4. November 2017 Johannes Wolters

Die INDAChs Kritik von Mario Doll zu Marvels „THOR – TAG DER ENTSCHEIDUNG“

Donnergott Thor hat schon wesentlich bessere Zeiten in der Vergangenheit erlebt. Denn kurz nachdem er von Doctor Strange „entführt“ wird, muss er leider auch noch den Tod seines Vaters Odin verkraften. Bedauerlicherweise kommt hinzu, dass er und sein Bruder Loki sich von da an vor der Rache ihrer unliebsamen Schwester Hela (absolut Klasse: Cate Blanchett) in Acht nehmen müssen. Hela´s einziges Ziel ist es die Bürger von Asgard zu unterwerfen und sich selbst zur rechtmäßigen Königin zu ernennen. Da stören die beiden Brüder natürlich nur und tatsächlich behauptet sich Hela als überstarke Gegnerin und so bleiben Thor und Loki erstmal nur die Flucht mittels Teleportation. Aber selbst dies will nicht gelingen und wegen eines Teleportationslochs geraten beide auf den Müllplaneten Sakaar, der vom „Grandmaster“ (Jeff Goldblum) beherrscht wird. Dieser hat ein Faible für Gladiatoren-Kämpfe und so muss sich Thor auch noch gegen einen alten, großen, grünen Freund in der Arena behaupten…

Endlich wird der Hammer wieder geschwungen im dritten Teil von Marvel´s Held Thor. Kam der erste Teil noch sehr dunkel und der zweite Teil schon eher „Avengermäßig“ daher, ist der dritte Teil doch eher bunt wie ein Flummi. Der Film sprüht vor Witz und ist voll mit spaßigen Dialogen, coolen Ideen und knallbunter Optik. Die Hauptdarsteller Hemsworth, Hiddleston und Ruffalo zeigen erneut, dass die jeweiligen Rollen perfekt zu ihnen passen. Zudem hätte es mit Cate Blanchett als Antagonistin -meiner Meinung nach- absolut keine bessere Wahl geben können – sie spielt so herrlich arrogant, eiskalt, und böse, dass man sie einfach nur mögen muss 🙂 Und Jeff Goldblum als „Grandmaster“ ist eine zusätzliche wahre Augenfreude, denn auch hier musste ich wirklich oft über diesen Charakter schmunzeln. Kurz und bündig: der ganze Film ist einfach nur „göttlich“. Es ist wieder einmal unglaublich wie sich alles in das Marvel-Universum einfügt und die Geschichte um die Infinity Steine wieder etwas weiter gesponnen wird. Regisseur Waititi und seine vier (4!) Drehbuchautoren haben ganze Arbeit geleistet! Daher von mir: Daumen hoch und volle Punktzahl!
Mario Doll

Tagged: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.