BREAKING NEWS: Filmakademie Ludwigsburg trennt sich von Jean Michel Blottiere (nx publishing), dem bisherigen Executive Director der FMX

Jeam Michel Blottiere (Bildmitte) zusammen mit Cheryl Boone Isaacs (President, A.M.P.A.S.) und Eric Roth (VES SOCIETY) auf der letzten FMX in Stuttgart

Bereits während der FMX 2017 gab es Gerüchte um eine Trennung der Filmakademie/Animationsinstitut i.e. der Leitung der FMX vom langjährigen Executive Director der FMX, Jean Michel Blottiere.

Nun wurde die Trennung offiziell bekannt gegeben.

In einem Schreiben dankte die Führung des Animationsinstituts und der FMX Jean Michel Blottiere für seine langjährige Mitarbeit.

Ein Nachfolger wurde bislang nicht genannt. Auf Anfrage teilte die Leitung der FMX mit, es wolle dies im Weiteren unkommentiert lassen.

Hier die Pressemeldung der FMX im Wortlaut:

Dear friends of FMX,

FMX 2017 is over and we hope you had an interesting, inspiring time „Beyond the Screen“. We also hope that you all got home safely.

From May 2 to 5, FMX assembled 307 speakers and 4000 attendees, that’s even more than last year’s visitor record. Internationality increased in 2017: people traveled to Stuttgart from 61 countries from as far away as Indonesia. All in all, 40 % of all visitors came from abroad. FMX brought together attendees from the whole range of digital visual arts – spanning from analog drawing to dome projection – to discuss the synergies of their trades/ industries, among them 67,5% professionals and 32,5% students. Together with all of you we once again made FMX a huge success and we look forward to our further collaboration.

We would also like to inform you, that Filmakademie Baden-Württemberg has ended the cooperation with NX Publishing and Jean-Michel Blottière. We would like to thank Jean-Michel for his dedication to FMX and wish him all the best for the future.

Like every year the FMX-Team is already working on the next FMX to ensure the event will take place for the benefit of the international Animation, VFX and Games community and according to the vision of Filmakademie´s Animationsinstitut.

We look forward to seeing you all from April 24 – 27 at FMX 2018.

With kind regards

Andreas Hykade                      Heike Mozèr                                       Joachim Genannt         

FMX- conference chair           FMX- head of projectmanagement      FMX- head of technology

& the FMX-team

Das Resumee der FMX 2017 von der FMX english/deutsch

Deutsche Fassung im unteren Bereich des Blogbeitrags!

What a blast! From May 2 – 5, 2017, FMX 2017, Europe’s most influential conference dedicated to digital visual arts, technology and business, took place for the 22nd time, inviting the international audience and partners to take a look „Beyond the Screen.“ After four exciting days FMX came to a successful close with a special screening of Guardians of the Galaxy Vol. 2. With a total of 4,000 attendees and 307 speakers from 61 countries, including Chile, Indonesia and South Africa, FMX surpassed last year’s visitor record and actually sold out for the very first time in FMX history. All in all, 40 % of the visitors travelled to Stuttgart from abroad. Apart from the usual locations at the Haus der Wirtschaft and Cinema Gloria 2, FMX also hosted a series of VR presentations at the Carl-Zeiss-Planetarium in Stuttgart – a successful first for FMX.

Of course, everyone takes something else home from FMX – we are happy to hear your feedback. You can send it to info@fmx.de or contact us via social media.

Arrow FMX 2017 Highlights

Under the headline „Beyond the Screen,“ FMX focused on how we, as a society, experience content now and in the near future. It was an honour to welcome Cheryl Boone Isaacs, the President of the Academy of Motion Picture Arts and Sciences, who fascinated the FMX audience with her speech on the changes that the film industry is currently facing. Furthermore, FMX hosted its very first series of talks dedicated to Automotive Industries and their use of real-time technologies, spotlighting innovations such as the BlackBird and the Jaguar VR experience. In total, the audience had the possibility to choose between 285 events, reaching from visually stunning blockbusters such as Valerian and the City of a Thousand Planets and Rogue One: A Star Wars Story through the innovative Field Trip to Mars VR group experience to fascinating tech talk like the sand simulations in Oscar-winning short Piper.

The multifaceted conference program was complemented by the Marketplace that offered the opportunity to get a close up look at the latest products and services as well as live motion capture demos. Visitors were also able to attend a variety of different Workshops, Company Suites and Masterclasses. At the Recruiting Hub renowned companies and potential future employees had the chance to get to know each other, whereas at the School Campus, film and media schools from all around the world welcomed aspiring students to learn more about the school’s curricula.

Our highlights video is already giving us major FMX 2017 nostalgia – enjoy the visual impressions of four exciting days dedicated to digital visual art, technologies and business by clicking on the image.

Prof. Andreas Hykade, FMX Conference Chair, feels that with this year’s focus on „Beyond the Screen,“ FMX has released even further creative potential than in previous years:

FMX 2017 did not only illuminate the opportunities that arise when we look „Beyond the Screen“, leaving behind the boundaries and limitations of specific platforms – it built bridges between the different media, allowing the traditional formats like 2D or 3D to be inspired by the opportunities of 4K, AR, VR and MR and vice versa. This way, storytelling, content and form find new, innovative synergies and perspectives of evolution. 

Jean-Michel Blottiere, Executive Director of FMX, also considers this year’s FMX an outstanding success:

With the new – and incredibly successful – series of talks „Automotive Industries Meet Real-Time“, the simultaneous immersion of 250 people in VR experiences at Stuttgart Planetarium, a show which brought to life our wonderful trailer Elemental, a two-hour presentation of the next Luc Besson movie Valerian and the City of a Thousands Planets two months before the official release date, FMX 2017 will stay in my memory as a firework of beautiful and inspiring moments. A huge „Thank you“ to all of you, who, year after year, contribute to make FMX one of the greatest conferences in „my“ world… We look forward to seeing you all again at FMX 2018!

Arrow Further visual impressions of FMX 2017 and professional interviews

You can already watch some inspiring FMX 2017 interviews with industry heavyweights such as John Knoll (Industrial Light & Magic), Guy Williams (Weta Digital) and Ed Hooks. The playlist will keep growing in the next weeks, so keep an eye out for that!

Moreover, you can explore lots of pictures of the exciting things that happened at FMX 2017 in our website gallery.

Arrow Thank you!

Thank you to our speakers, partners and everyone else who supported and inspired us along the way. Major thanks to our Main Partners Animation Media Cluster Region Stuttgart (AMCRS), AMD, Autodesk, Backstage, Epic Games and Mackevision. Moreover, we want to thank our Funding Partners for their continuous support of FMX: The Ministry of Science, Research and the Arts and the Ministry of Economic Affairs, Labour and Housing of the State of Baden-Wuerttemberg, the City of Stuttgart and the MFG Film Funding. Of course, another massive thank you goes out to our visitors and everyone who appreciates FMX. It was a pleasure to take you „Beyond the Screen“.

Save the date for FMX 2018 – April 24 – 27, 2018. We are looking forward to welcoming you there again!

DEUTSCHE FASSUNG:

Ludwigsburg/Stuttgart:  Die 22. Ausgabe der FMX, Europas wichtigste Fachveranstaltung für die Animation, Effekte, VR, Games und Transmedia Communities, ist gestern Abend mit einem Screening des Marvel-Films Guardians of the Galaxy Vol. 2 erfolgreich zu Ende gegangen. Vom 2. bis 5. Mai versammelte die FMX 307 Referenten und 4000 Teilnehmer, und konnte damit den Besucherrekord des vergangenen Jahres noch überbieten. Mit Gästen aus 61 Ländern – aus dem Ausland reisten insgesamt fast 40% aller Besucher an, unter anderem aus China und Indonesien – ist die FMX außerdem internationaler als jemals zuvor. Unter dem Motto „Beyond the Screen“ bot die FMX Studierenden (32,5%) und Professionals (67,5%) aus dem ganzen Spektrum der digitalen, visuellen Künste – vom analogen Zeichner bis zum Experten für Kuppelprojektionen – eine Plattform, um die Synergien ihrer Arbeitsbereiche zu diskutieren. 105 Journalisten waren zu Berichterstattungszwecken bei der FMX vor Ort. Unter den renommierten Referenten, die insgesamt 285 Events gestalteten, befand sich auch Cheryl Boone Isaacs, die Präsidentin der Academy of Motion Picture Arts and Sciences, die Gäste und Besucher gleichermaßen mit ihren Einblicken in den digitalen und sozialen Wandel der Filmindustrie inspirierte.

Prof. Andreas Hykade, FMX Conference Chair, ist überzeugt, dass die diesjährige FMX mit ihrem Fokus auf „Beyond the Screen“ ein noch größeres kreatives Potential freigesetzt hat als in den Vorjahren:

Bei der FMX 2017 ging es nicht nur um die Möglichkeiten, die ein Blick über den Screen hinaus“ entstehen lässt, wenn man sich von den Beschränkungen und Grenzen spezifischer Medienformate verabschiedet – Beyond the Screen“ hat Brücken zwischen den verschiedenen Medienformen geschlagen, sodass sich traditionelle Formate wie 2D und 3D von den Chancen der 4K-, AR-, VR- und MR-Technologien inspirieren lassen konnten, und umgekehrt. Auf diese Art und Weise werden neue Wege für das Storytelling, die Content-Produktion und für Formate, innovative Synergien sowie Entwicklungsperspektiven geschaffen.

Auch für Jean-Michel Blottière, Executive Director der FMX, war die diesjährige FMX ein herausragender Erfolg:

Mit der neuen – und unglaublich erfolgreichen – Präsentationsreihe Automotive Industries Meet Real-Time“; der gleichzeitigen Immersion von 250 Personen in VR-Erfahrungen im Stuttgarter Carl-Zeiss-Planetarium; einer Live-Show, welche den FMX-Trailer Elemental zum Leben erweckte sowie einer zweistündigen Präsentation zu Luc Bessons neuem Film Valerian – die Stadt der tausend Planeten rund zweieinhalb Monate vor Kinostart, wird mir die FMX 2017 als ein Feuerwerk schöner und inspirierender Momente in Erinnerung bleiben. Ich danke euch allen ganz herzlich, die ihr – Jahr für Jahr – die FMX in eine der großartigsten Konferenzen weltweit verwandelt – zumindest in „meiner Welt“. Wir freuen uns darauf, Sie und euch alle bei der FMX 2018 wiederzusehen.

Die FMX bespielte das Haus der Wirtschaft, das Kino Gloria 2 und das Caligari Kino in Ludwigsburg. Außerdem war das Stuttgarter Carl-Zeiss-Planetarium erstmals Veranstaltungsort der FMX, und sorgte auf diese Art und Weise für neue Formen der Immersion. In Ergänzung zu seinen Konferenzvorträgen bot die FMX einmal mehr Networking- und Jobmöglichkeiten auf dem Recruiting Hub, und erlaubte es den Besuchern außerdem, Produkte und Dienstleistungen auf dem Marketplace, in Masterclasses, Company Suites und Workshops live kennenzulernen und auszuprobieren. Der School Campus vervollständigte das breite Angebot als Meeting-Plattform für Schulen, Alumni und Studieninteressierte.

Highlights aus dem FMX 2017 Programm

Arrow Beyond the Screen

Die Veranstaltungsreihe „Automotive Industries Meet Real-time“ war das Herzstück des diesjährigen Themenschwerpunkts „Beyond the Screen.“ Dabei standen vor allem die Synergien zwischen Automobil- und digitaler Entertainment-Industrie im Fokus, beispielsweise mit dem Pionierprojekt BlackBird und der Jaguar VR Experience, die virtuelle Verkaufserfahrungen revolutionieren könnte.

Arrow Animation

Das Handwerk der Animation wurde in seiner ganzen Bandbreite beleuchtet, unter anderem von Indiegröße Theodore Ushev mit Blind Vaysha und Grant Freckelton, der an The LEGO Batman Movie mitwirkte. Neben starken Indie-Beiträgen (Wild & Strange) und Veranstaltungen zum Thema „Quest for Young Talent“ glänzte das Animationsprogramm mit dem „Directors‘ Panel“, das von den prominenten Regisseuren Kelly Asbury (Die Schlümpfe: Das Verlorene Dorf), Claude Barras (Mein Leben als Zucchini), Peter Lord (der Mitbegründer des Aardman Animations Studios) und Hugh Welchman (Loving Vincent) bestritten wurde.

Arrow Effekte

Die Evolution visueller Effekte – Volker Engel, Alumnus der Filmakademie Baden-Württemberg, erläuterte die Entwicklung der Independence Day Filme von 1996 bis 2016 im Caligari-Kino auf dem Campus-Gelände – gehörte ebenso zur FMX wie der aktuelle Stand der Technik. Ganz oben auf der Favoritenliste der FMX-Teilnehmer war das zweistündige Special Valerian und die Stadt der tausend Planeten. Darüber hinaus teilten Künstler ihre Erfahrungswerte zur VFX-Realisierung von Blockbustern wie Guardians of the Galaxy Vol. 2 und Rogue One: A Star Wars Story oder Werbefilmen, TV-Serien und fanbasierten Projekte.

Arrow VR

„Directing & Designing for VR“ hieß eine zentrale Vortragsreihe der FMX. Es wurden, unter anderem, VR-Erlebnisse für Filme (Ghost in the Shell, Passengers), VR-Erweiterungen für Themenparks, die Erschaffung von eigenständigen VR-Filmen (Pearl), aber auch die Field Trip to Mars: World’s First Group VR Experience vorgestellt. Junge, aufstrebende Talente waren die Hauptprotagonisten der Präsentationen zur VR NOW Talentfördermaßnahme.

Arrow Games

Gaming-Experten sprachen über sozialkritische Spiele im „Games for Change Europe“-Track und gingen auf Cinematics und den Einsatz von Mocap für das Blockbuster-Game Gears of War 4 ein.

Arrow Art, Technology und Business

Glanzpunkte der Sound-Design-Reihe waren die Kraftwerk 3D Produktion und David Fluhrs Masterclass zu Disney-Filmen. Talks zu Concept Art und „The Art of Animation“ – unter anderem mit einem Gespräch zwischen Bill Desowitz (IndieWire) und Peter Lord – waren Bestandteil des künstlerischen Schwerpunkts der FMX. Technik stand mit Präsentationen zur Sandsimulation des Oscar-Gewinners Piper im Rampenlicht. Businessorientierte Formate dominierten den Studio Insights Track, der auch CEO-Beiträge von Pam Marsden (Sony Pictures Animation) und Berenice Robinson (Disney Animation) beinhaltete.

Arrow Forschung & Cinematography

Aktuelle Forschungsfragen wurden unter anderem von Vince Baertsoen (The Mill), Steve Caulkin (Cubic Motion), David Morin (David Morin LLC) and Chris Nichols (Chaos Group) in ihrem Digital Humans Workshop diskutiert. Zudem widmeten sich diverse Speaker der Kameraarbeit für Kubo – Der tapfere Samurai sowie Doctor Strange und den virtuellen Produktionsprozessen, die für die Umsetzung von Logan und anderen Publikumslieblingen zum Tragen kamen.

Arrow Forum

Die Main Partner der FMX waren das Animation Media Cluster Region Stuttgart (AMCRS), AMD, Autodesk, Backstage, Epic Games und Mackevision. Mehr als 80 Partner aus 20 Ländern – darunter Bulgarien, die USA, Deutschland und Neuseeland – belebten den Marketplace (28 Firmen), Recruiting Hub (28), School Campus (20) und gestalteten Company Suites (6), Workshops (19) und Masterclasses (3). Auch die VR Stage, VR NOW Demos, VR Demos und die VR Gallery sowie verschiedene andere VR-Showcases, zum Beispiel Epic Games‘ Robo Recall, waren Teil des Forums.

Arrow FMX 2018 Preview

Der FMX Conference Chair Prof. Andreas Hykade schmiedet bereits jetzt Pläne für die FMX 2018 – so möchte er beispielsweise die bereits erwähnte Verbindung zwischen traditionellen und zukünftigen Medienformaten weiter stärken. Die Stuttgarter Bevölkerung sowie internationale Gäste, die derzeit in der baden-württembergischen Landeshauptstadt zu Gast sind, haben die einmalige Chance, den FMX Trailer des nächsten Jahres – der diese Verknüpfung widerspiegelt – bereits ein Jahr im Voraus am heutigen Abend zu sehen: Auf dem Schlossplatz im „Festival Garden“ von 18:30 bis 18:50 Uhr.

Die FMX 2018 findet vom 24. bis 27. April 2018 statt.

