Who is Tristan Oliver? (Fandor)

http://www.unitedagents.co.uk/tristan-oliver

Fandor Channel

Wes Anderson’s animated film, Isle of Dogs, is fast approaching and its unique visual style is sure to generate a renewed appreciation of the art of stop motion. This isn’t another video essay about Wes Anderson, though; it’s about the guy behind that unique visual style, cinematographer Tristan Oliver. In addition to Isle of Dogs, Oliver has worked as a stop motion director of photography on other Wes Anderson films (Fantastic Mr. Fox, and the stop motion scenes in The Grand Budapest Hotel), as well as with Aardman Pictures (Wallace and Gromit: The Curse of the Were-Rabbit) and Laika (the company behind Paranorman). For over twenty years, Oliver’s work has made stop motion animation look as good as – and sometimes better than – many of the more commercial, computer-animated films released each year. So, while fans invariably sing Anderson’s praises, let’s take a step back and give credit to an underappreciated cinematographer and his unforgettable imagery.

The Eternal Appeal of Stop Motion Animation

It’s easy to take animation for granted these days. With new styles and improving technologies flooding theaters each year, one can forget just how much effort actually goes into making an animated film. Perhaps no form of animation is more overlooked than stop-motion, the process by which artists move objects (usually puppets) in tiny increments, take photos of the adjustments, and then play the photos back in a sequence to create the illusion of movement. That means that a character’s every blink and twitch is the result of someone adjusting a puppet for just one frame, over and over again. The amount of work that goes into a single sequence of stop-motion animation is mind-boggling, so why go through all this effort? Why spend weeks just to generate sixty seconds of motion, when a computer could do that in a fraction of the time? In this video, we explore the intricacies of stop motion, and why all of that hard work is worth it. Can’t get enough of stop motion and animated films? Check out our Weekend Playlist: Stop Motion Devotion, as well as our spotlight Adventures in Animation.

INDAC SCREENING: Nick Parks „EARLY MAN -Steinzeit Bereit!“ aus dem Hause AARDMAN

In Zusammenarbeit mit StudioCanal darf INDAC  in München, Frankfurt, Stuttgart,  Hamburg, Köln, Düsseldorf und Berlin jeweils bis zu 5 Animations-/VFXschaffende zu den Presse-Screenings des Films „EARLY MAN – Steinzeit bereit“ einladen. Gezeigt wird die Original-Fassung mit deutschen Untertiteln, die Filmlänge beträgt ca .85 Minuten!! (OmU, Stop Motion, Länge: ca. 85 min)

Wie immer verpflichten sich die Teilnehmer obligatorisch dazu, eine Kritik für den INDAC Blog zeitnah zum Filmstart zu verfassen. Nur auf INDAC.org registrierte Mitglieder der deutschen Animations- und VFX Community können sich für die Teilnahme an den Screenings bewerben:

Read more

Offizieller Spot zur Dokumentation DIE NACHT DER NÄCHTE | Kinostart: 5. April 2018

http://claytraces.com/

Zusammen. Ein Leben lang. Wer kann das schon? Wer will das noch? Was uns heutzutage wie ein Kuriosum erscheint, war für die Generation unserer Großeltern die Normalität. Ebenso die Jungfräulichkeit vor der Ehe. Diese Generation kennt sie noch, die traditionelle Hochzeitsnacht: Ein indisches Ehepaar, das gegen das Kastensystem geheiratet hat und deshalb mit ihren Familien brechen musste… Ein japanisches Ehepaar, dass zwangsverheiratet wurde und sich sehr schwer tat mit dem Lieben… Ein knorriges Nachkriegspaar aus dem Ruhrgebiet… Und zwei homosexuelle Männer aus den USA, die erst heiraten durften, nachdem sie schon fünf Jahrzehnte beisammen waren und die damit verbundenen rechtlichen Probleme lösten, in dem der eine den anderen adoptierte. Vier Paare aus drei Kontinenten erzählen offen und ehrlich, was es heißen kann, 55 Jahre und länger ZUSAMMEN zu sein. Was auch immer sie zusammenführte, ob Liebe oder arrangierte Ehe, sie alle haben gemeinsam, dass sie sich ein komplettes Leben dieser Beziehung gewidmet haben. Im Guten, wie im Schlechten. Vielleicht nicht immer glücklich, ganz sicher nicht ohne Kämpfe – aber trotzdem zusammen. Und was steht da am Ende, wenn man sich nach einem ganzen Leben in die Augen blickt?

Die INDAChs Kritik von Pauline Kortmann zu „Mein Leben als Zucchini“ von Claude Barras

Paulines neuer INDACHS
Wie schön, dass mit „Mein Leben als Zucchini“ wieder ein klassisch animierter Stop Motion Film in die Kinos kommt. Und das noch mit einer sehr berührenden Geschichte, die für Kinder als auch deren Eltern wunderbar funktioniert.
Der Junge Zucchini wird nach dem Verlust seiner Mutter in einem Kinderheim aufgenommen, wo er nach einigen Startschwierigkeiten schnell in die Gemeinschaft aus Kindern aufgenommen wird, von denen jedes auf seine Art ein wenig geschädigt aber auch sehr liebenswert ist.
Der Themenbereich um schwierige bis schwierigste Kindheitserfahrungen und das Leben ohne Eltern in einem Kinderheim ist wahrscheinlich selten so unprätenziös und leichtfüßig behandelt worden, mit einer wohlproportionierten Mischung aus Humor, Feingefühl, kindgerechter Erzählung und Empathie.
Dabei können große Entbehrungen und sogar traumatische Erlebnisse in der Vergangenheit problemlos neben einem heiteren, nervenden, albernen und auch einfach ganz normalen Kindheitsalltag existieren, ohne dass ein Widerspruch entsteht. Eine wirklich große filmische Leistung ist das.

Der Film lässt stehen, dass das Leben beides enthält: Schmerz und Freude. Jeder Mensch und jedes Kind ist anders, jeder hat seine eigene Geschichte. Trotz, oder grade auch WEGEN unserer Macken sind wir liebenswert. Freundschaft und Bindung siegt über Einsamkeit und Verlust.

Ein guter, schöner, warmer und wichtiger Kinderfilm.

DIESER FILM WIRD VOM INDACHS UNBEDINGT EMPFOHLEN!

DER INDACHS SAGT: „DIESER FILM IST TOLL!“

ES GIBT KEINE ENTSCHULDIGUNG, DIESEN FILM NICHT ZU SEHEN!

BITTE, BITTE WEITERSAGEN!

„Mein Leben als Zucchini“ startet am Donnerstag, den 16. Februar in den deutschen Kinos!

Die INDAChs Kritik von Rike Trunzer zu „Ma vie de courgette“ – „Mein Leben als Zucchini“

„Mein Leben als Zucchini“ ist ein wunderbarer und mit viel Liebe gestalteter Stop-Motion Film, der durch einen ganz eigenen und einzigartigen Charme überzeugt und beeindruckt. Anders als bei anderen Stop-Motion Produktionen liegt der Fokus hier eindeutig nicht auf der Perfektion der Animation, sondern viel mehr auf einem absolut liebevollen Design und einer äußerst emotionalen Geschichte.
Die Figuren in „Mein Leben als Zucchini“ kommen alle mit riesigen Köpfen, viel zu langen Schlenkerarmen und überdimensionierten Augen daher. Aber gerade dies außergewöhnliche Design zieht einen sofort in den Bann und als Zuschauer mag man seine Augen gar nicht mehr von der Leinwand abwenden.  So schließt man die Figuren auch trotz aller Ihrer Ecken und Kanten sofort ins Herz. Das gesamte Design ist nicht überladen, sondern immer auf das absolut wesentliche fokussiert und mit sehr viel Liebe umgesetzt. So tragen die kleinen Protagonisten beispielsweise gestrickte und gehäkelte Kleidung.
Aber gerade dieses mit Liebe gestaltete Design steht im krassen Kontrast zur Geschichte, die die Filmemacher erzählen. In „Mein Leben als Zucchini“ geht es um Kinder, die aus vernachlässigten Familien kommen, die Schläge, Drogensucht oder Missbrauch erlebt haben. Diese Kinder treffen im Kinderheim aufeinander. Selbstverständlich läuft das alltägliche Miteinander nicht ohne Schwierigkeiten ab, aber die Kinder bilden mit der Zeit eine eigene kleine, verbundene Familie.
„Mein Leben als Zucchini“ ist ein sehenswerter Film, der sich einem schwierigen Thema stellt und dieses wunderbar umsetzt. Ein Film der einen bewegt und der nachwirkt und der einfach ein absolut wunderbares Design hat. Und ein Film, der den Oscar für den Besten Ausländischen Film verdient hat!

 

Danke & LG 
Rike

DIESER FILM WIRD VOM INDACHS UNBEDINGT EMPFOHLEN!

DER INDACHS SAGT: „DIESER FILM IST TOLL!“

ES GIBT KEINE ENTSCHULDIGUNG, DIESEN FILM NICHT ZU SEHEN!

BITTE, BITTE WEITERSAGEN!

„Mein Leben als Zucchini“ startet am Donnerstag, den 16. Februar in den deutschen Kinos!

Save the Date: STOP-MOTION-SUMMER-CAMP 2017 Workshopübersicht

Webseite von Weirdough-Animation hier klicken!
Ort: Gelnhausen, Hessen 40 km östlich von Frankfurt am Main

Im Juni / Juli 2017 ist es soweit: Unser Animation-Camp mit 5 Workshops zu den Themen Puppenbau, Formenbau, Silikonguss, Animation und Lip Sync geht in die nächste Runde.
Natürlich gibt es wieder die Möglichkeit zu Zelten und sich beim gemeinsamen Frühstück und BBQ mit den anderen Teilnehmern auszutauschen und zu vernetzen. Alle Termine, ausführliche Infos zu allen Workshops sowie dem Camp, Übernachtungsmöglichkeiten

PUPPENBAU FÜR STOP-MOTION-ANIMATION
vom Figurenskelett zum Trickfilmcharakter
Grundlagen zum Bau effektiver Figuren
TERMIN: 23. – 25. Juni 2017

FORMENBAU I
Herstellen von Props / Figurenteilen in einteiligen Formen
TERMIN: 1. & 2. Juli 2017

FORMENBAU II
Herstellung von Figuren oder Figurenteilen aus Silikon in zweiteiligen Formen
TERMIN: 7. – 9. Juli 2017

STOP-MOTION-ANIMATION
die Animation von 3 dimensionalen Figuren
TERMIN: 14. – 16. Juli 2017

LIPPEN-SYNCHRON ANIMIEREN
die Animation von sprechenden Figuren in Stop-Motion-Technik
TERMIN: 22. & 23. Juli 2017

Have a look: „Lambs“ von Gottfried Mentor

Webseite von Studio FILM BILDER

Production – Thomas Meyer-Hermann
Studio – FILM BILDER 2013
Script, Direction – Gottfried Mentor
Design – Max Lang, Gottfried Mentor
Animation – Gottfried Mentor, Thilo Kienle
Technical Direction – Marcel Reinhard
Music – Matthias Klein
Sound Design – Christian Heck
Artistic Direction – Andreas Hykade
Production Management – Bianca Just
Co-Production – SWR
TV-Editor – Benjamin Manns
Funding – MFG Baden-Württemberg

KUBO AND THE TWO STRINGS – ‚Creatures of Darkness‘ Featurette

 

An epic action-adventure from acclaimed animation studio LAIKA. Clever, kindhearted Kubo (voiced by Art Parkinson of “Game of Thrones”) ekes out a humble living, telling stories to the people of his seaside town including Hosato (George Takei), Hashi (Cary-Hiroyuki Tagawa), and Kameyo (Academy Award nominee Brenda Vaccaro). But his relatively quiet existence is shattered when he accidentally summons a spirit from his past which storms down from the heavens to enforce an age-old vendetta. Now on the run, Kubo joins forces with Monkey (Academy Award winner Charlize Theron) and Beetle (Academy Award winner Matthew McConaughey), and sets out on a thrilling quest to save his family and solve the mystery of his fallen father, the greatest samurai warrior the world has ever known. With the help of his shamisen – a magical musical instrument – Kubo must battle gods and monsters, including the vengeful Moon King (Academy Award nominee Ralph Fiennes) and the evil twin Sisters (Academy Award nominee Rooney Mara), to unlock the secret of his legacy, reunite his family, and fulfill his heroic destiny.

http://www.KuboTheMovie.com/
https://www.Instagram.com/KuboTheMovie/
https://twitter.com/KuboTheMovie
https://www.facebook.com/KuboTheMovie/

KUBO AND THE TWO STRINGS – ‚Myth of Kubo‘ Featurette

An epic action-adventure from acclaimed animation studio LAIKA. Clever, kindhearted Kubo (voiced by Art Parkinson of “Game of Thrones”) ekes out a humble living, telling stories to the people of his seaside town including Hosato (George Takei), Hashi (Cary-Hiroyuki Tagawa), and Kameyo (Academy Award nominee Brenda Vaccaro). But his relatively quiet existence is shattered when he accidentally summons a spirit from his past which storms down from the heavens to enforce an age-old vendetta. Now on the run, Kubo joins forces with Monkey (Academy Award winner Charlize Theron) and Beetle (Academy Award winner Matthew McConaughey), and sets out on a thrilling quest to save his family and solve the mystery of his fallen father, the greatest samurai warrior the world has ever known. With the help of his shamisen – a magical musical instrument – Kubo must battle gods and monsters, including the vengeful Moon King (Academy Award nominee Ralph Fiennes) and the evil twin Sisters (Academy Award nominee Rooney Mara), to unlock the secret of his legacy, reunite his family, and fulfill his heroic destiny.

