Infos zu: gamescom congress 2017 am 23. August in Köln: NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart eröffnet gamescom congress 2017

– Eröffnung durch NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart
– Wahlkampf-Arena mit Generalsekretären und Bundesgeschäftsführern von CDU, SPD, Die Linke, Bündnis 90/Die Grünen und FDP
– Vollständiges Programm online: Themenvielfalt macht gamescom congress einzigartig in Europa
– Jetzt Rest-Karten sichern auf www.gamescom-congress.de

Der gamescom congress wird am 23. August 2017 um 10:00 Uhr mit viel Polit-Prominenz eröffnet: Bevor die Wahlkampf-Arena mit den Top-Wahlkämpfern von CDU, SPD, Die Linke, Bündnis 90/Die Grünen und FDP startet, begrüßt Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Wirtschafts- und Digitalminister des Landes Nordrhein-Westfalen, die Gäste. Anschließend wird unter dem Kongress-Motto „Mehr als Spiele“ in vielfältigen Talks und Panels über die Potenziale von Computerspielen in Wirtschaft, Lehre, Forschung und Kultur diskutiert. Mit über 70 hochkarätigen Referenten und dem breiten Themenspektrum ist der Kongress einzigartig in Europa. Eingeladen sind Vertreter aller Branchen: Kulturschaffende, Pädagogen, Politiker und Wissenschaftler. Der gamescom congress ist gefragt wie nie: Das vollständige Programm und noch wenige Restkarten sind auf www.gamescom-congress.de erhältlich.

Prof. Dr. Andreas Pinkwart (FDP), Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen: „International hervorragend vernetzt und die Digitalisierung fest im Blick – das ist Nordrhein-Westfalen. Der gamescom congress ist bei uns genau am richtigen Platz, denn er zeigt das große Potenzial und die Vielfalt der Gamesbranche. Die Digitalisierung verändert unser Leben, sie krempelt bestehende Geschäftsmodelle um und schafft neue. Dabei spielt die Gamesbranche eine große Rolle – auch für die wachsende Start-up-Szene in diesem Bereich in NRW. Der gamescom congress bietet die beste Gelegenheit, darüber zu diskutieren und sich mit vielen Akteuren auszutauschen.“

Neben Vorträgen und Diskussionsrunden startet der diesjährige gamescom congress mit einer Premiere: In einer Wahlkampf-Arena stellen sich Dr. Peter Tauber (CDU), Hubertus Heil (SPD), Matthias Höhn (Die Linke), Michael Kellner (Bündnis 90/Die Grünen) und Nicola Beer (FDP) und nehmen Stellung zur Relevanz von Spielen und den Herausforderungen in der Digitalpolitik des Landes. Moderiert wird die Arena, die per Live-Stream von gamescom TV übertragen wird, von den YouTube-Stars Florian Mundt, alias LeFloid, Peter Smits von den PietSmiets und Daniel Budiman von Rocket Beans TV.

Anschließend bieten spannende Keynotes, Talks und Panel-Diskussionen in den fünf Themenfeldern Wissen, Business, Gamification, Recht und Leben nicht nur einen Einblick in die aktuellen Entwicklungen und die Zukunft der Computer- und Videospielbranche, sondern schaffen ideale branchenübergreifende Austauschmöglichkeiten. Die „Open Stage“ erweitert auch 2017 zusätzlich die Themenvielfalt – in diesem Jahr unter anderem mit Speakern aus Russland und Kanada.

Beginn und Ende der Veranstaltung:
Der Einlass zum gamescom congress 2017 startet am 23. August um 09:00 Uhr.
Die Konferenz im Congress-Centrum Nord der Koelnmesse endet um 17:00 Uhr.

Teilnahme:
– Der Ticket-Shop ist auf www.gamescom-congress.de erreichbar.
– Der Ticketpreis beträgt 69,00 Euro. Der Eintritt in Kombination mit einem Fachbesucherticket für die gamescom am 23. August beträgt 105,00 Euro.
– An der Tageskasse sind die Tickets für 79,00 Euro bzw. 119,00 Euro erhältlich.
– Tickets für Studenten und Pädagogen kosten 25,00 Euro gegen einen entsprechenden Nachweis.

Presseakkreditierung:
Presseakkreditierungen können an den Akkreditierungscountern vor Ort vorgenommen werden.

Fortbildung:
Auch 2017 ist der gamescom congress als Fortbildungsmaßnahme für Lehrer und Pädagogen anerkannt. Teilnehmer können auf Wunsch am Veranstaltungstag ein entsprechendes Dokument beantragen und sich eine Bescheinigung ausstellen lassen.

Über den gamescom congress 2017
Der gamescom congress 2017 findet statt am Mittwoch, den 23. August von 09:00 bis 17:00 Uhr im Congress-Centrum Nord der Koelnmesse im Rahmen der gamescom, Europas führender Businessplattform der Games-Branche und das globale 360-Grad-Event für digitale Spielkultur. Unter dem Motto „Mehr als Spiele“ beleuchtet der Kongress Trends und Potenziale von digitalen Spielen, gesellschaftliche Implikationen und bietet Schnittstellen über die Digital- und Medienbranche hinaus. Speaker aus dem In- und Ausland präsentieren sich in spannenden Vorträgen und Talkrunden. Der Kongress wird veranstaltet von der Koelnmesse GmbH und dem BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e. V., gefördert von der Stadt Köln sowie dem Land Nordrhein-Westfalen.

gamescom congress 2017 am 23. August in Köln: Vom MoMA New York bis Artenschutz: Über 70 Speaker beim gamescom congress

– Breites Themen-Spektrum in fünf Dachthemen – von Games-Pädagogik in New York bis Recht bei eSports
– Premiere: Wahlkampf-Arena mit Top-Wahlkämpfern moderiert von deutschen YouTube-Stars
– Über 30 Programmpunkte mit nationalen und internationalen Speakern

Mit hochkarätigen Referenten und einem vielfältigen Themenmix lockt der diesjährige gamescom congress am 23. August 2017 nach Köln. Die Veranstaltung wird erstmalig mit einer Wahlkampf-Arena eröffnet. Es treten an: Dr. Peter Tauber (CDU), Hubertus Heil (SPD), Matthias Höhn (Die Linke), Michael Kellner (Bündnis 90/Die Grünen) und Nicola Beer (FDP). Die Top-Wahlkämpfer nehmen Stellung zur Relevanz von Spielen und den Herausforderungen in der Digitalpolitik des Landes. Anschließend referieren über 70 Speaker aus dem In- und Ausland in Keynotes, Talks und Panels zu den fünf Dachthemen Wissen, Business, Gamification, Recht und Leben. Der gamescom congress ist Europas führende Konferenz für Trends und die Potenziale von Computerspielen weit über die Games-Branche hinaus und die erste Adresse für Wirtschaftsvertreter aller Branchen, Kulturschaffende, Pädagogen, Politiker und Wissenschaftler. Tickets für den gamescom congress sind auf www.gamescom-congress.de erhältlich.

Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln: „In den vergangenen Jahren hat die Branche der Computer- und Videospiele eine eindrucksvolle Entwicklung erlebt – vor allem als Antriebsmotor für Innovationen in allen Bereichen. Der Medienstandort Köln fördert die kreativen Impulse von Games, allen voran die Zukunftsthemen Gamification sowie Virtual und Augmented Reality. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Förderung von Start-ups, so zum Beispiel im neu gegründeten Games Inkubator des Cologne Game Lab. Die gamescom und neue Branchentreffs machen Köln ganzjährig zu einem Netzwerk von internationaler Bedeutung.“

Unter dem diesjährigen Kongress-Motto „Mehr als Spiele“ referieren unter anderem Cornelia Holsten von der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM), Henriette Löwisch von der Deutschen Journalistenschule (DJS), der russische Schriftsteller Dmitry Glukhovsky (Metro-Reihe), Dr. Torsten Wingenter (Lufthansa), Gustav Käll (Universal Music), Gregor Gründgens (Vodafone), Alexander Knetig (ARTE), Dr. Tobias Schmid von der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM), Thomas Jarzombek MdB (CDU/CSU Fraktion), Heike Raab (Landesvertretung Rheinland-Pfalz) und Rachelle Vallon von der New Yorker Schule Quest to Learn.

So vielfältig die Referenten sind, so spannend und aktuell ist auch das Themenspektrum, das sich auf die fünf Dachthemen „Mehr als Wissen: Games bilden“, „Mehr als Business: Games lohnen“, „Mehr als Gamification: Games verwandeln“, „Mehr als Recht: Games fundieren“ und „Mehr als Leben: Games faszinieren“ verteilt. So bieten die Panels, Talks und Diskussionsrunden über die Integration von Games in Schulen bis hin zum Artenschutz, wie Edward Partridge vom WWF berichtet, ausreichend Impulse, die weit über die Computerspiel-Branche hinausgehen. Auf einer zusätzlichen „Open Stage“ erwarten die Teilnehmer weitere spannende Vorträge – von Games und Infotainment beim TV-Sender Arte bis zu Entwicklungen der Gamesbranche in Kanada.

Beginn und Ende der Veranstaltung:
Der Einlass zum gamescom congress 2017 startet am 23. August um 09:00 Uhr.
Die Konferenz im Congress-Centrum Nord der Koelnmesse endet um 17:00 Uhr.

gamescom congress 2017 am 23. August in Köln: CDU, SPD, Linke, Grüne und FDP schicken ihre Top-Wahlkämpfer auf die gamescom

Erstmals kommen in diesem Jahr die Generalsekretäre und Bundesgeschäftsführer von CDU, SPD, Die Linke, Bündnis 90/Die Grünen und FDP auf die gamescom. Gemeinsam eröffnen sie am 23. August mit der Wahlkampf-Arena den gamescom congress. Moderiert wird das neue Format von einigen der bekanntesten YouTubern Deutschlands. In der Wahlkampf-Arena treten Dr. Peter Tauber (CDU), Hubertus Heil (SPD), Matthias Höhn (Die Linke), Dr. Michael Kellner (Bündnis 90/Die Grünen) und Marco Buschmann (FDP) an, um rund vier Wochen vor der Bundestagswahl Stellung zu Games und aktuellen politischen Themen zu nehmen. Das gaben heute die Veranstalter des gamescom congress bekannt, Koelnmesse und BIU, der Verband der deutschen Games-Branche. Tickets für den gamescom congress sind auf www.gamescom-congress.de erhältlich.

Felix Falk, BIU-Geschäftsführer: „Eine solche politische Spitzenrunde gab es noch nie auf der gamescom. Die Bereitschaft der Generalsekretäre und Bundesgeschäftsführer an der Wahlkampf-Arena teilzunehmen, unterstreicht die hohe Bedeutung von Computer- und Videospielen. Mit der Wahlkampf-Arena wollen wir, Koelnmesse und BIU, über die unterschiedlichen politischen Positionen bei der Bundestagswahl informieren und dafür werben, am 24. September wählen zu gehen.“

Moderiert wird die Wahlkampf-Arena von einigen der erfolgreichsten YouTubern Deutschlands: Florian Mundt, alias LeFloid, Peter Smits von den PietSmiets und Daniel Budimann von Rocket Beans TV. Die Wahlkampf-Arena startet am gamescom-Mittwoch um 10:30 Uhr und wird auch per Live-Stream von gamescom TV übertragen. Dabei können auch Zuschauer Fragen stellen, die in sozialen Netzwerken abgegeben werden können. Diskutiert werden außer den aktuellen Wahlkampf-Themen auch Fragen zur Digital-Politik, dem Einsatz digitaler Medien in der Bildung sowie zur Verbesserung der Rahmenbedingungen der Games-Branche und von eSports in Deutschland.