Conclusion and Prize Winner of the 24th Stuttgart International Festival of Animated FilmStuttgart 2017:

24th Stuttgart International Festival of Animated Film (May 2-7, 2017)
Animated Zeitgeist, that connects!

press release

Stuttgart, May 8, 2017 – The 24th International Festival of Animated Film (ITFS) ended on 7th May with a  festive award ceremony. The program motto „Animation Without Borders“ has confirmed itself: this year’s program with connections of animated films, games, music, as well as virtual and augmented reality, inspired the audience and industry. The motto also made it clear that animation across borders can tell stories that reach and touch people.
„About 90,000 visitors were present in the cinemas, the open air on the Schlossplatz, the GameZone in the Kunstgebäude and the numerous other venues of the ITFS“, summarizes Dittmar Lumpp, ITFS Managing Director Organisation and Finance. This is an increase of 13% vompared to the previous year. „Especially on Fridays and Saturdays, the Open Air was very well attended. The many other guest venues such as the Mercedes Benz Museum, the Breuninger „Wall of Animation 2“, the Wilhelma or the Trickfilmlounge in the Gerber, were well attended and this shows that the ITFS also shows a radiation effect beyond the cinemas.

The GameZone as a symbol of this connection took place for the first time in the Kunstgebäude on 2,000 sqm. „The GameZone in the Kunstgebäude is a milestone. We want to set the example for the fact that the games area belongs to today’s art and culture scene. In conjunction with high-quality animations and future-oriented projects, it is a laboratory of the future. And best of all, everyone is welcome „, says Prof. Ulrich Wegenast, Managing Directore Programme of ITFS. And thus closes the arch to the popular open air. But the quality of the ITFS is also evident in the film program. „Sold out cinemas show us that the audience knows that there is a high-quality film programme to see. Trust in us has developed and consolidated over many years, „explains Dittmar Lumpp.

But also on the part of business and politics, it becomes clear what significance and synergies the different event formats ITFS and Animation Production Day (APD), FMX and spotlight have for national and international perception for the economic center of Stuttgart and the state of Baden-Württemberg. Through the introduction of the Animation Germany initiative, which is committed to the international competitiveness of the German animation industry and the first award of the Trickstar Business Award, this becomes clear. It is the world’s first prize with an economic focus on innovative business models or projects.

For the first time the Animated Games Award was awarded, which won the best and most innovative computer game from Germany. The honorary trickster went to the Italian animation artist and creator of the famous figure „Signor Rossi“: Bruno Bozzetto. A detailed press release will follow on May 8th.

The next International Festival of Animated Film in Stuttgart will take place from April 24 to 29, 2018

Prize winner of the 24th International Trickfilm Festival Stuttgart 2017
 
International competition

Grand Prix
15,000 euros funded by the state of Baden-Württemberg and the city of Stuttgart

Figury niemozliwe i inne historie II (Impossible Figures and Other Stories II)
Poland 2016, 14:40 min.
Director: Marta Pajek
Producers: Piotr Szczepanowicz, Grzegorz Waclawek
Production: Polish Film Institute

The jury’s statement: For extraodinary design and cinematic  construction and for excellence in animation and powerful concept, the jury awards the Grand Award for Animated Film  to Impossible  Figures and other Stories II by Marta Pajek from Poland.

 

Special Mention:
L’Horizon de Bene (Bene’s Horizon)

France 2016, 12:53 min.
Director: Eloic Gimenez, Jumi Yoon
Producer / Producer: Fabrice Dugast
Production: 3xPlus

Lotte Reiniger Award for animation film
10,000 Euro funded by the MFG Film Promotion Baden-Württemberg

Untamed
Denmark 2015
Director: Juliette Viger
Produced by: Michelle Nardone
Production: The Animation Workshop

The jury’s statement: The Lotte Reiniger Promotion Award to Untamed by Juliette Viger. For its atmospheric, complex portrayal of a daughter dealing with the threat of violence, and a musician father dealing with his own depression.

Special Mention:
AYNY (My Second Eye)
Germany, Jordan, Palestine 2016
Director: Ahmad Saleh
Producer: Stefan Gieren

SWR Audience Award
6,000 euros

Our Wonderful Nature – The Common Chameleon
Germany 2016
Director: Tomer Eshed
Production: Lumatic

Amazon Audience Award
5,000 euros

Asteria
France 2016
Director: Alexandre Arpentinier, Mathieu Blanchys, Lola Grand, Tristan Lamarca, Thomas Lemaille, Jean-Charles Lusseau
School: ESMA
Production: École Supérieure des Métiers Artistiques (ESMA)

 Young Animation – Award for the best student film
2,500 euros funded by the Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LfK) and MFG Film Funding Baden-Württemberg

happy end
The Czech Republic 2015
Director: Jan Saska
Producers: Kamila Dohnalová, Ondřej Šejnoha
School: FAMU

The Jury’s statement: The film „Happy End“, the winner of the Young Animation Award, by Jan Saska brought us a joyful vision of a rather sad situation. By its unique graphic style, its black humor, its perfect timing, its clear and well-structured storytelling, it appears to us that in the end we were very happy to distinguish it!

Special Mention
Kastaars
Belgium 2016
Director: Jasmine Elsen
Producer: Lai Kin Chang
School: RITCS

The FANtastic Prize
1,000 euros, funded by the Animation Family, the most loyal fans of ITFS

Tough
Great Britain 2016
Director: Jennifer Zheng
School: Kingston University

The jury’s statement: The film we chose pushes the boundaries between generations and nations in straightforward lines. The cultural identity of a family changes constantly to shape the individual concept of home. We congratulate our laureate to become a member of our Animation family tonight.

 

Tricks for Kids – Award for the best short film for children
4,000 Euro funded to Studio 100 Media GmbH

Når jeg hører fuglene synge (When I Hear the Birds Sing)
Norway 2016
Director: Trine Vallevik Håbjørg
Production: Råsalt AS

The statement of the children’s jury: We chose the film because
„… because the film explains a current topic and makes one think about how hard such a war is for children.“ (Nika)
„… because one should learn how people really go in the war.“ (Tammik)
„Because the film is beautifully drawn.“ (Yvette)
„… because it is a real and stirring film.“ (Carlotta)
„… because it is important that children understand what war means.“ (Charlotte)
„…. Because he communicates an acute topic in a comprehensible and easy way. „(Grik)
„… because you can show with this film how strong people have to be when they escape from their home.“ (Annika)
„… because alone thinking about this topic can inspire people to help and change something in the world.“ (Arne)

Special Mention

Swiff
France 2016
Director: Alexis Agliata, Théo Bonora, Arnaud Bellour, Thibaud Gambier, Juliana Berckmans, Romain Lavoine
Production: ESMA

Tricks for Kids – Award for the best animation series for children nationally (sponsored by MIP Junior 2017)
National,
„Trude Beast – The Beauty and the Beast“
Germany 2016, 6:00 min.
Director: Klaus Morschheuser
Production: Studio Soi GmbH & Co KG

Internationally
„We Bare Bears: Burrito“
USA 2016, 11:37 min.
Director Daniel Chong, Manny Hernandez
Production: Cartoon Network

AniMovie – Award for the best animation long film

Window Horses
Canada 2016
Director: Ann Marie Fleming
Producers: Ann Marie Fleming, Shirley Vecruysse, Michael Fukushima, Sandra Oh
Production: Stick Girl Productions, National Film Board of Canada

The Jury’s statement: This movie is not only a brave production with a brave subject, it’s an open window on emotion, identity , different cultures and poetry crossing any border. Thank you Ann Marie, you have touched our hearts.

Special Mention:
Kono Sekai no Katasumi ni (In this corner of the world)

Japan 2016
Director: Sunao Katabuchi
Producers: Masao Maruyama, Taro Maki
Production: Genco INC.

We would also like to highlight the film Kono Sekai No Katasumi Ni (In This Corner of the World) for its beautiful style and history.

Trickstar Business Award
7,500 € endowed, sponsored by the Stuttgart region

Project „The Shadows“
Company: Break Thru Films, Hugh Welshman & Dorota Kobiela, Poland

Jury: At „The Shadows“, Dorota Kobiela and Hugh Welchman implement a very unusual but obvious business model and reach completely new, art-interested target groups for the animation project. The key reason for the award to the production company Break Thru Films is, however, that the concept can be derived from a generally valid, economically successful model for artistic-painterly animation film, the cinema evaluation, digital social media campaigns with the aura of a Original painting. “

German Screenplay Award
2,500 euros funded by Telepool GmbH

The Journey of the Elephant Soliman
Author: Juliette Alfonis, Matthias Drescher

German Voice Actor Award
Alexandra Maria Lara for the role of Rosita in the film „Sing“.

Animated Games Award Germany
5,000 euros funded by the MFG Baden-Württemberg
On Rusty Trails
Developer: Tobias Bilgeri
Publisher: Blackpants Game Studio

Animated Com Award International:
Funded by Animation Media Cluster Region Stuttgart
Gold: Johnny Walker with „Keep Walking“ (Kristian Andrews, Studio AKA, GB 2016).

Learn more about the film on the website from Studio AKA!

Have a look to the film here:
https://vimeo.com/113934930

Silver: YP Dine: „Living Room“ (Rob Shaw, Bent Image Lab, USA 2016).

Bronze: Aldi with „The Amazing Christmas Carrot“ (Kylie Matulick, Todd Mueller, Psyop, USA 2016).

Special mention:
SEED Matters by Buck

„Lapp Connected Award“
Funded by U.I. Lapp GmbH
„Shine“
Alexander Dietrich and Johannes Flick (Filmakademie Baden-Württemberg)

Crazy Horse Session – 48H Animation Jam
In cooperation with M.A.R.K. 13, supported by the Landesanstalt für Kommunikation (LFK)

Team Egypt: Islam Mazhar & Ahmad Abdelhameed
Special Mention: Team Germany: Stella Raith and Beate Höller.

Arab Animation Forum
Winner in Pitching competition in cooperation with Roboert Bosch Stiftung
Testimonial of My Grandmother’s Transformation into a Chair
Nicolas Fattough, Libanon
The Jury would first like to congratulate all of the participants in this forum. As you can imagine, the decision was not an easy one. Nicolas’ story of a life fading out and the transformative nature of memory and its effects on the people involded was particularly compelling.

Stuttgart, ITFS: Der Animated Games Award Germany geht an „On Rusty Trails“ von Tobias Bilgeri

Der neu ausgerichtete nationale Preis für das beste deutsche Game, das sich durch herausragend animierte Gestaltung und Ästhetik auszeichnet „Animated Games Award Germany“ gestiftet von der MFG Baden-Württemberg, wurde heute vom Internationalen Trickfilm-Festival vergeben.

Stuttgart, den 03.05.2017 – Zum ersten Mal vergibt das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart den Preis für das beste und innovativste Computerspiel aus Deutschland.

Gewonnen hat: On Rusty Trails von Tobias Bilgeri, Produktion: Black Pants Game Studio / Kassel und Berlin

On Rusty Trails ist ein “Jump & Change”-Platformer. Nur das Aussehen entscheidet wie sich die Umgebung dem Spieler gegenüber verhält. Die Figur Elvis verfügt dabei über einen Anzug, mit welchen er in Sekundenschnelle sein Äußeres verändern kann. So kann er, wenn es die Situation erfordert, blitzschnell die Seiten wechseln.

Hier gehts zur Webseite des Black Pants Game Studios!