http://www.KuboTheMovie.com/
https://www.Instagram.com/KuboTheMovie/
https://twitter.com/KuboTheMovie
https://www.facebook.com/KuboTheMovie/

Weirdoughmationfilms: Stop-Motion-Summer-Camp 2016

Nach den erfolgreichen Animation-Camps der letzten 3 Jahre findet dieses Jahr erneut ein Camp im Weirdoughmationfilms-Studio im Rhein Main Gebiet statt. Das besondere am Stop-Motion-Summer-Camp ist daß sich alle Workshops um das Thema Stop-Trick-Animation drehen und es eines der wenigen Camps ist bei dem man auch tatsächlich zelten kann. Ein gemeinsames Frühstück vor, sowie grillen nach den Seminaren fördert das gegenseitige Kennenlernen und Vernetzen der Teilnehmer in lockerer Runde.
weirdough1
Workshops:
FORMENBAU I
Herstellen von Props / Figurenteilen in einteiligen Formen
TERMIN: 2. & 3. Juli 2016
WEITERE INFORMATIONEN

FORMENBAU II
Herstellung von Figuren oder Figurenteilen aus Silikon in zweiteiligen Formen
TERMIN: 8. – 10. Juli 2016
WEITERE INFORMATIONEN

PUPPENBAU FÜR STOP-MOTION-ANIMATION
vom Figurenskelett zum Trickfilmcharakter
Grundlagen zum Bau effektiver Figuren
TERMIN: 15. – 17. Juli 2016
WEITERE INFORMATIONEN

STOP-MOTION-ANIMATION
die Animation von 3 dimensionalen Figuren
TERMIN: 22. – 24. Juli 2016
WEITERE INFORMATIONEN

LIPPEN-SYNCHRON ANIMIEREN
die Animation von sprechenden Figuren in Stop-Motion-Technik
TERMIN: 30. & 31. Juli 2016
WEITERE INFORMATIONEN


Veranstaltungsort: Gelnhausen, Hessen, 40 km östlich von Frankfurt am Main
Die Workshops sind kostenpflichtig.
Kosten sowie weitere Details erhält man unter den angegebenen Links.

Die Anmeldung / Reservierung ist ab sofort möglich.
Referent und Ansprechpartner: Jürgen Kling
Kontakt: info@weirdoughmationfilms.com

Infos zu Weirdoughmationfilms:
Weirdoughmationfilms ist ein auf Stop-Motion-Animation spezialisiertes Trickfilmstudio mit Sitz in Gelnhausen / Rhein-Main-Gebiet. Das Leistungsspektrum des Studios reicht vom Characterdesign, über Set-, Props- und Puppenbau für Film und Display, Motion-Control-Aufnahmen bis zum kompletten Produktionsservice von TV-Spots, Trailern, Musikvideos, Imagefilmen sowie Film und TV Projekten. Neben Auftragsarbeiten entwickelt und produziert WDMF eigene Stoffe und Projekte.
Zwischen 1999 und 2002 entstanden im WDMF Studio erste Underground-Knetanimationsfilme. Seitdem wurde das Studio kontinuierlich ausgebaut und besitztseit 2007 eine große Motion-Control-Anlage, was einen wesentlichen Einfluss auf die Gestaltungsmöglichkeiten der aktuellen Produktionen hat, die voll digital in 4K gedreht werden.

Phil Tippett is the Oscar-winning stop-motion animator and designer behind some of the greatest fantasy creatures and sci-fi set pieces in cinema history. From his humble beginnings as an alien patron in the iconic Cantina sequence from ‚Star Wars: A New Hope‘, to pioneering stop-motion techniques used throughout ‚Empire Strikes Back‘ and ‚Return of the Jedi‘, to seamlessly merging practical animation and CGI in Jurassic Park and beyond. In ‚My Life in Monsters‘, VICE chronicles Tippett’s legendary life work, illustrating the process behind his greatest creations, the emotional hardships of transitioning into Hollywood’s digital revolution, and completing his return-to-form, stop-motion opus with the brutal, dystopian ‚Mad God‘.

 

Kontakt

Wir sind erreichbar! Seid nicht schüchtern, schreibt uns oder schickt uns eine Zeichnung.