3. April 2019 Johannes Wolters

Dresden: „Animierte Malerei – Gemälde als Filme“

Am Donnerstag, dem 11. April, um 15 Uhr eröffnet das DIAF im Rahmen des Filmfests Dresden die Exposition „Animierte Malerei – Gemälde als Filme“. Sieben Künstlerinnen und Künstler mit unterschiedlichen Themen und Handschriften, darunter Altmeister wie Witold Giersz (Polen), Alexander Petrov (Russland), Jochen Kuhn (Deutschland) und Georges Schwizgebel (Schweiz), treten in einen künstlerischen Dialog. Die Ausstellung zeigt, wie künstlerische Malereitechniken in die bewegte Form des Animationsfilms übertragen werden – eine der anspruchsvollsten Trickfilmmethoden überhaupt.

Mehr Informationen finden Sie/findet ihr hier: https://www.diaf.de/kino/sonderausstellung-animierte-malerei-gemaelde-als-filme/

Passend zur Sonderausstellung zeigt das DIAF beim Filmfest Dresden zwei Kurzfilmprogramme.

Animated 1: „Jochen Kuhn – zwischen Film und Kunst“, Samstag, 13. April, 15 Uhr;
Animated 2: „Animierte Malerei – Gemälde als Filme“, Donnerstag, 11. April, 21 Uhr und Sonntag, 14. April, 13 Uhr

Beide Programme laufen im Filmtheater Schauburg.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen