3. Januar 2017 Johannes Wolters

Save the Date – Dresden Kuratorenführung, 15. Januar, 14 Uhr: Animation made in Dresden – Das DEFA-studio für Trickfilme

Öffentliche Führung mit Nadja Rademacher, Diaf!

Animation made in Dresden – Das DEFA-Studio für Trickfilme
Neue Dauerausstellung des Deutschen Instituts für Animationsfilme

Das Deutsche Institut für Animationsfilm eröffnete im Dezember 2016 seine neue Dauerausstellung. Ergänzt um viele Filmbeispiele präsentiert die Ausstellung zahlreiche Originalexponate, Fotos und Dokumente, die in den 1990er Jahren aus den Beständen des ehemaligen DEFA-Studios für Trickfilme gerettet werden konnten. Hunderte von Puppenfiguren, Requisiten, Zeichen-, Silhouetten und Flachfiguren veranschaulichen das cineastische Werk, das in Dresden von 1955 bis 1992 entstand.
Ein gesondertes Kapitel widmet sich der unverzichtbaren Rolle des Tons im DEFA-Animationsfilm und zeigt die vielen kreativen Möglichkeiten, wie mit Geräuschen, Sprache und Musik unterschiedlichste Welten entstehen. Die Filmstadt Dresden strahlt bis heute in die Welt, davon zeugen ach Einblicke in die jetzige Arbeit einiger ehemaliger DEFA-Mitarbeiter.

In regelmäßigen Sonderausstellungen präsentiert das DIAF am gleichen Ort Positionen des historischen wie auch des zeitgenössichen nationalen und internationalen Animationsfilms.

Weitere Informationen: www.diaf.de

Tagged: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.