Viel Glück! „Luis und die Aliens“ starten am Freitag in England in den Kinos!

Luis has never found it easy to make friends. At least, not until three wacky aliens crash-land on Earth, taking him on an out-of-this-world adventure he’ll never forget! Luis has never found it easy to make friends. At least, not until three wacky aliens crash-land on Earth, taking him on an out-of-this-world adventure he’ll never forget! Check out the film’s official page at Warner Bros. UK: http://po.st/Wf0PTH

Hier ist die INDAC Kritik von Friederike Trunzer zu „Luis und die Aliens“ von den Gebrüdern Lauenstein

Luis ist ein kleiner amerikanischer Junge, der aufgrund seines Vaters und seiner Lebensumstände ein Außenseiter ist. In der Schule wird er geärgert und gemobbt – zuhause hat er nach dem Tod seiner Mutter, eine Art Elternrolle für seinen chaotischen Vater übernommen. Im Film spitzt sich die Lage zu, als sich plötzlich Luis Schule für seine Lebensumstände interessiert und ihm die Unterbringung in einem Kinderheim droht. Wie der Titel des Films schon erahnen lässt, verschlägt es just zu diesem Moment ein paar Aliens auf die Erde, die das Leben von Luis gehörig auf den Kopf stellen

Luis und die Aliens kommt als eine lustige 3D Animation daher. Vielleicht hätten die Macher des Films aber den Mut aufbringen sollen, und der Internationalität zum Trotz, die Geschichte einmal nicht in den USA spielen zu lassen. Wäre es nicht etwas Neues und spannendes gewesen, wenn es dieses Mal eine „kleine-Jungen-Alien-Geschichte“ zu sehen gegeben hätte, die eben nicht in Amerika angesiedelt ist?  So trifft man im Film auf die alt bekannten, immer wiederkehrenden Bilder und Stereotype. Ich bin mir sicher, dass eine Location Änderung nicht einer internationalen Vermarktung des Filmes im Wege gestanden hätte. Auch kam ich an der einen oder anderen Stelle mit der Art des Humors nicht ganz zurecht, da mir dieser teilweise zu übertrieben war. Dies ist aber mein subjektives Empfinden und ich bin mir sicher, dass ich nicht der Hauptzielgruppe entspreche, die mit diesem Film angesprochen werden soll. Ich bin mir aber sicher, dass Kinder den Film „Luis und die Aliens“ mögen werden.

Was ich wirklich gelungen finde, ist das Charakter Design des Films. Allen voran mag ich das Design und die Umsetzung von Luis. Luis muss man einfach gleich in sein Herz schließen. Die Animationen des Films sind nicht immer auf dem Niveau die man vielleicht von einer Disney/Pixar Produktion gewohnt ist, aber vielleicht ist dieser Vergleich aufgrund der doch recht unterschiedlichen Budgets auch unfair.

Mein Fazit zu Luis und die Aliens: Es ist ein netter Film für einen schönen Familienbesuch mit den Kleinen im Kino –  Luis ist eine klassische deutsche Animationsproduktion.

Friederike Trunzer

http://www.lauenstein.tv/

http://www.studiorakete.de/

http://www.ulyssesfilms.de/de/

 

Luis & Die Aliens | Offizieller Clip: Außerirdische Verwandlung

Ab Donnerstag, den 24. Mai 2018 nur im Kino! In 3D!

Der 12-jährige Luis hat es in der Schule nicht leicht. Denn sein Vater Armin Sonntag ist Ufologe und besessen davon, die Existenz von Aliens nachzuweisen – und insgesamt etwas anders, als andere Väter. Seine Mitschüler finden Luis genauso schräg wie dessen Vater – bis auf Jennifer, die coole Schulreporterin. Da keiner Luis Vater glaubt, noch nicht mal Luis selbst, ist die Überraschung umso größer, als eines Tages die drei Aliens Mog, Nag und Wabo direkt vor Luis bruchlanden. Nach dem ersten Schreck merkt Luis, dass die drei aufgedrehten Aliens alles andere als gefährlich sind – dafür sind sie umso witziger. Am liebsten würde Luis seinem Vater seine neuen Freunde vorstellen. Aber er kann nicht riskieren, dass er sie schockfrostet. Während Luis versucht, Mog, Nag und Wabo bei einer abgedrehten Mission zu helfen, beschließt der Schuldirektor mit Hilfe der schaurigen Internatsleiterin Frau Diekendaker, dass Luis auf ihrem Internat besser aufgehoben sei, als bei seinem Vater. Doch dorthin will Luis auf keinen Fall! Aber wie soll Luis beweisen, wie gut es ihm zuhause geht? Und wie kann er seinen neuen Freunden aus dem All bei der Erfüllung ihrer Mission helfen? Für Luis beginnt ein aufregendes Abenteuer, das seine kühnsten Träume übertrifft…

 

Musicvideo: SAY HEY performed by Paul Köninger (Luis & The Aliens)

Title Song ‚Luis & The Aliens‘ „Say Hey“ performed by Paul Köninger (P) 2018 EDITION CHATEAU DE MONCLEU Composed by Martin Lingnau & Ingmar Süberkrüb Published by EDITION CHATEAU DE MONCLEU (c) Ulysses Films, Fabrique d’Images, A. Film Production

Global Screen übernimmt Weltvertrieb von „TABALUGA“ – Erstes Material auf der Berlinale verfügbar!

Munich-based world sales company Global Screen has picked up international rights for upcoming high-end animation movie TABALUGA, the big-screen adaptation of the world-wide successful TV series. TABALUGA tells the story of a brave little dragon, who, with the help of beautiful ice princess Lilli, not only finds his fire and the power of love, but also succeeds in saving the world from a tyrannical snowman.

Julia Weber, Head of Theatrical Sales and Acquisitions at Global Screen, states, “TABALUGA is a daring adventure. It is highly emotional, gripping and entertaining. With its universal themes of budding first love, the thrilling fight against an oppressor, and the longing for freedom, TABALUGA will attract boys, girls and parents alike. We can’t wait to present first material to our buyers in Berlin.”

TABALUGA is based on the 78x24min. series of the same name, which aired in more than 100 territories around the world, including France (TF1), UK (Nickelodeon Europe), USA (Fox Family) and Australia (Fox Kids). In Germany, Tabaluga is one of the most valuable family brands, comprising hundreds of licensed articles. Originally created by Peter Maffay, one of Germany’s most famous singers, Tabaluga is also the main character of a highly popular musical show and of five concept music albums, with more than six million copies sold.

TABALUGA is produced by Tempest Film Produktion und Verleih GmbH in co-production with Deutsche Columbia Pictures Filmproduktion. It is directed by Sven Unterwaldt (“The 7th Dwarf”) and animated by Awesometown, Studio Rakete, Sophie Animation and Trixter.

Global Screen will start selling TABALUGA at EFM (Ritz Carlton Hotel, Suite #439).

Von den Gebrüdern Lauenstein: „LUIS & DIE ALIENS“ – Trailer (2018)

Für den zwölfjährigen Luis Sonntag ist das Leben nicht immer leicht: Sein Vater Armin ist felsenfest von der Existenz von Außerirdischen und UFOs überzeugt, weswegen Luis an seiner Schule als schräger Außenseiter gilt. Nur die coole Schulreporterin Jennifer hält ihn nicht für komisch. Dabei glaubt Luis selbst gar nicht an Aliens und ist eines Tages umso überraschter, als die drei Außerirdischen Mog, Nag und Wabo direkt vor seiner Nase eine Bruchlandung hinlegen. Schnell freundet er sich mit den lustigen Gesellen an, doch dadurch beginnt für ihn auch ein gefährliches Abenteuer. Denn nicht nur muss er Mog, Nag und Wabo bei einer wichtigen Mission helfen, er muss die Aliens auch vor seinem übereifrigen Vater geheim halten, und außerdem verhindern, dass der Schuldirektor und die Internatsleiterin Frau Diekendaker ihn auf ein Internat schicken…

Kinostart: 24.05.2018

Laufzeit: 80 min.

Weitere Infos hier!

Starthinweis: „Der kleine Vampir“ startet am 26. Oktober in den deutschen Kinos

Immer wieder interessant, dass in solchen Pressemitteilungen die Animationsstudios nicht genannt werden, die für den Film verantwortlich zeichnen!

Studio Rakete

A.Film

Ambient Entertainment

Und hier die Pressemitteilung zur Filmstart-Ankündigung:

Alterslos sein – was für Unsereins verlockend klingt, ist für Rüdiger von Schlotterstein kein Grund zur Freude. Als Vampir wird er einfach nicht älter und feiert seinen 13. Geburtstag nun schon zum 300. Mal! Auch wenn er selbst nicht in Stimmung ist, planen seine Eltern in der heimischen Gruft in Transsilvanien ein Fest mit der gesamten Verwandtschaft. Kurz bevor die Geburtstagsfeier steigen kann, rebelliert Rüdigers älterer Bruder Lumpi mal wieder gegen die strengen elterlichen Regeln und begeht eine Dummheit, die Vampirjäger Geiermeier und dessen Assistenten Manni auf die Spur der Familie führt. Als die beiden Schurken die gesamte Gruft abriegeln, können sich nur Rüdiger, seine kleine Schwester Anna und die Eltern in Sicherheit bringen und zu Verwandten in den Schwarzwald fliehen. Hier verbringt gerade der 13-jährige Anton Bohnsack die Ferien mit seinen Eltern. Als Fan von Grusel­geschichten freut er sich riesig, endlich mal einen waschechten Vampir kennenzulernen! Nach anfänglichen Schwierigkeiten schließen die beiden ungleichen Jungen Freundschaft und versuchen gemeinsam, Geiermeier und Manni endgültig das Handwerk zu legen und den Vampirclan aus der Gruft zu befreien …

Der 3D-Animationsfilm basiert auf der gleichnamigen Kinderbuchreihe DER KLEINE VAMPIR von Angela Sommer-Bodenburg, deren Bände weltweit mehr als zwölf Millionen Mal verkauft und in über 30 Sprachen übersetzt wurden. Nun erobern die Charaktere unter der Regie von Richard Claus („Herr der Diebe“) und Karsten Kiilerich („Das hässliche Entlein & ich“) zum ersten Mal in 3D die große Leinwand. Neben einer spannenden Story, liebevoll animierten Figuren und witzigen Dialogen verspricht Comedian Wigald Boning als Stimme von Vampirjäger-Assistent Manni Spaß und Spannung bis zur letzten Minute. Für das Drehbuch zeichnen Larry Wilson („Die Addams Family“) und Richard Claus verantwortlich, die den Plot rund um den kleinen Vampir Rüdiger und seinen besten Freund Anton im Jahr 2000 bereits als Realverfilmung umgesetzt haben. DER KLEINE VAMPIR wurde von nordmedia, Film- und Medienstiftung NRW und DFFF gefördert.

Hamburg, 22. Juni 2017: Hamburg Animation Conference – Hier das vorläufige Programm

Die Anmeldung zur Hamburg Animation Conference ist ab sofort freigeschaltet. Meldet euch online an unter: www.hk24.de/hac

Hier gehts zur Webseite der Veranstaltung!

Hier das Programm:

Albert-Schäfer-Saal

NEXTREALITY4ANIMATION

10.30–12.00 Uhr

Vorträge und Diskussionen rund um das Thema Animation Creation in und für Virtual Reality, Augmented Reality und 360°-Videos.

13.00–14.30 Uhr

Hands-on NextReality-Demos mit Virtual Reality/Augmented Reality/360°-Videos made in Hamburg.

BUILDING WORLDS: Recreating New York City in Tom Clancy’s The Division*

14.45–15.30 Uhr

In Tom Clancy’s The Division, Manhattan is one of the main characters of the game. This talk will focus on how the most immersive recreation of New York City to date was built, thanks to the Snowdrop engine and its new generation tools. During this session Benedikt Podlesnigg will present how the environment art team built the open world, showing examples of workflows, key technologies used, and giving an overall insight into the creative process used by Massive and their partner studios. He will also present some of the challenges the team had to face and how they were solved.The session will conclude with a discussion on the main technical challenges and solutions Massive Entertainment deployed to ship The Division.

Benedikt Podlesnigg, Art Director, Massive Entertainment

DEUTSCHLAND AUF DEM RADAR IN HOLLYWOOD?

15.45–16.30 Uhr

Wie schafft man an es US-amerikanischen Triple A Blockbustern in Deutschland arbeiten? Das deutsche Animations-Studio Trixter arbeitet inzwischen am elften Film für die MARVEL STUDIOS. Dreizehn komplette Sequenzen inklusive der Animationen von Rocket und Baby Groot im neuesten James Gunn Geniestreich GUARDIANS OF THE GALAXY Vol. 2 sind bei Trixter in Deutschland entstanden. Regisseur, Produzent und Geschäftsführer der Trixter Studios Michael Coldewey berichtet im Rahmen dieses Vortrags von seinen Erfahrungen aus der Arbeit mit Hollywood.

Michael Coldewey, Regisseur, Produzent, CEO Trixter

Alster Zimmer

DIE HÄSCHENSCHULE – JAGD NACH DEM GOLDENEN EI – Von Omas Bücherregal auf die große Leinwand

10.00–10.45 Uhr

Die filmische Adaption einer bekannten Buchvorlage bringt stets ganz besondere Herausforderungen mit sich. Erst Recht, wenn es sich um einen Bilderbuchklassiker aus den 1920er Jahren handelt und ein moderner Animationsfilm entstehen soll. Regisseurin Ute von Münchow-Pohl, Art Director Heiko Hentschel und Produzent Dirk Beinhold geben Einblicke in den Entstehungsprozess ihres Leinwanderfolgs DIE HÄSCHENSCHULE. Mit besonderem Fokus auf das Finden des passenden Stils im Welt- und Figurendesign erläutern sie die wichtigsten Etappen der Filmherstellung – von der Stoffentwicklung bis zum Marketing des fertigen Films.

Ute von Münchow-Pohl, Regisseurin, Akkord Film
Heiko Hentschel, Art Director, Akkord Film
Dirk Beinhold, Produzent, Akkord Film

A NOVEL ADAPTATION: Retelling stories in videogames*

11.00–11.30 Uhr

Videogames have often adapted tried and trusted stories, but not always with successful results. After all, there is more to a videogame adaptation than adding gameplay to an existing tale. On the basis of Daedalic Entertainment’s upcoming adaptation of Ken Follett’s best-selling novel „The Pillars of the Earth“, Assistant Creative Lead Valentina Tamer will discuss the challenges of bringing a story into the interactive medium, giving behind-the-scenes insights into the decisions that were made during the project.

Valentina Tamer, Co-Author, Daedalic Entertainment

ZAHLEN LÜGEN NICHT? – Oder die Wahrheit über die Animation bei privaten und öffentlich-rechtlichen Sendern

13.00–14.30 Uhr

Wer Filme macht, kommt früher oder später am Fernsehen nicht vorbei. In Deutschland sind die privaten und öffentlich-rechtlichen Sender allerdings das Nadelöhr, an dem viele Animationsfilmproduzenten scheitern, denn es gibt nach wie vor kaum Transparenz über Sendeplätze, Budgets, die Vergabe von Aufträgen oder die Beteiligung bei Koproduktionen. In unserer Präsentation und Diskussion beschäftigen wir uns mit dem Thema „Wie viel deutsche Animation müssen öffentlich-rechtliche und private Sender zeigen?“ und fragen nach der Einhaltung der Vorgaben im Rundfunkstaatsvertrag, sowie dem Auftrag, der damit an die Sendeanstalten geht und offenbar nur unzureichend so umgesetzt wird, wie Gesetzgeber und Zuschauer es wünschen. Wir möchten Alternativen diskutieren, wie beispielsweise die Einführung einer Quote zur Absicherung nationaler kultureller und wirtschaftlicher Bedürfnisse, die in der Konsequenz die deutschen Fernsehsender zu mehr Zusammenarbeit mit der hiesigen Branche verpflichtet. Wir liefern Zahlenmaterial und politische und wirtschaftliche Lösungsansätze, die möglicherweise auch den Fernsehsendern gefallen könnten.

Präsentation und Diskussion
Jörg Langer (Berlin), Heiko Hilker (Berlin)

Elbe Zimmer

HEALTHCARE MEETS DIGITAL MEDIA:

VIBORG: How a town and a school successfully built a thriving regional animation industry centre*

10.30–11.00 Uhr

Tim Leborgne is going to explain the successful formation of a animation industry centre in Viborg by presenting ‘The Animation Workshop’, Viborg’s Centre for Animation, Visualisation and Graphic Storytelling, the schools cooperation with the Viborg Kommune and ‘The Arsenal’, Viborg’s animation company cluster. The second part of the presentation consists of a Viborg case study. Fabio Cujino from Level Rewind, an Arsenal-based company, will describe how Doktor, the animated universe he has created (game and film), has a positive impact on the way children experience their contact and visit with/to the hospital

Timothy Guy Leborgne, Department Director, Open Workshop & Professional Training, The Animation Workshop Viborg

Fabio Cujino, Founder and Director, LevelRewind

Training für Mediziner und Rettungskräfte in der virtuellen Realität – zwischen Simulation und Spiel*

11.15–11.45 Uhr

Herr Prof. Tolg stellt in seinem Vortrag verschiedene Trainingskonzepte in der virtuellen Realität vor, mit denen Mediziner und Rettungskräfte für den Ernstfall trainiert werden können. Die Konzepte bewegen sich dabei von reinen Simulationen bis hin zu spielerischen Ansätzen und nutzen verschiedene Techniken der virtuellen oder überlagerten Realität.

Prof. Dr. Boris Tolg, Leiter SIMLab, HAW Hamburg

BEHIND NØRLUM ANIMATION STUDIO

13.00–13.30 Uhr

Claus Toksvig, CO of Nørlum, is giving insights into the Animation Studio that is a part of Arsenalet a Company Cluster of Animation in Viborg. He will be talking about the company, the financial challenges they had to deal with in the beginning and the Viborg based company cluster Arsenalet.

Claus Toksvig, CO/Producer & Partner, Nørlum Animation Studio

DROHNE.RECHT – eine Betrachtung der rechtlichen Fragestellungen bei der Nutzung von Drohnen für Filmaufnahmen

13.45–14.15

Rechtsanwältin Vanessa Pietras gibt einen Einblick in die komplexe Rechtslage die sich bei der Verwendung von Drohnen für Filmaufnahmen ergibt.

Vanessa Pietras, Rechtsanwältin, Unverzagt von Have Rechtsanwälte

Merkur Zimmer

EMOTION FOR HIRE – Character Animation für Werbekunden

10.00–10.30 Uhr

Emotionales Erzählen mit Charactern findet zumeist als (Kinder-)animationsfilm im Rahmen der Filmförderungslandschaft statt. Doch gibt es jenseits davon noch nicht noch weitere Branchen und Umfelder, die ebenfalls einen Bedarf an emotionalen, animierten Geschichten und Figuren haben? In meinem Vortrag werde ich einen Überblick über die aktuellen Trends beim Einsatz von Character Animation und Storytelling im Werbefilm geben und die Produktionsabläufe und spezifischen Aufgabenstellungen mit denen des animierten Spiel- und Kurzfilms vergleichen. Darüber hinaus werde ich meine eigene Arbeit als Animation Director bei The Marmalade vorstellen und anhand von zwei knappen Case Studies einen Blick hinter die Kulissen unseres Animations- und Designdepartments bieten.

Philipp Kehl, Animation Director, The Marmalade

AUGMENTED REALITY: DO IT YOURSELF! Von der Kreation zum Endprodukt mir TigerCreate

10.45–11.15 Uhr

Anhand des Workflows unserer Software TigerCreate – die Softwarelösung zur Erstellung interaktiver animierter Augmented-Reality-Apps – wollen wir euch zeigen, wie schnell und simpel ihr eure eigenen Projekte erstellt. Erweckt eure Story zum Leben mit Augmented Reality!

DIGITAL MEDIA AKTUELL: HAMBURGER PROJEKTE

13.00–13.45 Uhr

Luis and the Aliens
Emely Christians, Ulysses Filmproduktion GmbH & Jana Bohl, Studio Rakete

Tabaluga
Helge Sasse, Tempest Films

The Round
Ali Hakim, Let´s be awesome Filmproduction & Ceylan Beyoğlu, Storykid Studio

14.00-14.45 Uhr

Die Olchis
Sunna Isenberg & Toby Genkel, WunderWerk GmbH

Klein
Sören Wendt, Trickfilmparty

All I have is time
Wolf Lang, THREAKS

*Der Vortrag findet auf Englisch statt.

Hier die INDAChs Kritik von Esther Kaufmann zu „ÜBERFLIEGER – Kleine Vögel, Großes Geklapper“

„Überflieger“ hat einen etwas komischen Tital, hinter dem sich ein bezaubernder Film verbirgt. Reza Memari ist ein sehr geschätzter Kollege, der eine ebenso persönliche wie allgemeingültige Geschichte erzählt. Die Animation ist extrem witzig und vor allem der Gegensatz von Tier- und Menschenwelt ist wunderbar gelöst. Beides ist weder zu naturalistisch noch zu übertrieben und man wird sofort in die Welt der Vögel eingesaugt. Besonders toll ist auch der Witz, denn die Gags sind perfekt gesetzt und haben meine Lachmuskeln ideal getroffen. Eine absolute Empfehlung!

Esther Kaufmann

Esther Kaufmann
Autorin und Dramaturgin
Writer and dramatic advisor

Teaser zum neuen Film der Gebrüder Lauenstein und Studio Rakete

Sneak Peek of ‚Luis & The Aliens‘

Growing up with a ufologist father (Armin Sonntag), obsessed with proving the existence of aliens, 12 year old Luis hasn’t had an easy or normal upbringing.
Nobody believes Armin, including Luis, so it comes as quite a big surprise when three strange little aliens (Mog, Nag and Wabo) crash land right behind their house. Luis excitedly wants to show his Dad that he had been right all along, but discovers that Armin hates and fears aliens.
Meanwhile the school’s principal suspects that Luis is suffering from neglect and should be removed from his father’s custody.
A wild adventure begins with Luis and his new friends from outer space trying to reach the mothership, to bring the aliens and maybe even Luis back to space, away from all the dangers and problems of Earth…

Hier gehts zur Webseite von Studio Rakete mit weiteren Hinweisen zum Projekt:

http://www.studiorakete.de/project/

Global Screen übernimmt den Weltvertrieb der Hamburger Co-Produktion „MY FAIRY TROUBLEMAKER & ME“

Herzlichen Glückwunsch! „Meine Chaosfee & ich“/ „My Fairy Troublemaker & Me“ (AT) wird entwickelt von den Hamburger Produktionshäusern Ella Films und Fortune Cookie Film und hat nun in Global Screen einen Weltvertrieb für das Projekt gefunden, diese werden es in Berlin auf dem European Film Markt anbieten.

Hier zur Berlinale die Pressemeldung von Global Screen:

Global Screen Adds New 3D Animation to EFM Line-up: MY FAIRY TROUBLEMAKER & ME

Munich, January 23, 2017 | Global Screen has picked up world-wide distribution rights to English-language production MY FAIRY TROUBLEMAKER & ME, a new 3D animation sparkling with humor and magic and targeted to the entire family.

10-year-old boisterous Maxie is furious. Instead of strolling through the woods at her granny’s house, she now has to live in the city, fight with her two new annoying stepbrothers and play the good girl for her mum’s new boyfriend. She can’t believe her eyes when one morning a clumsy, funny, little fairy swirls around her head, looking for a baby tooth she is supposed to bring back to the fairy world. Her name is Violetta and in the human world for the very first time, she hopelessly falls for chocolate and anything sweet, soon forgetting about her mission and stranding in Maxie’s house. With the magical powers of Violetta however weakening every day, Maxie and Violetta strike a deal: In return for helping her get back to the fairy world, Violetta will magically conjure Maxie back to her grandmother’s house. But all goes wrong and only Maxie’s stepbrothers now can help. Who turn out not to be so bad after all…

Producer Maite Woköck states, “MY FAIRY TROUBLEMAKER & ME is a suspenseful, charming and high-end 3D-animated feature film. The screenplay, full of action, humor, magic and heart lets us lough about our little weaknesses and shows that with a real friend everything is possible. This project is my heart project, my “hell yes”.”

We are happy to present this magical adventure at the upcoming EFM and we are sure our buyers will be amazed by its charming and unique characters and its fast-paced script. It has all ingredients to make for great entertainment for the whole family,” states Alice Buquoy, Senior Sales and Acquisitions Manager at Global Screen.

MY FAIRY TROUBLEMAKER & ME is produced by Fortune Cookie Film and Ella Film, both Hamburg, in co-production with Fabrique d’Images, Luxemburg, (“Ooops! Noah is Gone…” and “Luis and the Aliens”), based on the script by screenwriter Silja Clemens.

Currently in pre-production, the film is planned for delivery in 2020. Global Screen will start preselling the film at upcoming EFM.

Kontakt

Wir sind erreichbar! Seid nicht schüchtern, schreibt uns oder schickt uns eine Zeichnung.