Cartoon Movie 2016: Ulysses Film nominiert als „European Producer of the Year“

Ulysses Filmproduktion, Fabrique d’Images, Grid Animation und Moetion Films sind für die 2016 CARTOON TRIBUTES in der Kategorie „European Producer of the Year“ für „Ooops! Die Arche ist weg…“ nominiert. Die Gewinner werden am 4. März 2016 in Lyon bekanntgegeben.

The aim of the Cartoon Movie Tributes is to reward outstanding achievements, companies or personalities that have had a positive and dynamic influence on the animation feature film industry.

Read more

Weirdoughmationfilms: Stop-Motion-Summer-Camp 2016

Nach den erfolgreichen Animation-Camps der letzten 3 Jahre findet dieses Jahr erneut ein Camp im Weirdoughmationfilms-Studio im Rhein Main Gebiet statt. Das besondere am Stop-Motion-Summer-Camp ist daß sich alle Workshops um das Thema Stop-Trick-Animation drehen und es eines der wenigen Camps ist bei dem man auch tatsächlich zelten kann. Ein gemeinsames Frühstück vor, sowie grillen nach den Seminaren fördert das gegenseitige Kennenlernen und Vernetzen der Teilnehmer in lockerer Runde.
weirdough1
Workshops:
FORMENBAU I
Herstellen von Props / Figurenteilen in einteiligen Formen
TERMIN: 2. & 3. Juli 2016
WEITERE INFORMATIONEN

FORMENBAU II
Herstellung von Figuren oder Figurenteilen aus Silikon in zweiteiligen Formen
TERMIN: 8. – 10. Juli 2016
WEITERE INFORMATIONEN

PUPPENBAU FÜR STOP-MOTION-ANIMATION
vom Figurenskelett zum Trickfilmcharakter
Grundlagen zum Bau effektiver Figuren
TERMIN: 15. – 17. Juli 2016
WEITERE INFORMATIONEN

STOP-MOTION-ANIMATION
die Animation von 3 dimensionalen Figuren
TERMIN: 22. – 24. Juli 2016
WEITERE INFORMATIONEN

LIPPEN-SYNCHRON ANIMIEREN
die Animation von sprechenden Figuren in Stop-Motion-Technik
TERMIN: 30. & 31. Juli 2016
WEITERE INFORMATIONEN


Veranstaltungsort: Gelnhausen, Hessen, 40 km östlich von Frankfurt am Main
Die Workshops sind kostenpflichtig.
Kosten sowie weitere Details erhält man unter den angegebenen Links.

Die Anmeldung / Reservierung ist ab sofort möglich.
Referent und Ansprechpartner: Jürgen Kling
Kontakt: info@weirdoughmationfilms.com

Infos zu Weirdoughmationfilms:
Weirdoughmationfilms ist ein auf Stop-Motion-Animation spezialisiertes Trickfilmstudio mit Sitz in Gelnhausen / Rhein-Main-Gebiet. Das Leistungsspektrum des Studios reicht vom Characterdesign, über Set-, Props- und Puppenbau für Film und Display, Motion-Control-Aufnahmen bis zum kompletten Produktionsservice von TV-Spots, Trailern, Musikvideos, Imagefilmen sowie Film und TV Projekten. Neben Auftragsarbeiten entwickelt und produziert WDMF eigene Stoffe und Projekte.
Zwischen 1999 und 2002 entstanden im WDMF Studio erste Underground-Knetanimationsfilme. Seitdem wurde das Studio kontinuierlich ausgebaut und besitztseit 2007 eine große Motion-Control-Anlage, was einen wesentlichen Einfluss auf die Gestaltungsmöglichkeiten der aktuellen Produktionen hat, die voll digital in 4K gedreht werden.

Sony Deutschland avisiert CGI-Trickfilm TABALUGA: „TABALUGA EROBERT DIE GROSSE LEINWAND“

Sony Pictures Releasing präsentiert eine Tempest Film Produktion und Verleih GmbH in Koproduktion mit Deutsche Columbia Pictures Filmproduktion

Regie: Sven Unterwaldt

Drehbuch: Marco Petry, Hortense Ullrich, Gerrit Hermans

Produzenten: Helge Sasse, Solveig Fina

Mit den Stimmen von: u.a. Peter Maffay, Tim Bendzko und Michael „Bully“ Herbig

Als beteiligte Animationsstudios wurden die deutschen Häuser Trixter und Ulyssesfilm genannt, sowie das kanadische Studio Awesometown Entertainment.

Entwicklungs-Förderungen im Umfang von insgesamt 115 000 Euro wurden bislang von FFF in Bayern bzw vom Medienboard Berlin-Brandenburg bewilligt

Hier die Sony Pressemitteilung:

Wir freuen uns sehr Ihnen mitteilen zu dürfen, dass Sony Pictures Releasing die Verfilmung des Ausnahmeerfolgs TABALUGA von Peter Maffay auf die große Leinwand bringen wird. Kein Geringerer als Sven Unterwaldt, der bereits mit „7 Zwerge“ und kürzlich mit „Hilfe, ich hab meine Lehrerin geschrumpft“ bewiesen hat, dass er beste Familienunterhaltung inszeniert, führt Regie und wird das große 3D-Animationsabenteuer von Tabaluga und seinen Freunden zum Leben erwecken. Produziert wird ab Sommer 2016 in Deutschland und Kanada.

Seit über 30 Jahren lieben Kinder den kleinen grünen Drachen und seine Freunde. Alles begann mit einem Konzeptalbum im Jahr 1983. Zu diesem Zeitpunkt konnte noch niemand ahnen, dass fünf weitere Konzeptalben mit 6 Millionen verkauften Exemplaren folgen würden – und nicht nur das: 1994 ging Tabaluga das erste Mal auf Tournee, gefolgt von zwei weiteren ausverkauften Tourneen mit 2 Millionen Konzertbesuchern. Dieses Jahr folgt Tournee Nr. 4, für die bereits 250.000 Tickets gelöst wurden.

„Wir sind sehr stolz darauf, dass Peter Maffay und Tempest Film dieses Projekt mit uns zusammen realisieren. Nach über 30 Jahren Erfolgsgeschichte ist es an der Zeit, dass Tabaluga die große Kinoleinwand erobert – und das sogar in 3D. Nach erfolgreichen Produktionen wie „Hilfe, ich hab meine Lehrerin geschrumpft“ und „Die Vampirschwestern 1+2″ freuen wir uns, mit TABALUGA wieder bestes Family Entertainment zu präsentieren“, sagt Martin Bachmann, Managing Director der Sony Pictures Releasing und Deutsche Columbia Pictures Filmproduktion.

„Endlich ist es soweit. Ein langer Traum wird für uns alle wahr! Tabaluga und seine Freunde von Sony bringen die Geschichte von Feuer, Eis und Liebe auf die Leinwand. Damit beginnt ein neues, großes Abenteuer“, freut sich Peter Maffay.

Helge Sasse, Geschäftsführer der Tempest Film Produktion und Verleih GmbH, ergänzt: „Tabaluga hatte vom ersten Tag an das Zeug für einen Leinwandheld. Wir sind glücklich mit Sony einen starken Partner gefunden zu haben, der den kleinen grünen Drachen nun groß herausbringen wird.“

Inhalt:
Der kleine Drache TABALUGA lebt mit seinem besten Freund, Marienkäfer BULLY, und seinem Ziehvater, dem Raben KOLK, im idyllischen Grünland. Bis er eines Tages erfährt, dass der böse Herrscher ARKTOS im fernen Eisland nicht nur seine Eltern getötet hat, sondern noch dazu dabei ist, Grünland zu vereisen. Mutig bricht er auf, sich der Bedrohung entgegenzuwerfen. Dabei lernt er ausgerechnet die Eisprinzessin LILLI kennen und entdeckt durch sie die Macht der Liebe. Gemeinsam sind sie stark genug, sich gegen das Böse zu stellen…“

Bild: ki.ka

 

Animation from the Netherlands Shorts, Series and Features 2016

The Netherlands Film Fund and EYE are delighted to present SEE NL Animation from the Netherlands, the new English-language coproduction guide to animated shorts, series and features.

The publication presents a current overview of the development of Dutch animation production and showcases a selection of interesting projects in development and production.

With regard to Cartoon Business, the top level seminar on new models of financing and revenues of animated series that takes place in Utrecht, the Netherlands from 21 – 23 March 2016, there is a special focus on the rapidly growing animation industry in the Utrecht region.
Read the brochure or download de PDF.

INDAC SCREENING: Disneys ZOOMANIA

In Zusammenarbeit mit  The Walt Disney Studios Motion Pictures Germany darf INDAC jeweils 5 Animationschaffende zu den Pressevorführungen des Films Zoomania in Köln, München, Hamburg und Berlin einladen!

RELUCTANT PARTNER -- Fast-talking, con-artist fox Nick Wilde is not really interested in helping rookie officer Judy Hopps crack her first case. Directed by Byron Howard and Rich Moore, and produced by Clark Spencer, Walt Disney Animation Studios' "Zootopia" opens in theaters on March 4, 2016. ©2016 Disney. All Rights Reserved.

RELUCTANT PARTNER — Fast-talking, con-artist fox Nick Wilde is not really interested in helping rookie officer Judy Hopps crack her first case. Directed by Byron Howard and Rich Moore, and produced by Clark Spencer, Walt Disney Animation Studios‘ „Zootopia“ opens in theaters on March 4, 2016. ©2016 Disney. All Rights Reserved.

Read more

Die INDAChs Kritik von Jan Fiedler zu DEADPOOL

Hallo Johannes,

hier noch meine Rezension zu Deadpool:
team_janfiedler-240x300Obwohl ich selber erst spät mit Deadpool in Berührung kam, ist der Charakter sicher einer der Fanfavoriten im Marvel Universum durch seine Mischung aus Abgebrühtheit und witzigen Sprüchen mit expliziter Gewalt. Und so war es wohl nur eine Frage der Zeit, bis er seinen eigenen Film bekommt.
Durch die Trailer schon gut darauf eingestimmt, was einen wohl erwarten könnte, ging ich mit mittleren Erwartungen in den Film, ich wollte einfach gut unterhalten werden. Und das gelang dem Film sehr gut.
Der Film und Deadpool selbst nimmt sich einfach nicht zu ernst, was gut tut, wenn man sonst doch eher große Themen wie die Verhinderung des Weltuntergangs in Superheldenfilmen hat. Aber Deadpool will ja auch gar kein „Held“ sein, wie er öfter betont.
Sogar einige Hiebe gegen die üblichen Marvel-Klischees sind drin, so z.B. etwa ob nicht genug Budget für mehr als zwei X-Men drin war.
Deadpool hat mich wirklich gut unterhalten, eine klare Empfehlung für alle, die Comic Action und derbe Sprüche mögen und sich auch selbst nicht immer allzu ernst nehmen!

Schöne Grüße,

Fun Fact ZOOMANIA: Bob and Ray – Slow Talkers of America

Bob and Ray was an American comedy duo whose career spanned five decades. Composed of comedians Bob Elliott (1923–2016[1]) and Ray Goulding (1922–1990), the duo’s format was typically to satirize the medium in which they were performing, such as conducting radio or television interviews, with off-the-wall dialogue presented in a generally deadpan style as though it was a serious broadcast.

Slow Talkers of America is the title of a classic comedy routine by Bob and Ray. It was released on their live performance albums The Two and Only and A Night of Two Stars. In the routine, Ray Goulding interviews Bob Elliot, who is playing the President „and Recording Secretary“ of the Slow Talkers of America. Instead of drawing his individual words out, Bob speaks the words at a normal speed, but leaves long pauses between them. Ray starts guessing what the next word will be, and speaking his guesses out loud during the pauses, in frustration at waiting. At first he is fairly successful at guessing what Bob is going to say, but soon Bob starts intentionally changing his responses to make Ray’s guesses wrong. Ray’s frustration increases until he can’t take any more, and brings the interview to an end.

The routine has been repurposed for the 2016 Disney animated feature Zootopia, using a sloth as the slow talker.

