11. April 2016 Johannes Wolters

Neues vom Fliewatüüt: Teaser Poster und Förderung von Teil 2

Die Neuverfilmung von Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt nach dem großartigen Kinderbuch von Boy Lornsen wirft so langsam seine Kinoschatten voraus.

Heute erreichte mich die Pressemeldung des Verleihs mit der Veröffentlichung des Teaser -Posters. Da heisst es:

„Wolfgang Groos („Die Vampirschwestern“, „Rico, Oskar und das Herzgebreche“) hat die beliebte Geschichte über ROBBI TOBBI UND DAS FLIEWATÜÜT nach dem gleichnamigen Erfolgsklassiker von Boy Lornsen mit internationalem Cast filmisch neu erzählt: Alexandra Maria Lara („Rubbeldiekatz“) und  Sam Riley („Control“) spielen als fieses Gangsterpaar an der Seite von Friedrich Mücke („Vaterfreuden“), Jördis Triebel („Emmas Glück“), Bjarne Mädel („Der Tatortreiniger“), sowie Roboter Robbi, Jungschauspieler Arsseni Bultmann („Der Nanny“) als Tobbi und „Wissen macht Ah!“-Moderator Ralph Caspers in seiner ersten Kinorolle. Der im Thienemann Verlag Stuttgart/Wien erschienene Roman wurde von Drehbuchautor Jan Berger („Der Medicus“) für das Kino zeitgemäß adaptiert.“

Zur Erinnerung: Die Charaktere des fiesen Gangsterpaars heissen Sharon Schalldämpfer und Brad Blutbad…., soviel zur zeitgemäßen Adaptierung des Kinderbuchklassikers. Die Trickeffekte kommen wohl, die Informationslage hier ist etwas unübersichtlich, aus Belgien. Jedenfalls erreicht der Film die deutschen Kinoleinwände am 15. Dezember, wir sind gespannt. Die Webseite zum Film http://robbitobbiunddasfliewatüüt.de

Interessant ist die Tatsache, dass der Film noch nicht das Licht der Welt erreicht hat, da bekommt die „Fortsetzung“,- verrückte deutsche Filmförderlandschaft-, bereits Filmförderung, .

Wir zitieren hier mal die Verlautbarung der FFA vom 23. März 2016:

FFA vergibt 335.000 Euro für Drehbuchförderung

Die FFA-Drehbuchkommission hat unter dem Vorsitz von Christine Berg in ihrer ersten Sitzung dieses Jahres 15 Drehbücher und zwei Treatments gefördert. Insgesamt lagen der Kommission 67 Anträge inkl. Widersprüche vor.

(…) Ebenfalls mit 25.000 Euro gefördert wird der Kinderfilm ROBBI, TOBBI UND DAS FLIEWATÜÜT 2 – DIE REISE INS MITTELALTER. Wie schon der erste Teil, der am 15. Dezember 2016 in den Kinos startet, stammt das neue Kinoabenteuer von Robbi und Tobbi aus der Feder von Jan Berger. Diesmal verschlägt es die beiden in ihrem technisch optimierten Fliewatüüt ins Mittelalter, wo sie auf König Hagen den Widerlichen und seinen Sohn Prinz Eckbert treffen. (…)

Ich wünsche mir natürlich, dass die Neuverfilmung erfolgreich und attraktiv wird, aber sollte man nicht erst einmal Start des ersten Films abwarten, bevor man einen zweiten in Auftrag gibt? Das wirft die Frage auf, ob in der bundesdeutschen Filmförderlandschaft Erfolg an der Kinokasse überhaupt noch eine Relevanz hat, oder?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.