17. November 2018 Johannes Wolters

Disney Film SCREENING: MARY POPPINS‘ RÜCKKEHR

In Zusammenarbeit mit Disney Germany darf INDAC jeweils 5 Animations-/VFXschaffende zu den ersten Presse-Screenings des Films „MARY POPPINS‘ RÜCKKEHR“ einladen.

Die Vorführungen finden statt in Düsseldorf, Leipzig, München, Hamburg, Köln, Berlin und Frankfurt.

Die Teilnehmer verpflichten sich obligatorisch, eine Filmkritik für den INDAC Blog zu verfassen, die zeitnah um den Filmstart auf dem INDAC-Blog veröffentlicht wird. Details weiter unten!

Nur auf INDAC.org gemäß der neuen DSGVO registrierte Mitglieder der deutschen Animations- und VFX Community können sich für die Teilnahme an den Screenings bewerben.

Der Film wird in der Originalversion gezeigt.

MARY POPPINS‘ RÜCKKEHR startet am 20. Dezember 2019 in den deutschen Kinos

Embargo:

Embargo:

Bitte beachten Sie, dass für MARY POPPINS‘ RÜCKKEHR eine weltweite Sperrfrist für Filmkritiken gilt, die Sie mit der Teilnahme an einer der Pressevorführungen akzeptieren.
Diese gilt bis Mittwoch, 12. Dezember 2018 um 18.00 Uhr deutscher Zeit für alle Medien (Print, TV, Radio, Online).
Kurze Reaktionen in sozialen Netzwerken dürfen ab Freitag, 30. November 2018 um 07.00 Uhr morgens deutscher Zeit veröffentlicht werden.

 

 

MARY POPPINS‘ RÜCKKEHR
Regie: Rob MarshallDarsteller: Emily Blunt, Lin-Manuel Miranda, Ben Whishaw, Emily Mortimer,
 Julie Walters, Colin Firth und Meryl Streep
Basierend auf Mary Poppins Geschichten von PL TraversDeutscher Kinostart: 20. Dezember 2018
im Verleih von Walt Disney Studios Motion Pictures Germany

Zum Film:
London in den 1930er Jahren, mitten in der Wirtschaftskrise: Michael Banks (Ben Whishaw) ist inzwischen erwachsen geworden und arbeitet für die Bank, bei der auch schon sein Vater angestellt war. Er lebt noch immer in der Cherry Tree Lane 17 mit seinen mittlerweile drei Kindern – Annabel (Pixie Davies), Georgie (Joel Dawson) und John (Nathanael Saleh) und der Haushälterin Ellen (Julie Walters). Seine Schwester Jane Banks (Emily Mortimer) tritt in die Fußstapfen ihrer Mutter und setzt sich für die Rechte der Arbeiter ein. Zusätzlich hilft sie Michaels Familie wo sie kann. Als sie einen persönlichen Verlust erleiden, tritt Mary Poppins (Emily Blunt) auf magische Weise wieder in das Leben der Familie Banks und mit Hilfe ihres Freundes Jack (Lin-Manuel Miranda) kann sie die Freude und das Staunen zurück in ihr Zuhause bringen.

MARY POPPINS‘ RÜCKKEHR ist inspiriert von der Fülle an Material der sieben zusätzlichen Bücher, die PL Travers schrieb, die aber nie verfilmt wurden. Für die Regie konnte Altmeister Rob Marshall („Into the Woods“, „Chicago“) verpflichtet werden, der gemeinsam mit John DeLuca („Into the Woods“) und Marc Platt („La La Land“) als Produzent verantwortlich zeichnet. Emily Blunt („Girl on the Train“) brilliert als nahezu perfektes Kindermädchen mit einzigartigen, magischen Fähigkeiten, das fast jede Alltagssituation zu einem unvergesslichen und fantastischen Abenteuer machen kann. Lin-Manuel Miranda („Hamilton,” „Moana”) verkörpert ihren guten Freund Jack, Mr. Banks wird von Ben Whishaw („Spectre“) gespielt, Emily Mortimer („Hugo“) ist als Jane Banks, Julie Walters („Harry Potter“ Reihe) als Ellen zu sehen.