„Dem Gewinnerspiel ,On Rusty Trails‘ gelingt es, den Animationsbegriff zu erweitern, indem es durch seine konsistente Animation und gestalterischer Kompetenz zum Spielen an sich motiviert“, begründet die Jury ihre Entscheidung.

Die Jury möchte zudem eine besondere Würdigung aussprechen für das Game „The Unstoppables“

(Michel Wacker / Michel Wacker, Gentle Troll Entertainment): „Durch seine stimmigen Charaktere und überzeugende kooperative Mechanik schafft es das Spiel, für den Alltag behinderter Menschen zu sensibilisieren. Denn Beeinträchtigungen werden als Superhelden-Stärken überzeugend inszeniert.“

Der Animated Games Award Germany, gestiftet von der MFG Baden-Württemberg, ist mit einer Preissumme in Höhe von 5.000 Euro dotiert. Ziel des Preises ist die Stärkung der inhaltlichen Verbindung von Games und Animationsfilm sowie die Förderung der künstlerischen Qualität von Games. Der Preis wurde heute um  von MFG-Geschäftsführer Prof. Carl Bergengruen an Tobias Bilgeri im Rahmen der GameZone des Internationalen Trickfilm-Festivals Stuttgart im Kuppelsaal des Kunstgebäudes übergeben. Die von Prof. Sabiha Ghellal, Hochschule der Medien Stuttgart, und Prof. Dr. Stephan Schwingeler kuratierte GameZone stellt unter dem Motto „Playful Art / Meaningful Games“ aktuelle Tendenzen der Computerspielkultur und zukunftsweisende Hochschulprojekte an der Schnittstelle von Games-Ästhetik und gesellschaftlicher Relevanz: Dabei werden die neuesten Entwicklungen von Virtual und Augmented Reality vorgestellt. Der Eintritt in die GameZone ist während des Festivals kostenlos.

Die Fachjury bestand aus Tobias Frisch (Ludwigsburg) – Produzent, Studio Fizbin GmbH, Prof. Margarete Jahrmann (Zürich) – Game Design, ZHdK Zürich. Linda Kruse (Köln) Game Designerin, Studio The Good Evil, Dr. Jeanette Neustadt-Grusche (München) – Referentin Bereich Bildende Kunst Goethe-Institut e.V. und Prof. Dr. Steffen Walz (Melbourne) Swinburne Universität.

Die fünf nominierten Spiele:
The Unstoppables; Entwickler: Michel Wacker, Gentle Troll Entertainment
Deponia Doomsday, Entwickler: Ralf Kessler, Daedalic Entertainment GmbH
Silence: Entwickler: Ralf Kessler, Daedalic Entertainment GmbH
Shift Happens: Entwickler: Robin Kocaurak, Klonk UG
On Rusty Trails: Entwickler: Tobias Bilgeri, Black Pants Game Studio

Stuttgart: MXO Media AG sucht für sofort und eine Woche zwei Blender-Animatoren!

http://www.mxo.cc/DE/

Die MXO Media AG sucht kurzfristig zwei in Blender bewanderte Animatoren, die spontan im Zeitraum vom 1. – 5. Mai Zeit haben, an kurzen Animationsfilmen für einen Möbelhersteller zu arbeiten. Es geht dabei also hauptsächlich um die Animation von CAD-Dateien. Die Szenen sind bereits voll eingerichtet, sodass Ihr Euch komplett auf das reine Animieren konzentrieren könnt. Arbeit bei uns im Büro in Stuttgart-Mitte ist erwünscht (wir übernehmen natürlich die Kosten für Eure Unterkunft), aber auch Mitarbeit via Skype und Co. ist möglich. Als kleinen Bonus nehmen wir Euch abends gerne auf FMX- und ITFs Events! Konzept und weitere Infos bei eMail an mail@mxo.cc !

PM: Stuttgart – FMX beginnt in einer Woche + Guardians of the Galaxy Vol. 2, Ghost in the Shell & Pearl

 In einer Woche blickt das Konferenzpublikum bei der FMX, International Conference on Animation, Effects, VR, Games and Transmedia „Beyond the Screen“. Pünktlich zum Kinostart kann die FMX dazu auch eine Präsentation zu Guardans of the Galaxy Vol 2, und exklusive Einblicke in virtuelle Produktionsverfahren der Anime-Adaption Ghost in the Shell sowie die dazu passende Ghost in the Shell VR-Erfahrung verkünden. Außerdem versammelt das Directors Panel Branchengrößen wie Peter Lord (Aardman Animations) und Claude Barras (Mein Leben als Zucchini). Auch Pearl, der sich als erster VR-Film überhaupt über eine Oscarnominierung freuen konnte, wird eine zentrale Rolle spielen. Das vielfältige FMX-Programm aus rund 285 Veranstaltungen wird von 307 Referenten gestaltet und findet mit der Unterstützung der diesjährigen Main Partner AMD, Animation Media Cluster Region Stuttgart (AMCRS), Autodesk, Backstage, Epic Games und Mackevision statt.

Akkreditieren Sie sich noch unkompliziert vorab – hier geht es zum Pressebereich auf der FMX Website.

Arrow Guardians of the Galaxy Vol. 2 bei der FMX

Alessandro Cioffi (Trixter), Guy Williams (Weta Digital), Paul Butterworth (Animal Logic) und Arslan Elver (Framestore) verraten faszinierende Details aus der Entstehung von Guardians of the Galaxy Vol. 2, und lassen die Besucher an ihrer VFX-Reise teilhaben. Ein besonderes FMX-Screening des Films in Anwesenheit der Effektemacher rundet die Guardians of the Galaxy Vol. 2– Erfahrung ab.