In über 30 Programmpunkten, aufgeteilt auf fünf Dachthemen, bietet der gamescom congress unter dem diesjährigen Motto „Mehr als Spiele“ Wirtschaftsvertretern und Interessierten aus Kultur, Politik und Wissenschaft erneut ein Forum zum Austausch mit der Games-Branche.

Beginn und Ende der Veranstaltung:
Der Einlass zum gamescom congress 2017 startet am 23. August um 09:00 Uhr.
Die Konferenz im Congress-Centrum Nord der Koelnmesse endet um 17:00 Uhr.
Teilnahme:
– Der Ticket-Shop ist auf www.gamescom-congress.de erreichbar.
– Der Ticketpreis beträgt 69,00 Euro. Der Eintritt in Kombination mit einem Fachbesucherticket für die gamescom am 23. August beträgt 105,00 Euro.
– An der Tageskasse sind die Tickets für 79,00 Euro bzw. 119,00 Euro erhältlich.
– Tickets für Studenten und Pädagogen kosten 25,00 Euro gegen einen entsprechenden Nachweis.

Fortbildung:
Auch 2017 ist der gamescom congress als Fortbildungsmaßnahme für Lehrer und Pädagogen anerkannt. Teilnehmer können auf Wunsch am Veranstaltungstag ein entsprechendes Dokument beantragen und sich eine Bescheinigung ausstellen lassen.

Über den gamescom congress 2017
Der gamescom congress 2017 findet statt am Mittwoch, den 23. August von 09:00 bis 17:00 Uhr im Congress-Centrum Nord der Koelnmesse im Rahmen der gamescom, Europas führender Businessplattform der Games-Branche und das globale 360-Grad-Event für digitale Spielkultur. Unter dem Motto „Mehr als Spiele“ beleuchtet der Kongress Trends und Potenziale von digitalen Spielen, gesellschaftliche Implikationen und bietet Schnittstellen über die Digital- und Medienbranche hinaus. Speaker aus dem In- und Ausland präsentieren sich in spannenden Vorträgen und Talkrunden. Der Kongress wird veranstaltet von der Koelnmesse GmbH und dem BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e. V., gefördert von der Stadt Köln sowie dem Land Nordrhein-Westfalen.

#gamescom2017: gamescom award 2017: Jetzt mitmachen und gewinnen!

Der beliebteste Preis der europäischen Computer- und Videospielindustrie geht in die nächste Runde: Vom 3. Juli bis 4. August 2017 können sich angemeldete Aussteller der gamescom für den gamescom award 2017 bewerben. Eine internationale Jury vergibt in insgesamt 23 Kategorien die begehrte Auszeichnung. Wie bereits in den vergangenen Jahren können auch Spielefans aus aller Welt über die gamescom App für ihren Favoriten stimmen und damit beim gamescom Most Wanted Consumer Award mitbestimmen. Die feierliche Bekanntgabe der Gewinner des gamescom awards 2017 findet im Rahmen des weltweit größten Events für Computer- und Videospiele (22. bis 26. August 2017) statt: Am 24. August, 17:00 Uhr heißt es auf der social media stage in Halle 10.1: And the gamescom award 2017 goes to…“. Auch in diesem Jahr leitet die Stiftung Digitale Spielekultur das Award-Büro.

Der gamescom award zeichnet die besten Spiele und Produkte aus, die auf der gamescom der Öffentlichkeit gezeigt werden. In insgesamt 24 Kategorien können potenzielle Bewerber in diesem Jahr ins Rennen um den beliebten Preis gehen und haben damit gleich mehrfach die Chance einen gamescom award abzuräumen. Hier http://www.gamescom.de/gamescom/F%C3%BCr-Alle/events-und-veranstaltungen/gamescom-award/gamescom-award_fuer_alle.php geht es zu den Teilnahmebedingungen und Regularien sowie zur Übersicht der Kategorien.

