23. Februar 2017 Johannes Wolters

Die INDAChs Kritik von Helena Barbie zu „A Cure for Wellness“ von Gore Verbinski

Review „ A Cure for Wellness

Der neue Psycho-Thriller von Gore Verbinski, ist ein seltsamer Film. Er ist großartig gemacht, jedes Bild ist bis ins kleinste Detail durchdacht. Ob Kamerabewegung, Farben, Design, die Komposition, er ist einfach schön. Genauso perfekt ist jeder Soundeffekt abgestimmt, und der Film zieht einen wirklich in seinen Bann. Somit merkt man die Filmlänge von 146 Minuten fast gar nicht. Denn die Geschichte hätte auch durchaus schneller erzählt werden können. Die Idee fängt so wunderbar gruselig an, ein geheimnisvolles Sanatorium, das mit Wasser die Leiden der modernen, überarbeiteten, reichen Welt heilt. Aber desto weiter die Geschichte voran schreitet, und desto weniger Geheimnisse offen bleiben, desto uninteressanter wird sie. Es ist leider sehr vorhersehbar und nach etlichen Wendungen verliert man den Schrecken und die ganze aufgebaute Furcht schwindet dahin. Vielleicht hätte es diesem Film gut getan etwas mehr von dem Mysterium beizubehalten, irgendwie baut der Film selbst Erwartungen auf, die er nicht erfüllt. Dennoch ist der Film durchaus einen Kinobesuch wert.

 

Tagged: ,

Comments (3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.