6. Oktober 2016 Johannes Wolters

Das DIAF in Dresden läd herzlich ein: Samstag, 8. Oktober, 15 Uhr: „Prinz Achmed und seine Dresdner Nachfahren“ + Workshops!

Hier gehts zur Webseite des DIAF!

Hier gehts zur Webseite der Staatsoperette Dresden mit den entsprechenden Hinweisen

Hier die Nachricht vom DIAF:

Liebe Freunde und Freundinnen des Animationsfilms,
wir möchten Sie sehr herzlich zur Vernissage unserer neuen Silhouettenausstellung „Prinz Achmed und seine Dresdner Nachfahren“ am Samstag, den 8. Oktober um 15 Uhr
in die Technischen Sammlungen Dresden, Junghansstraße 1-3, 01277 Dresden, einladen.

„Prinz Achmed und seine Dresdner Nachfahren“ ist eine Hommage an die Silhouettenanimationskunst. Originalfiguren, auch aus dem weltweit ersten abendfüllenden Animationsfilm „Die Abenteuer des Prinzen Achmed“ (Lotte Reiniger, 1926), farbenfrohe Hintergründe und andere Produktionsmaterialien bilden mit Fotos und Filmausschnitten einen Brückenschlag zwischen den historischen Pionieren Lotte Reiniger und Bruno J. Böttge und seinen Nachfolgern. Produktionen aus dem DEFA-Studio, Amateurfilme und aktuelle Verknüpfungen von traditioneller Silhouetten-animation und digitalen Techniken, wie sie im Mediahaus Kreischa von Jörg Herrmann entwickelt, produziert und einer Folge-generation weitergegeben werden, sind im Fokus der kleinen Präsentation innerhalb der DIAF-Dauerausstellung, welche vom 8. Oktober bis 13. November läuft. Im Anschluss wird die Dauerausstellung bis zum Jahresende wegen Umbauten geschlossen.

Nach der Vernissage besteht die Möglichkeit, um 18 Uhr die Filmvorführung „Die Abenteuer des Prinzen Achmed“ (Lotte Reiniger, 1926) mit Orchesterbegleitung in der Staatsoperette Dresden zu besuchen. Dafür wird für unsere Gäste um 17 Uhr ein Bustransfer von den Technischen Sammlungen in die Staatsoperette eingerichtet.

Wir bitten um eine Rückmeldung zu Ihrer Teilnahme unter kontakt@diaf.de, ob wir Sie an dem Tag begrüßen können und ob wir einen Platz für die Filmvorführung für Sie und evtl. Ihre Begleitung reservieren dürfen.

Filmstill © EUROPÄISCHE FILMPHILHARMONIE: „Die Abenteuer des Prinzen Achmed“, Lotte Reiniger, 1926

Hier die Workshop-Hinweise von der Staatsoperette in Dresden:

Schnippschnapp – und: Film ab!

Animationsfilm-Workshop – Ein Angebot für Kinder in den HerbstferienIn Kooperation mit dem Deutschen Institut für Animationsfilm e.V. (DIAF), Fantasia Dresden e.V. und dem Sächsischen Ausbildungs- und Erprobungskanal (SAEK) bieten wir einen besonderen Workshop für junge Filmemacher.

Bis zu 24 Kinder im Alter von 7 bis 11 Jahren können dabei selbst tätig werden: An den Tricktischen des Fantasia Dresden e.V. gehen sie ihre ersten Schritte auf dem Weg zum eigenen Animationsfilm. Außerdem zeigen Experten des DIAF den Kindern die neue Ausstellung »Prinz Achmed und seine Dresdner Nachfahren« in den Technischen Sammlungen Dresden.

Die Teilnehmer des Animationsfilm-Workshops besuchen an einem anderen Tag den berühmten Silhouettenfilm »Die Abenteuer des Prinzen Achmed« von Lotte Reiniger aus dem Jahre 1926. Das Orchester der Staatsoperette Dresden spielt dazu live die Originalmusik, die Wolfgang Zeller in engem Kontakt mit der Regisseurin eigens für diesen Film geschaffen hat.

DAS WORKSHOP-PAKET

Baustein 1:
Workshop im DIAF-Ausstellungsbereich in den Technischen Sammlungen und im Fantasia Dresden e.V.

Workshop-Termine:
11., 12., 13. oder 14. Oktober
Dauer vier Stunden,
variabel buchbar zwischen 9 Uhr und 17 Uhr

Baustein 2:
Film »Die Abenteuer des Prinzen Achmed«
mit Orchesterbegleitung in der Staatsoperette Dresden
(am alten Standort in Dresden-Leuben,
Pirnaer Landstraße 131, 01257 Dresden)

Vorstellungstermine:
Sa., 8. Oktober, 18:00 Uhr (Herbstferien)
So., 9. Oktober, 15:00 Uhr (Herbstferien)
Sa., 15. Oktober, 18:00 Uhr (Herbstferien)
So., 16. Oktober, 15:00 Uhr (Herbstferien)

Kosten: 7 € für das gesamte Paket (Workshop und Film)

Anmeldungen unter:
theaterpaedagogik@staatsoperette-dresden.de
Anmeldeschluss: 10. September 2016

 

Tagged: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.