30. Oktober 2015 Johannes Wolters

Herzlichen Glückwunsch an Laura Lehmus!

Laura Lehmus hält stolz ihre Lola für AlieNation - eingerahmt von  Matthias von Lonski und Vera Lalyko

Laura Lehmus hält stolz ihre Lola für AlieNation – eingerahmt von Matthias von Lonski und Vera Lalyko

Freude über den Deutschen Kurzfilmpreis: In Ludwigsburg zeichnete Kulturstaatsministerin Grütters fünf Kurzfilme mit einer Goldenen „Lola“ aus. Nominiert waren 12 Filme in vier Kategorien.

Der Deutsche Kurzfilmpreis ist die wichtigste Auszeichnung für den Kurzfilm in Deutschland. In Ludwigsburg konnten sich fünf Filmteams über diese Auszeichnung freuen.

Prämiert wurden Filme in vier Kategorien: Spielfilm mit einer Länge zwischen 7 und 30 Minuten, Animationsfilm, Experimentalfilm und Dokumentarfilm. In der Kategorie Spielfilm bis 7 Minuten war kein Film nominiert worden. Auch in diesem Jahr wurde ein Sonderpreis für einen Film mit mehr als 30 Minuten Länge vergeben.

In der Kategorie Animation gewann:

AlieNation

Laura Lehmus‘ Animationsfilm „AlieNation“ gewann in der Kategorie Animationsfilm. Ein überaus unterhaltsamer Kurzfilm zum Thema Pubertät, urteilte die Jury.

preis

Hier der Link zu Laura Lehmus Studio und Website Larry Cooper

Und hier ein Ausschnitt aus dem Film:

Tagged: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.