10. Dezember 2020 Johannes Wolters

Brotfabrik Berlin / ONLINE: Ortsbegehung – Walk With Me: Experimentelle Animationsfilme aus Österreich – 21.12.-22.12. von 18 bis 18 Uhr

Ortsbegehung – Walk With Me: Experimentelle Animationsfilme aus Österreich

Österreich 1988 bis 2019 | 81 Minuten | R: diverse | Animationsfilme

Das von Marie Ketzscher anlässlich des 35.jährigen Bestehens von Asifa Austria zusammengestellte Programm versammelt 14 Filme, die den Zuschauer*innen neue Orte erschließen – innere und äußere Räume, durch die aktive Begehung und die Kontemplation, mittels unterschiedlicher Animationstechniken. Kirchenschiffe, grüne Wiesen, eine Gerade aus Pixeln… Es sind Räume, die hypnotisch anziehen oder das Hineingehen unmöglich machen. Eine Reise für 2020. Gezeigt werden:

1) Fragmented (2017) von Anne Zwiener,
2) Raumfahrt (1989) von Renate Kordon,
3) Nozizeptor (2013) von Mariela Schöffmann,
4) Der Mensch mit den modernen Nerven (1988) von Stefan Stratil und Bady Minck,
5) Linz/Stadtpfarrkirche (2019) von Edith Stauber,
6) Theresia (2013) von Thomas Steiner,
7) Tinamv1 (2011) von Adnan Popovic,
8) Rhythmus 94 (1994) von Thomas Renoldner,
9) Wegstücke (2016) von Evelyn Kreinecker,
10) Ex Terrat (2016) von Reinhold Bidner,
11) Exhaustibility (2012) von Eni Brandner,
12) Romalido (2009) von Norbert Trummer,
13) First and Foremost (2016) von Veronika Schubert sowie
14) Vienna Hit (2019) von Anna Vasof.

Das Kurzfilmprogramm findet online und kostenlos auf Vimeo statt. Interessierte erfragen bitte einen Zugangscode zum Programm bei der Kuratorin Marie Ketzscher unter marie@berliner-filmfestivals.de an. Sie wird die Bestätigung und den Code dann am 21.12. (nicht vorher!) verschicken.

Das Programm ist vom 21.12.-22.12. von 18 bis 18 Uhr abrufbar.

Mit der Unterstützung des Österreichischen Kulturforums Berlin!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen