14. Dezember 2017 Johannes Wolters

Creating Worlds: FMX 2018, 24. bis 27. April, Stuttgart

FMX 2018
Conference on Animation, Effects, Games and Immersive Media
24. bis 27. April, Stuttgart

Ludwigsburg, 14. Dezember 2017. Creating Worlds lautet das Thema der FMX 2018 – Conference on Animation, Effects, Games and Immersive Media. Für das Konferenzprogramm lassen sich bereits heute mit Phil Tippett (Tippett Studio) und David Sproxton (Aardman Animations) zwei erstklassige Referenten ankündigen.

Arrow FMX 2018 Thema Creating Worlds

Mit Creating Worlds blickt die FMX 2018 über die produktionsbezogenen und technischen Aspekte der Medien- und Entertainmentbranche hinaus und erweitert sie auf das gesamte Spektrum des kreativen Prozesses, von der ersten zündenden Idee bis hin zur Kreation und Vermarktung einer Intellectual Property (IP).

Ausgehend vom Thema Creating Worlds beschäftigt sich die FMX 2018 in Präsentationen, Workshops, Masterclasses, Screenings und auf Ausstellungsflächen mit allen Aspekten der Animation, VFX, Games und immersiven Medien. Neben künstlerischen Vortragsreihen zu Concept Art, Sound Design und The Art of Animation präsentiert die FMX 2018 neueste Technologien aus den Bereichen Lighting & Rendering, Real-Time sowie bahnbrechende Simulations- und Visualisierungstechniken. Innovative Projekte aus den Bereichen VR, AR und 360° werden Teil des vielfältigen Programms sein, des Weiteren neue Tracks wie Characters & Creatures und World Building, businessbezogene Themenblöcke wie Managing Change sowie gesellschaftskritische Präsentationen zum Thema Social Impact.

Die Erfahrung der Referierenden soll das Publikum dazu inspirieren, neue Welten zu kreieren, Ideen zu entwickeln, Technologien zu erfinden und anzuwenden, Sounds zu formen, visuelle Effekte zu gestalten, Regie zu führen, zu produzieren, designen, animieren und zu coden, und schließlich ein Publikum zu finden und eine Marke zu schaffen.

Arrow Erste Highlights der FMX 2018

Visuelle Effekte und digitale Animationen eröffnen heutzutage nahezu grenzenlose Möglichkeiten. Doch bilden diese Entwicklungen lediglich die Spitze eines Eisbergs, dessen Fundamente einst von zahlreichen Pionieren geschaffen wurden.

Die Idee des FMX Tracks Then & Now – kuratiert vom freien Journalisten Ian Failes – ist es, diese Pioniere der visuellen Effekte und Animationen sowie ihre Arbeit vorzustellen, die immer noch beträchtliche Maßstäbe für die heutige Zeit setzt. Phil Tippett (Tippett Studio) ist einer dieser Pioniere im Bereich der visuellen Effekte. Seine Präsentation spannt den Bogen über vierzig Jahre seiner Arbeit in der VFX-Branche – von der Stop-Motion-Technik in den ersten Star Wars-Filmen über die bahnbrechenden digitalen Effekte in Jurassic Park und Starship Troopers bis hin zu aktuellen Projekten wie sein episches Herzensprojekt MAD GOD.

Trotz aller Digitalisierung ist Stop Motion im Animationsbereich aktueller denn je. Mit Shaun the Sheep haben Aardman Animations nicht nur eine außergewöhnlich charakteristische Knet-Animationswelt kreiert, sondern auch eine umfassende Intellectual Property und damit eine starke und beliebte internationale Marke. Über diesen Prozess referiert David Sproxton, einer der Gründer des britischen Animationsstudios.

Zudem können erste Partner und Studiobeteiligungen bekanntgegeben werden. Einer der ersten Main Partner der FMX 2018 ist das britische Studio Foundry. Für den FMX Marketplace haben sich bereits Golaem, Laubwerk, Mercenaries Engineering, Ranch Computing und RebusFarm angemeldet. Am Recruiting Hub werden die Teams von TRIXTER, The Mill und MPC teilnehmen.

Der Ticketverkauf der FMX 2018 startet am 12. Januar 2018 über die FMX-Webseite.


Tagged: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.