8. August 2018 Johannes Wolters

Hier Uwe Flades INDAC-Kritik zu Christopher McQuarries „Mission: Impossible FALLOUT“

Irgendwas mit Plutonium
Verfolgungsjagden in Paris hat man ja schon einige gesehen, bei MI:6 wird man nich nur an Ronin, sondern vor allem an die Mutter aller French Car Speedings erinnert: Claude Lelouch´s „Rendevouz“. Bei den musikfreien Fahrszenen unterlegt nur mit Motorengeheul, Reifenquietschen und Schlittersounds fängt der Film hier an, richtig Spass zu machen. Die Action versetzt generell auch den routinierten Binge Watcher in Entzücken, die Wendungen dagegen sind wie von einer Künstlichen Intelligenz Script Software zusammengebastelt. Eingestreute Witzchen zwischen dem immer sympathischen Ensemble reissen es hier raus und man hat letztendlich genau den No-Brainer Spass den man sich erhofft.
Viele Grüsse

 

Tagged: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.