15. Februar 2017 Johannes Wolters

„Richard the Stork“ aka „Überflieger – Kleine Vögel, großes Geklapper“ feierte seine Weltpremiere auf der Berlinale!

Der Film feiert gerade auf der Berlinale seine Weltpremiere im ausverkauften Zoo-Palast!

Eric Goosens, Jana Bohl, Reza Memari, Toby Genkel, Kristine Knudsen und Christian Puille stehen hinter der deutschen Stimme von Richard, Tillman Döbler

Vormerken: Der Film startet in den deutschen Kinos am 11. Mai 2017!

Hier das Statement der Produzentin, Kristine Knudsen:

Toby Genkel, Kirsten Niehuus (GF Medienboard) Reza Memari, Kristine Knudsen

Den kleinen Spatz, der glaubt, dass er ein Storch ist, habe ich im Jahr 2008 auf einer Party in Berlin kennengelernt: Autor Reza Memari und ich kamen über gemeinsame Freunde ins Gespräch und mir wurde schnell klar, dass diese Geschichte, die schon lange in Rezas Kopf gereift war, dort heraus und auf die Leinwand muss. Originalstoffe als Family Entertainment ist ungewöhnlich in Deutschland, aber wir hatten die gleiche Haltung wie unsere Hauptfiguren: Mit genügend Glaube an sich selbst ist alles möglich. Damit begann eine schöne und inspirierende Zusammenarbeit. Da ein abendfüllender Animationsfilm die Königsklasse ambitionierter Projekte ist, haben wir uns für die Realisierung starke und erfahrene Partner gesucht, die 3D-Animationsfilme ähnlicher Komplexität und Größenordnung bereits als europäische Koproduktionen erfolgreich für den internationalen Markt produziert hatten. 2012 stieg die Ulysses Filmproduktion, Hamburg als ideale, deutsche Koproduzentin ein. Später Walking the Dog, Belgien, die zweifach Oscarnominierte Mélusine Productions, Luxemburg und Den siste skilling, Norwegen. Denn die große Kunst bei einem Film wie ÜBERFLIEGER – Kleine Vögel, großes Geklapper ist, die Aufgaben so zu verteilen, dass sämtliche Herstellungsschritte dieses äußerst komplexen Films wie die Räder eines Uhrwerks ineinandergreifen. Drehbuchautor Reza Memari hat mit seinem Debüt als Animationsfilmautor großes Talent bewiesen. Sein Werdegang als PR- und Produktmanager in der Games-Branche, seine jahrelange Expertise als Cutter und seine Erfahrung als Kurzfilmregisseur haben dazu beigetragen, dass er ein starker Geschichtenerzähler geworden ist, der mit seiner Story ein großes Publikum bewegen kann.

Reza Memari, Toby Genkel, Kristine Knudsen (von links)

Da der Animationsfilm aber ein ganz eigenes und sehr anspruchsvolles Genre ist, haben wir gemeinsam nach einem geeigneten Regisseur gesucht, der die Hauptverantwortung bei der Umsetzung trägt. Und wir sind überglücklich mit unserer Wahl des Hamburgers Toby Genkel. Toby hat über 20 Jahre Erfahrung, von den ersten WERNER-Filmen bis zur Ulysses-Produktion OOOPS! DIE ARCHE IST WEG… Toby hat Rezas Vision zu seiner gemacht und Reza hat den Film als Co-Regisseur begleitet. Die beiden ergänzten sich hervorragend, so wie die beteiligten Studios, die zahlreichen Artists und das technische Team, das während der gesamten Produktionszeit in vier europäischen Ländern in engstem Kontakt blieb. Die Konflikte der Charaktere sind universell, so dass sie nicht nur in Deutschland, sondern in der ganzen Welt fühlbar werden. Das zeigen auch die Reaktionen auf unser Roadmovie „made in Europe“: ÜBERFLIEGER – Kleine Vögel, großes Geklapper wurde bereits nach u.a. Frankreich, Südkorea, China, Russland, Polen, die Arabischen Emirate, Indien, Israel, Portugal und die Philippinen verkauft.

Deutschland / Belgien / Luxemburg / Norwegen 2016

Deutsch // 84 Min // Farbe

Altersfreigabe FSK 0

Stab: 

Regie: Toby Genkel

Co-Regie: Reza Memari

Buch: Reza Memari

Schnitt: Reza Memari

Animation Director: Kenneth Vandel

Musik: Eric Neveux

Sound Design: Bent Holm

Animation Supervisor: Javier Perez Rodenas, Gilles Rudziak

Mischung: Bent Holm, Espen Rønning

Production Design: Stéphane LeCocq

Setdesign: Bernd Kissel

Character Design: Christian Puille

Herstellungsleitung: Ciara Breslin

Produzentinnen und Produzenten: Kristine M.I. Knudsen, Emely Christians, Eric Goossens, Anton Roebben, Stephan Roelants

Ausführende Produzenten: Marc Gabizon, Dr. Thomas Weymar

Co-Produzentinnen und Co-Produzenten: Tania Reichert-Facilides, David Claikens, Alex Verbaere, Lars Leegaard Marøy, Tom Streuber

Co-Produktion:

Walking the Dog, Brüssel
Mélusine Productions, Contern
Den siste skilling AS, Bergen
Senator Film Produktion GmbH, Berlin
BNP Paribas Fortis Film Finance, Brüssel
Mediefondet Zefyr, Bergen
Norddeutscher Rundfunk, Hamburg

PRODUKTION

Knudsen & Streuber Medienmanufaktur GmbH
Berlin, Deutschland
www.knudsenstreuber.com/de

Ulysses Filmproduktion GmbH
Hamburg, Deutschland
www.ulyssesfilms.de/

WELTVERTRIEB

Global Screen
München, Deutschland
www.globalscreen.de

Tagged: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.