Die INDAChs Kritik von Pauline Flory zu Nick Parks „Early Man“

Die Geschichte des Animationfilms „Early man“ vom Regisseur Nick Park ist meiner Ansicht ziemlich dünn und abgegriffen. Der Film greift auf eine klassische Figurenkonstellation zurück. Auf der einen Seite haben wir die mutige und neugierige Hauptperson Dug und seine Gefolgschaft, die naiven und unschuldigen Steinzeitmenschen. Auf der anderen Seite steht Lord Nooth stellvertretend für die höhere Evolutionsstufe. Ein gieriger, arroganter, jähzorniger und despotischer Charakter, der aber zugleich auch feige und grotesk wirkt. Er repräsentiert das klassische Muster des Bösen.
Leider lässt diese klischeehafte Zeichnung der Hauptfiguren wenig Spielraum für eine möglich aufkommende Spannung. Der Zuschauer durchschaut die Geschichte schnell und der Verlauf wird vorhersehbar. Zudem bestärkt die weibliche Figur Goona diesen Eindruck, auch wenn sie Anlass zum Nachdenken gibt.

Pauline Flory

Als Außenseiterin unter den Bronzezeitmenschen wechselt sie die Seiten, um ihren Traum zu verwirklichen. Denn während die Rollenverteilung zwischen Mann und Frau bei den Steinzeitmenschen noch nicht definiert zu sein scheint, verbietet die angeblich fortgeschrittene Bronzezivilisation der Figur Goona Fußball zu spielen. Zudem herrscht bei den Bronzezeitmenschen eine starke von Geld und Macht regierte Hierarchie. Hier übt der Regisseur Kritik gegenüber einer Gesellschaft aus, in der Fortschritt und Gerechtigkeit schwer in Balance zu halten sind.
Die Stärke des Films liegt wie gesagt nicht in seiner Handlung. Vielmehr erhält der Zuschauer den Eindruck, dass die Geschichte mehr als Vorwand benutzt wird, um die für Aardman typischen visuellen als auch verbalen Gags inszenieren zu können. Dennoch machen Anachronismus, Diskrepanz, Slapsticks und Augenzwinkern auf unsere moderne
Gesellschaft“ Early man“ zu einen unterhaltsamen Film. Eine Fülle an liebevollen und versteckten Details als auch Referenzen lädt den Zuschauer ein, den Film genauer unter die Lupe zu nehmen. Und das sogar sprichwörtlich. Während es heutzutage Gang und Gebe ist unter den Animatoren eine technisch perfekte Animation herzustellen, ist es um so erfreulicher, haptische Spuren wie Fingerabdrücke und Fussel auf der Knete zu entdecken. Die manchmal grobe und limitierte Animation passt sehr gut zum Thema und seinen Figuren. Es gibt keine unnötigen
Virtuositätsvorführungen in der Animation, die nicht der Geschichte dienen würden. In der Hinsicht ist der Film sehr mutig und gelungen. Nebenbei ist zu erwähnen, das Dug und sein lustig, treuer tierischer Begleiter Hognob die Stammeseltern von „Wallace and Grommit“ sein könnten. In der Originalfassung „Early man“ wird Hognob sogar von Nick Park persönlich synchronisiert. Im Großen und Ganzen hat mir „Early man“ viel Spaß bereitet. Wünschenswert wäre eine Vertiefung des Kampfes zwischen den unterschiedlichen Zivilisationen und dessen Auswirkung gewesen. Auch wenn viele interessante gesellschaftliche Fragen angerissen werden, so werden sie dennoch nur oberflächlich behandelt. Ich hätte mir persönlich eine Vertiefung dieser Thematik gewünscht.

Pauline Flory

Puppentrick-Animatorin

INDAC SCREENING: Nick Parks „EARLY MAN -Steinzeit Bereit!“ aus dem Hause AARDMAN

In Zusammenarbeit mit StudioCanal darf INDAC  in München, Frankfurt, Stuttgart,  Hamburg, Köln, Düsseldorf und Berlin jeweils bis zu 5 Animations-/VFXschaffende zu den Presse-Screenings des Films „EARLY MAN – Steinzeit bereit“ einladen. Gezeigt wird die Original-Fassung mit deutschen Untertiteln, die Filmlänge beträgt ca .85 Minuten!! (OmU, Stop Motion, Länge: ca. 85 min)

Wie immer verpflichten sich die Teilnehmer obligatorisch dazu, eine Kritik für den INDAC Blog zeitnah zum Filmstart zu verfassen. Nur auf INDAC.org registrierte Mitglieder der deutschen Animations- und VFX Community können sich für die Teilnahme an den Screenings bewerben:

Read more

The Stop-Motion Puppets of Aardman Animations!

Adam Savage visits Aardman Animations‘ workshop to get up close with some of the beautiful stop-motion animation puppets used in the studio’s upcoming film Early Man. Aardman senior model maker Jimmy Young walks us through some of the modelmaking processes that go into these puppets‘ sculpts, clothes, and armatures!

Early Man (2018) Official Featurette “Behind The Scenes”

Set at the dawn of time, when dinosaurs and woolly mammoths roamed the earth, EARLY MAN tells the story of how one brave caveman unites his tribe against a mighty enemy and saves the day!

Summit Entertainment, StudioCanal, Aardman Animations and The British Film Institute present, an Aardman production.

 

Auch Peter Lord, der Mitbegründer von AARDMAN empfiehlt den Kinobesuch von „MEIN LEBEN ALS ZUCCHINI“

Mein Leben als Zucchini startet am 16. Februar in den deutschen Kinos!

 

Der Indachs sagt: Dieser Film ist toll!

DIESER FILM WIRD VOM INDACHS UNBEDINGT EMPFOHLEN!

 

Annecy 2016: Peter Lord & David Sproxton – Keynote – Aardman à 40 ans / Aardman at 40

Beim diesjährigen Animationsfestival in Annecy standen die beiden Gründer von Aardman, Peter Lord und David Sproxton im Mittelpunkt.

Hier ihr Keynote- Talk, veröffentlicht vom Annecy Festival

Peter Lord & David Sproxton – Annecy 2016
Une keynote pour retracer une formidable odyssée de 40 ans
A speech retracing a 40-year-long journey

Réalisée par / Directed by Version Direct

Have a look: THE ANNECY 2016 PANEL of the THE EUROPEAN ANIMATION AWARDS

At Annecy 2016, there was a presentation of the EUROPEAN ANIMATION AWARDS.

I taped the various segments with my little camera, may be you are interested to have a look, I am very sorry for the bad quality, if I had known that I witness a historic moment I would have brought better equipment – enjoy!

More of it soon!

Here is also the link to the Website!

Peter Lord welcomes the audience as new elected president!

Didier Brunner adresses the audience:

 

About the website of the Organisation:

The name of the Awards: Emile & Lotte

Olivier Cathrin about the EAA Categories:

 

Discussion:

 

 

A Grand Night In: The Story of Aardman BBC Documentary 2015

Join Wallace and Gromit for the great British success that is Aardman Animations. Julie Walters tells the story of how Morph, Shaun the Sheep and that cheese-loving man and his dog first came to life. Featuring David Tennant, Hugh Grant, Martin Freeman and many more voices from the world of plasticine.

Kontakt

Wir sind erreichbar! Seid nicht schüchtern, schreibt uns oder schickt uns eine Zeichnung.