Ludwigsburg: Das Animationsinstitut freut sich! Diplomfilm Augenblicke ist Finalist der Student Academy Awards 2018

Uns erreichte die Pressemeldung des Animationsinstituts, die wir hier gerne an Euch weiterreichen:

Ludwigsburg, 15. August 2018. Der Animationsfilm Augenblicke wurde neben drei weiteren Finalisten für den „Studenten-Oscar“, die Student Academy Awards 2018 in der Kategorie Animation (International Film Schools) nominiert. Das Diplomprojekt von Kiana Naghshineh (Regie, Producer) sowie Malte Stehr und Mareike Keller (Animation-/VFX-Producer) entstand am Animationsinstitut der Filmakademie Baden-Württemberg. Die Verleihung der Student Academy Awards findet am 11. Oktober 2018 statt.

Im 2D-Animationskurzfilm Augenblicke wird eine Frau auf ihrem nächtlichen Heimweg von einem Mann überfallen. Der subjektive Blickwinkel wechselt immer wilder zwischen Mann und Frau hin und her. Wahrheit und Wahrnehmung verschwimmen. Augenblicke liefert drei Perspektiven: ihre, seine und unsere. Und er zeigt damit, dass das Thema komplexer ist als es für Außenstehende scheinen mag.

„Relevanz. Intensität. Originalität. All unsere Leitmotive kommen in dem Film Augenblicke auf höchstem Niveau zum Ausdruck. Deshalb freut uns die Nominierung des Films zum Studentenoscar ganz besonders. Herzlichen Glückwunsch an Kiana Naghshineh und ihr Team!“, so Prof. Andreas Hykade, Leiter des Animationsinstituts.

Die Filmakademie Baden-Württemberg und das Animationsinstitut drücken dem Augenblicke-Team fest die Daumen.

Stuttgart, FMX 2018 – Filmakademie Projects: Animation & Effects 1

Auf der FMX 2018 gaben Studierende des Animationsinstituts der Filmakademie Baden-Württemberg im Rahmen der Präsentationsreihe „Filmakademie Projects“ Einblicke in ihre Projekte.

Projekte: Blieschow, Asperity, Swim, Augenblicke, Booxze (VFX Making of), Ratatoskr

25xITFS – Die Jubiläumsedition Erfolgreiche Bilanz und Preisträger des 25. Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart

Stuttgart – 29. April 2018 am heutigen Abend endete die Jubiläumsausgabe des Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart. An diesen sechs wunderbaren Festivaltagen war Stuttgart einmal mehr der Nabel der Animationswelt und lockte 95.000 Besucher an und erreichte damit einen neuen Publikumsrekord. Neben zahlreichen Filmen bestand das vielseitige Programm aus Games, Musik, VR/AR und Theater und begeisterte sowohl Publikum als auch Branche. Ein fantasievolles Kinderprogramm, darunter zahlreiche (Kurz-)Filme, die GameZone Kids oder die Kinder-Trickfilmakademie im BMZ rundeten das Programm ab. Die gute Stimmung des Publikums und nicht zuletzt das wunderbare Wetter sorgten für beste und ausgelassene Festivalstimmung.

„Ein grandioses Jubiläums-Festival ist zu Ende gegangen – mit einem Blick zurück mit vielen Freunden, außergewöhnlichen Sonderveranstaltungen und Filmevents, die zeigen, dass Animation im Zentrum der Kultur- und Kreativwirtschaft angekommen ist“, resümiert Prof. Ulrich Wegenast, der künstlerische Leiter des Festivals. „Die GameZone im Kunstmuseum und Pavillon Lichtwolke zeigt, dass die interaktiven Medien und Virtual Reality für das Trickfilm-Festival immer noch an Bedeutung gewinnen. Wir leben in Stuttgart den erweiterten Animationsbegriff!“, so der kaufmännische Geschäftsführer Dieter Krauß.

Der Pavillon „Lichtwolke“, der erstmalig vor dem Ehrenhof aufgebaut wurde, weckte bereits während des Aufbaus das Interesse der Stuttgarter. Die „Lichtwolke“ war auch die zentrale Spielstätte des Jubiläums und wunderbare Festivalmomente wurden hier erlebt: die Jubiläumsfestschrift wurde hier feierlich vorgestellt, die neue Image-Webseite (www.my-itfs.de) gelauncht und mit alten Weggefährten wurde auf die Erfolgsgeschichte zurückgeblickt.

Der Grand Prix in diesem Jahr ging an die deutsch-japanische Produktion „Cat Days“ von Jon Frickey, der sich damit für die Academy Awards qualifiziert.  Neu in diesem Jahr war die besondere, erstmalig eigenständige Preisverleihung des Tricks for Kids Kurzfilm-Wettbewerbs. Die achtköpfige Kinderjury vergab den Trickstar an Tatiana Moshkova aus Russland für ihren Kurzfilm „Kokosha“ („Coco`s Day“). In der neuen, im Rahmen des Animation Production Day stattfindenden „Trickstar Professional Awards Gala“ wurde der Trickstar Business Award, der Deutsche Animationsdrehbuchpreis, der Tricks for Kids Serien Preis, der Animated Com Award und erstmals der Germany`s Next Animation Talent Award vergeben. Der Ehren-Trickstar ging an Dittmar Lumpp, den ehemaligen kaufmännischen Geschäftsführer der Film- und Medienfestival gGmbH für sein Verdienst des Auf- und Ausbaus des Festivals.
Das nächste Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart findet vom 30. April bis 05. Mai 2019 statt.

Eine ausführliche Pressemitteilung folgt am 30. April 2018.

Die Preisträger des 25. Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart 2018

INTERNATIONALER WETTBEWERB     

GRAND PRIX
Preis/Award  
Cat Days 
Regie/Director: Jon Frickey
Produzenten/Producers: Jon Frickey, Takashi Horiguchi
Deutschland, Japan 2017, 11:09 min.

Die Begründung der Jury: „Wir alle waren uns sehr schnell darüber einig, wer der Gewinner des diesjährigen internationalen Wettbewerbs sein soll. Der Film, über den wir sprechen, hat einfach alles: er bietet viele Interpretationsmöglichkeiten, spricht jeden an, hat intelligenten Witz, und zeigt und den ehrlichen und manchmal witzigen Blick eines Kindes auf das Leben… Und es sind Katzen im Film! Es ist wirklich schwer, etwas so Komplexes so einfach erscheinen zu lassen. Der Gewinner des Grand Prix ist CAT DAYS von Jon Frickey.“.

Special Mention    
(Fool Time) JOB  
Regie/Director: Gilles Cuvelier
Produzent/Producer: Richard Van Den Boom
Produktion/Production: Papy3D Productions
Frankreich 2017, 16:31 min. Read more

Kontakt

Wir sind erreichbar! Seid nicht schüchtern, schreibt uns oder schickt uns eine Zeichnung.