4. August 2016 Johannes Wolters

Neue Clustermanagerin nimmt Arbeit auf

Pressemitteilung der MFG Baden Württemberg zur Kenntnisnahme!

Stefanie Larson managt ab sofort das Animation Media Cluster Region Stuttgart | Rasanter Zuwachs: Vier Unternehmen und eine Filminstitution neu im AMCRS

Das von der MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg initiierte Animation Media Cluster Region Stuttgart (AMCRS) hat eine neue Clustermanagerin. Stefanie Larson hat jetzt die Aufgabe übernommen, Baden-Württembergs Ruf als Top-Standort im Bereich Visuelle Effekte und Animation zu festigen. Sie hat langjährige Erfahrung in der Markenkommunikation, lehrte an der Hochschule RheinMain in Wiesbaden im Masterstudiengang „Conceptual Design“ und hat sowohl an der Filmakademie Baden-Württemberg wie auch an der FMX Konferenz für Animation, Effekte, Games und Transmedia mitgewirkt. „Die außerordentliche Kompetenz der Clusterunternehmen im Südwesten nachhaltig zu vermarkten, ist für mich eine spannende Aufgabe“, sagt Stefanie Larson, „weil es darum geht, die Vielfalt und Leistungsfähigkeit der Beteiligten von den Hochschulen über die Dienstleister bis hin zu den hochqualifizierten VFX- und Animations­spezialisten sowohl national wie international zu vermitteln.“

Das AMCRS bestand bis vor wenigen Wochen aus 16 in Baden-Württemberg ansässigen Unternehmen und zwei Hochschulen. Aktuell ist es um vier weitere Firmen angewachsen, zum Teil internationale Player, die in Baden-Württemberg Niederlassungen gegründet haben: Scanline VFX, LAVAlabs, Seru und FFL. Und auch die Film- und Medienfestival gGmbH gehört jetzt – für das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart, den Animation Production Day und Raumwelten – dem AMCRS an. Um die Clustermitglieder gruppieren sich wiederum viele Kleinstunternehmen und regional verwurzelte Freelancer. Je nach Auftragslage finden bis zu 500 Artists Beschäftigung.

Die hier arbeitenden VFX-Spezialisten holten zahlreiche renommierte Auszeichnungen nach Baden-Württemberg. Darunter zwei Emmy Awards für die HBO-Serie „Game of Thrones“, an der auch die Stuttgarter Mackevision mitgewirkt hat. Deren Leiter des Bereichs VFX für Spielfilme Heiko Burkardsmaier freut sich sehr, „dass Stefanie Larson mit ihrer großen internationalen Erfahrung im Bereich der Kommunikation und Markenbildung das Clustermanagement des AMCRS übernommen hat. Wir sind überzeugt, dass wir gemeinsam mit ihr sowohl die Umsetzung unserer Ziele als auch die Kommunikation und die Wahrnehmung der Marke AMCRS national wie international erheblich ausbauen können.“

Kontakt:

Stefanie Larson

contact@amcrs.de

www.amcrs.de

Tagged: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.