26. Januar 2017 Johannes Wolters

Frankfurt: Einreichfrist zum Virtual Reality Wettbewerb beim Frankfurter Lichter Filmfest noch bis zum 31. Januar!

Ich leite eine Email an Euch weiter, die ich vom Frankfurter Lichter Filmfest erhielt mit der Bitte um Kenntnisnahme:

Lieber Johannes

Virtual Reality (VR), Cinematic VR und 360°-Video sind visuelle Darstellungsformen, die nicht nur seit der jüngsten Euphoriewelle die Phantasie der Menschen beflügelt. Die Technik, die durch eine Mischung von Stereoskopie und Bewegungserfassung das Gehirn des Betrachters überlistet und den Eindruck einer realen, persistenten Umgebung erzeugt, wird sich in den nächsten Jahren zweifelsfrei noch entscheidend weiterentwickeln.

Virtual Reality steht in einer langen Reihe narrativer Traditionen, und ist doch etwas gänzliches Neues. Denn als erstes Medium in der Geschichte hebt es die Grenze zwischen Erzähler und Publikum, zwischen Leinwand und Zuschauer auf und versetzt seine Betrachter direkt und unmittelbar an andere Orte. Literatur, Film und Theater können lediglich als Vorlagen für virtuelles Erzählen dienen, eine klare Form dafür gibt es noch nicht. VR hat die Chance, eine ganz neue mediale Kategorie zu werden, vorausgesetzt es gelingt Inhalte zu erschaffen, die über das reine Spektakel hinauswachsen.

Wir als Filmfestival, sehen uns mit in der Verantwortung, Ort und Bühne eines Diskurses über das neue Medium zu sein und bei der Suche nach neuen Formaten und Inhalten sowie der Präsentation und des gemeinsamen Erlebens virtueller Realität im Besonderen zu beteiligen. LICHTER möchte deshalb durch den Virtual Reality-Wettbewerb die Produktion, die Verbreitung sowie den Austausch narrativer Virtual Reality-Konzepte fördern.

Spielt Virtual Reality im Film bei den Animatoren eine Rolle? Falls ja würde ich dich gerne auf diesjährigen VR-Wettbewerb aufmerksam machen, für den das LICHTER FILMFEST bis zum 31. Januar 2017 Einreichungen annimmt. Der Gewinner darf sich über einen mit 1.000 € dotierten Geldpreis freuen.

LICHTER Filmfest ist ein Filmfestival in Frankfurt mit Schwerpunkt auf regionalen und internationalen Kurz- und Spielfilmen. Zur Feier des zehnjährigen Jubiläums im März 2017 wird das Programm durch einen komplett neuen Bereich erweitert VR soll durch einen Wettbewerb für 360° Filme und einer öffentlichen Vorführung einem breiten Publikum vorgestellt werden. Panels und Vorträge unterstützen dabei das Programm und zeigen das Potential von VR als aufstrebendes Medium.

Virtual Reality (VR), Cinematic VR und 360°-Video sind visuelle Darstellungsformen, die nicht nur seit der jüngsten Euphoriewelle die Phantasie der Menschen beflügelt. Die Technik, die durch eine Mischung von Stereoskopie und Bewegungserfassung das Gehirn des Betrachters überlistet und den Eindruck einer realen, persistenten Umgebung erzeugt, wird sich in den nächsten Jahren zweifelsfrei noch entscheidend weiterentwickeln.

Virtual Reality steht in einer langen Reihe narrativer Traditionen, und ist doch etwas gänzliches Neues. Denn als erstes Medium in der Geschichte hebt es die Grenze zwischen Erzähler und Publikum, zwischen Leinwand und Zuschauer auf und versetzt seine Betrachter direkt und unmittelbar an andere Orte. Literatur, Film und Theater können lediglich als Vorlagen für virtuelles Erzählen dienen, eine klare Form dafür gibt es noch nicht. VR hat die Chance, eine ganz neue mediale Kategorie zu werden, vorausgesetzt es gelingt Inhalte zu erschaffen, die über das reine Spektakel hinauswachsen.

Wir als Filmfestival, sehen uns mit in der Verantwortung, Ort und Bühne eines Diskurses über das neue Medium zu sein und bei der Suche nach neuen Formaten und Inhalten sowie der Präsentation und des gemeinsamen Erlebens virtueller Realität im Besonderen zu beteiligen. LICHTER möchte deshalb durch den Virtual Reality-Wettbewerb die Produktion, die Verbreitung sowie den Austausch narrativer Virtual Reality-Konzepte fördern.
Informationen über unser Festival, Programm und Teilnahmebedingungen findest Du hier:
http://www.lichter-filmfest.de/de/programm/virtual-reality.html

Falls Du glaubst, dass das für manche Indachse vielleicht interessant sein könnte, kannst Du gerne die Infos verbreiten 🙂

Tagged: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.