14. November 2020 Johannes Wolters

Stuttgart: MFG fördert drei Games mit insgesamt 244.450 Euro

Zum ersten Mal wurden mit der neuen Games BW Förderung Spiele gefördert

So vielfältig wie die Gamesszene in Baden-Württemberg sind auch die in der ersten Runde der Games BW Förderung unterstützten Games aus dem Südwesten: Gefördert werden ein ironisches Spiel über Influencer*innen, ein mahnendes Rollenspiel im post-apokalyptischen Deutschland und ein von Märchen inspiriertes Spiel über die Wichtigkeit von Diversität. Die Fördermittel über 244.450 Euro gehen an das Rätsel-Plattform-Spiel „Ayna: Shattered Truth” von designmatic (Villingen-Schwenningen), an das Roguelike-Survial-Game „Ask Me Anything” von Studio Fizbin (Ludwigsburg) und an das Computer-Rollenspiel  „A New Eden” von Trapped Predator  (Ludwigsburg). Die Entscheidungen traf die Jury der Games BW Förderung am 29. Oktober 2020.

Zudem wird in der Kategorie bis 20.000 Euro „Schnaubi & Lisu”, ein Geschicklichkeitsspiel für Kinder von Studio Fluffy (Karlsruhe) mit 18.170 Euro gefördert.

Mit der dezidierten Games BW Förderung unterstützt die MFG Baden-Württemberg seit dem 1. Juli 2020 Games-Unternehmen im Land bei der die Entwicklung qualitativ hochwertiger, kulturell oder pädagogisch bedeutsamer digitaler Spiele und innovativer, interaktiver Medienprojekte mit Spielecharakter. Die Games BW Förderung löste im Sommer den Digital Content Funding (DCF) ab, der ein breiteres Förderspektrum hatte. Das Gesamtbudget für die Gamesförderung liegt 2020 bei 600.000 Euro.

Zur Jury gehören Franka Futterlieb, Geschäftsführerin von urbn pockets, exgenio-Geschäftsführerin Kathrin Rauscher, SWR-Redakteur und Strategiereferent Andreas Böhmer, Heiko Gogolin, Managing Director bei Rocket Beans Entertainment und MFG-Geschäftsführer Carl Bergengruen.

Die nächste Einreichfrist für Fördersummen über 20.000 Euro ist der 21. Januar 2021. Für Fördersummen bis maximal 20.000 Euro können laufend Anträge eingereicht werden.

Die geförderten Projekte im Überblick

Ayna: Shattered Truth                                                                                          80.000 Euro
designmatic UG, Villingen-Schwenningen
Förderart: Prototyp
„Ayna: Shattered Truth“ ist ein Rätsel-Plattform-Spiel, das von kirgisischen Märchen inspiriert ist. Ziel des Spiels ist es, die positive Auswirkung von Diversität auf eine Gesellschaft und die Folgen von deren Abwesenheit aufzuzeigen. Die Spieler*innen erkunden als Hauptcharakter Sae eine fremde Welt, bei der sie, aufgrund ihrer Neugier, immer mehr über die Traumwelt und die Wesen, die dort leben, erfahren.

Ask me Anything                                                                                             120.000 Euro
Studio Fizbin GmbH, Ludwigsburg
Förderart: Prototyp
„Ask me Anything“ ist ein ironisches Roguelike-Survival-Game für PC und Konsole. Die Spieler*innen betreten Häuser voll mit Monstern. Ihre Aufgabe: Lebend wieder aus diesen spukenden Gebäuden heraus kommen. Das Besondere an dem Spiel ist, dass die Spieler*innen kein*e Action-Held*in darstellen, sondern als Influencer*innen die wilde Tour per Livestream an ihre Fans übertragen. Nur wer viel Mut zeigt, dem fliegen die Likes der Zuschauer zu. Und genau diese werden benötigt, um das Überleben in den spukenden Häusern zu sichern.

A New Eden                                                                                                       44.450 Euro
Trapped Predator UG & Co.KG, Ludwigsburg
Förderart: Prototyp
„A New Eden“ ist ein dystopisches Computer-Rollenspiel, bei dem sich im Jahr 2335 die Menschheit in einem verzweifelten Versuch, der tödlichen Hitze und den extremen Witterungen zu entfliehen, in unterirdische Bunker zurückgezogen hat. Die Spieler*innen haben die Freiheit, ihre ganz eigene Geschichte zu erschaffen. Sie können entscheiden, wie sie ihr Leben im post-apokalyptischen Deutschland meistern und wie sie mit den Widrigkeiten des Lebens in einem Bunker umgehen.

In der Kategorie bis 20.000 Euro werden durch die Games BW Förderung außerdem gefördert:

Schnaubi und Lisu                                                                                       18.170 Euro
Studio Fluffy –  Gesellschaft für Kunst und angewandte Mathematik UG, Karlsruhe
Förderart: Produktion
Die App richtet sich an Kinder ab einem Alter von sechs Jahren. Das Geschicklichkeitsspiel erweckt Bilderbuchästhetik zum Leben durch den Einsatz von Artificial Life Technologie. Im Spiel müssen die Spieler*innen das Eichhörnchen Lisu durch handillustrierte Szenarien balancieren. Denn Lisu fliegt leidenschaftlich gerne auf ihrem Ballon und pflückt von dort aus Obst für ihren gutmütigen Elchfreund Schnaubi. Die Spieler*innen müssen höllisch aufpassen, dass der Ballon des Eichhörnchens nicht platzt.

Quelle: MFG Baden-Württemberg

Mehr Infos:
games-bw.mfg.de
kreativ.mfg.de
www.digital-bw.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen