Die Teilnehmer am INDAC EVENT: Pixars „COCO“ mit dem Q&A mit den Filmemachern

Alkawadri Mahmoud
Abele Yvonne
Tjon Ajong Remi
Al-Zubaidi Nesch’et
Albrecht Herdis
Aldag Robert
Baumgarten Thomas
Becher Björn
Bernhard Alexander
Beczala Romana
Beinhold Dirk
Prichystalova Ivana
Beinhold Luisa
Beinhold Valentin
Belikova Marina
Blöcher Daniel
Bohm Niklas
Bormann Philipp
Brandl Christoph
Buhr Astrid
Bünck Olaf
Burle Fred
Cardenas Juan
Carl Momme
Castelbarco Belicta
Cengil Jale
Chatrath Stefan
Cramer-Hadjidimos Katharina
Croissier Maurice
Cysewski Justin
Daenschel Matthias
Märten David
De Koninck Koen
Diekhof Katharina
Dlouhy Reni
Doll Mario
Dongowski Manuel
Dressler Georg-Sebastian
Dumong Laura
Durgun Samet
Egkert Thorsten
Eickelau Tom
El Sawiy Rasha
Elies Christian
Emmler Peggy-Sue
Engemann Susanne
Eshed Tomer
Faber Lara
Figueroa Berenice
 Wehn  Karin
Flade Uwe
Frank Katharina
Franz Meike
 Gönnert  Felix
Fritz Miriam
Fritz Miriam
Froese Julia
Frötscher Karin
Gannon Jody
Garcia Billy
Garofalo Gianluca
Geissler Camille
Gericke Bettina
Gerlach Verena
Geßner Frank
González Marina
Herm Michael
Herrmann Jana
Hilburg Johannes
Hoffman David
Hübner Alexander
Hybsier Anna
Jansson Torbjörn
Jens Inga
Jerger Susanna
Ji Ziyue
Kallmeyer Timo
Kandelaki Mariam
Kardoeus Jakob
Kelichhaus Daniel
 Wolf  Saskia
Kemmner Max
Kempken Markus
 Dreysse  Marco
 Reibholz  Sara
Kiecker Thorsten
Kießling Friedrich
Mirlach Jennifer
Kiwus Karin
Regmann Theresa
Koeszegi Attila
Korthals Lilly
Krämer Fee
Krawinkel Lenard F.
Krawinkel Calvin
Kretzschmar Anastasija
Kriegel Robert
Krüger Lars
Krummhauer Carola
Kuchinke-Hofer Mario
Kuhoff Carsten
Ungerer Frank
Lala Laila
Lauer Melanie
Lempart Geraldine
Leuschner Constantin
Licht Anton
Louis Andreas
Lunt Claus
Maass Norbert
Aue Olaf
Marcks Oliver
Marks Gerold
Martens Daike
Matthias Kim Sofer
Mayerhofer Moritz
Meckel Nicole
Meinecke Juno
Müller Markus
Namin Human Sharghi
Naporra Leonie
Nehls Alexander
Nevell James
Nguyen Lisa
O’Hara Niall
Oechel Laura
Oertwig Flavia
Okoye Ebele
Ostrowski Anna
Özbalik Talin
Özcan Yildiz
Pannicke Sven
Pavesi Cristina
Pham-Beinhold Vinh
Plagge Anna
Plucinkska Izabela
Regnault Natalie
Reifberger Werner
Render Tobias
Reski Christian
Rettkowski Dennis
Retzlaff Katharina
Rodriguez Hernan
Rosenberg Marco
Saleh Kariem
Ungerer
Frank
Tafel Yvonne
Savchenko Artem
Schacherl Marlies
Schöbel Udo
Schönborn Sophia
Schönfelder Bodo
Schuchmann Lydia
Schulenburg Lisi
Schuster Grit
Scuderi Flavia
Seelenmeyer Tilman
Sheykholeslami Nassim
Skala Julia
Leuschner Constantin
Steidel Bertram
Steisinger Gábor
Nimitz Scarlett
Strozyk Theresa
Toth Jessica
Trilsch Esther
Trocker Jasmin
Ueding Stepan
Unterkofler Rebecca
Vaccarello Giada
Vaccarello Giuseppe
 Bieber  Daniel
Voelker Ilian
Völker Aygün
Völker Peter
Völker Henjo
Völlinger Andreas
von Burkersroda Tobias
von Schirach Eva
Walter Jan
Webber Jonathan
Weh Lea
Werner Hannah
Wibisono Philipp
Wolter Svetlana
Youette Yann
YU Chang
Sofer Matthias Tzipora
Zylka Jenni
Ich hoffe, ich habe niemanden vergessen! Ansonsten bitte melden! Bagatzky, Steven,
Felix  FrickLisa Steinbrück

Frank Ungerer
Theresa Regmann.

 Wir richten eine Warteliste ein, wir nehmen noch Anmeldungen entgegen, da erwartungsgemäß einige Teilnehmer dann doch nicht teilnehmen können.

Email an: indac@gmx.de

 

 

Hier die INDAChs Kritik von Matthias Backmann zu Pixars „Cars 3“

Wenn man sich fragt, welche Filmreihen wohl für Pixar am einträglichsten waren, kann man ja mal schauen, wie viele Kinofilme jeweils erschienen sind? Drei Filme hat bislang nur die ureigene Hausmarke Toystory bekommen. Wer böse ist, könnte also sagen, dass Cars 3: Evolution – der dritte Teil der bei Cineasten eher unbeliebten Cars-Reihe eher für hohen Spielzeugumsatz sorgen soll, als endlich wieder einen Kritikerliebling zu schaffen. Aber geben wir dem Film doch eine Chance… Nach dem unsinnigen Rennen um die Welt und der angepappten Geheimagentenstory seines Freundes Mater startet Lighting McQueen diesmal in seinen eigene Gefilden der amerikanischen Nascar-Serie. Dort ist er noch der Star und Seriensieger, bis das Aufkommen von jungen Rennwagen, angeführt vom neusten Modell „Jackson Storm“, und ein Unfall ihn aus der Spur schmeissen. Für die nächste Saison nimmt er sich nochmal viel vor und versucht mit Hilfe neuer Trainingsmethoden und seiner jungen Trainerin Cruz Ramirez zu zeigen, dass er nicht zum alten Eisen gehört. Aber kann er den Spurwechsel von seiner angestammten Schotterpiste in den modernen Simulator schaffen? Die Story ist diesmal wieder eine Sportlergeschichte – aber nichts Neues. Wer Rocky III und IV zusammenschneidet, kommt wahrscheinlich mit einem ähnlichen Film, nur mit Boxern, heraus: Ein Athlet, der seinen Zenit überschritten hat und es noch einmal wissen möchte (III) und ein Gegner, der die modernsten Trainingsmethoden nutzt, um seine Gegner zu dominieren (IV). Nicht wirklich innovativ. Aber es sorgt für eine Menge Trainingsmontagen! Was Pixar jedoch raushat, ist Welten zu gestalten. Wer bei den Fahrten durch Amerika einfach mal die komischen Autos mit den Augen auf der Windschutzscheibe rausnimmt, hat wunderschöne Postkartenmotive. Und ja – auch die Autos mit den Augen sind gut animiert – aber halt Spielzeug. Und weil ich diesmal die Deutsche Version schauen durfte, muss ich auch mal ein Lob an die Synchronisierung aussprechen. Die Originalstimmen von Owen Wilson, Nathan Fillion oder Bonnie Hunt wurden hier nicht von irgendwelchen unerfahrenen Youtube-Sternchen ersetzt, sondern von professionellen Sprechern wie Manou Lubowski, Bettina Zimmermann oder Christian Tramitz. Einzig der eigentlich künstlichste Sprecher im ganzen Film – das Navigationssystem von Cruz – kommt mit dem hessischen Dialekt von Sebastian Vettel aus den Lautsprechern. Autsch! Der Film lässt sich also anschauen und anhören. Wenn man den Kopf ausschaltet, kann man auch die Story verkraften. Filmfreunde hoffen aber lieber auf Coco oder den zweiten Teil der Incredibles. Ist Cars 3 also der würdige Abschluss einer für Pixar beinahe unwürdigen Trilogie? Ich bitte darum – Lass gut sein, genug Spielzeug verkauft.

Matthias Backmann

Hier die INDAChs Kritik von Agon Ushaku zu Pixars „CARS 3“

CARS 2, pardon, 3 

Wenn man alle Full-Feature-Animationsfilme von Pixar analysiert, stehe ich bestimmt nicht allein mit der Meinung, dass Cars 2 bisher die schwächste Kreation des renommierten Studios war. Allein die Tatsache, dass Pixar einen dritten Teil erwägt, fand ich sehr überraschend – und ich stand dem, was da kommen sollte, sehr skeptisch gegenüber.

Doch Cars 3 überrascht sehr positiv! Die Geschichte wird perfekt erzählt, und auch die neuen dazu gekommenen Charaktere sind wunderbar und passen sich seht gut in die Storyline ein. Manche alten Bekannten aus den ersten beiden Cars-Filmen rücken dagegen ziemlich in Hintergrund, was ich persönlich in diesem Fall sehr positiv bewerte.

Hier gehts zur Website von „Cars 3 – Evolution“

Die eigentliche Stärke von Cars 3 ist sein Thema, das Pixar zum ersten Mal anfasst. Es geht es um einen Generationenwechsel und darum, dass irgendwann die Zeit gekommen ist, das Zepter zu übergeben. Darum, dass es immer gut ist, hinter seinen Träume und Ambitionen zu stehen – dass es aber auch wichtig ist zu wissen, wenn man damit aufzuhören und die Verantwortung der neuen Generation überlassen sollte. Dieses schwierige Thema wird meisterhaft dargestellt. Mit viel Humor, rührenden Momenten und einer funktionierenden Atmosphäre.

Cars 3 profitiert auch von seiner deutlich verbesserten visuellen Darstellung. Die Welt und Umgebungen werden viel detaillierter dargestellt und erinnern stark an die schöne und hochrealistische Landschaft von The Good Dinosaur. Tatsächlich ist hier die Mischung aus Fotorealismus und den eher comichaften Cars-Charakteren viel besser und harmonischer gelungen als im Good Dinosaur. Die gesamte Welt von Cars ist atmosphärisch dichter geworden – sowohl bei Mood und Set Design auch beim Plot.

Cars 3 ist definitiv das, was Cars 2 hätte sein sollen. Was in Cars 2 schwach war, ist in jeder Hinsicht in Cars 3 viel besser gelungen. Damit zeigt Pixar nicht zuletzt, dass auch etwas schwächere IP´s erfolgreich nachgebessert werden können und das bestehende Potential so nicht verloren geht. Ob uns die Animationsschmiede aus Emeryville mit der Moral der Geschichte eine versteckte Botschaft geben will? Ist es an der Zeit, dass die Trust Group (Stanton, Bird, Lasseter etc.) auch immer mehr Verantwortung an die kommende Generation übergibt? Das bleibt allerdings abzuwarten.

Agon Ushaku 

Ich möchte mich hier nochmal besonders bei Johannes Wollters bedanken, der uns immer wieder die großartige Möglichkeit gibt, wichtige Filme vorab zu sehen. Ich bekam in München sogar die Gelegenheit, vor der Vorstellung Fragen direkt an Producer und Regisseur zu stellen. So etwas ist nicht selbstverständlich. Vor allem vor dem Hintergrund, dass Johannes dies alles ehrenamtlich macht – angetrieben von seiner eigenen Passion für die Animationsindustrie. Dafür Respekt und Dank!

Hier der deutsche Trailer von CARS 3

Im Herbst 2017 heißt es anschnallen und festhalten, denn Lightning McQueen ist wieder am Start und die Pistenhelden von Cars drehen eine weitere rasante Runde auf der großen Leinwand!
Wie sich die vielfältigen Charaktere im Kino anhören, zeigt unsere Start-Übersicht an den prominenten, deutschen Synchronstimmen. Aktuell auf der Pole Position ist Sebastian Vettel als Stimme des Bordcomputers, ihm stimmlich dicht an die Reifen geheftet, haben sich die Moderatoren Shary Reeves und Benedikt Weber sowie die Schauspieler Bettina Zimmermann und Manou Lubowski und die Comedians Oliver Kalkofe, Rick Kavanian und Christian Tramitz. Das Rennen wird spannend und lustig!
Alles über den Film:
http://cars3-evolution.de

Alles über Disneys D23 Event – Stan Lee und Jack Kirby als Disney Legends geehrt!

ANAHEIM, CA - JULY 15:  The Walt Disney Studios Chairman Alan Horn took part today in the Walt Disney Studios live action presentation at Disney's D23 EXPO 2017 in Anaheim, Calif.  (Photo by Jesse Grant/Getty Images for Disney) *** Local Caption *** Alan Horn

Der Disney Konzern u.a. mit Disney Feature Animation, Pixar, Disney Television Animation, Marvel, Lucas Film Ltd, Industrial Lights & Magic ist derzeit unangefochten der Marktführer im Bereich Animation und VFX. Und am vergangenen Wochenende präsentierte sich Disney auf der hauseigenen D23 Expo auch als ein solcher. Hier die Pressenotiz der The Walt Disney Company Germany garniert mit einigen Bildern und Filmverweisen.

Webseite The Walt Disney Studios

Webseite Disney Television Animation

Webseite: Walt Disney Animation Studios

Webseite Disneytoon Studios

Webseite: Industrial Light & Magic

Webseite: Marvel

Webseite Lucasfilm Read more

Der deutsche Trailer von Pixars „COCO“ ist online!

Bereit für den ersten Trailer von COCO, dem neuen PIXAR Highlight 2017?!

Die Macht einer geheimnisvollen Gitarre und der neugierige Hund Dante entführen uns in aufregende, unbekannte Welten, die ein Füllhorn an schrägen Typen, mitreißender Musik und Slapstick geladenen Begegnungen bereit halten und dabei einige altbekannte Mythen ziemlich auf den Kopf stellen…

Neues von der FFA: Die drei erfolgreichsten Filme des Jahres 2017 in den deutschen Kinos: „ZOOMANIA“, „PETS“ & „FINDET DORIE“

Kinobesucher 2016: Weniger – aber wenn, dann häufiger als im Jahr davor / Neuauflage der FFA-Studie

Deutlich mehr als die Hälfte aller Besucher waren auch im Jahr 2016 wegen eines Blockbusters im Kino. Zwischen Anfang Januar und Ende Dezember wurden 68 Millionen Kinotickets – und damit 56 Prozent aller Eintrittskarten – für einen der 34 Filme gelöst, die im vergangenen Jahr  eine Million Besucher und mehr erreichten, darunter erneut sieben deutsche Produktionen. Die drei erfolgreichsten Filme des letzten Jahres  hatten zudem gleich drei Gemeinsamkeiten:

Es waren 3D-Animationsfilme, deren Protagonisten aus der Tierwelt kamen und die jeweils rund 3,8 Mio. Besucher in die Kinos lockten: Zoomania – Ganz schön ausgefuchst!, Pets und Findet Dorie.

Insgesamt jedoch kam das zurückliegende Kinojahr in fast allen Bereichen der Besuchsstatistik 2016 nicht an das Ausnahmejahr 2015 heran. Die Zahlen finden sich in der aktuellen Studie „Kinobesucher 2016“, die der stellvertretende FFA-Vorstand Frank Völkert am heutigen Mittwoch beim HDF-Kinokongress „Kino 2017“ vorstellte.

Weitere Details aus der Studie:

  • 2016 waren insgesamt 25,0 Millionen Menschen mindestens einmal im Kino – 4,9 Millionen weniger als im Jahr davor (-16%). Allein 4,1 Millionen Kinobesucher, die im Jahre 2015 zum ersten Mal seit zwei Jahren wieder im Kino waren(„Sleeper“), fanden 2016 nicht erneut den Weg ins Kino;​
  • die Besucherreichreichweite gemessen an der Gesamtbevölkerung lag in 2016 bei 37 Prozent – und damit erstmals seit 2007 wieder unter 40 Prozent. Am kinoaffinsten waren erneut die  10- bis 19-Jährigen mit einer Reichweite von 71% – und hier insbesondere junge Frauen (79%): Knapp acht von zehn jungen Frauen in Deutschland in diesem Alter waren im letzten Jahr mindestens einmal im Kino;
  • ​die Besuchsintensität legte im Vergleich zum Vorjahr – im Gegensatz zur Reichweite – zu und lag im Jahre 2016 bei  4,7 (2015: 4,5) Besuchen. Mit durchschnittlich 5,6 Besuchen waren die Pro-Kopf-Besuche bei den 30- bis 39-Jährigen am höchsten – die damit erstmals die seit GfK-Aufzeichnung stärkste Gruppe der 20- bis 29-Jährigen (5,2 Besuche) übertrafen;
  • ​die stabilste Zielgruppe nach Besuchen war die der 30- bis 39-Jährigen mit 20,5 Mio. Besuchen (2015: 20,4 Mio.) – während im Vorjahresvergleich alle anderen Altersgruppen weniger Interesse am Kino zeigten;
  • im 6-Jahres-Vergleich gewann das Kino mit 45 Prozent am stärksten in der Zielgruppe der 50- bis 59-Jährigen an Besuchern hinzu –  und verlor bei den 20- bis 29-Jährigen am meisten (-32%), die jedoch nach verkauften Tickets die zweitstärkste Besuchsgruppe hinter den 10- bis 19-Jährigen blieben;
  • während 43 Prozent der 20- bis 29-Jährigen gleich in der Startwoche eines Films ins Kino gingen, sah knapp jeder fünfte Kinogänger ab 50 Jahren (19%) erst nach mehr als zwei Monaten nach Start den Film seiner Wahl im Kino;
  • 56 Prozent aller Kinobesucher gingen von Freitag bis Sonntag ins Kino und zahlten damit in der Regel einen höheren Ticketpreis – vor zehn Jahren lag deren Anteil gerade bei der Hälfte (50%).

Die FFA veröffentlicht seit 25 Jahren regelmäßig Studien über die Struktur des Kinobesuchs und die Entwicklung im Besucherverhalten. Grundlage für die Auswertungen ist das Individualpanel Media*Scope der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), dessen filmwirtschaftliche Daten der FFA exklusiv zur Verfügung stehen. Das Panel umfasst 25.000 Teilnehmer und steht repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 10 Jahren. Die Studie Kinobesucher 2016 – Strukturen und Entwicklungen auf Basis des GfK-Panels steht ab sofort auf der FFA-Website zum Download bereit.

Hier der neue Trailer zu Pixars „Cars 3“

Blindsided by a new generation of blazing-fast racers, the legendary Lightning McQueen (voice of Owen Wilson) is suddenly pushed out of the sport he loves. To get back in the game, he will need the help of an eager young race technician, Cruz Ramirez, with her own plan to win, plus inspiration from the late Fabulous Hudson Hornet and a few unexpected turns. Proving that #95 isn’t through yet will test the heart of a champion on Piston Cup Racing’s biggest stage!

Annecy 2017 – Wow! DISNEY – PIXAR

On 16th June, Pixar Animation Studios will bring delight to festivalgoers in Annecy, no doubt about it!

