5. März 2020 Johannes Wolters

Stuttgart: Projektauswahl für die Animation Production Days steht: 50 Projekte aus 19 Ländern sind dabei

Pressemitteilung, Stuttgart, 4. März 2020

Bild: „Carmilla“ von Valerie Neumaier

50 Projekte aus 19 verschiedenen Ländern hat die Jury für die 14. Ausgabe der Animation Production Days (APDs) in Stuttgart ausgewählt. Am 7. und 8. Mai werden die Produzent*innen in der Stuttgarter L-Bank in vorab geplanten One-on-One Meetings über Koproduktions- und Finanzierungsmöglichkeiten für diese Projekte verhandeln. Eingereicht wurden insgesamt 80 Projekte verschiedenster Formate. Die APDs sind die wichtigste Businessplattform für Animation in Deutschland und finden im Rahmen des Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart und der FMX Conference on Animation, Effects, Games and Immersive Media statt. Rund ein Drittel der hier in den vergangenen Jahren vorgestellten Projekte sind mittlerweile erfolgreich produziert worden.

„Gottfried“ by Alexander Gellner

Auffällig viele eingereichte Projekte beschäftigen sich mit Umwelt- und Klimathemen, oft in dystopischen Szenarien, auch Genderthemen und historisch-politische Sujets sind vertreten und spiegeln deutlich die gegenwärtigen gesellschaftlichen Diskussionen wider. Darüber hinaus gibt es Action-, Comedy- und zahlreiche Fantasystoffe. Von Puppentrick über handgezeichnete 2D-, 3D- CGI- und Hybridprojekte bis hin zu Anima-Doc-Formaten sind alle Techniken und Genres der Animation vertreten. Rund 60 Prozent der ausgewählten Stoffe wurden für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren entwickelt, 20 Prozent für Vorschulkinder und weitere 20 Prozent für Teenager oder Erwachsene. Von den 50 ausgewählten Projekten kommen 18 aus Deutschland. Dänische Produktionsfirmen sind mit sieben Projekten erneut stark vertreten, es folgen Frankreich und Belgien. Das Gesamtproduktionsvolumen der ausgewählten Projekte liegt bei rund 170 Millionen Euro.

Allein 30 Projekte wurden für das begehrte APDs Talent-Programm eingereicht, zehn davon wurden für eine Teilnahme ausgewählt. Die APDs vergeben dieses Jahr insgesamt 16 kostenlose Akkreditierungen für herausragende junge Talente. Sie bekommen bei den APDs die Gelegenheit, ihre Ideen mit erfahrenen Branchenexpert*innen zu diskutieren, Kontakte aufzubauen und Kooperationspartner für ihre Projekte zu finden. Über die Kooperation mit dem europäischen Trainingsprogramm Animation Sans Frontières hat sich in diesem Jahr das Projekt „Tales of Zale“ von Sif Savery aus Dänemark für die Teilnahme am APDs Talent-Programm qualifiziert.

Eine Übersicht aller ausgewählten Projekte findet sich auf der APD-Website unter:

https://www.animationproductiondays.de/projekte-2020/

Die Anmeldung für das Investor Programm läuft noch bis zum 6. März 2020

Programmeinkäufer*innen, Investor*innen und potenzielle Ko-Produzent*innen können bei den APDs neue, spannende Projekte finden, Nachwuchstalente treffen und den Produzent*innen Feedback zu den Anforderungen der verschiedenen europäischen Märkte geben. Zahlreiche nationale und internationale Sender und Vertriebe werden dabei sein. Blue Zoo Rights, Canal+, Cloudco Entertainment, Entertainment One, Ferly, France Télévisions, Hopster, Jetpack Distribution, Kidjo, Kids First, Koch Films, LevelK ApS, MFA+ FilmDistribution, Motion Pictures Entertainment, Netflix, Newen Distribution, Nickelodeon International, Pink Parrot Media, Radiotelevisione Italiana (RAI), SilkWayFilms, Sola Media, Sony Pictures Television, Studio 100, Studio Hamburg Enterprises GmbH, Südwestrundfunk (SWR/ARD), Superights Invest, RTL Disney Fernsehen / SUPER RTL, The Walt Disney Company GmbH, Tokyopop, WarnerMedia, WildBrain, Wild Bunch, Finnish Broadcasting Company (YLE), Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) und Zodiak Kids haben sich bereits angekündigt. Nationale und internationale Förderinstitutionen werden ebenfalls dabei sein. Die Anmeldefrist für Investoren und Finanziers läuft noch bis zum 6. März.

Noch bis zum 15. März Bewerbung für den Trickstar Business Award möglich

Alle für die APDs ausgewählten Projekte sind eingeladen, sich für den Trickstar Business Award zu bewerben. Der mit 7.500 € dotierte Preis wird 2020 bereits zum vierten Mal durch das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS) vergeben. Auch Unternehmen mit einem innovativen Geschäftsmodell können sich – unabhängig von einer Teilnahme an den APDs – für den Award bewerben. Die Bewerbungsfrist wurde bis zum 15. März verlängert. Das Anmeldeformular sowie das ausführliche Reglement gibt es auf der Website des ITFS (https://www.itfs.de/branche/call-for-entries/)

Über die Animation Production Days:

Die Animation Production Days (APDs) sind ein Joint Venture des Internationalen Trickfilm-Festivals Stuttgart und der FMX Conference on Animation, Effects, Games and Immersive Media. Alle drei Veranstaltungen finden zeitgleich in Stuttgart statt. Gemeinsame Veranstalter der APDs sind die Film- und Medienfestival gGmbH und die Filmakademie Baden-Württemberg. Förderpartner der APDs sind das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, das Creative Europe MEDIA Programm der EU, die Filmförderungsanstalt (FFA) und die MFG Baden-Württemberg.

, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen