Zur Kenntnisnahme: Muenchen, 30. November 2017 Animation Meeting

Das ANIMATION MEETING richtet sich an die Experten sowie an Studierende aus den Bereichen Animation- und VFX, Promotion und Design sowie an alle Interessierten, die mehr über die Techniken rund um das Thema digitale Bildgestaltung und Special FX in Film- und TV erfahren möchten.

Veranstaltungsort:
HFF (Hochschule für Fernsehen- und Film), Audimax/ Foyer, Bernd- Eichinger- Platz 1, 80333 München.
Datum: Donnerstag, 30. November 2017
Einlass: 10.30 Uhr, Beginn: 11.00 Uhr

Teilnehmerzahl begrenzt! Freier Eintritt für Schüler und Studierende NUR mit Anmeldung:www.filmtoolsconsult.de/anmeldung. VES Mitglieder erhalten 20% Rabatt!

Das ANIMATION MEETING wird veranstaltet von filmtoolsConsult in Kooperation mit dem Lehrstuhl VFX der HFF – Hochschule für Fernsehen und Film München und mit Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie und der Landeshauptstadt München – Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft.

Stuttgart: Call for Entries Animated Com Award International 2018

Wettbewerb für angewandte Animation im Bereich Werbung

Liebe Werbefilmer, liebe Freunde des Animationsfilms, 

der Call for Entries für den Animated Com Award International hat begonnen. Der Preis für angewandte Animation im Bereich Werbung in Höhe von 2.500 € wird gestiftet vom Animation Media Cluster Region Stuttgart. Filmemacher, Produktionsfirmen, Agenturen und Auftraggeber aus dem In- und Ausland sind eingeladen, Ihre animierten Werbespots bis spätestens 2. Februar 2018 einzureichen.

Nähere Informationen zum Reglement, zu den Gebühren und die Anmeldung finden Sie hier

Der Preis Animated Com International wird im Rahmen der Trickstar Business Award Gala vergeben und bietet Teilnehmern intensive Networkingmöglichkeiten mit Filmemachern,  Animationskünstlern, Produktionsfirmen, Finanzierungspartnern, Agenturen und Auftraggebern.

Das 25. Internationale Trickfilm-Festival findet vom  24. bis 29. April 2018 statt. Es ist eines der wichtigsten Ereignisse der Animationsfilmwelt. Auf dem Festival wird sechs Tage lang eine große Bandbreite des aktuellen Animationsfilmschaffens mit seinen Schnittstellen zu Visual Effects, Architektur, Kunst, Design, Musik und Games präsentiert. Seien Sie dabei!  Seit 2016 kooperiert das ITFS außerdem mit spotlight, dem wichtigsten Festival für Bewegtbildkommunikation im deutschsprachigen Raum. Dabei vernetzen spotlight und ITFS unter dem Motto „Connexion“ die Werbebranche mit der Animationsbranche.

Wir freuen uns auf Ihre Einreichungen!

Herzliche Grüße
Prof. Ulrich Wegenast, Künstlerischer Geschäftsführer
Dieter Krauß, Geschäftsführer Organisation und Finanzen

 

Save the Date: Muenchen, 28. November VFX Stammtisch!

Hallo in die Runde!

Am Dienstag den 28. November ist wieder VFX Stammtisch. 
Ich würde mich freuen, euch nochmal zu sehen, bevor das Jahr dann gleich wieder zu Ende ist. 
Ladet auch gerne interessierte Bekannte und Kollegen ein. 

Reserviert ist der Raum ganz hinten im Cafe Mozart ab 19.30h.

(Pettenkoferstr. 2, U-Bahn Sendlinger Tor)

Bis dahin

Sinje Gebauer
____________________________________________________


Dear Colleagues and Friends,

please join us at the next Munich’s VFX Regulars‘ table.

When: November 28th, 7.30pm 

Where: Cafe Mozart (Pettenkoferstr. 2, close to Sendlinger Tor)

Everyone interested in VFX is welcome.

Looking forward to meeting you all.

Cheers
Sinje Gebauer

Save the Date: 11. und 14. Januar 2018 in den deutschen Kinos: Makoto Shinkais Meisterwerk „YOUR NAME“

Am 11. und 14. Januar 2018 bundesweit in über 130 Kinos im Verleih von Universum Film

cid:image006.jpg@01D353F8.15155230

Tauchen Sie ein in die ersten Ausschnitte des poetischen Ausnahme-Werks von Makoto Shinkai und lassen Sie sich von dem ausgezeichneten Animationsstil verzaubern. Die Geschichte um zwei junge Teenager auf der Suche nach sich selbst überzeugt mit seinen epischen Bildern und einem mit­reißenden Soundtrack der japanischen Rockband RADWIMPS nicht nur ausgemachte Anime-Fans.

Auf der großen Leinwand kann das japanische Kunstwerk am 11. und 14. Januar 2018 bewundert werden. In welchen deutschen Kinos YOUR NAME. zu sehen sein wird, können Sie hier einsehen:

Zum Filminhalt:

Mitsuha lebt gemeinsam mit ihrer kleinen Schwester Yotsuha bei ihrer Großmutter in einer ländlichen Kleinstadt Japans. Insgeheim beklagt sie ihr abgeschiedenes Dasein in der Provinz und wünscht sich ein aufregendes Leben in der Großstadt. Taki würde sich freuen, so beschaulich aufzuwachsen, denn er wohnt in der Millionen-Metropole Tokio, verbringt viel Zeit mit seinen Freunden und jobbt neben der Schule in einem italienischen Restaurant. Eines Tages scheint Mitsuha einen Traum zu haben, in dem sie sich als Junge in Tokio wiederfindet. Parallel macht Taki eine ähnliche Erfahrung: Er findet sich als Mädchen in einer Kleinstadt in den Bergen wieder, wo er noch nie zuvor war. Doch wie kommt es zu dieser schicksalhaften Verstrickung und welches Geheimnis verbirgt sich wirklich hinter den Träumen der beiden Teenager?

Mit Makoto Shinkais Coming-of-Age-Geschichte YOUR NAME. erobert der erfolgreichste japanische Filmrelease seit „Chihiros Reise ins Zauberland“ 2018 endlich auch die deutschen Kinos. Der Film besticht durch seinen herausragenden Animationsstil und eine Geschichte voller Poesie und Romantik, die die Grenzen von Raum und Zeit hinter sich lässt. Nach dem Überraschungserfolg in Japan und China brach YOUR NAME. auch in den USA alle Rekorde und ist inzwischen der erfolgreichste Anime aller Zeiten. Das japanische Kunstwerk konnte weltweit zahlreiche Auszeichnungen gewinnen (u.a. „Bestes Drehbuch” und „Excellent Animation of the Year” beim 40th Japan Academy Prize). Auch Hollywood hat bereits angeklopft: Kein Geringerer als J.J. Abrams („Star Wars: Das Erwachen der Macht“) kündigte im September 2017 an, die Body-Switch-Geschichte zu adaptieren und ein Live-Action-Remake des Anime produzieren zu wollen.

 

Cologne Game Lab, TH Koeln: International Conference“Clash of Realities“

The Clash of Realities 2017 is only four weeks away! 

The conference schedule with almost all lectures, sessions and talks is online now: clashofrealities.com. We’re looking forward to seeing all of you at our exciting conference with over 50 international speakers!

November 6 | Conference Opening
10.00 – 17.00 : Young Academics Workshop
16.30 – 19.00 : Registration
06.00 – 19.00 : Opening 8th Clash of Realities Conference
06.00 – 06.00 : Opening Keynote Karen Collins: „Hey! Listen!” Stop Ignoring Sound
20.00 – 20.15 : Performance
20.00 – 20.45 : Get-Together at E-Werk, Cologne

November 7 | Summit Day
09.00 – 10.00 : Registration (All Summits)
10.00 – 10.00 : Program Start for all Summits
06.00 – 18.30 : End of Summits

November 8 | Main Conference Day with Keynote Presentations
09.00 – 10.00 : Registration
09.45 – 10.00 : Program Start
06.00 – 18.00 : End of Lectures

We kindly ask you to check in and pick up your name tag at the registration desk before the conference starts!

Please note: 
Attending the conference is free of charge, but admittance is limited on both days.
We kindly ask you to inform us in case you cannot attend.

Cologne Game Lab, TH Koeln
Schanzenstrasse 28
51063 Köln | Germany

Leipzig, 27. Oktober 2017: Sticky Frames-Animationsprogramm

Sticky Frames & friends on tour @ Cineding Leipzig
animierte Kurzfilme //animated short films

Karl-Heine-Str. 83
04229 Leipzig

Freitag, 27. Oktober 2017
20:00 h
und
22:00 h

Sticky Frames zeigt ein ca. 60 min Programm animierter Kurzfilme. Mitglieder des Kollektivs sowie einige der gezeigten Freund*innen werden anwesend sein.

//Sticky Frames will present a 60 min program of animated short films. Some members of the collective will be present as well as some of their presented friends.

————————-
www.stickyframes.de
about Sticky Frames:
Images that stick to one another, that diverge and converge. Images that stick to your memory like a piece of gum to your shoe.
But “sticky” means more than that: Stickiness can be tough and relentless, persevering and enduring. These adjectives describe the young animation artists of this collective. There are seven of them: Ines Christine Geißer, Kirsten Carina Geißer, Evgenia Gostrer, Theresa Grysczok, Florian Maubach, Lina Walde and Alma W.Bär.

The Sticky Frames artists affect Kassel, as a meeting point in the middle of Germany and a birthplace to ideas that reflect, recreate and touch their environment. The festival invitations and awards the artists received are many. Also the list of cities and countries, they went to, to expand their network and collect new stories, that should be told.

In their work they throw light and colors on situations that might seem trivial at first glance, but which will change your perspective about them – like the relation between a cat and a garbageman or the search for happiness out of the perspective of horses.

Wherever the Sticky Frames tour of short films stops, something starts moving, something gets off the ground. But the movement of their audiences is an interior one: They’ll be glued to their chairs.

Stuttgart, 9. Oktober: MFG Baden Württemberg läd ein zur Animation Lounge, Jour Fixe und zum Pre Fixe

Ich muss gestehen, dass ich nicht genau verstehe, was jetzt ein Pre Fixe ist…

Am 9. Oktober findet die nächste Animation Lounge statt. Das Stuttgarter Studio Seufz stellt sich, Animationen und Videospiele für die „Young Adults“ vor. Im Anschluss um 19 Uhr geht es wie gewohnt über zum gemütlichen Beisammensein und Kontakte knüpfen beim Jour Fixe.

Weitere Infos und Anmeldung: http://film.mfg.de/de/veranstaltungen/pre-fixe/aktueller-pre-fix

Kommende Jour Fixe Termine:
9. Oktober 2017
13. November 2017
11. Dezember 2017

Save the Date and have a look: Sonntag, 24. September – Aichach bei München: Benedikt Toniolo präsentiert „Cafe D’Amour“ beim zünftigen Weißwurst Frühstück!

Hallo Johannes, hier ein Link zu den Veranstaltungen bei denen mein Film CAFÉ D’AMOUR als Vorfilm gezeigt wird und ich ein Making-of meines Films von etwa 15 Minuten Länge präsentiere.

Beginn: 10.30 Uhr

Am 24.09. vor Weit und vor Magical Mystery wird er gezeigt und bei beiden Screenings präsentiere ich ein Making-of! Gebe einen Einblick in Stop Motion Animation!
Es gibt ein Weißwurstfrühstück und ein Kuchenbuffet
Die Screenings sind in Aichach bei München
im Cineplex
Benedikt Toniolo

Save the Date: Frankfurt, 12 September 2017: Mackevision at the Automotive Designers Night 2017

Mackevision-Pressemitteilung:

On September 12, we will present our extensive product and solution portfolio at the Automotive Designers Night in Frankfurt. This year, the Automotive Designers Night will take place again during the IAA press days and is one of the must gos for the creative minds of the automotive industry.

As the main sponsor of the event our CGI experts will provide an exciting insight into virtual reality technologies as well as our latest Motionbox release for new ways of design and will discuss the challenges and opportunities in times of digital change.

Where and when?

Tuesday September 12, 2017 | Doors open from 7 pm | Portalhaus – Frankfurt Messe, Ludwig-Erhard-Anlage 1

Save the Date and keep in mind! München: Animago Award + Conference

7.-8. September 2017 im Gasteig, München

Seit 2009 ist der Event eine der wichtigsten Fachkonferenzen der Branche mit Standort in Deutschland. Internationale und nationale Koryphäen der Film- und Postproduktionsbranche referieren über aktuelle Trends, neue Technologien & Projekte und geben Einblick in ihre Arbeit.

Hier als PDF das vorläufige Programm des  „Animago 2017“

Hier der Link zu den nominierten Filmen beim „Animago“

Ticketpreise zwischen 58,- Euro und 120,- Euro – Hier der Link zum Buchen!

This year’s animago CONFERENCE on 7th and 8th September promises to deliver a vibrant and jam-packed programme of speakers and presentations. There will be lectures addressing all different software and pipeline preferences.

The programme is packed with making of talks, like the DC blockbuster film “Wonder Woman”, (Jan Fiedler, Pixomondo), the oscar awarded short film „Piper“ (Erik Smitt, Pixar Animation Studios), „Atomic Blonde“ (Sebastian Leutner, Radoslaw Jamrog, Chimney), Marvel’s space fun „Guardians of the Galaxy Vol. 2“ (Christian Deiß, Scanline) and „Pirates of the Caribbean 5“ (Igor Jovanovic, MPC Film).

Lectures in which the artists show many Cinema 4D tricks will include Matthias Zabiegly’s (Aixsponza) talk „Perfectly Pretty – finding the sweetspot between tech and design“ and Robert Hranitzky‘s „TOCA ME – Opening Titles“. Florian Eisner’s lecture to the Commercial “Challenge yourself” contains useful tips for the Avid Media Composer. In addition, we have prepared numerous interesting talks on Autodesk and Blackmagic software, Esris CityEngine and ChaosGroups V-Ray Render engine.

Further highlights of the programme are Matthias Menz’s (Weta Digital) lecture “The Art of Digital Lighting”, in which he reveals the secret of the success in the Weta Digital rendering pipeline as well as “Simon’s Cat in an immersive 360 ° video” where Liza Nechaeva shows how a 360 ° clip of the popular animation cartoons figure emerges.

KÖLN: Hier der Trailer zum AKFA-Screening am 13. Mai 2017, 20.30 Uhr

Hiermit möchten wir Euch nochmal auf unseren 2. Animierten Kurzfilm Abend (AKFA) aufmerksam machen. Nach dem erfolgreichen Eventstart in 2016 laden wir herzlich auch in diesem Jahr Interessierte, Illustratoren, Filmschaffenden und Animationsliebhaber am 13. Mai 2017 nach Köln ein, um bei unserer Kulturveranstaltung in der Werft 5 | Raum für Kunst, Kunsthaus Rhenania dabei zu sein.

Es erwartet sie ein anderthalb stündiges, vielfältiges Programm mit nationalen und internationalen, u.a. Oscar-nominierten Kurzfilmen samt einer exklusiven Filmpremiere, mehrerer Gesprächsrunden mit den anwesenden Animatoren und After Show Party.

Für Rückfragen und weiteres Bildmaterial stehen wir gerne jederzeit zur Verfügung.

Herzliche Grüße

​Carolin Schweizer & Ana Barzakova​

Veranstaltungsdaten:
Was: 2. Animierter Kurzfilm Abend (AKFA)
Vorführung einer abwechslungsreichen Filmauswahl mit After Show Party
Wann: 13. Mai 2017
Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: 4 Euro
Wo: Werft 5 | Raum für Kunst, Kunsthaus Rhenania Bayenstraße 28, 50678 Köln

Einreichfrist für OIAF, Ottawa endet am 26. Mai!

The OIAF has a few things to report. 

1.  We are now accepting entries for the Official Competition.
2.  See the 2017 poster by Montreal artist Elise Simard
3.  Download our e-book of essays on OIAF Grand Prize Winners


1.  The OIAF is now accepting entries for the Official Competition. 

Entries are due May 26, and there is no entry fee. OIAF invites animators from around the globe to submit their recent work in the following major categories:

>Animated Feature
>Narrative Animated Short
>Non-Narrative Animated Short
>Student Animation
>Commissioned Animation
>Short Preschool Animation Made for Children 0-5
>Short Animation Made for Children 6-12
>Preschool Animation Series Made for Children 0-5
>Animation Series Made for Children 6-12

Notably, the children’s categories are now divided by age group. In addition to category prizes, submissions will also be considered for a variety of craft and other awards including the Film Critic’s Prize, which is new to 2017!

“With our first 40 years behind us, we’re getting started on year 41,” says Chris Robinson, OIAF Artistic Director, “We’ve made a few tweaks. The ‘Experimental/Abstract’ category is now simply ‘Non-Narrative’, student films have been rolled into a single category, and we have some additions: new category divisions for kids, and a brand spanking new Film Critic’s prize that will be awarded by accredited members of the Canadian and International media. Beyond that, we expect another year of groundbreaking and eclectic animation that you simply cannot see on television.”

Find out how to enter by clicking here

The stunning new poster was created by Montreal based animator Elise Simard, a film director who has contributed visual signatures and handmade special effects for documentary features and animated shorts. For the past 10 years she has been expanding her body of work through experimental and exploratory filmmaking – her favorite subjects being the ordinary, the sublime, and the imperceptible affairs of our human states.

Elise explains the poster:

„I wanted to create an image about the ecstasy of watching a film you are falling for – the feeling you get the moment you realize you are in for a treat, as you sit back and let your guard down. I wanted to create an image to honor the inspiring weird and beautiful films I see every year at the Ottawa International Animation Festival.“

3.  THE OIAF’S FIRST E-BOOK

40 years of Ottawa:  Collected Essays on Award-Winning Animation was created to celebrate the Festival’s 40th anniversary.  Editors Chris Robinson and Brittany Mumford asked some of the best animation curators, artists and historians to talk about each of the Grand Prize winning short films.

Essays include: 

Madi Piller on The Street (Caroline Leaf)
Olivier Cotte on La Traversée de l’Atlantique à la rame  (Jean-François Laguionie)
Keltie Duncan on Ubu (Geoff Dunbar) and Home Road Movies (Robert Bradbrook)
Patrick Mullen on Crac (Frédéric Back)
Franziska Bruckner on Odpryski (Jerzy Kucia)
Chris Robinson on The Frog, The Dog and The Devil (Bob Stenhouse), Bird in the Window (Igor Kovalyov) and Night of the Carrots (Priit Pärn)
Maureen Furniss on The Man Who Planted Trees (Frédéric Back)
Linda Simensky on Hen, His Wife (Igor Kovalyov)
Kelly Gallagher on Two Sisters (Caroline Leaf)
Mark Langer on The Wrong Trousers (Nick Park)
Ruth Lingford on Ring of Fire (Andreas Hykade)
Marc Glassman on Ryan (Chris Landreth)
Alexis Hunot on Milch (Igor Kovalyov)
Julie Roy on Dreams & Desires (Joanna Quinn)
Paul Wells on A Country Doctor (Koji Yamamura)
Marco de Blois on Chainsaw (Dennis Tupicoff)
Marcel Jean on Inherent Obligations (Rao Heidmets)
Nobuaki Doi on The External World (David O’Reilly)
Richard O’Connor on Moxie (Stephen Irwin)
Amid Amidi on Junkyard (Hisko Hulsing)
Ben Mitchell on Lonely Bones (Rosto)
Nicholas Thys on Hipopotamy (Piotr Dumala)
Paul Ward on Small People with Hats (Sarina Nihei)

Plus:  An Oral History of the Ottawa International Animation Festival and lots of links to clips and commentaries.

Just follow the link to purchase ($5) your format of choice. 

PDF:   https://www.aniboutique.ca/products/40-years-of-ottawa

E-book:  (use with B&N, iBooks, Sony, KoboBooks, and Google)
https://www.aniboutique.ca/products/copy-of-40-years-of-ottawa-collected-essays-on-award-winning-animation-pdf-version

Mobi:  (use with Kindle) https://www.aniboutique.ca/products/40-years-of-ottawa-collected-essays-on-award-winning-animation-mobi-version


Mark your calendars:

Deadline for entries:  May 26

Ottawa is celebrating the 150th anniversary of Canada’s Confederation so make sure to book your hotel before its too late.  It will be busy!   Passes will be on sale soon!

Get your company involved at the OIAF.  Click here for info.

 

 

Aufruf aus Stuttgart: BEWERBEN SIE SICH BIS 3. APRIL MIT IHREM PROJEKT ODER UNTERNEHMEN FÜR DEN TRICKSTAR BUSINESS AWARD!

Das Internationale Trickfilmfestival in Stuttgart ruft zur Teilnahme am Trickstar Business Award auf:

Sehr geehrte Damen und Herren,
die Bewerbungsfrist für den neuen Trickstar Business Award ist verlängert! Bis zum 3. April haben Unternehmen oder Projekte aus der Animationsbranche, die über ein innovatives und wegweisendes Geschäftsmodell verfügen, die Chance, sich für den Trickstar Business Award zu bewerben. 
Der Trickstar Business Award ist der weltweit erste Animationspreis mit explizit wirtschaftlicher Ausrichtung und wird in Höhe von 7.500 € von der Region Stuttgart gestiftet. Der Preis wird am 5. Mai 2017 erstmalig im Rahmen des Animation Production Day (APD) durch das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart vergeben.

Reglement und Anmeldung
Ihr Unternehmen oder Ihr Projekt hat ein innovatives Businesskonzept, beispielsweise für den Bereich Finanzierung, Vertrieb, Marketing oder Rechtevertretung? Dann bewerben Sie sich mit diesem Anmeldeformular. Mehr Informationen zum Reglement finden Sie unter: www.itfs.de/branche/wettbewerbe 

Gemeinsame Preisverleihung und Branchentreff 
Der Trickstar Business Award wird am 5. Mai in einer gemeinsamen Preisverleihung mit dem „Deutschen Animationsdrehbuchpreis“, gestiftet von der Telepool GmbH, und den Preisen „Tricks for Kids Serie“ (national und international), gestiftet von MIP Junior 2017, vergeben. Die Veranstaltug findet in der Stuttgarter L-Bank Rotunde statt: Perfekt für Networking-Möglichkeiten zwischen Animationskünstlern, Drehbuchautoren und Produzenten.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung!

Save the Date – Dresden, Kinoabend 24. März , 20 Uhr: ANIMANIA / Von der Schwerkraft und anderen Herausforderungen

Hier gehts zur Webseite der Technischen Sammlungen Dresden und dem Museumskino!

DDR/D 1958 bis 1992
Technikbegeisterung und die Erkundung des Weltraums
spielen in vielen DEFA-Animationsfilmen die Hauptrolle. Allerhand Erfindungen werden von großen und kleinen Helden ausgetüftelt und manchmal zweckentfremdet – zuweilen ziemlich lehrhaft, oft witzig. Sogar der Weihnachtsmann muss sich belehren lassen, was ein Sputnik ist.

ANIMANIA Ausstellungsbegleitende DIAF-Filmreihe

Why FMX 2017 ??? – Have a look and save the Date! – Einblicke in die Programmhighlights

FMX 2017
International Conference on Animation, Effects, VR, Games and Transmedia

2.-5. Mai, Haus der Wirtschaft, Stuttgart

Hier geht es zur Webseite der FMX und ihrem Programm!

Effekte – von King Arthur bis zu The Walking Dead

Anne Kolbe, Senior Vice President of Visual Effects bei Warner Bros. Pictures, begleitet den VFX Supervisor Nick Davis zur FMX. Davis wird über die Effekte sprechen, die bei der Produktion des Mittelalter-Epos King Arthur: Legend of the Sword zum Einsatz kamen. Christian Manz (Framestore) ergänzt diesen thematischen Block um Erfahrungswerte, die er bei der Realisierung von Fantastic Beasts and Where to Find Them sammeln konnte, und Filmakademie-Baden-Württemberg-Alumnus Volker Engel wird Independence Day: Resurgence  beleuchten – das Sequel zu Independence Day, für das Engel 1997 einen Oscar gewann. Auch TV-Serien kommen nicht zu kurz: Thilo Ewers (PIXOMONDO) widmet sich The Walking Dead.

Dear Angelica und weitere VR Highlights: Directing & Designing in VR

Dear Angelica, bei dem Filmakademie-Baden-Württemberg-Alumnus Saschka Unseld Regie führte, wird im Fokus von Max Plancks Vortrag stehen: Planck erläutert den Einsatz von Quill, dem VR-Tool aus dem Hause Oculus Story Studio, mit dem der Film in der virtuellen Realität gemalt wurde. Darüber hinaus wird Jessica Brillhart, die als wichtigste Filmemacherin von Google VR Projekte realisiert, bei der FMX anwesend sein – sie arbeitet derzeit mit der neuesten Jump-Kamera-Technologie in 360 Grad und hat jüngst die VR-Filme World Tour und Resonance fertig gestellt. Auch Tom Burton (BBC) und Solomon Rogers (REWIND) gewähren Einblicke in die Komplexität des Regie-Führens im VR-Bereich: Sie waren an der Umsetzung der VR Experience BBC Home: Spacewalk beteiligt, die die schwerelose Weltraumerfahrung eines Astronauten in rund 400 Kilometer Erdentfernung simuliert. Tom Sanocki rundet die Vortragsreihe ab, indem er erklärt, wie Limitless Inc. die Animation von Figuren im virtuellen Raum ermöglicht.

Animation – Quest for Young Talent

Einige FMX-Veranstaltungen haben sich die Suche nach talentiertem Nachwuchs – dem „Quest for Young Talent“ – in Zeiten zunehmender Globalisierung und neuer Grenzen auf die Fahnen geschrieben. Ben Owen (one of us) moderiert ein Panel zum Thema Bildung, bei dem Experten aus Industrie und Bildung, darunter Shelley Page (DreamWorks Animation), David Sproxton (Aardman Animations) und Seth Holladay (Brigham Young University Center for Animation), zu Wort kommen. Ein wichtiges Thema wird dabei die Fluktuation von talentierten jungen Künstlern angesichts des Brexits sein.

Art – Artists Liberated

Im Track „Artists Liberated“ berichten zwei Professionals davon, wie sie ihren Karrierestart bei renommierten Firmen absolvierten und sich in der Folge für die künstlerische Selbstständigkeit entschieden. Andy Lomas (der unter anderem an The Matrix mitarbeitete) macht das FMX-Publikum mit seiner digitalen, auf dem biologischen Prozess der Morphogenese basierenden Kunst vertraut, während Andrew Daffy (der sich mit der Avengers VR Experience hervorgetan hat) darlegt, wie er die ersten Schritte in Richtung Unabhängigkeit nehmen konnte.

Technologie
Durch die „Shaping the User Experience“-Reihe erfahren FMX-Besucher, wie schwierig es ist, neue technologische Entwicklungen den Bedürfnissen der Nutzer anzupassen. Unter den Referenten befinden sich Celia Hodent (Epic Games) und David Lightbown (Ubisoft), die ihre Best Practices unter Leitung von Julien Blervaque (Ubisoft) vorführen. Christophe Hery (Pixar) kuratiert eine Reihe an Talks, die sich mit den neuesten Rendering-Technologien befassen. Mit von der Partie: Larry Gritz (Sony Pictures Imageworks), der in diesem Jahr einen Oscar für technische Verdienste erhielt, sowie Vladimir Koylazov (Chaos Group), Maurice van Swaaij (Blue Sky Studios) und Marcos Fajardo (Solid Angle).

 

Kontakt

Wir sind erreichbar! Seid nicht schüchtern, schreibt uns oder schickt uns eine Zeichnung.