7. Januar 2019 Johannes Wolters

DEUTSCHER FILMPREIS 2019 Deutsche Filmakademie gibt Vorauswahl der Spiel- und Kinderfilme bekannt

(Foto: Florian Liedel, Deutsche Filmakademie)

Vorauswahlkommission Kinderfilm:

Philipp Budweg, Produktion

Dagmar Knöpfel, Regie

Jule Ronstedt, Schauspiel

Eberhard Görner, Drehbuch

Martin Farkas, Kamera/Bildgestaltung

Ingken Benesch, Szenenbild/Kostümbild/Maskenbild

Tina Laschke, Musik/Tongestaltung

Florentine Bruck, Schnitt

Johannes Selle, Kulturausschuss Deutscher Bundestag

Die erste Stufe des dreistufigen Auswahlverfahrens zum Deutschen Filmpreis wurde soeben abgeschlossen:

Die neunköpfige Vorauswahlkommission Kinderfilm hat 6 Kinderfilme ausgewählt. Zu den Kinovorführungen wurden nicht-stimmberechtigte, filmbegeisterte Schülerinnen und Schüler verschiedener Altersstufen eingeladen. Ihre lebhaften Diskussionen im Anschluss an die Filmsichtung flossen in die Entscheidungsfindung ein.

Die Liste aller vorausgewählten Filme, die dieses Jahr ins Rennen um eine Lola gehen, finden Sie unter www.deutscher-filmpreis.de.

Um am Auswahlverfahren teilzunehmen, mussten die Filme bis zum 18. Oktober von den Produzent·innen und Verleiher·innen für den Deutschen Filmpreis angemeldet werden. Die vorausgewählten Filme werden nun bis Mitte März von den knapp 2.000 Mitgliedern der Deutschen Filmakademie gesichtet. Die Mitglieder der einzelnen Sektionen bestimmen dann im zweiten Schritt des Auswahlverfahrens die Nominierungen ihrer jeweiligen Gewerke. Die Bekanntgabe der Nominierungen erfolgt am 20. März. Die vorausgewählten Filme werden im Rahmen des European Film Markets 2019 in der Reihe LOLA at Berlinale bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin im Kino Delphi LUX gezeigt, wo sie neben dem akkreditierten Fachpublikum auch allen wahlberechtigten Mitgliedern der Deutschen Filmakademie zugänglich sind. Die offizielle VoD-Sichtungsplattform für den Deutschen Filmpreis ist erneut PANTAFLIX die Video-on-Demand-Plattform der Pantaflix AG. Die Mitglieder der Deutschen Filmakademie können die für eine Auszeichnung infrage kommenden Filme auch online sichten.

Der Deutsche Filmpreis – die renommierteste und höchstdotierte Auszeichnung für den deutschen Film – ist mit Preisgeldern der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien in einer Gesamthöhe von knapp 3 Mio. Euro dotiert und wird nach der Wahl durch die Mitglieder der Deutschen Filmakademie von Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters verliehen. Die Verleihung ist eine Veranstaltung der Deutschen Filmakademie in Zusammenarbeit mit der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), produziert von der Deutschen Filmakademie Produktion GmbH.

Kinderfilme

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer Produktion: Christian Becker · Rat Pack Filmproduktion GmbH Regie: Dennis Gansel · Buch: Dirk Ahner, Sebastian Niemann, Andrew Birkin

Lampenfieber Produktion: Christian Beetz, Georg Tschurtschenthaler · Gebrueder Beetz Filmproduktion Regie und Buch: Alice Agneskirchner

Meine teuflisch gute Freundin Produktion: Solveig Fina, Helge Sasse · Tempest Film Produktion Regie: Marco Petry · Buch: Marco Petry, Hortense Ullrich, Rochus Hahn

Pettersson und Findus – Findus zieht umProduktion: Helmut Weber, Thomas Springer, Sonja Ewers · Tradewind Pictures GmbH Regie: Ali Samadi Ahadi · Buch: Thomas Springer

Rocca – Verändert die Welt  Produktion: Tobias Rosen, Steffi Ackermann, Willi Geike · Relevant Film, Warner Bros. Film Productions Germany Regie: Katja Benrath · Buch: Hilly Martinek

Unheimlich perfekte Freunde Produktion: Benedikt Böllhoff, Max Frauenknecht · Viafilm GmbH & Co. KG Regie: Marcus H. Rosenmüller · Buch: Simone Höft, Nora Lämmermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen