19. Mai 2018 Johannes Wolters

Hier die INDAC Kritik von Petra Popescu zu Marvels „AVENGERS | INFINITY WAR“

„Perfectly balanced. As all things should be.“

Nach einem enttäuschenden zweiten Avengers Film und einem, wie ich finde eher wirren und freudlosen Captain America: Civil War, war ich fast schon bereit zuzugeben, dass sich bei mir ein leichter Superhelden Überdruss eingestellt hat. Doch Avengers 3: Infinity War hat mich eines besseren belehrt und ich muss eingestehen, der Film macht wirklich Spaß.

Die Handlung ist schnell zusammengefasst. Thanos gibt sich endlich als Bösewicht zu erkennen und um seinen finsteren Plan zu verfolgen, will er alle sechs Infinitiy Steine vereinen, deren Macht ihn unbesiegbar machen sollen. Zwei der Steine befinden sich auf der Erde, der Rest ist in der ganzen Galaxie verstreut und Thanos und seine CGI Schergen versuchen diese an sich zu reißen. Mit der Bedrohung konfrontiert, zögern die Marvel Helden nicht lange und nehmen den Kampf auf.

Nach 18 Filmen und 10 jährigem Bestehen der Marvel Studios, scheint die Aufgabe alle Helden in einem Film zu vereinen, eine schier unlösbare Aufgabe. Doch den Russo Brüdern gelingt diese logistische Meisterleistung scheinbar mühelos. Das Aufeinandertreffen der Figuren im Film ergibt Sinn, die etablierten Charaktere bleiben sich treu, Motivationen sind schlüssig und trotz der vielen Handlungsstränge und Schauplätze verliert man nie den Überblick.

Das Herzstück der Marvel Filme waren immer ihre Charaktere und auch in Infinity War sind die Interaktionen der Figuren wieder das Highlight des Filmes.
Die Helden wurden in neuen Gruppierungen clever kombiniert und es macht große Freude zu sehen, wie Figuren aus unterschiedlichen Filmen auf einander treffen. Die daraus resultierende Situationskomik und gutmütige Zankereien haben mir einige Lacher entlockt. Natürlich liegt der Fokus auf manchenFiguren mehr als auf anderen, was einige vielleicht enttäuschen mag, aber bei der schieren Masse an Superhelden, lässt sich das wohl nicht anders bewältigen.

Um auch ein bisschen Kritik zu üben, muss ich sagen, dass die Kampfsequenzen zwar wieder voller schöner Ideen stecken, aber gerade das große Finale wirkt doch etwas wuselig und zu stark in die Länge gezogen.
Auch gibt sich der Film viel Zeit und Mühe Thanos als nachvollziehbaren, fast sympatischen Bösewicht dazustellen, doch sein Gerede steht in keinem Maßstab zu seinen grausamen Taten, sein Plan ist einfach zu bizarr.

Alles in allem ist Avengers 3: Infinity War eine sehr gelungener Comic Superhelden Film, der spannend ist und Spaß macht, perfectly balanced, mit einem grandiosen Finale, dass einen sehnsüchtig auf Avengers 4 warten lässt.

Wie immer bis zum Ende sitzen bleiben, no spoilers und viel Spaß!

Schöne Grüße,
Petra Popescu

Tagged: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.