6. Mai 2017 Johannes Wolters

Stuttgart, ITFS: Der Deutsche Animationssprecherpreis 2017 geht an Alexandra Maria Lara (Rosita in „Sing“)

zur kenntnisnahme:

Der Deutsche Animationssprecherpreis 2017 geht an Alexandra Maria Lara 
(Rosita in „Sing“)

Pressemitteilung

Stuttgart – 04.05.2017 – Im Rahmen des 24. Internationalen Trickfilm-Festivals Stuttgart fand bei „Animation Comedy“ im Stuttgarter Renitenztheater die Verleihung des Deutschen Animationssprecherpreises statt. Den Trickstar für den besten Sprecher in einem Animationsfilm erhält im Jahr 2017 die Schauspielerin Alexandra Maria Lara. Sie wird für ihre Sprecherrolle der Rosita im Film „Sing“ (Illumination Entertainment) ausgezeichnet. Lara erhielt den Preis aus den Händen vom Vorsitzenden des Renitenztheaters Thomas C. Zell.

„Mit Bravour und vielen kleinen Nuancen begleitet Alexandra Maria Lara die Schweinedame Rosita in ihrer Transformation von der Hausfrau und 25-fachen Mutter zur Diva und grandiosen Sängerin. Dabei überzeichnet Lara den liebevollen Charakter nicht, sondern versucht der Trickfilmfigur eine möglichst große Glaubwürdigkeit zu geben“, so Zell am Donnerstagabend in seiner Laudatio an Alexandra Maria Lara.

Ebenfalls nominiert waren die Schauspielerin Anja Kling als Mathilda in „Angry Birds – der Film“ sowie der Schauspieler Friedrich von Thun für die Rolle des Hasenlehrers „Eitelfritz“ in „Die Häschenschule – Jagd nach dem goldenen Ei“. Der Preis wurde bereits an Kostja Ullmann, Benno Fürmann, Oliver Kalkofe, Christoph Maria Herbst, Andrea Sawatzki, Rick Kavanian, Josefine Preuß und Ralf Schmitz vergeben.

Bei der Preisverleihung „Animation Comedy“ im Stuttgarter Renitenztheater wurden die Besucher unter anderem vom schwäbischen Synchro-Comedian Dodokay unterhalten, der „Herr Rossi“ in Anwesenheit seines Schöpfers, Bruno Bozzetto, auf schwäbisch synchronisierte. Als musikalischer Act sorgt Zhikbeat für die musikalische Unterhaltung. Moderiert wurde der Abend vom Kabarettisten Bernd Kohlhepp.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.