Die Indachs Kritik von Tonio Freitag zu Deadpool

Als langjähriger Fan von Ryan Reynolds und von Deadpool ging ich mit relativ hohen Erwartungen in diesen Film und wurde nicht enttäuscht.

Deadpool erzählt die Geschichte des Söldners Wade Wilson, ein arroganter Schwätzer mit dem Herz am richtigen Fleck. Er ist erfolgreich in seinem Job und hat gerade die Liebe seines Lebens gefunden als er die Diagnose Krebs im Endstadium erhält. Um dem sicheren Tod zu entgehen, läßt er sich auf einen gefährlichen Deal ein: Experimente, die ihm Superkräfte verleihen. Leider wird er bei dieser Prozedur entstellt und kann nun nicht mehr zu seiner Geliebten zurück. Es beginnt ein brutaler und lustiger Rachefeldzug gegen die, die ihm das angetan haben.

Gleich von Beginn läßt Deadpool keinen Zweifel daran, in welche Art Film man hier geraten ist: im Vorspann stehen keine Namen, sondern nur Beleidigungen (Regie: überbezahltes Arschloch). Der Held schießt, schlägt und schneidet sich durch seine Gegner, immer einen frechen Spruch auf den Lippen. Auch mit dem Publikum spricht er immer wieder. Damit hat Regisseur Tim Miller (Blur Studios) den Ton der Comics perfekt getroffen. Im letzten Akt verliert der Film etwas Schwung. Der Endkampf könnte fast aus jedem anderen Superhelden Film sein, Deadpools Humor reicht gerade so um das wieder rauszureißen.

Ich würde Deadpool absolut empfehlen. Seit langem habe ich nicht mehr so gelacht im Kino. In Sachen Gewalt und Humor ist Deadpool herrlich kompromisslos und erfrischend.

Tonio Freitag

digital artist

toniofreitag.com

 

 

Michael Coldewey und Trixter auf 3SAT bei nano

Im Film trifft Virtualität auf Realität. (Beitrag vom 15. Februar 2016)
Digital verbessert
Im Computer entstehen Effekte für Kinofilme
Per Mausklick verschwinden Sicherungsseile, Wolken und Krähenfüße und es entstehen neue Welten: Visual-Effects-Künstler bei der Arbeit.

Die Nominierungen des Deutschen Werbefilmpreises sind bekanntgegeben worden!

Die Deutsche Werbefilmakademie verleiht am 4. März 2016 den Deutschen Werbefilmpreis im Hamburger „Curio-Haus“. Insgesamt werden 10 Preise vergeben.

Die Nominierungen für den deutschen Werbefilmpreis sind nun bekanntgegeben worden.

Die hervorragende Webseite mit allen nominierten Beiträgen findet sich hier!

Die Trophäe des Deutschen Werbefilmpreises ist der „Hatto“.

In der Kategorie Beste Visuelle Effekte/Animation sind nominiert:

Genesis -Produktion: Woodblock

The Letter – Produktion: Stink

X-World – Produktion: ANORAK

 

In der Kategorie BESTER NACHWUCHSWERBEFILM unter anderem:

AUSTER – Produktion: Carl Krause/Dominik Stockhausen Filmakademie Baden Württemberg

INDACHS Kritik zu DER MARSIANER von Raphael Rau

Dieser Tage beginnt der Verkauf von  Ridley Scootts Film „Der Marsianer – Rettet Mark Watney“ als DVD oder Blu-Ray.

Dazu hier die Kritik von Raphael Rau und dazu noch der Link zum Drehbuch, das man via LA Screenwriter kostenlos herunterladen kann:

Drehbuch : The Martian

Wir folgen der dritten Mission zum Mars Ares 3.
Die Handlung beginnt ein paar Tage nach dem die sechs-köpfige Crew
erfolgreich auf dem Mars gelandet ist und mit den Forschungsarbeiten
begonnen hat. Ein plötzlich aufziehender Sturms zwingt die Astronauten
schließlich die Mission abzubrechen und die Mars-Oberfläche zu verlassen. Read more

Kontakt

Wir sind erreichbar! Seid nicht schüchtern, schreibt uns oder schickt uns eine Zeichnung.