31. Januar 2020 Johannes Wolters

Study Visual Effects and Dive Into Another World | The Beauty | Making-Of | Animationsinstitut

VES Award 2020: Outstanding Visual Effects in a Student Project

Ludwigsburg, 31. Januar 2020

Der am Animationsinstitut der Filmakademie Baden-Württemberg entstandene Diplomfilm The Beauty wurde jüngst in Los Angeles mit einem VES Award ausgezeichnet. The Beauty (Regie: Pascal Schelbli, VFX Supervisor: Marc Angele, Animation: Noel Winzen, Producer: Tina Vest, Aleksandra Todorovic) setzte sich in der Kategorie „Outstanding Visual Effects in a Student Project“ gegen drei weitere nominierte studentische Produktionen durch, darunter ein weiteres Diplomprojekt des Animationsinstituts: Die VFX des Films Love and Fifty Megatons (VFX Supervisor: Denis Krez, Technical Director: Paulo Moreno Scatena, VFX Producer: Josephine Roß, Compositing: Lukas Löffler).

The Beauty schickt die Zuschauer auf eine poetische Reise durch eine faszinierende Unterwasserwelt, in der Plastik und Natur eins werden. Für einen Atemzug lang lösen sich Sorgen und Schuldgefühle zwischen schaurig schönen Korallenriffen und den geheimnisvollen Tiefen des Ozeans auf.

Come take a look behind the scenes of the VES awarded student project The Beauty!

TEAM  : Director: Pascal Schelbli  – Producer: Tina Vest, Aleksandra Todorovic  – VFX Supervisor: Marc Angele  – Animation: Noel Winzen

The Beauty is a poetic journey through a fascinating underwater world, where plastic and nature becomes one. For one breath our concerns and feelings of guilt dissolves between eerily beautiful coral reefs and mysterious depths of the ocean. The Beauty is a VFX project created by student of Filmakademie’s Animationsinstitut.

Die VES Awards gelten nach dem Oscar als wichtigste Auszeichnung für herausragende Projekte aus dem Bereich der visuellen Effekte und werden einmal jährlich von der Visual Effects Society vergeben.

Nicht nur die aktuellen Studierenden des Animationsinstituts waren bei den VES Awards erfolgreich. In der Kategorie „Outstanding Visual Effects in a Commercial” gewann der Animationsinstitut-Absolvent Kiril Mirkov. Er und drei weitere Kollegen wurden für ihre Arbeit an Hennessy: The Seven Worlds ausgezeichnet. Nominiert waren zudem die Alumna Tanja Krampfert und ihr Team in der Kategorie „Outstanding Animated Character in an Animated Feature “ für die Figur Bo Peep in Toy Story 4. Eine weitere Nominierung – in der Kategorie „Outstanding Visual Effects in a Photoreal Episode“ – ging an den leitenden Dozenten für Visual Effects am Animationsinstitut, Prof. Juri Stanossek, und sein Team für Lost in Space: Ninety-Seven.

Hennessy, The Seven Worlds from MPC on Vimeo.

Für die kürzlich ebenso verliehenen Annie Awards war in der Kategorie „Best Student Film“ Gravedad von Matisse Gonzalez und Toufik Abdedaim nominiert.

Wer selbst am Animationsinstitut der Filmakademie studieren möchte – Die Bewerbungsfristen für das Grundstudium enden am 15. Februar 2020, für die Projekt- und Diplomaufbaustudiengänge am 15. Mai 2020 (mehr Informationen über das Studium am Animationsinstitut: Infobroschüre (PDF))

Das Animationsinstitut der Filmakademie Baden-Württemberg bildet auf höchstem Niveau herausragende Talente in den Bereichen Animation, Visual Effects, Technical Directing, Animation/Effects Producing und Interaktive Medien aus. Zudem betreibt es eine Abteilung Forschung & Entwicklung und organisiert die internationale Fachveranstaltung FMX – Conference on Animation, Effects, Games and Immersive Media (5.-8. Mai 2020, www.fmx.de).

Learn more about studying Visual Effects at Animationsinstitut here: http://bit.ly/38Li34T

Application Basic Studies: February 15 Project and Postgraduate Studies: May 15

How to apply https://bit.ly/2BBeJsv

Info about Animationsinstitut: https://animationsinstitut.de/en/ __

 

, , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen