2. September 2015 Johannes Wolters

Hitman Agent 47 – Kritik von Brigitta Encke

Der Film „Hitman-Agent 47“ ist definitiv ein Actionfilm für´s Auge.
Die Story ist klar strukturiert und zielstrebig erzählt, visuell wird
das Bild ästhetisch und fließend aufgebaut.
Dass der Regisseur Aleksander Bach ursprünglich aus der Werbung kommt,
überrascht daher wenig.
Rupert Friend als Agent 47 liefert eine glaubwürdige Performance
ab und überzeugt einmal mehr mit seiner darstellerischen Leistung.
Seine Co-Darsteller runden ergänzend das Gesamtbild ab.
Die Geschichte an sich regt  nicht unbedingt zum nachdenken an, der Film insgesamt hinterlässt
aber auf Grund des doch recht hohen visuellen Niveaus eindrucksvolle Bilder an die man sich
gut und gern erinnern kann.
Ein Film den man sich durchaus anschauen kann, nebst Popcorn und Bier.
——————————–
Brigitta Encke- Digital Artist,
arbeitet freiberuflich im Bereich von Film, CG und Animation.
Tagged: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.