gamescom award 2017: die Jury
Die Jury hat die Qual der Wahl − zunächst bei der Auswahl der Nominierten und dann bei der Festlegung der Gewinner. Denn auch in diesem Jahr sind viele spannende Einsendungen für den gamescom award 2017 zu erwarten. Nach Ablauf der Bewerbungsfrist (4. August 2017, 18 Uhr) wird die Jury aus allen Einsendungen die Nominierten auswählen. Basis für die Abstimmung der Konsumenten und damit den gamescom Most Wanted Consumer Award sind die Nominierten der Fachjury. Das Consumer-Voting startet am 21. August 2017 und endet am 23. August 2017 um 16:00 Uhr. Die Jury des gamescom awards setzt sich 2017 aus folgenden Vertretern deutscher und internationaler Medien-Unternehmen sowie Spiele-Communities zusammen:

Prof. Uke Bosse (Media Design Hochschule Berlin), Igor Boyko (Navigator Publishing), Christian Eßmeyer (Amazon), Wolfgang Fischer (PC Games), Manuel Fritsch (Insert Moin), Petra Fröhlich (GamesWirtschaft.de), Brendan Frye (CGMagazine), Andreas Garbe (ZDF), John Gaudiosi (Fortune), Heiko Gogolin (Rocket Beans TV), Tino Hahn (Ströer Media Brands), David Hain (BeHaind), Joachim Hesse (Chefredakteur „Gronkh“), Max Krüger (Frodoapparat), Bertram Küster (Bild.de), Simon Lim (ThisIsGame.com), René Meyer (Die Schreibfabrik), Florian Mundt (LeFloid), Sandro Odak (GameStar.de), Sebastian Ossowski (IGN Germany), Valentin Rahmel (Sarazar), Dennis Richtarski (Rocket Beans TV), Marco Accordi Rickards (GamesVillage.it), Fabian Siegismund (Battle Bros), Claudio Todeschini (TheGamesMachine.it).

gamescom bei Facebook:
www.facebook.com/gamescom.cologne

gamescom bei twitter:
www.twitter.com/gamescom

Köln: devcom: Ticketverkauf gestartet – Begrenztes Kontingent zum “Early Bird”-Tarif erhältlich

Köln – 21. April, 2017 –

Tickets für das neue Businessforum devcom sind ab sofort auf https://devcom2017.eventbrite.de erhältlich. Ein begrenztes Kontingent wird bis einschließlich 31. Mai 2017 mit 15% Early-Bird-Rabatt verkauft.

Das brandneue Spieleindustrieforum devcom findet in diesem Sommer erstmals als Begleitveranstaltung zu gamescom statt. Vom 20. August bis 24. August (Sonntag bis Donnerstag) bietet die devcom ein brillantes Linie-up von Veranstaltungen, darunter die devcom developer conference, die devcom summits und der neue Netzworking-Bereich, die devcom developer lounge. Dazu kommen die offiziellen Keynotes der gamescom. Abgerundet wird das exklusive Programm mit der Indie-Konferenz RESPAWN. Die devcom deckt mit ihren Talks, Workshops, Tutorials und Keynotes das ganze Spektrum der Spieleindustrie ab.

Haben Sie Interesse an aktuellen Trends oder Best Practices? Wollen Sie Ihr Geschäft ausbauen oder mit Branchenkollegen netzwerken? Die devcom ist der Ort, an dem Sie all das tun können.

Eintrittskarten gibt es in mehreren Preisstufen:

• devcom VIP Pass: Premiumservice über 5 Tage + Zugang zum kompletten Programm €1,019.15
• devcom All-Access Pass: Zugang zum Großteil des Programms an allen 5 Tagen €764.15
• devcom Business Pass: Zugang zu beiden devcom-Konferenzen und zentralen Business-Events €424.15
• devcom Students Pass: Zugang zu beiden devcom-Konferenzen und einigen devcom-Events €169.15
• RESPAWN @ devcom Conference Pass: Zugang zur RESPAWN + einigen devcom-Events €143.00
• RESPAWN @ devcom Student Pass: Zugang zur RESPAWN + einigen devcom-Events €59.00

Die Preise verstehen sich zuzüglich Gebühren und Mehrwertsteuer. Um für einen Student Pass infrage zu kommen, muss man jünger als 29 Jahre sein und eine gültige Studienbescheinigung vorweisen können.

Der 15%ige “Early Bird”-Rabatt betrifft alle Preisstufen, aber die Verfügbarkeit ist begrenzt. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst: https://devcom2017.eventbrite.de

Weitere Infos und regelmäßige Update zu Veranstaltungen und Programm gibt es unter www.devcom.global.

Köln: gamescom 2017 – 22.-26. August

Der Termin der gamescom 2017 wurde in Absprache mit der Industrie (BIU) und dem Beirat in die letzte volle Augustwoche verschoben. Das weltweit größte Event für Computer- und Videospiele findet 2017 vom 22. bis 26. August statt (neue Tagefolge: Dienstag bis Samstag).

Hier gehts zur Webseite: http://www.gamescom.de/gamescom/index-8.php

Köln: devcom Call for Papers: Einreichungsphase bis zum 12. Mai verlängert

Köln – April 12, 2017

Mit dem Ziel weitere hochwertige und informative Inhalte für ihre Teilnehmer zusammenzustellen, verlängern die Veranstalter der brandneuen Spieleentwickler-Eventreihe devcom den Call for Papers bis zum 12. Mai. Vom 20. bis 24. August 2017 lädt die devcom im Rahmen der gamescom, dem weltweit größte Event für Computer- und Videospiele (Dienstag, 22. bis Samstag, 26. August 2017), erstmals nach Köln ein.

Bisher unveröffentlichte Vorträge, Panels, Case Studies und Präsentationen können bis zum 12. Mai eingereicht werden. Im Fokus sollen dabei die Themen Virtual Reality, Mobile Games, Business und Produktion stehen. Auch für die folgenden Tracks werden Einreichungen entgegengenommen:

• Programming
• Design
• Audio
• Diversity
• Monetization
• eSports

Außer den Keynotes und Panels der devcom developer conference zählen auch Workshops, Summits, Master Classes und Matchmaking zum umfangreichen Angebot der devcom.

• devcom Master Classes sind zweistündige Round Tables für bis zu 40 Teilnehmer zu den Themen Marketing, Game Design und Production sowie Sales

• devcom Tutorials bieten bis zu vier Hands-On-Tutorials pro Tag zu neuesten Technologien, Game Engines und Advertising-Tools

• devcom Summits sind drei eintägige Summits mit den Schwerpunkten Mobile Gaming, Virtual Reality und Monetarisierung

Einreichungen für Master Classes, Tutorials und Summits sind bis zum 12. Mai unter www.devcom.global möglich.
Die devcom developer conference findet am 20. und 21. August 2017 im Congress Centrum Ost der Kölnmesse statt.

Weitere Informationen zur devcom finden Sie unter: www.devcom.global

Neue Entwicklerkonferenz „devcom“ findet erstmals zur gamescom 2017 statt

Im Vorfeld und während der gamescom 2017 (22. bis 26. August) findet erstmals die hochkarätige, internationale Entwicklerkonferenz „devcom“ statt. Die devcom läuft vom 20. bis 24. August. In die neue Entwicklerkonferenz wird die Respawn (20. und 21. August) integriert. Vom 22. bis 24. August wird die devcom durch „gamescom business und public keynotes“ flankiert. Die devcom orientiert sich inhaltlich an der gamescom und umfasst Konferenzen, Summits, Workshops und Networking Events.

Die devcom ist eine neu-konzipierte Entwicklerkonferenz auf internationalem Top-Niveau! Ihr Debüt gibt die devcom am 20. August 2017. Bestehend aus einem klassischen Konferenzteil mit Top-Themen der Entwicklerszene und international hochkarätigen Speakern sowie Summits, Master Classes, Workshops und Networking-Events stellt die devcom eine deutliche Weiterentwicklung dar: Inhaltlich ist die neue Entwicklerkonferenz eng mit der gamescom verzahnt und komplett in die gamescom-Woche integriert.