Arrow Effekte – Virtuelle Produktion mit Ghost in the Shell + Fanbasierte Projekte

David Morin, der Chairman des Joint Technology Subcommittees on Virtual Production, präsentiert einmal mehr herausragende Beispiele virtueller Produktionsverfahren. Kevin Baillie nimmt dabei Atomic Fictions Umgang mit VP sowie Cloud Computing für die Blockbuster Ghost in the Shell, Allied und Deadpool unter die Lupe. Brett Ineson (Animatrik) blickt hinter die Kulissen von World of Warcraft: The Beginning, währenddessen Clint Reagan (HALON) diverse Tools – unter anderem Game Engines und VR – vorstellt, die beim Box-Office-Hit Logan zum Einsatz kamen. Duncan Burbidge und Michelle Blok (The Third Floor) erörtern, wie sich das Produktionspuzzle von der Prävisualisierung bis zur virtuellen Produktion am Set für die Produktionen Doctor Strange, Rogue One: A Star Wars Story, Disneys Beauty and the Beast und Game of Thronesgenau zusammensetzt. Im Track „Fan-based Projects“ verschafft Andreas Feix (Industrial Light & Magic) einen lebendigen Einblick in die Fan-Kultur und die damit zusammenhängenden juristischen Fallstricke. Sasha Scribner (Disney Research Zurich) liefert einen Überblick über die neuen Disney-Plattformen, die mit nutzergenerierten Inhalten arbeiten.

Arrow Beyond the Screen – vom VR-Film Pearl bis hin zu den Nexus Studios

Michael Huber und Alex Lemke (east side effects, Inc.) leuchten das cineastische Innovationspotential von Ang Lees Die irre Heldentour des Billy Lynn aus. Theo Jones erzählt, wie sich Framestore an der Produktion von Field Trip to Mars, der ersten gruppenbasierten VR-Fahrzeug-Erfahrung ohne Headset, beteiligte. Steve Sullivan (Microsoft Studios) stellt die Technologie und die Anwendungen von Microsofts Holographic Video vor. Ken Perlin (New York University) und Philippe Quéau (Metaxu) präsentieren ein Paper, das die „Future Visual and Cognitive Challenges for VR“ aufzeigt. Frank Vitz (AMD) erörtert, wie Game Engines für Filme und virtuelle Erfahrungen nutzbar gemacht werden können. Im Rahmen des „Exploring Storytelling“-Tracks berichtet Jan Pinkava wie Pearl, der als erster VR-Film überhaupt in diesem Jahr für einen Oscar nominiert war, bei Google Spotlight Stories umgesetzt wurde. Neben Theodore Ushev wird auch Chris O’Reilly (Nexus Studios) präsent sein und verraten, welche Fähigkeiten man benötigt, um das Publikum mit VR und AR abzuholen.

Arrow Das Panel „Women in Visual Arts“ und“Games for Change Europe“

„Beyond the Screen“ blickt auf die weitergehenden, gesellschaftlichen Veränderungen – beispielsweise mit der dritten Ausgabe des Panels „Women in Visual Arts.“ Die Kuratorinnen Dr. Diana Arellano und Marie Ketzscher (Filmakademie Baden-Württemberg) versammeln dazu Clémence Bragard (Les Femmes s’Animent), Gerfried Stocker (Ars Electronica Festival) und Lindsay Watson (Animated Women UK), um Projekte zu diskutieren, die die Arbeitsbedingungen für Frauen in der Bewegtbildbranche fairer gestalten möchten. „Games for Change“ nimmt hingegen Spiele mit sozialkritischem Ansatz in den Blick. Jean-Colas Prunier spricht über die Non-Profit-Initiative Scratchapixel und Francesco Cavallari geht mit Video Games Without Borders (or VGWB) auf eine weitere Non-Profit-Organisation ein. Emmanuel Guardiola (Cologne Games Lab) widmet seinen Talk dem Game Antura and the Letters, während Maximilian Krauss (Hochschule der Medien) veranschaulicht, wie das Wort „serious“ (ernst) in der Wortzusammensetzung „serious games“ eine Spielerfahrung verbessern kann.

Arrow Animation – Das Director’s Panel

Das Directors‘ Panel ist so prominent besetzt wie nie zuvor. Mit dabei sind Peter Lord, der als Mitbegründer, Regisseur, Producer und Autor bei den Aardman Animations Studios auf eine erfolgreiche Karriere im Bereich Claymation zurückblickt; Kelly Asbury, der Regisseur von Die Schlümpfe: Das Verlorene Dorf, Gnomeo & Julia sowie Shrek 2; Claude Barras, der mit Mein Leben als Zucchini auch jenseits der Indieszene Zuschauer begeisterte, und Hugh Welchman, dessen bald erscheinender Loving Vincent als erster komplett in Öl gemalter Film das Leben von Vincent van Gogh bebildert.

Arrow Weitere VR-Inhalte – Kuppelprojektion und die Talentfördermaßnahme VR NOW

Jeff Kleiser lässt die Besucher an seinem Erfahrungsschatz im Bereich Kuppelprojektion teilhaben, und zeigt dazu Testbilder und finale Ausschnitte aus den Projekten Defrost oder dem Kahramaa Awareness Center. Bei VR NOW handelt es sich um eine Talentfördermaßname des Animationsinstituts, die es Teams unter Beteiligung baden-württembergischer Alumni ermöglicht, für ein Jahr an einem selbst entwickelten VR-Projekt zu arbeiten. 2016 hatten die Teams von Wheelhouse und Koshu VR die Chance, ihre Idee in einen marktfähigen Prototyp zu verwandeln, um diesen bei der FMX 2017 vorzuführen.