Außerdem glänzen Oscar®-Gewinner Colin Firth („The King’s Speech“) als William Weatherall Wilkins von der Fidelity Fiduciary Bank und die 3-fache Oscar®-Gewinnerin Meryl Streep („Florence Foster Jenkins“) als Marys exzentrische Cousine Topsy.
Den bezaubernden Score schuf Grammy®- und Tony®-Gewinner Marc Shaiman („Hairspray“). Außerdem schrieb er die Musik zu brandneuen Songs und zusammen mit Tony®-Gewinner Scott Wittman („Hairspray“) auch die Texte.

MARY POPPINS‘ RÜCKKEHR startet am 20. Dezember 2018 bundesweit in den deutschen Kinos.

Embargo:
Bitte beachten Sie, dass für MARY POPPINS‘ RÜCKKEHR eine weltweite Sperrfrist für Filmkritiken gilt, die Sie mit der Teilnahme an einer der Pressevorführungen akzeptieren. Diese gilt bis Mittwoch, 12. Dezember 2018 um 18.00 Uhr deutscher Zeit für alle Medien (Print, TV, Radio, Online).
Kurze Reaktionen in sozialen Netzwerken dürfen ab Freitag, 30. November 2018 um 07.00 Uhr morgens deutscher Zeit veröffentlicht werden!

Bitte meldet Euch bis zum 18. November 2018, 20Uhr abends verbindlich an! Überlegt, ob Ihr auch wirklich zu den angegebenen Termine Zeit habt!

Private Begleitungen sind nicht gestattet.

Wir möchten Sie im Namen des Kinopublikums herzlich bitten, in Ihren Filmbesprechungen Spoiler zu vermeiden, d.h. keine wesentlichen Handlungsstränge oder das Ende des Films zu verraten.

Bitte beachten Sie auch die Sicherheitshinweise weiter unten. Vielen Dank.

Teilnahmeregelungen:

  1. Teilnehmen an den Screenings und Events dürfen nur Personen, die sich gemäß der neuen DSGVO auf dem INDAC Blog als Mitglied eingetragen haben.

  2. Wer sich für ein Screening oder Event anmeldet, hat vorher geprüft, ob für ihn oder sie tatsächlich die Möglichkeit besteht, am Screening teilzunehmen. Wer sich danach ohne Grund abmeldet, wird für das nächste Screening gesperrt.
  3. Wer im Nominierungsprozess dann einen der Plätze zugesprochen bekommt, hat 24 Stunden Zeit dies emailtechnisch zu bestätigen nach der Bekanntgabe der Nominierungen. Bleibt diese Bestätigungsmail aus, wird der Platz anderweitig vergeben.
  4. Wer danach 24 oder weniger Stunden vor dem Screening die Teilnahme am Screening absagen muss, kann dies ab jetzt nur noch per Telefonat tun – die entsprechende Telefonnummer lautet 0176 9932 9757, also entweder mir direkt mitteilen oder auf die Mailbox sprechen.
  5. Wer die Teilnahme am Screening dann nicht wahrnimmt, ohne abgesagt zu haben, wird von weiteren Teilnahmen an Events und Screenings auf unbestimmte Zeit ausgeschlossen.
  6. Wer keine INDAC Kritik für den Blog ohne Rücksprache mit mir abliefert ohne sein Verhalten plausibel zu begründen, wird ebenfalls für weitere Teilnahmen an Screenings und Events auf unbestimmte Zeit gesperrt.
  7. Wer darüber hinaus gegen die obigen Auflagen in irgendeiner Form verstößt oder die jeweiligen Vorgaben des Verleihs in Sachen Embargo oder ähnlichem in irgendeiner Form missachtet, wird auf unbestimmte Zeit für weitere Events und Screenings gesperrt.

Wir möchten Sie darüber informieren, dass es umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen geben wird. Bitte seien Sie rechtzeitig vor Ort.


Die Vorführungen finden statt in Düsseldorf, Leipzig, München, Hamburg, Köln, Berlin und Frankfurt.
(Der Film wird in der englischsprachigen Originalfassung gezeigt. )

Der Eintritt ist frei. Die Teilnehmer verpflichten sich, eine kurze Kritik zum Filmstart für den INDAC Blog zu verfassen und die Vorgaben der Pressebetreuung vor Ort zu beachten (Sperrfristen, keine Geräte mit Speichermedium im Kinosaal etc. )

Wir werden unter allen Einsendern die Plätze vergeben und Euch dann das entsprechende Kino mitteilen, wo die Vorführung stattfinden wird!

Dieser Inhalt ist nur für Mitglieder einsehbar. Du bist Mitglied dann logge dich bitte ein.

Tagged: , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.