Premiere screening of the new film
CARS 3
& the short film
LOU
First footage presented by the directors of
COCO
At the Annecy International Animation Film Festival 2017

The Program

Friday, 16th June  – 10:00AM

At Bonlieu Grande Salle

FIRST LOOK AT DISNEY•PIXAR’S COCO, SCREENING OF THE NEW PIXAR SHORT LOU AND FRENCH PREMIERE OF CARS 3

Come and meet director Lee Unkrich and producer Darla K. Anderson, who previously teamed up for 2010’s Oscar® and Golden Globe® – winning feature TOY STORY 3. They will present footage, along with co-director Adrian Molina (story artist on Monsters University), from their upcoming feature COCO, in U.S. theatres 22nd November, 2017.

From the studio behind the shorts LAVA and recent Oscar® – winner PIPER comes LOU. Director Dave Mullins and producer Dana Murray will be in Annecy to present their short that tells the story of what happens when a toy-stealing bully ruins recess for a playground full of kids. LOU opens in U.S. theatres on 16th June, 2017, in front of CARS 3.

We’re also excited to announce the French Premiere of the new Disney•Pixar movie CARS 3 directed by Brian Fee (story artist Cars & Cars 2), produced by Kevin Reher (A Bug’s Life & La Luna short) and co-produced by Andrea Warren (LAVA short), preceded by the Disney Art Challenge Ceremony. For the 5th edition, students have been invited to create a piece on the theme “road trip”. The winners will receive their prize from the director and producer of LOU.

Friday, 16th June – 1:00PM

Signing session with Lee Unkrich, Adrian Molina, Darla K. Anderson (COCO) and Dave Mullins and Dana Murray (LOU).

Boutique du Festival @ bdfugue

Friday, 16th June – 10:15PM

PUBLIC OUTDOOR SCREENING OF CARS

CARS, directed by John Lasseter, grossed nearly $462 million worldwide. It was nominated for two Oscars® and one Golden Globe®, winning the first ever Golden Globe for Best Animated Feature Film.

On the Pâquier

About COCO

Despite his family’s baffling generations-old ban on music, Miguel (voice of newcomer Anthony Gonzalez) dreams of becoming an accomplished musician like his idol, Ernesto de la Cruz (voice of Benjamin Bratt).
Desperate to prove his talent, Miguel finds himself in the stunning and colourful Land of the Dead following a mysterious chain of events. Along the way, he meets charming trickster Hector (voice of Gael García Bernal), and together, they set off on an extraordinary journey to unlock the real story behind Miguel’s family history.

Directed by Lee Unkrich (Toy Story 3), co-directed by Adrian Molina (story artist Monsters University) and produced by Darla K. Anderson (Toy Story 3), Disney•Pixar’s COCO opens in U.S. theatres on 22nd Nov, 2017.

About LOU

When a toy-stealing bully ruins recess for a playground full of kids, only one thing stands in his way: the “Lost and Found” box.

From Pixar Animation Studios, director Dave Mullins and producer Dana Murray, LOU opens in U.S. theatres on 16th June, 2017, in front of CARS 3.

About CARS 3

Blindsided by a new generation of blazing-fast racers, the legendary Lightning McQueen (voice of Owen Wilson) is suddenly pushed out of the sport he loves. To get back in the game, he will need the help of an eager young race technician, Cruz Ramirez, with her own plan to win, plus inspiration from the late Fabulous Hudson Hornet and a few unexpected turns. Proving that #95 isn’t through yet will test the heart of a champion on Piston Cup Racing’s biggest stage!

Directed by Brian Fee (storyboard artist Cars & Cars 2) and produced by Kevin Reher (A Bug’s Life & La Luna short) and co-produced by Andrea Warren (LAVA short), CARS 3 cruises into theatres on 16th June, 2017.

The Disney Art Challenge

A contest to highlight the talent of tomorrow

The Disney Art Challenge (DAC) was created in 2013 by The Walt Disney Company France in partnership with RECA, the French Network of Animation Schools, to highlight the talent and creativity of French students in graphic arts.

Recognizing young talent is so important; these up-and-coming artists are the future of our medium. I love seeing the work of these fantastic students and am always inspired by their energy and fresh perspective.” indicates John Lasseter, Chief Creative Officer of Walt Disney and Pixar Animation Studios, and President of the DAC Jury.

The competition has become a reference for tomorrow’s talent and offers the 3 winners the recognition of great animation artists, other professionals, and specialist journalists who are animation buffs, and also the Disney Art Challenge grant to help them complete their training. The winners will also receive a diploma and a trophy.

Over 1,000 students have taken part in the Disney Art Challenge since its creation.

 

Disney•Pixar’s Coco presents “Dante’s Lunch – A Short Tail”

Disney•Pixar’s Coco presents “Dante’s Lunch – A Short Tail”

Despite his family’s baffling generations-old ban on music, Miguel (voice of newcomer Anthony Gonzalez) dreams of becoming an accomplished musician like his idol, Ernesto de la Cruz (voice of Benjamin Bratt). Desperate to prove his talent, Miguel finds himself in the stunning and colorful Land of the Dead following a mysterious chain of events. Along the way, he meets charming trickster Hector (voice of Gael García Bernal), and together, they set off on an extraordinary journey to unlock the real story behind Miguel’s family history. Directed by Lee Unkrich (“Toy Story 3”), co-directed by Adrian Molina (story artist “Monsters University”) and produced by Darla K. Anderson (“Toy Story 3”), Disney•Pixar’s “Coco” opens in U.S. theaters on Nov. 22, 2017.

Hier der erste Trailer zu Pixars „COCO“

Dank an Agon Ushaku!!!

The first official trailer for Disney/Pixar’s brand new film, which will take audiences on a journey through the land of the dead, has finally arrived.

Despite his family’s baffling generations-old ban on music, Miguel (voice of newcomer Anthony Gonzalez) dreams of becoming an accomplished musician like his idol, Ernesto de la Cruz (voice of Benjamin Bratt). Desperate to prove his talent, Miguel finds himself in the stunning and colorful Land of the Dead following a mysterious chain of events. Along the way, he meets charming trickster Hector (voice of Gael García Bernal), and together, they set off on an extraordinary journey to unlock the real story behind Miguel’s family history.

Coco hits theaters on November 22, 2017.

Neuer Trailer: CARS 3 – EVOLUTION

Regie: Brian Fee

Produzent: Kevin Reher

Kinostart: 28. September 2017

im Verleih von Walt Disney Studios Motion Pictures Germany

In Disney Digital 3D™

Völlig unvorbereitet wird der legendäre Lightning McQueen von einer neuen Generation rasend schneller Rennwagen aus dem Sport verdrängt, den er so liebt. Um wieder mithalten zu können, ist er auf die Hilfe der ehrgeizigen und jungen Renntechnikerin Cruz Ramirez angewiesen. Um Lightning zurück an die Spitze zu bringen, hat sie auch schon einen Plan ausgeheckt. Mit dem verstorbenen Doc Hudson als Vorbild und einigen unerwarteten Fahrmanövern will sie ihr Vorhaben umsetzen. Um zu beweisen, dass die Startnummer #95 noch nicht zum alten Eisen gehört, muss Lightning sein Kämpferherz auf der größten Bühne des Piston Cup Rennens unter Beweis stellen

Regisseur Brian Fee (Storyboard Artist CARS und CARS 2) hisst die Startflagge für CARS 3: EVOLUTION! Dabei gibt es nicht nur ein Wiedersehen mit den verrückten und liebenswerten Stars der ersten beiden Erfolgsfilme – das spannende und rasante dritte Abenteuer präsentiert zahlreiche neue Charaktere, die ordentlich Speed auf die Kinoleinwand bringen. Als Produzent zeichnet Kevin Reher (DAS GROSSE KRABBELN, Kurzfilm „La Luna“) verantwortlich.

Kontakt

Wir sind erreichbar! Seid nicht schüchtern, schreibt uns oder schickt uns eine Zeichnung.