11. September 2016 Johannes Wolters

REAKTIONEN ZUM 1. GEBURTSTAG DER NEUEN WEBSITE/BLOG VON INDAC.ORG. – GRÜSSE UND ANREGUNGEN VON Laurent Oumezinne, HAMBURG

Die Tage gratulierten hier schon Sabrina Wanie von Digitrick aus Potsdam  (Link),  Moritz Mayerhofer, Studio Nice, Berlin  (Link ),   Und die Grüße von Florian Fietz & Dominik Dröscher, Frankfurt (Link), Sonya Knyssok aus Bad Breisig (Link) –  Wolfram Kampffmeyer (Stuttgart) – Rike Trunzer (Hamburg) – Ceylan Beyoglu (Hamburg) – und hier nun Laurent Oumezinne (Hamburg):

Hallo Johannes,

Herzlichen Glückwunsch nachträglich zum INDAC Geburtstag und einen riesigen Dank an Dich und allen anderen Beteiligten für die tolle Arbeit die dahinter steckt!

Hier mein Feedback:

INDAC Website:

Super:
Information zu neuen Beiträgen über soziale Netzwerke
Screening Events und Menge
Screening Anmeldungsformular / Funktionalität
Job-Börse / Vermittlung und teilen von Reels, Such- und Angebotsanfragen
Regelmäßigkeit und Umfang der Beiträge

Interviews mit Persönlichkeiten, besonders gut das gefilmte Zoomania Interview –  mehr Video Interviews?
MasterclassIdeen:
Mitgliederseite ist toll und ich habe den Eindruck, daß viele nicht wissen was das eigene Profil alles bietet. Vielleicht dient hierzu eine E-mail an alle oder ein Blog Beitrag sein Profil zu vervollständigen, bzw die angebotenen Möglichkeiten noch einmal zu präsentieren?
Folgendes fand ich beim genauen hinschauen super:
– Tätigkeitsbeschreibung und Projekte
– LinkedIn link -> XING vielleicht auch anbieten?
– Website Link
– Gruppen – gute Idee, scheint aber nicht oft genutzt zu werden.
– Freundschaften mit Mitgliedern –  gute Idee, ich sehe aber nicht inwiefern man es nützlich ist, bzw Benutzerfreundlich. Vorschläge:
  • Eigentlich sollten alle Mitglieder schon „befreundet“ sein und auf ihrer INDAC Mailbox angeschrieben werden können
  • Eine allgemeine Timeline, wie bei Facebook/LinkedIn in dem man sieht wer neu eingetreten ist oder sein Profil aktualisiert hat
  • -> fördert vielleicht mehr die Kommunikation unter Mitgliedern, Kenntnisnahme und Motivation sein Profil zu aktualisieren und sich regelmäßiger auf INDAC anzumelden

Community:
Ein jährliches INDAC Mitgliedertreffen wäre Klasse und auch eine gute Gelegenheit Themen wie ein Festival oder eine Akademie zu besprächen und als gemeinsames Brainstorming zu nutzen.

Das jährliche Treffen kann ein Picknick sein, bei einem interessanten Arbeitgeber / Produktionsstudio eines Mitglieds stattfinden oder eine Privatisierung eines Kinosaals mit einer Sondervorführung eines aktuellen Films, vielleicht mit den Machern als Gäste.
Ein INDAC Picknick in Annecy und Stuttgart?
Auch wenn nicht jeder die Zeit und das Budget haben mag, stelle ich diesen Vorschlag in den Raum: Eine INDAC L.A. Studio Tour über 5-7 Tage, treffen von Machern, Produktionsteams und Teilnahme an (Test-) Screenings und die Veröffentlichung eines Reisetagebuchs.
Ich hoffe der Beitrag hilft Dir weiter in der Gestaltung von INDAC 2.0.
Liebe Grüße,
Laurent

 
 

Laurent Oumezzine

http://www.coroflot.com/lodesigner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.