8. Oktober 2018 Johannes Wolters

Europa inspiriert junge Kreative – Der Preisträger des Projektwettbewerbs „Trickfilm für Europa“ steht fest!

http://www.shadi-adib.com/

Im April diesen Jahres rief die Film- und Medienfestival gGmbH mit freundlicher Unterstützung des Ministeriums der Justiz und für Europa einen Wettbewerb für einen Animationsfilm über Europa ins Leben. Baden-Württembergs Minister der Justiz und für Europa Guido Wolf und Dieter Krauß, Geschäftsführer der Film- und Medienfestival gGmbH, stellten den Projektwettbewerb „Trickfilm für Europa“ im Rahmen des Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart gemeinsam vor. Die Jury hat entschieden: gewonnen hat die Filmakademie-Absolventin Shadi Adib mit dem Trickfilmkonzept ‚Wie am Schnürchen‘.

Baden-Württembergs Europaminister Guido Wolf sagte: „Unser Ziel war es, Ideen für einen kurzen und unterhaltsamen Animationsfilm zu erhalten, der originell und kreativ für die europäische Idee wirbt. Der Trickfilm soll vor allem, aber nicht nur, junge Leute auf die Europäische Union und ihre Errungenschaften aufmerksam machen. Alle diese Kriterien erfüllt der Siegerentwurf: der Film erzählt künstlerisch und leicht eine schöne Geschichte. Ich freue mich schon jetzt auf das Endergebnis.“

„Ich freue mich sehr über den Siegerentwurf von Shadi Adib. Er setzt genau das um, was ich mit meiner Filmidee erreichen wollte: Auf unterhaltsame Weise jungen Leuten den europäischen Gedanken näherbringen und gleichsam das kreative Filmpotential in Baden-Württemberg fördern. Meine Fraktion und ich haben uns daher sehr gerne dafür eingesetzt, dass das Land die Durchführung des Wettbewerbs großzügig unterstützt“, so Claus Paal, einer der Initiatoren des Wettbewerbs und Mitglied im Landtag von Baden-Württemberg.

„Als Vertreter eines Festival, das in den letzten 25 Jahren nicht nur finanziell, sondern ideell und inhaltlich von Europa profitiert hat, freue ich mich sehr, dass wir den Wettbewerb realisieren konnten! Mit dem Projekt ‚Wie am Schnürchen‘ von Shadi Adib wurde ein sehr preiswürdiges Projekt ausgewählt, das den europäischen Gedanken auf universelle Weise zum Ausdruck bringt und den Trickfilmfans sicherlich gefallen wird“, so Prof. Ulrich Wegenast, künstlerischer Geschäftsführer der Film- und Medienfestival gGmbH.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.