team and enjoy a nice workplace with incredible coffee 🙂

Avengers – Offizieller Trailer (american/german) | Marvel HD



AVENGERS –
Das Ende ist ein Teil des Weges!
Regie: Anthony und Joe Russo

Deutscher Kinostart: 25. April 2019
Im Verleih von Walt Disney Studios Motion Pictures Germany
auch in Disney Digital 3D™

ALITA: BATTLE ANGEL | AMBUSH ALLEY CLIP | 2019

Kontakt

Wir sind erreichbar! Seid nicht schüchtern, schreibt uns oder schickt uns eine Zeichnung.