Köln: Das Japanische Kulturinstitut zeigt Filmreihe mit Werken von Makoto Shinkai und Hara Keiichi anläßlich 100 Jahre Japanischer Animationsfilm

Das Japanische Kulturinstitut liegt malerisch zwischen der Universitätsstrasse und dem Aachener Weiher und ist jederzeit einen Besuch wert. Für Fans und Liebhaber läuft ab Donnerstag durch den März hindurch eine

Das Japanische Kulturinstitut Köln ist als Deutschland-Vertretung von The Japan Foundation im gesamten deutschsprachigen Raum aktiv. Im Mittelpunkt seiner Tätigkeit stehen die Bereiche Kunst und Kultur, Sprachvermittlung, Japanforschung und intellektueller Austausch sowie die japanbezogene Informationsvermittlung. Darüber hinaus leistet das Institut Unterstützung bei Kulturprojekten mit Japanbezug anderer Veranstalter. Vorrangiges Ziel ist es, die japanische Kultur in einem möglichst breiten Spektrum vorzustellen, das Wissen über Japan zu erweitern und ganz allgemein die Freundschaft zwischen den Ländern zu vertiefen.

Ein wichtiger Bestandteil des Veranstaltungsprogramms sind die Filmabende, die in der Regel zwei- bis dreimal wöchentlich stattfinden und Meisterwerke des japanischen Kinos in Deutschland vorstellen. Dabei werden Retrospektiven von berühmten japanischen Regisseuren, aber auch Filmreihen zu herausragenden Themen der japanischen Filmgeschichte gezeigt. Seit vielen Jahren arbeitet das Japanische Kulturinstitut mit Filmmuseen und kommunalen Veranstaltern im gesamten Bundesgebiet zusammen, die als Mitveranstalter diese Filmreihen in ihren Spielstätten präsentieren.

2017 wurde das hundertjährige Bestehen des japanischen Animationsfilms gefeiert. Aus diesem Anlass zeigt das kleine Auswahl von Werken der beiden Anime-Meister Shinkai Makoto (*1973) und Hara Keiichi (*1959), der im vergangenen Jahr auf dem Tokyo International Film Festival mit einer Retrospektive gewürdigt wurde.

Eintritt frei!

Mit freundlicher Unterstützung durch KAZÉ ANIME (Webseite)

Hier finden sich alle Termine:

http://www.jki.de/veranstaltungen/filme/100-jahre-japanischer-animationsfilm-2.html

 

Annecy 2018: Annecy unveils its poster!

This is what Pascal Blanchet has said about the poster:

Creating the Annecy poster is a superb opportunity, even more so as it evokes the classic travel posters and seaside resorts of the 1930s.

Everything was in place, with the superb lake, the spectacular mountains and the all-white Imperial Palace.

This poster is an immense honour for me.

Pascal Blanchet is – in his words – „a Quebecois illustrator, poster designer and author of graphic novels living among the polar bears in Montreal“. He has worked for The New Yorker, Wes Anderson and Pierre Lapointe among many others, and is currently directing a short animated film with the National Film Board of Canada.

INDAC SCREENING: Sonys „PETER HASE – Peter Rabbit

In Zusammenarbeit mit Sony Pictures darf INDAC  in Hamburg, Köln, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und München jeweils bis zu 2 Animations-/VFXschaffende zu den Presse-Screenings des Films „PETER HASE“ einladen. Gezeigt wird die deutsche Fassung, die Filmlänge beträgt 90 Minuten!! (DF, 2D, Länge: ca. 90 min)

Wie immer verpflichten sich die Teilnehmer obligatorisch dazu, eine Kritik für den INDAC Blog zeitnah zum Filmstart zu verfassen. Nur auf INDAC.org registrierte Mitglieder der deutschen Animations- und VFX Community können sich für die Teilnahme an den Screenings bewerben:

Read more

Produktionsbeginn: LATTE IGEL UND DER MAGISCHE WASSERSTEIN KOMMT AUF DIE GROSSE LEINWAND!

Heute kam die Pressemitteilung, dass Latte Igel offiziell mit der Produktion beginnt. Jahre her, das ich die entsprechende und wunderbare Präsentation von Lilian Klages bei Cartoon Movie gesehen habe, da kann man wirklich nur sagen „endlich!!!“.

Freu mich wirklich drauf!

Hier die Mitteilung:

LATTE IGEL UND DER MAGISCHE WASSERSTEIN

Regie: Nina Wels und Regina Welker

Drehbuch: Andrea Deppert und Martin Behnke

Nach dem Buch „Latte Igel und der Wasserstein“ von Sebstian Lybeck

Produzenten: Lilian Klages und Thomas G. Müller

Produktion: Dreamin’ Dolphin Film GmbH in Koproduktion mit Eagle Eye Filmproduktion UG

 

Kinostart: 2019 im Verleih von Koch Films und im Vertrieb von Studiocanal

Ein Kinderbuch, das mit sensiblem Witz, Erzählfreude und Spannung Kinder wie Erwachsene bestens unterhalten dürfte“ KINDER.DE

Sehr geehrte Damen und Herren,

60 Jahre nach dem Erscheinen des Kinderbuchklassikers von Sebastian Lybeck wird LATTE IGEL UND DER MAGISCHE WASSERSTEIN endlich für die große Leinwand verfilmt! Eine bezaubernde Geschichte, die zeigt, wie aus einem kleinen Igelmädchen eine große Heldin werden kann.

LATTE IGEL ist seit vielen Jahren nicht mehr aus den deutschen Kinderzimmern wegzudenken. Die Popularität des Romans, der 1959 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet wurde und allein in Deutschland mehr als 600.000 Mal verkauft wurde, ist auch heute ungebrochen.

Unter den Tieren einer tief im Wald versteckten Lichtung herrscht Unruhe. Der nahe Bach ist vor Wochen versiegt, die letzten mühsam gesammelten Wasservorräte gehen dramatisch zur Neige. Trotz der drohenden Not schenkt einzig Igelmädchen Latte den Worten des verschrobenen Raben Korp Glauben, Bärenkönig Bantur hätte den magischen Wasserstein gestohlen und in seiner Palasthöhle versteckt. Mutig wagt sich Latte auf die weite, ungewisse Reise, fest entschlossen den wasserspendenden Stein zurück zum Gipfel des Weißen Berges zu bringen. Völlig unerwartet folgt ihr Tjum, ein schreckhafter und ängstlicher Eichhörnchenjunge. Wegen der großen Gefahren, die außerhalb der Lichtung lauern, will Tjum Latte zum Umkehren überreden, was jedoch bei der eigensinnigen Latte auf taube Ohren stößt. So muss das ungleiche Paar auf einem Weg voller Abenteuer erst noch lernen einander zu vertrauen, am Ende aber, zu echten Freunden zusammengewachsen, können sie selbst gegen die größten und gefährlichsten Tiere des Waldes bestehen.

Für die Produktion zeichnen Lilian Klages (Dreamin’ Dolphin Film GmbH in München) und Thomas G. Müller (Eagle Eye Filmproduktion UG in Ludwigsburg) verantwortlich. Als Koproduzenten konnten Grid Animation Belgien, 2D3D Animation sowie Pigmental Studio USA gewonnen werden. Regie führen Nina Wels (DER KLEINE DRACHE KOKOSNUSS, RITTER ROST) und Regina Welker (KRAKE). Das Buch stammt von Andrea Deppert und Martin Behnke (WIR SIND JUNG. WIR SIND STARK.). Der Film wird gefördert von der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG), der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM), der Film- und Medienstiftung NRW, der Filmförderungsanstalt (FFA), dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) und dem Deutschen Filmförderfonds (DFFF).

Latte is not your ordinary easygoing and cudly little hedgehog! She is full to the brim with energy outmatched only by her selfassured attitude and an almost too vivid imagination. Obviously she is never short of fast and often fantastic answers or explanations. She loves to tell stories, to anyone who want – or not want – to listen, in which she seems to accidently appear as the fearless heroine that always saves the day. Nedless to say that when one day the animals of the forest weak up to discover that the magic waterstone has gone missing and that the forest are facing a drought the will lead them all to exstintion, Latte bravely, and loudly, announces that she herself will recover the magic waterstone from the claws of the dispicaple Bear King who stole it. Much to her dismay, Tjum the squirrel is assigned to join her. The annoing little squirrel just might discover that Latte’s mouth is a tad bigger than her actual courage. But both Latte and Tjum will soon have to overcome their mutual dislikes and learn to work together as a team as the two unlikely heroes suddenly finds themselves on most challenging adventure of their life!

World Sales: Sola Media http://www.sola-media.com/details/latte.html

Vancouver Film School: The 2018 VFS Screener

https://vfs.edu/

We are one of the top film schools in the world. We’ve been leading and mentoring a new generation of filmmakers, artist and designers for the last 30 years and this is just the beginning. Watch our 2018 Screener to learn more about VFS achievements and success stories!

16th Annual VES Awards – VES Lifetime Achievement Award presented to Jon Favreau

February 13, 2018 from Beverly Hills, CA. President of Marvel Studios Kevin Feige presented the VES Lifetime Achievement Award to acclaimed producer-writer-director Jon Favreau.

Kassel: Trickfilm-Frühstück mit Thomas Stellmach am So. 22.4.18

Trickfilm-Frühstück mit Thomas Stellmach am So. 22.4.18,
10 Uhr im Theaterstübchen in Kassel.

Für die, die im letzten Jahr wegen ausverkaufter Veranstaltung kein Ticket bekamen, wiederhole ich mein Filmprogramm. Meldet euch frühzeitig, falls Ihr Interesse habt. Weitere Infos kommen demnächst.

Animation film breakfast with Thomas Stellmach on Sunday, April 22th, 2018, 10 a.m., location: Theaterstübchen in Kassel.

Kontakt

Wir sind erreichbar! Seid nicht schüchtern, schreibt uns oder schickt uns eine Zeichnung.