8. November 2016 Johannes Wolters

INDAC SCREENING: „SING“ von Illumination/MacGuff – FRANKFURT, KÖLN, MÜNCHEN, LEIPZIG, STUTTGART, BERLIN, HAMBURG

In Zusammenarbeit mit Universal darf INDAC jeweils 5 Animationschaffende zu den Pressevorführungen des Films SING einladen

sing2

Das Publikum weltweit liebt die Helden der herausragenden Produktionen von Illumination Entertainment: Ich – Einfach unverbesserlich 1 und 2, die Minions und auch den Sommerhit 2016 Pets. Jetzt kommen weitere animierte Helden dazu, denn Illumination beschert uns SING zu den Weihnachtsfeiertagen: Ein Theater stellt die großartige Bühne für den mitreißenden Gesangscontest, der das Besondere in jedem zum Leuchten bringt. Die kunterbunte Welt von Sing wird ausschließlich von liebenswerten Tiercharakteren bevölkert, wie dem vornehmen Koala Buster Moon, dessen früher so schillerndes Theater kurz vor dem Ruin steht. Doch Buster ist ein ewiger Optimist, besser gesagt: ein echtes Schlitzohr, der einfach alles tun würde, um sein Lebenswerk zu retten. Deshalb nutzt er seine letzte Chance und veranstaltet die tierischste Casting-Show, die die Welt je gesehen hat. Unter den Wettbewerbern stechen fantastische Supertalente heraus: u.a. die Maus, die zuckersüß singt, es aber faustdick hinter den Ohren hat, das schüchterne Elefanten-Mädchen, dem auf der Bühne die Knie schlottern, die gestresste Mutter, der 25 kleine Ferkel am Rockzipfel hängen, der junge Gangster-Gorilla, der die kriminellen Machenschaften seiner Familie hinter sich lassen will, und das Punk-Rock-Stachelschwein, das es nicht länger mit seinem fiesen Freund aushält. Sie alle betreten die Bühne von Busters Theater mit dem gleichen Ziel: zu gewinnen und damit ihr Leben zu verändern. Wenn das nicht hit-verdächtig ist: SING präsentiert eine Vielzahl internationaler Tophits. Für Drehbuch und Regie der animierten Casting-Show zeichnet Garth Jennings (Der Sohn von Rambow, Per Anhalter durch die Galaxis) verantwortlich.

Website zum Film: http://www.sing-film.de/
Universal Pictures Germany auf Instagram: www.instagram.com/universalpicturesde
____________________________________________________________________________________________
Die Screenings finden in Frankfurt, Köln, München, Leipzig, Stuttgart, Berlin und Hamburg statt.

Der Eintritt ist frei. Die Teilnehmer verpflichten sich, eine kurze Kritik zum Filmstart für den INDAC Blog zu verfassen und die Vorgaben der Pressebetreuung vor Ort zu beachten (Sperrfristen, keine Geräte mit Speichermedium im Kinosaal etc. )

Wir werden unter allen Einsendern die Plätze vergeben und Euch dann das entsprechende Kino mitteilen, wo die Vorführung stattfinden wird! Der Film wird in der deutschen Fassung* und *3D* gezeigt.

Dieser Inhalt ist nur für Mitglieder einsehbar. Du bist Mitglied dann logge dich bitte ein.

 

, , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen