Stuttgart: Pre Fixe mit Animation Lounge

Die MFG Filmförderung veranstaltet mit dem Pre Fixe eine Reihe mit Vorträgen zu aktuellen filmrelevanten Topics. Das Spektrum reicht von Urheberrechtsfragen, über Steuerthemen bis hin zur Vorstellung von Dienstleistern.

Alle drei Monate präsentiert die MFG-Filmförderung Baden-Württemberg in Kooperation mit der Film- und Medienfestival GmbH (u.a. Internationales Trickfilm-Festival Stuttgart) die Animation Lounge im Rahmen des MFG Jour Fixe.

Thema: tba

Veranstaltungsdatum

11.03.2019

18:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Veranstaltungsort

Theater Rampe

Filderstr. 47

70180 Stuttgart

Karte
Veranstalter

MFG Filmförderung Baden-Württemberg

Teilnahmegebühr

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Submit Your Work to SIGGRAPH 2019

SIGGRAPH 2019 promises to be a spectacle of creativity and technical advances, and your contribution is essential! We want to share your latest developments with the world, and seek innovative work in computer graphics, digital art, animation, visual effects, machine learning, artificial intelligence, immersive and mixed realities, scientific visualization, adaptive technology, and much, much more. Find out more about program deadlines and detailed information about submissions at https://s2019.siggraph.org/submissions/

Universum Film SCREENING: ASTERIX UND DAS GEHEIMNIS DES ZAUBERTRANKS

In Zusammenarbeit mit Universum Film darf INDAC jeweils 2-3 Animations-/VFXschaffende zu den Presse-Screenings des Films „ASTERIX UND DAS GEHEIMNIS DES ZAUBERTRANKS“ einladen.

Die Vorführungen finden statt in München, Frankfurt, Stuttgart, Hamburg, Berlin und Köln

Die Teilnehmer verpflichten sich obligatorisch, eine Filmkritik für den INDAC Blog zu verfassen, die zeitnah um den Filmstart auf dem INDAC-Blog veröffentlicht wird. Details weiter unten!

Nur auf INDAC.org gemäß der neuen DSGVO registrierte Mitglieder der deutschen Animations- und VFX Community können sich für die Teilnahme an den Screenings bewerben. Der Film wird in der deutschen Fassung gezeigt!

Kinostart: 14. März 2019 im Verleih von Universum Film

Mit den Stimmen von: Milan Peschel & Charly Hübner

Regie: Louis Clichy & Alexandre Astier

Drehbuch: Alexandre Astier

Nach den Werken von: René Goscinny & Albert Uderzo

Asterix und Obelix sind zurück! Nach dem Erfolg von „Asterix im Land der Götter“ erobern die Kult-Gallier im Frühjahr 2019 endlich wieder die große Leinwand – in 2D und 3D! In dem neuen Kinoabenteuer sucht der Druide Miraculix gemeinsam mit Asterix und Obelix nach einem talentierten Nachfolger, den er in das Geheimnis um den magischen Zaubertrank einweihen kann. Freuen Sie sich auf ein echtes Kinovergnügen voller Witz und Spannung!

Wir befinden uns im Jahre 50 v.Chr. Ganz Gallien ist von den Römern besetzt… Ganz Gallien? Nein! Das unbeugsame Volk leistet natürlich zu jeder Zeit Widerstand! Der Druide Miraculix sorgt sich um die Zukunft des Dorfes und macht sich gemeinsam mit Asterix und Obelix auf, einen Nachfolger zu finden, dem er das Geheimnis des legendären Zaubertranks anvertrauen kann. Doch auch der hinterhältige Dämonix versucht, in den Besitz der magischen Formel zu kommen und schreckt dafür nicht einmal vor einem Pakt mit den Römern zurück. Während Asterix und Obelix auf ihrer Suche nach einem würdigen Druiden-Lehrling ganz Gallien durchqueren, müssen die Frauen das Dorf allein gegen die römischen Soldaten verteidigen. Und die Zaubertrank-Vorräte reichen nicht ewig…

Seit Jahrzehnten begeistern Asterix und Obelix mit ihren tollkühnen Abenteuern ganze Generationen. Nun kehren die gewitzten Gallier in ASTERIX UND DAS GEHEIMNIS DES ZAUBERTRANKS abermals auf die große Leinwand zurück – in 2D und 3D. Mit reichlich Frauenpower und jenem unverkennbaren Witz, der die Herzen ihrer kleinen und großen Fans zuverlässig erobert. „Asterix“ wurde 1959 von Autor René Goscinny und Zeichner Albert Uderzo erfunden, 1967 entstand mit „Asterix der Gallier“ der erste Zeichentrickfilm. Nach insgesamt acht Zeichentrickfilmen, vier Realverfilmungen und einem Animationsfilm ist ASTERIX UND DAS GEHEIMNIS DES ZAUBERTRANKS nun der 14. Film um den populären Gallier. Zuletzt begeisterte in 2015 „Asterix im Land der Götter“ die deutschen Kinozuschauer. Hinter dem Erfolg des Animationsfilms steht das kreative Duo Alexandre Astier (u.a. als Mordicus in „Asterix bei den Olympischen Spielen“) und Louis Clichy („Wall E“, „Oben“), das auch wieder bei ASTERIX UND DAS GEHEIMNIS DES ZAUBERTRANKS Regie führte. Auch Milan Peschel und Charly Hübner überzeugen erneut als Sprecher von Asterix und Obelix.

Bitte meldet Euch bis zum 19. Januar 2019, 20 Uhr Abends verbindlich an! Überlegt, ob Ihr auch wirklich zu den angegebenen Termine Zeit habt!

Private Begleitungen sind nicht gestattet.

Wir möchten Sie im Namen des Kinopublikums herzlich bitten, in Ihren Filmbesprechungen Spoiler zu vermeiden, d.h. keine wesentlichen Handlungsstränge oder das Ende des Films zu verraten.

Bitte beachten Sie auch die Sicherheitshinweise weiter unten. Vielen Dank.

Teilnahmeregelungen:

  1. Teilnehmen an den Screenings und Events dürfen nur Personen, die sich gemäß der neuen DSGVO auf dem INDAC Blog als Mitglied eingetragen haben.
  2. Wer sich für ein Screening oder Event anmeldet, hat vorher geprüft, ob für ihn oder sie tatsächlich die Möglichkeit besteht, am Screening teilzunehmen. Wer sich danach ohne Grund abmeldet, wird für das nächste Screening gesperrt.
  3. Wer im Nominierungsprozess dann einen der Plätze zugesprochen bekommt, hat 24 Stunden Zeit dies emailtechnisch zu bestätigen nach der Bekanntgabe der Nominierungen. Bleibt diese Bestätigungsmail aus, wird der Platz anderweitig vergeben.
  4. Wer danach 24 oder weniger Stunden vor dem Screening die Teilnahme am Screening absagen muss, kann dies ab jetzt nur noch per Telefonat tun – die entsprechende Telefonnummer lautet 0176 9932 9757, also entweder mir direkt mitteilen oder auf die Mailbox sprechen.
  5. Wer die Teilnahme am Screening dann nicht wahrnimmt, ohne abgesagt zu haben, wird von weiteren Teilnahmen an Events und Screenings auf unbestimmte Zeit ausgeschlossen.
  6. Wer keine INDAC Kritik für den Blog ohne Rücksprache mit mir abliefert ohne sein Verhalten plausibel zu begründen, wird ebenfalls für weitere Teilnahmen an Screenings und Events auf unbestimmte Zeit gesperrt.
  7. Wer darüber hinaus gegen die obigen Auflagen in irgendeiner Form verstößt oder die jeweiligen Vorgaben des Verleihs in Sachen Embargo oder ähnlichem in irgendeiner Form missachtet, wird auf unbestimmte Zeit für weitere Events und Screenings gesperrt.

Wir möchten Sie darüber informieren, dass es umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen geben wird. Bitte seien Sie rechtzeitig vor Ort.

Bitte beachten: Mobiltelefone, Kameras und sonstige Aufnahmegeräte müssen an der Garderobe abgegeben werden.

Darüber hinaus möchten wir Sie informieren, dass es umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen geben wird und die Vorführungen überwacht werden, um illegale Aufnahmen zu verhindern.

Mit Ihrer Teilnahme an dieser Vorführung erklären Sie sich mit der Kontrolle durch das Sicherheitspersonal einverstanden. Sie erklären sich außerdem einverstanden, dass Sie keinerlei elektronische Geräte in den Kinosaal mitbringen. Durch Ihre Teilnahme sind Sie außerdem mit dem Durchsuchen Ihrer persönlichen Dinge und Ihrer Person nach elektronischen Geräten einverstanden. Sollten Sie versuchen ein elektronisches Gerät mitzunehmen, wird Ihnen der Zutritt verweigert. Sollten Sie versuchen, ein elektronisches Gerät während der Vorführung zu benutzen, werden Sie sofort des Kinosaals verwiesen und das Gerät sowie sein Inhalt werden von uns einbehalten. Jede Aufnahme während der Filmvorführung und auch jeder Versuch wird zur Anzeige gebracht.

Wir bitten um Ihr Verständnis und rechtzeitiges Erscheinen, damit die o.g. Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt werden können.


Die Vorführungen finden statt in München, Frankfurt, Stuttgart, Hamburg, Berlin und Köln. (Der Film wird in der deutschen Fassung gezeigt. )
Der Eintritt ist frei. Die Teilnehmer verpflichten sich, eine kurze Kritik zum Filmstart für den INDAC Blog zu verfassen und die Vorgaben der Pressebetreuung vor Ort zu beachten (Sperrfristen, keine Geräte mit Speichermedium im Kinosaal etc. )

Wir werden unter allen Einsendern die Plätze vergeben und Euch dann das entsprechende Kino mitteilen, wo die Vorführung stattfinden wird!

Meldet euch hier für das Screening an. Anmeldeschluss ist der 19. Januar 2019, 20 Uhr Abends

Dieser Inhalt ist nur für Mitglieder einsehbar. Du bist Mitglied dann logge dich bitte ein.
 
 

Paris, Museum Art Ludique: Ausstellung „The Artistic Journey of the Saga How to Train Your Dragon“ – 31. Januar – 24. Februar 2019 –

Dreamworks Animation Studio’s How to Train Your Dragon trilogy constitutes a unique work in the history of animation.

http://artludique.com/index2.html


In these films, the heroes grow up and grow old through an initiatory journey which leads them to friendship, adventure, happiness and love, but also to the difficult ordeals of the life cycle. It is a wonderful saga in three acts which ends with the unforgettable finale of the last opus How to Train Your Dragon: The Hidden World that will be released in theaters on February 6, 2019 in France.

It is also a hymn to nature and to the harmonization between humans and wild animals, embodied by dragons.
“In a way, I think we have redefined the idea of dragons. Kids growing up today will think about dragons differently.” (Simon Otto / Head of Character Animation)
The How to Train Your Dragon trilogy is also an outstanding production which required more than 12 years of work for the films artistic teams, from the first research sketches of creatures, characters and sets, to the finalized digital paintings. Some technological tools were even specifically invented for these films, in order to push the boundaries of animation, in particular to give some vertiginous trajectories to the flight of dragons.

The team of Art Ludique – Le Musée, in collaboration with Dreamworks Animation Studio and Universal Pictures International France, is pleased to present the exhibition “The Artistic Journey of the Saga How to Train Your Dragon for its world premiere in Paris from January 31 to February 24, 2019.

Hier der deutsche Trailer zu „Manou – flieg‘ flink!“ von LUXX Studios.

Der Film kommt unter dem Titel „MANOU – Flieg flink“ am 28. Februar in die Kinos

MANOU lernt als Mauersegler das Fliegen bei den Möwen und scheitert dabei grandios. Als Möwen und Mauersegler in großer Gefahr schweben beweist er, dass er ein wahrer Kämpfer ist – und entdeckt seine besondere Stärke als beste Mischung aus mutiger Möwe und innovativem Mauersegler.

mit den Stimmen von Oliver Kalkofe, Friedrich Mücke, Cassandra Steen und Dominik Kuhn

Ab 28. Februar 2019 im Kino

Facebook: https://www.facebook.com/ManouTheSwift/

twitter: https://twitter.com/manoutheswift

http://www.luxx-film.com

https://www.luxx-studios.com


Kinostar Filmverleih GmbH präsentiert eine LUXX-Film GmbH Production

Splendid Film SCREENING: IRON SKY THE COMING RACE

In Zusammenarbeit mit Splendid Film darf INDAC jeweils 1-2 Animations-/VFXschaffende zu den Presse-Screenings des Films „IRON SKY THE COMING RACE“ einladen.

Die Vorführungen finden statt in Berlin, München, Hamburg, Köln, Leipzig und Frankfurt.

Die Teilnehmer verpflichten sich obligatorisch, eine Filmkritik für den INDAC Blog zu verfassen, die zeitnah um den Filmstart auf dem INDAC-Blog veröffentlicht wird. Details weiter unten!

Nur auf INDAC.org gemäß der neuen DSGVO registrierte Mitglieder der deutschen Animations- und VFX Community können sich für die Teilnahme an den Screenings bewerben. Der Film wird in der Original- Fassung mit deutschen Untertiteln gezeigt! Filmlänge ca. 93 Minuten.

Kinostart: 21.März 2019

im Verleih von Splendid Film

Mit Udo Kier, Julia Dietze, Lara Rossi, Vladimir Burlakov, Tom Green u.a.

Regie:Timo Vuorensola

Produzent:Tero Kaukomaa

Kinostart: 21. März 2019

Filmlänge: ca. 93 Minuten // OmU

20 Jahre nachdem die Nazis vom Mond aus einen Nuklearkrieg begannen, ist die Erde unbewohnbar geworden. Seitdem formieren sich die Überlebenden zu einer großen Kolonie auf der ehemaligen Mondbasis der Braunhemden. Doch der Trabant droht auseinanderzubrechen. Die einzig verbleibende Möglichkeit für Wissenschaftlerin Obi Washington (Lara Rossi): Flucht ins Erdinnere. Auf ihrer Mission zu einer dort verborgenen Stadt trifft die Tochter von Renate Richter (Julia Dietze) und James Washington aber keineswegs auf standhafte Verbündete. Stattdessen begegnet sie einer prähumanen Dinosaurierwelt und früheren Weltherrschern, die sich unter ihrer menschlichen Maske nur  versteckt gehalten haben. Seit Jahrhunderten kontrollieren die „Vril“ die irdischen Staatsregierungen mit dem Ziel, die Vorherrschaft ihrer reptilen Rasse über die Menschen zu erringen. Ein Wettrennen um die Zukunft beginnt. Obi Washingtons größter Konkurrent: Adolf Hitler auf einem T-Rex!

Mondnazis never die! Nach dem durchschlagenden Erfolg von „Iron Sky“ (2012) legt der finnische Independent-Regisseur Timo Vuorensola mit IRON SKY: THE COMING RACE noch mal eine ganze Schippe drauf. Die skurrile tiefschwarze Science-Fiction-Komödie führt die Menschheit in den ultimativen Endkampf gegen ihren Erzfeind: Nazi-Zombie-Hitler mit seiner prähistorischen Kampfdinosaurier-Armee. IRON SKY: THE COMING RACE strotzt vor neuen, spektakulären Effekten, atemberaubenden Designs und mehr als respektlosem Humor. Zur geballten Starpower gehören Udo Kier („Downsizing“, „Blade“), Julia Dietze („Fack ju Göhte 3“), Lara Rossi („Crossing Lines“), Vladimir Burlakov („Deutschland 83“) und Tom Green („Road Trip“).

Bitte meldet Euch bis zum 15. Januar 2019, 20 Uhr Abends verbindlich an! Überlegt, ob Ihr auch wirklich zu den angegebenen Termine Zeit habt!

Private Begleitungen sind nicht gestattet.

Wir möchten Sie im Namen des Kinopublikums herzlich bitten, in Ihren Filmbesprechungen Spoiler zu vermeiden, d.h. keine wesentlichen Handlungsstränge oder das Ende des Films zu verraten.

Bitte beachten Sie auch die Sicherheitshinweise weiter unten. Vielen Dank.

Teilnahmeregelungen:

  1. Teilnehmen an den Screenings und Events dürfen nur Personen, die sich gemäß der neuen DSGVO auf dem INDAC Blog als Mitglied eingetragen haben.
  2. Wer sich für ein Screening oder Event anmeldet, hat vorher geprüft, ob für ihn oder sie tatsächlich die Möglichkeit besteht, am Screening teilzunehmen. Wer sich danach ohne Grund abmeldet, wird für das nächste Screening gesperrt.
  3. Wer im Nominierungsprozess dann einen der Plätze zugesprochen bekommt, hat 24 Stunden Zeit dies emailtechnisch zu bestätigen nach der Bekanntgabe der Nominierungen. Bleibt diese Bestätigungsmail aus, wird der Platz anderweitig vergeben.
  4. Wer danach 24 oder weniger Stunden vor dem Screening die Teilnahme am Screening absagen muss, kann dies ab jetzt nur noch per Telefonat tun – die entsprechende Telefonnummer lautet 0176 9932 9757, also entweder mir direkt mitteilen oder auf die Mailbox sprechen.
  5. Wer die Teilnahme am Screening dann nicht wahrnimmt, ohne abgesagt zu haben, wird von weiteren Teilnahmen an Events und Screenings auf unbestimmte Zeit ausgeschlossen.
  6. Wer keine INDAC Kritik für den Blog ohne Rücksprache mit mir abliefert ohne sein Verhalten plausibel zu begründen, wird ebenfalls für weitere Teilnahmen an Screenings und Events auf unbestimmte Zeit gesperrt.
  7. Wer darüber hinaus gegen die obigen Auflagen in irgendeiner Form verstößt oder die jeweiligen Vorgaben des Verleihs in Sachen Embargo oder ähnlichem in irgendeiner Form missachtet, wird auf unbestimmte Zeit für weitere Events und Screenings gesperrt.

Wir möchten Sie darüber informieren, dass es umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen geben wird. Bitte seien Sie rechtzeitig vor Ort.

Bitte beachten: Mobiltelefone, Kameras und sonstige Aufnahmegeräte müssen an der Garderobe abgegeben werden.

Darüber hinaus möchten wir Sie informieren, dass es umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen geben wird und die Vorführungen überwacht werden, um illegale Aufnahmen zu verhindern.

Mit Ihrer Teilnahme an dieser Vorführung erklären Sie sich mit der Kontrolle durch das Sicherheitspersonal einverstanden. Sie erklären sich außerdem einverstanden, dass Sie keinerlei elektronische Geräte in den Kinosaal mitbringen. Durch Ihre Teilnahme sind Sie außerdem mit dem Durchsuchen Ihrer persönlichen Dinge und Ihrer Person nach elektronischen Geräten einverstanden. Sollten Sie versuchen ein elektronisches Gerät mitzunehmen, wird Ihnen der Zutritt verweigert. Sollten Sie versuchen, ein elektronisches Gerät während der Vorführung zu benutzen, werden Sie sofort des Kinosaals verwiesen und das Gerät sowie sein Inhalt werden von uns einbehalten. Jede Aufnahme während der Filmvorführung und auch jeder Versuch wird zur Anzeige gebracht.

Wir bitten um Ihr Verständnis und rechtzeitiges Erscheinen, damit die o.g. Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt werden können.


Die Vorführungen finden statt in Berlin, München, Hamburg, Köln, Leipzig, Frankfurt. (Der Film wird in der Original-Fassung mit deutschen Untertiteln gezeigt. )
Der Eintritt ist frei. Die Teilnehmer verpflichten sich, eine kurze Kritik zum Filmstart für den INDAC Blog zu verfassen und die Vorgaben der Pressebetreuung vor Ort zu beachten (Sperrfristen, keine Geräte mit Speichermedium im Kinosaal etc. )

Wir werden unter allen Einsendern die Plätze vergeben und Euch dann das entsprechende Kino mitteilen, wo die Vorführung stattfinden wird!

Meldet euch hier für das Screening an. Anmeldeschluss ist der 15. Januar 2019, 20 Uhr Abends

Dieser Inhalt ist nur für Mitglieder einsehbar. Du bist Mitglied dann logge dich bitte ein.
 
 

https://www.indiegogo.com/projects/iron-sky-the-coming-race–3#/

Potsdam: Workshop: Political Anima[l]s – Animation, Politics & Digital Media



Internationaler Workshop in englischer Sprache organisiert von Maike Sarah Reinerth
17.–18.01.2019
ZeM – Brandenburgisches Zentrum für Medienwissenscha
ften
Hermann-Elflein-Straße 18
14467 Potsdam

Die Geschichte der Animation – und insbesondere des Animationsfilms – weist zahlreiche Verbindungen zwischen Animation und dem Politischen auf. Animationen dienten als Mittel der politischen Propaganda (z.B. DER FUEHRER’S FACE, 1943), brachten politischen Protest zum Ausdruck (z.B. im Rahmen des „Arabischen Frühlings“) und thematisierten politische Sujets in so unterschiedlichen Genres wie der Fiktion (z.B. WHEN THE WIND BLOWS, 1986), Dokumentation (z.B. WALTZ WITH BASHIR, 2008) und Satire (z.B. THE SIMPSONS, 1989-).
Mit dem Aufkommen des sogenannten „Web 2.0“ hat sich jedoch die Rolle der Medien im politischen Kontext grundlegend verändert. Neue Bedingungen der Medienproduktion, -verbreitung und -rezeption haben insbesondere zur Entstehung neuer internetspezifischer Genres beigetragen (siehe z.B. Eder 2018; Hosea 2008). Kostengünstige, benutzergenerierte Inhalte, das Umgehen so genannter ‚Gatekeeper‘, die Ansprache globaler und Nischenpublika, sowie die Aufforderung, nicht nur zuzuschauen, sondern – im Internet und in der Realität – aktiv zu werden, haben Online-Videos zu mächtigen Werkzeugen in politischen und/oder aktivistischen Kampagnen gemacht. Mikroformate wie GIFs werden in sozialen Netzwerken massenhaft geteilt und in politischen Kampagnen eingesetzt, wobei oft Ausschnitte der Mediengeschichte als politische Kommentare zu aktuellen Ereignissen re-kontextualisiert werden. Auch die traditionellen Medien haben die Macht von Online-Videos erkannt und verbreiten ihre Narrative als Multimedia-Features, animierte Kurzfilme und Erklärvideos.

Der Workshop untersucht, wie verschiedene Arten politischer Animation vor dem Hintergrund der drastischen Veränderungen von Mediennutzung und -technologie sowie politischen Kommunikationsstrategien medienwissenschaftlich gefasst werden können. Expert*innen aus verschiedenen Forschungsbereichen präsentieren ihre Perspektiven in kurzen Impulsvorträgen, denen jeweils eine Plenumsdiskussion folgt.

Programm

Donnerstag, 17. Januar

15:30–16:00 Uhr
Maike Sarah Reinerth (Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf):
Begrüßung & Einführung

16:00–17 Uhr
Jan-Hinrik Schmidt (Hans-Bredow-Institut für Medienforschung Hamburg):
„The Communicative Architecture of Social Media. Basic Principles and Their Consequences for the Circulation of Political Information“

17:00–18:00 Uhr
Anne Bartsch & Larissa Leonhard (Universität Leipzig):
„Entertainment & Politics Revisited. How Eudaimonic Entertainment Experiences Influence the Processing and Impact of Political Information“

18:30–20:00 Uhr
Public Lecture
Paul Ward (Arts University Bournemouth):
„Animated Media Forms as Political Communication“


Freitag, 18. Januar

9:30–10:30 Uhr
Erwin Feyersinger (Eberhard Karls Universität Tübingen):
„The Persuasive Function of Animated Graphics in Argumentative YouTube Videos“

10:30–11:30 Uhr
Naima Alam (Eberhard Karls Universität Tübingen):
„Changing Social Status Through Characters in NGO Animations“

11:30–12:30 Uhr
Yorck Beese (Johannes Gutenberg Universität Mainz):
„Animations in Jihadi Video Propaganda“

12:30–13:15 Uhr
Maike Sarah Reinerth (Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf):
Abschlussdiskussion

Wien: Tricky Women/Tricky Realities 2019

Pressemitteilung

We wish you happy holidays and a fantastic start into the new year! As 2019 comes closer, we want to share changes and first outlooks on the upcoming festival!

News, news, news: We shake things up and use the 16th festival edition as an opportunity for a relaunch that is also visible in our name: TRICKY WOMEN/TRICKY REALITIES will debut from March 13 to 17 at METRO Kinokulturhaus. While the main focus of the festival remains, we will increasingly address issues and opportunities of digitalisation. You will be hearing more from us about this soon. We will also take a glance to the Far East in cooperation with the Confucius-Institute at the University of Vienna and independent and historic animated films from China will share the big screen. The heart of the festival keeps beating with the International Competition featuring global animation art by women*. The 2019 program will also include new Austrian Animation, Animated Documentaries, Special Programs, among others one featuring women in the DEFA Studio For Animated Film, lectures, workshops, parties and much more. At the end of February our program will be released online at trickywomen.at.

Festival trailer: In her award winning films, animation artist Marta Pajek shapes multi-layered, surreal worlds and dives into the intermediate realm of the conscious and subconscious. We are very happy that she created the festival trailer this year. She won the 3-month scholarship to live and work at Q21/MQ under the artist-in-residence program at Tricky Women 2017 for her film Impossible Figures and Other Stories II. The trailer was made during her stay in Vienna and will be released soon!

We want to thank all our festival visitors and guests, partners, filmmakers and workshop attendees and look forward to meeting you again soon at TRICKY WOMEN/TRICKY REALITIES!

Tricky Women on Facebook.
Tricky Women on Instagram.
Tricky Women on Twitter.

TRICKY WOMEN/TRICKY REALITIES
Q21/MQ Museumsplatz 1
1070 Wien
trickywomen.at

UNIVERSAL PICTURES INTERNATIONAL GERMANY SCREENING: DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT 3: DIE GEHEIME WELT .

In Zusammenarbeit mit Universal Pictures International  Germany darf INDAC jeweils 2-3 Animations-/VFXschaffende zu den Presse-Screenings des Films „DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT 3: DIE GEHEIME WELT“ einladen.

Die Vorführungen finden statt in Hamburg, Berlin, Köln, Düsseldorf, Leipzig, Stuttgart, Frankfurt und München!

Die Teilnehmer verpflichten sich obligatorisch, eine Filmkritik für den INDAC Blog zu verfassen, die zeitnah um den Filmstart auf dem INDAC-Blog veröffentlicht wird. Details weiter unten!

Nur auf INDAC.org gemäß der neuen DSGVO registrierte Mitglieder der deutschen Animations- und VFX Community können sich für die Teilnahme an den Screenings bewerben. Der Film wird in der deutschen Fassung gezeigt!

Kinostart: Ab 7. Februar 2019 im Kino

im Verleih von Universal Pictures International Germany

Regie und Drehbuch: Dean DeBlois

Basierend auf den Büchern von: Cressida Cowell

Produzenten: Brad Lewis, Bonnie Arnold

Deutsche Synchronstimmen: Daniel Axt, Emilia Schüle, Martina Hill, Dominic Raacke

Original-Cast: Jay Baruchel, America Ferrera, Cate Blanchett,

Kit Harington, Craig Ferguson, F. Murray Abraham

Der Film wird in der deutschen Fassung in 3D gezeigt.

Über den Film:

Mit der heiß erwarteten Fortsetzung DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT 3: DIE GEHEIME WELT von DreamWorks Animation findet eines der beliebtesten Animations-Abenteuer aller Zeiten seinen fantastischen Höhepunkt. Die besondere Verbindung zwischen dem heranwachsenden Wikinger Hicks und seinem treuen Nachtschatten-Drachen Ohnezahn entwickelte sich zu einer epischen Saga über tiefe Freundschaft und spektakuläre Abenteuer.

Zusammen mit der mutigen Astrid an seiner Seite erschuf Hicks als Stammeshäuptling von Berk eine ebenso friedliche wie manchmal chaotische Drachenutopie, die schon bald aus allen Nähten zu platzen droht. Ohnezahn behauptete sich währenddessen als Anführer der Drachen.

Ein zufälliges Treffen mit einem noch ungezähmten Tagschatten-Weibchen, das Ohnezahn gehörig den Kopf verdreht, stellt die Freundschaft zwischen Drachen und Reiter vor neue Herausforderungen.

Am Horizont taucht eine finstere, alles bedrohende Gefahr für das Dorf und seine Bewohner auf, die Hicks und Ohnezahn zwingt, ihre geliebte Heimat zu verlassen und sich auf die Suche nach einer verborgenen Welt zu begeben, die man nur aus mythischen Erzählungen kennt. Während dieser abenteuerlichen Reise offenbart sich beiden ihr wahres Schicksal: Nur wenn Drache und Reiter ihre Kräfte vereinen und gemeinsam kämpfen, können sie das Wertvolle in ihrem Leben bewahren.

Für DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT 3: DIE GEHEIME WELT kehrt neben dem Regisseur Dean DeBlois auch das Produktionsteam Brad Lewis (Ratatouille) und Bonnie Arnold (Toy Story) zurück.

Bitte meldet Euch bis zum 02. Januar 2019, 12 Uhr Mittags verbindlich an! Überlegt, ob Ihr auch wirklich zu den angegebenen Termine Zeit habt!

Private Begleitungen sind nicht gestattet.

Wir möchten Sie im Namen des Kinopublikums herzlich bitten, in Ihren Filmbesprechungen Spoiler zu vermeiden, d.h. keine wesentlichen Handlungsstränge oder das Ende des Films zu verraten.

Bitte beachten Sie auch die Sicherheitshinweise weiter unten. Vielen Dank.

Teilnahmeregelungen:

  1. Teilnehmen an den Screenings und Events dürfen nur Personen, die sich gemäß der neuen DSGVO auf dem INDAC Blog als Mitglied eingetragen haben.
  2. Wer sich für ein Screening oder Event anmeldet, hat vorher geprüft, ob für ihn oder sie tatsächlich die Möglichkeit besteht, am Screening teilzunehmen. Wer sich danach ohne Grund abmeldet, wird für das nächste Screening gesperrt.
  3. Wer im Nominierungsprozess dann einen der Plätze zugesprochen bekommt, hat 24 Stunden Zeit dies emailtechnisch zu bestätigen nach der Bekanntgabe der Nominierungen. Bleibt diese Bestätigungsmail aus, wird der Platz anderweitig vergeben.
  4. Wer danach 24 oder weniger Stunden vor dem Screening die Teilnahme am Screening absagen muss, kann dies ab jetzt nur noch per Telefonat tun – die entsprechende Telefonnummer lautet 0176 9932 9757, also entweder mir direkt mitteilen oder auf die Mailbox sprechen.
  5. Wer die Teilnahme am Screening dann nicht wahrnimmt, ohne abgesagt zu haben, wird von weiteren Teilnahmen an Events und Screenings auf unbestimmte Zeit ausgeschlossen.
  6. Wer keine INDAC Kritik für den Blog ohne Rücksprache mit mir abliefert ohne sein Verhalten plausibel zu begründen, wird ebenfalls für weitere Teilnahmen an Screenings und Events auf unbestimmte Zeit gesperrt.
  7. Wer darüber hinaus gegen die obigen Auflagen in irgendeiner Form verstößt oder die jeweiligen Vorgaben des Verleihs in Sachen Embargo oder ähnlichem in irgendeiner Form missachtet, wird auf unbestimmte Zeit für weitere Events und Screenings gesperrt.

Wir möchten Sie darüber informieren, dass es umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen geben wird. Bitte seien Sie rechtzeitig vor Ort.

Bitte beachten: Mobiltelefone, Kameras und sonstige Aufnahmegeräte müssen an der Garderobe abgegeben werden.

Darüber hinaus möchten wir Sie informieren, dass es umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen geben wird und die Vorführungen überwacht werden, um illegale Aufnahmen zu verhindern.

Mit Ihrer Teilnahme an dieser Vorführung erklären Sie sich mit der Kontrolle durch das Sicherheitspersonal einverstanden. Sie erklären sich außerdem einverstanden, dass Sie keinerlei elektronische Geräte in den Kinosaal mitbringen. Durch Ihre Teilnahme sind Sie außerdem mit dem Durchsuchen Ihrer persönlichen Dinge und Ihrer Person nach elektronischen Geräten einverstanden. Sollten Sie versuchen ein elektronisches Gerät mitzunehmen, wird Ihnen der Zutritt verweigert. Sollten Sie versuchen, ein elektronisches Gerät während der Vorführung zu benutzen, werden Sie sofort des Kinosaals verwiesen und das Gerät sowie sein Inhalt werden von uns einbehalten. Jede Aufnahme während der Filmvorführung und auch jeder Versuch wird zur Anzeige gebracht.

Wir bitten um Ihr Verständnis und rechtzeitiges Erscheinen, damit die o.g. Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt werden können.


Die Vorführungen finden statt in Hamburg, Berlin, Köln, Düsseldorf. Leipzig, Stuttgart, FRankfurt und München .(Der Film wird in der deutschen Fassung in 3D gezeigt.. )
Der Eintritt ist frei. Die Teilnehmer verpflichten sich, eine kurze Kritik zum Filmstart für den INDAC Blog zu verfassen und die Vorgaben der Pressebetreuung vor Ort zu beachten (Sperrfristen, keine Geräte mit Speichermedium im Kinosaal etc. )

Wir werden unter allen Einsendern die Plätze vergeben und Euch dann das entsprechende Kino mitteilen, wo die Vorführung stattfinden wird!

Meldet euch hier für das Screening an. Anmeldeschluss ist der 02. Januar 2019, 12 Uhr Mittags

Dieser Inhalt ist nur für Mitglieder einsehbar. Du bist Mitglied dann logge dich bitte ein.
 
 

Krefeld, Veranstaltungshinweis: STAR TREK Visual Effects (VFX) Workshop am 19. Dezember 2018

Presssemitteilung:

Die INCAS Training und Projekte GmbH & Co. KG ist einer der deutschlandweit führenden herstellerunabhängigen Anbieter für Qualifizierungsmaßnahmen in den Bereichen IT und Anwendertrainings.

Großes Kino in Krefeld:
Vortrag und Workshops rund um visuelle Spezialeffekte in Star Trek Discovery

Am 19. Dezember haben Sie die Möglichkeit einmalige Einblicke in die Produktion der neuen Star Trek Serie „Star Trek: Discovery“ zu erhalten.
Lesen Sie dazu auch unseren Blog von Ante Dekovic!

Lernen Sie Ante Dekovic kennen – den Overall VFX Supervisor der Star Trek Discovery Produktion – und sammeln Sie Insider-Wissen aus erster Hand über den Dreh zur 1. und 2. Staffel. Im Mittelpunkt stehen Workflows, technische Details, Erfahrungen und Anekdoten über die Herausforderungen, die die Produktion professioneller Visual Effects an Schauspieler und Technik stellen.

Ante ist seit Anfang 2017 Overall VFX Supervisor auf Star Trek Discovery und lebt seit vielen Jahren in Los Angeles. Seine Wurzeln liegen aber in Düsseldorf!

Ante Dekovic

  • Emmy und VES nominierter VFX Supervisor und VFX Producer
  • VFX Supervisor bei Star Trek Discovery
  • VFX supervisor bei Sleepy Hollow
  • Beteiligt an Produktionen wie Game of Thrones, Die Tribute von Panem, Fast & Furious, 2012 etc.

Vollständige Liste siehe: IMDB Datenbank

Arbeitserfahrung in Visual Effects von Ante Dekovic (PDF)

Sie verbringen den Vormittag mit Ante und können nachmittags Ihre eigenen Visual-Effects-Skills ausbauen. Dabei können Sie ganz nach Interesse wählen:

Lassen Sie in einem After Effects Workshop für die Videobearbeitung die Discovery über Krefeld fliegen oder Menschen beamen, bauen Sie in einem Maxon Cinema 4D Workshop realistische Modelle der USS Discovery NCC 1301, oder erleben Sie in einem Virtual Reality Workshop in Unreal die Star Trek Discovery im Raumdock. Sie sehen sich eher in Dreh- und Kameraarbeit? Dann nehmen Sie am Live-Dreh-Event teil! Mit kostümierten Darstellern und unter der Regie von Ante holen wir ein Stück Hollywood nach Krefeld.

Für nur 199,00 Euro inkl. MwSt. können Sie Folgendes erwarten:

  • Getränke und Buffet: Für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt!
  • ca. dreistündiger Vortrag (mit Pausen) von Ante Dekovic über die Discovery Produktion

Wählbare Workshops

  1. Special Effects in Adobe After Effects (Trainer: Sven Esch)
  2. Star Trek 3D Modelle in Cinema 4D entwickeln (Trainer: Ralf Paulzen)
  3. Star Trek in VR umsetzen und erlebbar machen (Trainer: Robin Hasenbach)
  4. Live-Produktion: Drehen einer eigenen Star Trek Szene (Regie: Ante Dekovic)

Natürlich spielt die USS Discovery (NCC-1031) in allen Workshops eine entscheidene Rolle!

Die Workshops finden nachmittags parallel statt und die Plätze sind begrenzt! Bitte geben Sie bei der Buchung den gewünschten Workshop an. Wir benachrichtigen Sie, falls der Workshop ausgebucht sein sollte.

Parallel besteht die Möglichkeit bei unserem Austeller WACOM einem Illustrator beim Zeichnen von Star Trek – Discovery Charakteren über die Schulter zu schauen!

Weitere Infos und Anmeldung…

Zum 13. Mal schreibt das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS) den Deutschen Animationsdrehbuchpreis aus.

Er wird im Rahmen des 26. Festival vom 30. April bis 05. Mai 2019 verliehen.

Ziel des Preises ist es, vielversprechende Autorinnen und Autoren zu fördern und die Entwicklung herausragender Stoffe für animierte Kinolangfilme aus Deutschland zu unterstützen.
Der Einsendeschluss endet am 01. Februar 2019.

Die Erfolgsquote der prämierten Beiträge unterstreicht die Bedeutung des Preises, denn bislang wurden rund 80% der ausgezeichneten Drehbücher als Film realisiert. Derzeit sind zwei ehemalige Preisträger-Projekte in Produktion: „Fritzi – Eine Wendewundergeschichte“ von Ralf Kukula und Matthias Bruhn (Produktion: Balance Film, TrickStudio Lutterbeck, MAUR film, ARTÉMIS PRODUCTIONS und DOGHOUSE FILMS; vsl Kinostart: 09.10.2019) und „Latte Igel und der magische Wasserstein“ von Regina Welker und Nina Wels (Produktion: Dreamin‘ Dolphin Film und Eagle Eye Filmproduktion; vsl. Kinostart: 30.01.2020). 2018 ging der Deutsche Animationsdrehbuchpreis an das Projekt „Peterchens Mondfahrt“ von Ali Samadi Ahadi und Arne Nolting.

Wie auch im letzten Jahr ist es möglich, englischsprachige Drehbücher einzureichen! Dafür gilt: Es muss mindestens eine Produktionsfirma mit Firmensitz in Deutschland beteiligt sein. Der deutsche Produktionsanteil muss mindestens 30% betragen. Weitere Details zum Reglement finden Sie auf unserer Website: www.itfs.de

Eine hochkarätig besetzte Jury bewertet die eingereichten Drehbücher, nominiert zwei bis drei Bücher in die Endrunde und vergibt unter diesen den Deutschen Animationsdrehbuchpreis. Die Preisverleihung findet am Freitag, 3. Mai 2019, im Rahmen der Trickstar Professional Awards Gala des Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart und der Animation Production Days statt.

Über das ITFS

Gegründet 1982 hat sich das ITFS zu einer weltweit herausragenden Veranstaltung für Animationsfilm entwickelt. Auf dem Festival wird die ganze Bandbreite des aktuellen Animationsfilmschaffens mit Schnittstellen zu Visual Effects, Architektur, Kunst, Design, Computerspielen und Musik präsentiert. Das ITFS bietet Regisseuren, Produktions- und Verleihfirmen eine Plattform, um ihre Filme und transmedialen Projekte einem interessierten breiten Publikum und zahlreichen Branchenvertretern zu präsentieren. 2018 kamen über 100.000 Zuschauer nach Stuttgart, um ca.1.000 Filme auf dem Open Air und in den Stuttgarter Innenstadtknos zu sehen.

Animation Production Days 2019 – Ab jetzt können Projekte eingereicht werden

Stuttgart – Für die 13. Animation Production Days können deutsche und internationale Produzenten ab sofort Projekte einreichen, für die Koproduktions- und Finanzierungspartner gesucht werden. Die Animation Production Days (APDs) sind die wichtigste Businessplattform für Animationsprojekte in Deutschland und finden vom 1. – 3. Mai 2019 in Stuttgart im Rahmen des 26. Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart (30. April – 5. Mai 2019) und der FMX – Conference on Animation, Effects, Games and Immersive Media (30. April – 3. Mai 2019) statt.

Das Online-Formular für die Projekteinreichung steht ab sofort auf der Website der APDs zur Verfügung.

Bis zum 21. Februar können Animationsprojekte aus den Bereichen Film, TV-Serie, Mobile Content, Game, Cross- und Transmedia eingereicht werden. Auch Hybridformate, eine Mischung aus Animations- und Realfilm, können sich beteiligen. Insgesamt werden 45 Projekte für eine Teilnahme an den APDs 2019 ausgewählt.
Die Chancen, auf den APDs passende Produktions- und Finanzierungspartner zu finden, stehen gut. Rund ein Drittel der in den vergangenen Jahren vorgestellten Projekte sind mittlerweile erfolgreich produziert worden. Insbesondere Projekte in einem frühen Entwicklungsstadium profitieren von detailliertem Feedback und den Tipps wichtiger Branchenvertreter. In vorab geplanten One-on-One Meetings bringen die APDs rund 170 Produzenten, Studios, Sender, Vertriebe, Verleiher, Förderinstitutionen und Banken zusammen. Wichtiger Teil des Programms ist auch 2019 wieder die APDs Konferenz. Hier werden wegweisende Projekte präsentiert und neue Trends sowie Geschäftsmodelle vorgestellt und diskutiert.
Vertreter von Sendern, Vertrieben, Verleihern, Film- und Medienförderungen, Verlagen und Banken können sich ebenfalls über das Online-Formular für die APDs 2019 registrieren. Bis zum 30. Januar gelten noch die vergünstigten Early-Bird-Tarife.
Programmangebot für Studios und Service-Produzenten
Für Produktionsunternehmen und Studios, die kein eigenes Projekt vorstellen, aber Projekte suchen, an denen sie sich als Ko-Produzent oder Dienstleister beteiligen können, haben die APDs den Programmteil „Producers for Co-Production“ etabliert. Hier treffen sich Produzenten und Dienstleister aus den Bereichen Animation, Game, VR und VFX, um über Kooperationen zu verhandeln. Für das Ko-Produzenten-Programm, das neben „Producers for Co-Production“ auch die Teilnahme an der Konferenz und Networking-Veranstaltungen umfasst, kann man sich ebenfalls über das Online-Formular anmelden.
APDs Talent Programm wird fortgesetzt
Dank der erneuten Förderung durch das Creative Europe MEDIA Programm kann das sehr erfolgreiche Talent-Programm der APDs auch 2019 fortgesetzt werden. Mit diesem Programm bieten die APDs 14 jungen deutschen und europäischen Produzenten und Absolventen von Animations- und Produktionsstudiengängen die Möglichkeit, kostenlos teilzunehmen und ein eigenes Projekt vorzustellen, für das sie Produktions- und/oder Finanzierungspartner suchen. Bis zum 21. Februar können sich Nachwuchsproduzenten über das Online-Formular auf der APDs Website bewerben.
Ein Platz im APDs Talent-Programm wird auch in diesem Jahr wieder für ein Projekt der europäischen Talent-Initiative „Animation Sans Frontières“ reserviert. Bereits zum zweiten Mal kooperieren die APDs mit dem durch das Creative Europe Programm der EU unterstützten Trainingsprogramm, das vom Animationsinstitut der Filmakademie Baden-Württemberg und drei weiteren europäischen Animationsschulen organisiert wird.
Der Trickstar Business Award
Ab dem 6. Dezember können auch Projekte für den Trickstar Business Award eingereicht werden. Der Business-Preis für die Animationsbranche wird 2019 zum dritten Mal im Rahmen der Animation Production Days durch das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS) vergeben. Er ist mit 7500 € dotiert und zeichnet nationale oder internationale, innovative und wegweisende Geschäftsmodelle für Projekte oder Unternehmen der Animationsbranche aus. Wer sein Projekt für die APDs einreicht, ist eingeladen, dieses Projekt auch für den Trickstar Business Award einzureichen. Unternehmen mit einem innovativen Geschäftsmodell können sich ebenfalls um den Trickstar Business bewerben. Anmeldeschluss ist der 1. März. Das Einreichformular und das ausführliche Reglement gibt es auf der ITFS-Website.

Berlin, Einreichungsfrist 20.12.2018: 32. Film- und Fernsehwissenschaftliches Kolloquium an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF7. – 9. März 2019„Call for Papers“


Das Film- und Fernsehwissenschaftliche Kolloquium (FFK) ist eine nicht institutionalisierte, fachwissenschaftliche Tagung, die seit 1988 jedes Jahr an einer anderen Universität und in einer anderen Stadt stattfindet. Nach 25 Jahren wird das 32. FFK 2019 nun zum zweiten Mal in Potsdam ausgerichtet, dieses Mal an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF. Im Fokus des FFK stehen aktuelle Forschungstendenzen aus dem akademischen Mittelbau, die zur Weiterentwicklung film-, fernseh- und medienwissenschaftlicher Themenstellungen beitragen sollen. Insbesondere Masterstudierende, Promovierende und PostDocs sind eingeladen, hier ihre Forschungsthemen und derzeitigen Projekte – wie Master- und Magisterarbeiten, Dissertationen, Drittmittel-Projekte, Post-Doc-Studien, Habilitationen etc. zur Diskussion zu stellen. Das FFK ist offen für neue und experimentelle Denk- und Arbeitsweisen und möchte auch diejenigen zur Einreichung einladen, die sich an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Filmkunst bewegen und wissenschaftlich-künstlerisch oder künstlerisch forschend arbeiten.
Themenoffene Einreichung für Einzelvorträge, Panels und WorkshopsDie Teilnahme am FFK unterliegt keiner thematischen Bindung. Es können eingereicht werden:
– Einzelvorträge- vorab konzipierte Panels mit aufeinander abgestimmten Vortragsthemen – Workshops und sonstige alternative Formate.
Die Sprechzeit für Vorträge beträgt 20 Minuten (inkl. Filmausschnitten usw.).Je Panel (zwei bzw. drei Vorträge) wird inkl. Diskussionszeit ein Zeitfenster von 80 bzw. 120 Minuten angesetzt, wobei Gestaltung und Zeiteinteilung den Panel-Organisator*innen obliegen (in Rücksprache mit den Vortragenden).Organisator*innen von Workshops und alternativen Formaten geben bei der Anmeldung bitte das gewünschte Zeitfenster an (80 oder 120 Minuten).
RahmenprogrammIm Rahmenprogramm soll 2019 ein Schwerpunkt zu den Themen Gleichstellung, Gender und Diversity gesetzt werden. Dies spiegelt sich zum einen in den Keynotes von Prof. Dr. Kathrin Peters und Tatjana Turanskyj wider, in denen sie sich darüber austauschen werden, wie man Gleichstellung und Vielfalt der Geschlechter in die Film- und Medienindustrie einbringen kann. Außerdem werden Nachwuchswissenschaftler*innen und Filmkünstler*innen in einem von MA-Studierenden des Studiengangs „Europäische Medienwissenschaft“ (FH und Uni Potsdam) konzipiertem Panel Fragen zu Gleichstellung, Gender und Diversity in Film-, Fernseh- und Medienwissenschaft gemeinsam diskutieren.
Die FONTE Stiftung möchte Nachwuchswissenschaftler*innen, die zu diesen Themen forschen und auf dem FFK vortragen möchten, fördern. Hierzu stiftet sie Vortragshonorare, die zur Deckung der Aufwandspausche (siehe unten) und weiterer anfallender Tagungskosten genutzt werden können. Zur Bewerbung um ein Vortragshonorar bitte das Abstract mit dem Hinweis „FONTE Stiftung“ versehen. Zusammen mit der Stiftung wird im Januar auf der Grundlage der eingereichten Anmeldeunterlagen eine Auswahl erfolgen. Das Organisationsteam des FFK benachrichtigt anschließend über die Entscheidung. Ein Rechtsanspruch auf eine Förderung in Form eines Vortragshonorars oder durch andere Arten der Zuwendung besteht nicht.
AnmeldungFür Vortragende: Anmeldung unter Angabe der persönlichen Daten (Name, ggf. institutionelle Anbindung, Kontaktdaten), einer Kurzbiografie (max. 500 Zeichen, inkl. Leerzeichen) sowie einem Abstract (Vortragstitel und kurze Inhaltsübersicht, max. 2.000 Zeichen, inkl. Leerzeichen)• Für Panels: Anmeldung unter Angabe der persönlichen Daten der beteiligten Vortragenden, einer für das Panel verantwortlichen Ansprechperson, ggf. einer_einem Moderator*in sowie einem Panelabstract (max. 3.500 Zeichen, inkl. Leerzeichen)• Für Workshops und alternative Formate: Anmeldung unter Angabe eines Titels, der per- sönlichen Daten der Beteiligten, einer für den Workshop/das Format verantwortlichen Ansprechperson sowie einem Abstract (kurze inhaltliche und ggf. organisatorische Beschreibung, max. 3.500 Zeichen, inkl. Leerzeichen)• Teilnehmende ohne Vortrag: Anmeldung bitte unter Angabe der persönlichen Daten.
Einreichungen für Vorträge, Panels und Workshops/alternative Formate sowie Anmeldungen für eine Teilnahme ohne Vortrag sind bis zum 20.12.2018 unter dieser Mail-Adresse möglich: ffk32@filmuniversitaet.de
Alle Angemeldeten erhalten rechtzeitig vor Tagungsbeginn per E-Mail Informationen zum Tagungsprogramm.
AufwandspauschaleVon allen Teilnehmenden ist eine Aufwandspauschale zu entrichten. Diese beträgt 30€ für Vortragende (Einzelvortrag, Vortrag im Panel, Workshop-Leitung etc.) sowie 20€ für Teilnehmer*innen ohne Vortrag. Bitte beachten: Die Aufwandspauschale kann aus planerischen Gründen bei einer Abmeldung oder bei Nichtteilname nicht erstattet werden.KontaktRückfragen können gern an das Organisationsteam (Anna Luise Kiss, Katrin von Kap-herr) gerichtet werden unter ffk32@filmuniversitaet.de . Weitere Informationen zur Veranstaltung finden sich unter https://www.filmuniversitaet.de/ffk32
Das FFK  findet in Kooperation mit der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF, dem Studiengang Europäische Medienwissenschaft (FH Potsdam und Universität Potsdam) und dem ZeM – Brandenburgisches Zentrum für Medienwissenschaft statt.

Kit Harington – Casting Tape

Bereits vor seiner Sprechrolle als Drachenjäger Eret waren Schauspieler Kit Harington und Ohnezahn DIE besten Freunde – spätestens seit der Drache dem Schauspieler 2010 bei seinem wichtigsten Casting für die Rolle des „Jon Schnee“ tatkräftig unter die Arme griff. Viel Spaß mit diesen bisher nie gezeigten Aufnahmen!’Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt‘ – ab 7. Februar im Kino!Willkommen auf dem offiziellen Kanal von Universal Pictures Germany. Hier findet ihr nicht nur alle Trailer zu unseren neuesten Universal Pictures Filmen, sondern auch exklusive Interviews, extra Clips und wir nehmen euch mit hinter die Kulissen der Filmsets mit unseren „Making Of“s.Abonniert jetzt den Kanal und verpasst keinen neuen Trailer mehr – seid mit dabei im Kinoerlebnis!

From DreamWorks Animation comes a surprising tale about growing up, finding the courage to face the unknown…and how nothing can ever train you to let go. What began as an unlikely friendship between an adolescent Viking and a fearsome Night Fury dragon has become an epic adventure spanning their lives. Welcome to the most astonishing chapter of one of the most beloved animated franchises in film history: How to Train Your Dragon: The Hidden World. Now chief and ruler of Berk alongside Astrid, Hiccup has created a gloriously chaotic dragon utopia. When the sudden appearance of female Light Fury coincides with the darkest threat their village has ever faced, Hiccup and Toothless must leave the only home they’ve known and journey to a hidden world thought only to exist in myth. As their true destines are revealed, dragon and rider will fight together—to the very ends of the Earth—to protect everything they’ve grown to treasure. For How to Train Your Dragon: The Hidden World, series director Dean DeBlois returns alongside the all-star cast. The film is produced by Brad Lewis (Ratatouille, ANTZ) and Bonnie Arnold (Toy Story, How to Train Your Dragon, How to Train Your Dragon 2).

BIG FISH & BEGONIA (Nur am 03.02.2019 im Kino) // Kartenvorverkauf hat begonnen – Deutscher Trailer –

Zum Filminhalt:

In einer geheimnisvollen Parallelwelt jenseits des Menschenreichs kontrollieren mystische Wesen die Naturgesetze. Chun ist eine von ihnen und soll, wie es die Tradition verlangt, an einem Übergangsritual anlässlich ihrer Volljährigkeit teilnehmen, um die Welt der Menschen zu erkunden. Doch kaum ist sie in Gestalt eines roten Delfins durch das Portal gereist, geschieht ein großes Unglück: Sie verfängt sich in einem Fischernetz und droht zu ertrinken. In letzter Minute kann der Menschenjunge Kun sie retten, verliert aber selbst sein Leben. Bewegt von seiner Güte und seinem Mut, beschließt Chun, einen Handel mit dem Seelensammler einzugehen, damit Kun wiedergeboren wird. Doch dafür zahlt sie einen hohen Preis …

Mit Big Fish & Begonia kommt endlich der langerwartete Anime-Hit von Chun Zhang und Xuan Liang auch in die deutschen Kinos. Nach einer Produktionszeit von 12 Jahren wurde 2016 in Zusammenarbeit mit dem bekannten koreanischen Studio Mir („Die Legende von Korra“) und dem japanischen Komponisten Kiyoshi Yoshida („Das Mädchen, das durch die Zeit sprang“) das erfolgreichste Crowdfunding-Projekt Chinas fertiggestellt. Das Publikum wurde nicht enttäuscht und katapultierteBig Fish & Begonia, mit einem Einspielergebnis von 90 Mio. Dollar,auf Platz 3 der erfolgreichsten chinesischen Animationsfilme aller Zeiten!   

Inspiriert von Erzählungen aus der chinesischen Mythologie, ist Big Fish & Begonia ein fantasievoller Animationsfilm, der mit seiner Mischung aus Coming-of-Age-Geschichte, Drama und Fantasy-Abenteuer zu überzeugen weiß. Auch die internationale Presse ist begeistert und beschreibt den Film des Öfteren als beeindruckenden Mix aus „Arielle, die Meerjungfrau“ und „Chihiros Reise ins Zauberland“, der Vergleiche mit dem berühmten Studio Ghibli nicht scheuen muss.

Dem amerikanischen Publikum wurde das chinesische Meisterwerk erstmalig beim diesjährigen New York International Children’s Film Festival vorgeführt und auch auf dem Annecy International Animation Film Festival, dem BFI London Film Festival sowie dem Stuttgarter Trickfilmfestival, begeisterte der bildgewaltige Film die Zuschauer. Big Fish & Begonia wurde weltweit für zahlreiche Auszeichnungen nominiert (u.a. „Feature Film Award“ beim Annecy International Film Festival 2017) und belegte den dritten Platz in der Kategorie „Best Animated Feature“ beim Portland International Film Festival 2018.

Kontakt

Wir sind erreichbar! Seid nicht schüchtern, schreibt uns oder schickt uns eine Zeichnung.