Den Auftakt zur devcom bildet die Respawn – Gathering of Developers (20./21. August). Die Entwicklerveranstaltung wird auch räumlich in die devcom integriert: Sie zieht in das Congress-Centrum West des Kölner Messegeländes. Die Respawn wird als Teil der devcom unter anderem mit einem Indie Game Summit, einem Newcomer Summit sowie einem neuen Format, den Late Night Talks, an den Start gehen. Ab dem 22. August finden im Rahmen der devcom unter anderem die „gamescom business keynotes“ und die „gamescom public keynotes“ statt. Die business keynotes − gehalten von den wichtigsten Köpfen der internationalen Games- und Technologie-Branche sowie den größten Influencern − richten sich an das internationale Fachpublikum der gamescom. Die public keynotes sind als publikumswirksame Vorträge von bekannten Persönlichkeiten der Games- und Medienbranche angelegt und für Privatbesucher konzipiert.

devcom 2017: Das Projekt-Team
Veranstalter der devcom ist die Aruba Events GmbH. Sie übernimmt als Veranstalter die komplette wirtschaftliche Verantwortung für die devcom. Der BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware und die Koelnmesse GmbH sind Träger der devcom. Die Computec Media GmbH (u.a. Making Games, gamesbusiness.de, golem.de, gamesworld.de) wird die Konferenz als Medien-Partner eng begleiten. Frank Sliwka, International Business Media, wird gemeinsam mit Stephan Reichart und dem Team der Aruba Events GmbH das Projekt umsetzen und bei wesentlichen Aufgaben unterstützen.

Die strategische Ausrichtung und inhaltliche Ausgestaltung der devcom wird von zwei Boards übernommen. Das strategische Advisory Board − bestehend aus Vertretern der Aruba Events GmbH, International Business Media, des BIU − Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware, Träger der gamescom, und der Koelnmesse GmbH, Veranstalter der gamescom − bestimmt die strategische Ausrichtung, die wichtigsten Themen und Sprecher, die im Zusammenspiel mit der gamescom besonders relevant sind.

Das Content Advisory Board setzt sich aus Einzelpersonen aus diversen Bereichen des Game Developements zusammen und ist für die Themenfindung, den Kontakt zu Speakern und für organisatorische Punkte im Rahmen der Konferenz, der Summits oder Workshops verantwortlich.

Weitere News zu aktuellen Entwicklungen, Speakern, Formaten und Inhalten folgen in Kürze.

Stimmen zur devcom 2017:

Hans Ippisch, Geschäftsführer der Aruba Events GmbH sowie von Computec Media GmbH:
„Wir freuen uns über das Vertrauen des BIU und der Koelnmesse und das wunderbare Projekt. Unser Anspruch ist, mit der ‚devcom‘ eine neue, zeitgemäße Generation einer Entwicklerkonferenz zu etablieren, die für Games Developer aus der ganzen Welt zur Pflichtveranstaltung wird.“

Lars Vormann, Head of gamescom (BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware):
„Die ‚devcom‘ ist der wichtige nächste Schritt bei der stetigen Weiterentwicklung der gamescom und konzeptionell weltweit einzigartig. Die gamescom ist damit nicht nur das weltweit größte Event für Computer- und Videospiele und Europas wichtigste Business-Plattform der Games-Branche sondern wird dadurch auch zum Pflichttermin für Games-Entwickler weltweit.“

Tim Endres, Projektmanager der gamescom (Koelnmesse GmbH):
„Wir sind davon überzeugt, dass wir mit der ‚devcom‘ eine internationale Entwicklerkonferenz auf Top-Niveau anbieten und damit unseren Besuchern einen Mehrwert bieten werden. Durch die konzeptionelle und inhaltliche Anlehnung an die gamescom und Integration in die gamescom-Woche 2017 schaffen wir Synergien und stärken die gamescom in ihrer Position als Europas führende Businessplattform der Games-Branche.“

Kontakt

Wir sind erreichbar! Seid nicht schüchtern, schreibt uns oder schickt uns eine Zeichnung.