15. November 2018 Johannes Wolters

Filmakademie Baden-Württemberg baut ihr Studienangebot aus: Acht neue Diplomaufbaustudiengänge ab 2019

Pressemitteilung der Filmakademie Baden-Württemberg und des Animationsinstituts

Ludwigsburg, 14. November 2018.

Die Filmakademie Baden-Württemberg stellt sich zusammen mit ihrem Animationsinstitut mit acht neuen Aufbaustudiengängen breiter auf. Ab dem Studienjahr 2019/20 können sich interessierte zukünftige Filmschaffende in Ludwigsburg für Fernsehjournalismus, Motion DesignSzenenbildInteraktive MedienAnimation/Animation & Effects ProducingAnimation/Technical Directing, Filmmusik sowie Filmton/Sounddesign auch als zweijähriges Aufbaustudium immatrikulieren. Bislang wurden diese Studienschwerpunkte ausschließlich im Rahmen des grundständigen Studiums bzw. als Quereinstieg angeboten. Für Studierende der Diplom-Aufbaustudiengänge, die aus Deutschland und der EU stammen, entfallen damit die seit dem Wintersemester 2017/18 in Baden-Württemberg anfallenden Gebühren für ein Zweitstudium.

Die neuen Diplom-Aufbaustudiengänge ermöglichen den Studierenden eine Spezialisierung mit entsprechendem Abschluss hier an unserer Hochschule. Das Netzwerk, das sie an der Filmakademie vorfinden, erleichtert ihnen den Einstieg in die jeweiligen Berufsfelder nach erfolgreichem Abschluss des Studiums. Wir erhoffen uns, mit den neuen Diplom-Aufbaustudiengängen auch eine höhere Zahl von qualifizierten Bewerberinnen und Bewerbern zu erreichen,“ so Prof. Thomas Schadt, Geschäftsführer der Filmakademie.

Prof. Andreas Hykade, Leiter des Animationsinstituts der Filmakademie Baden-Württemberg, sagt: „Wir wollen mit den neuen Aufbaustudiengängen außergewöhnliche Talente aus den unterschiedlichen Bereichen für ein Studium an der Filmakademie gewinnen. Diese werden wir auf höchstem Niveau ausbilden. Im Idealfall setzen sie dann nach dem Studium mit eigenen Erfindungen weltweit vitale Impulse.

Als Voraussetzung für die Bewerbung für einen der Aufbaustudiengänge sind eine entsprechende Vorqualifikation durch ein abgeschlossenes Studium an einer Hochschule oder gleichwertigen Einrichtung (Bachelor, Master oder Diplom) sowie praktische Erfahrungen vorgesehen.

Die Filmakademie Baden-Württemberg ist eine der führenden Filmhochschulen in Deutschland und richtet sich mit ihrem Angebot zunehmend international aus. Zur Filmakademie gehört das 2002 gegründete Animationsinstitut, das zu den renommiertesten internationalen Ausbildungsstätten für Animation, Visual Effects und Interaktive Medien zählt. Es bietet digitale Postproduktion für alle Abteilungen der Filmakademie, verfügt über eine eigene Abteilung für Forschung und Entwicklung und organisiert jährlich die von der Filmakademie veranstaltete FMX – Conference on Animation, Effects, Games and Immersive Media.

Mit dem Postgraduierten-Programm Atelier Ludwigsburg-Paris erhalten die Studierenden beste Gelegenheiten für eine breite interdisziplinäre und transmediale Vernetzung und Qualifikation. Regelmäßig unterrichten Gastlehrende aus dem Ausland in Ludwigsburg, hinzu kommen Austauschprogramme mit renommierten Partnerhochschulen in den USA, Kanada, Israel, Polen, Iran, Dänemark, Ungarn, dem Libanon oder Frankreich. Für ausländische Gaststudierende wurde ein spezielles Lehrprogramm mit englischsprachigen Unterrichtsmodulen entwickelt.

Betreut und unterrichtet werden die ca. 500 Studierenden an der Filmakademie Baden-Württemberg nach dem Motto „learning by doing“ von über 300 hochkarätigen Fachleuten aus der Film- und Medienbranche. Von Beginn an erarbeiten die Studierenden aller Gewerke ihre Filme gemeinsam, sei es im vierjährigen Vollstudium oder, bei entsprechender Vorqualifikation, als Quereinsteiger in das zweijährige Projektstudium – und künftig auch als Aufbaustudium. So entstehen jährlich über 250 Filme aller Genres und Formate. Für ausgezeichnete berufliche Perspektiven sorgen zudem enge Kontakte zur Medienbranche, z.B. in Form von Kooperationen mit der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg und etlichen Fernsehsendern wie dem SWR, HR, BR, ARTE, dem ZDF, ProSieben, Sat.1 und RTL.

www.filmakademie.de


www.animationsinstitut.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen