20. April 2018 Johannes Wolters

BERLIN, LOLA FESTIVAL am Samstag, 21. April im HAUS UNGARN: Trixter, Scanline, Chimney, Mackevision und Rise FX stellen ihre Arbeit an „Jim Knopf“ vor

Eintritt frei, Anmeldung per Email obligatorisch:

Bei den LOLA VISIONEN gibt es diesen Samstag am 21.4. von 15 bis 19 Uhr einen Workshop zur Entstehung der Welt „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“. Chimney, Mackevision, RiseFX, Scanline & Trixter stellen jeweils in einem Block die Erschaffung ihrer Welt vor.

Die Veranstaltung ist frei zugänglich für alle Interessierten, man muss sich aber anmelden unter antwort@deutsche-filmakademie.de
Haus Ungarn | Karl-Liebknecht-Straße 9 | Berlin Alexanderplatz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.