Arrow Business – Cheryl Boone Isaacs, Pam Marsden und mehr

Dave Gouge (Head of Marketing & Communications, Weta Digital) wird das Keynote-Interview mit der Academy-Präsidentin Cheryl Boone Isaacs (vgl. Spezial-Pressemitteilung) um ein weiteres Event im Rahmen der Studio Insights erweitern. Seine Gäste sind Berenice Robinson (Post-Production VP, Walt Disney Animation Studios) und Pam Marsden (Executive Vice President of Physical Production, Sony Pictures Animation). Das Event beginnt mit einem Einzel-Interview mit allen Beteiligten, und wird in der Folge um eine gemeinsame Paneldiskussion und eine Q&A-Session ergänzt. Shawn Walsh (Image Engine), Kevin Baillie (Atomic Fiction), Jordan Soles (RodeoFX), Christoph Malessa (PIXOMONDO) und Will Cohen (MilkFX) debattieren außerdem, wie mittelständische Unternehmen einige der größten Filme überhaupt umsetzen. Prof. Carl Bergengruen (MFG Film- und Mediengesellschaft), Gilles Gaillard (Mikros Image & Post-production Services Technicolor France), Neil Hatton (UK Screen Alliance), Michael Coldewey (Trixter) und Raphaël Keller (CNC) tauschen ihre Meinungen zu den Möglichkeiten und Herausforderungen aus, die derzeit für Firmen in Europa existieren. Darüber hinaus werden die Formate des „VES and FMX CEO Summits“ und des „FMX Commercials Summits“ wieder als Plattformen für informelle Gespräche zwischen CEOs fungieren.

Arrow Technologie – Echtzeit-3D und Broadcasting sowie „Camera & Lighting“

Stéphan Faudaux (Generation Numérique) kuratiert den „Real-time 3D and Broadcasting“-Track, in dem Olivier Emery (TRIMARAN) über GeoRacing als VR-Tool für Sportübertragungen in Echtzeit referiert. Christophe Héry (Pixar) stellt mit „Camera & Lighting“ eine zweite Veranstaltungsreihe bei der FMX zusammen, in dem nicht nur der Oscar-Gewinner Piper glänzt: Terrance Tornberg (LAIKA) spricht über die Kameraarbeit für Kubo and the Two Strings, der Lighting als eigenen, sprichwörtlichen Protagonisten ausweist, und Mark Osborne (Industrial Light & Magic) geht auf Doctor Strange ein, in dem das Lighting entscheidend zur Glaubwürdigkeit der Bilder beiträgt.

Weitere tagesaktuelle Programmänderungen finden Sie auf unserer Website.

Stuttgart/FMX 2017: Die Academy-Präsidentin Cheryl Boone Isaacs kommt zur FMX

FMX 2017 – International Conference on Animation, Effects, VR, Games and Transmedia

2.-5. Mai, Haus der Wirtschaft, Stuttgart

Ludwigsburg, den 24. April 2017. Die FMX ist hocherfreut, Cheryl Boone Isaacs, die Präsidentin der US-amerikanischen Academy of Motion Picture Arts and Sciences, welche jedes Jahr die Oscarverleihung ausrichtet, in einer Woche in Stuttgart begrüßen zu dürfen. Im Rahmen des Konferenzprogramms gibt Isaacs in einem exklusiven Keynote-Interview Einblicke in ihre Arbeit. Ihre Teilnahme ist von hoher internationaler Relevanz. Denn Isaacs treibt nicht nur in der Academy selbst, sondern in der gesamten Filmbranche den Wandel voran – immer mit dem Ziel, sämtliche gesellschaftlichen Gruppierungen abzubilden und miteinzubeziehen.

Cheryl Boone Isaacs ist eine ausgewiesene Filmmarketing- und PR-Managerin, die sich mit erfolgreichen Kampagnen für vielfach ausgezeichnete Filmklassiker einen Namen gemacht hat, bevor sie 2013 zur Präsidentin der Academy of Motion Picture Arts and Sciences gewählt wurde. Ihr erster Karriereschritt war das Marketingkonzept für Steven Spielbergs Unheimliche Begegnung der dritten Art, das sie 1977 für Columbia Pictures realisierte. Zu den Meilensteinen ihrer Laufbahn als Executive Vice President of Worldwide Publicity für Paramount Pictures gehören Forrest Gump und Braveheart. Außerdem ist sie nach wie vor die amtierende Vorsitzende von CBI Enterprises Inc., wo sie unter anderem in beratender Funktion Marketing-Maßnahmen für The Artist, The King’s Speech und Precious: Based on the Novel ‘Push’ by Sapphire betreute.

Bei der FMX führt Eric Roth, der Vorsitzende der Visual Effects Society, das Interview mit Cheryl Boone Isaacs. Das Gespräch ist Bestandteil der Veranstaltungsreihe „Studio Insights“ – ein spezielles Format, in dem CEOs und andere Entscheider, ihre Gedanken zum Thema digitales Entertainment austauschen. Dabei werden vor allem Produktionsfragen, sich verändernde Business-Modelle sowie neue Formen der inhaltlichen Wertschöpfung eine Rolle spielen. Cheryl Boone Isaacs widmet sich in diesem Zusammenhang vor allem der Rolle der Academy bei der digitalen und gesellschaftlichen Transformation der Filmindustrie.

Ludwigsburg: Studio Soi sucht noch 3D Animatoren für die Serie Petzi!

We’re still looking for 3D animators to work with us on our TV series Petzi!

Please send your applications and reels to work@studiosoi.de. 

Webseite: http://www.studiosoi.de/#/contact/

Neues von der FMX 2017: Valerian, Rogue One und Kraftwerk 3D

Pressemitteilung

FMX 2017
International Conference on Animation, Effects, VR, Games and Transmedia

2.-5. Mai, Haus der Wirtschaft, Stuttgart

Ludwigsburg, den 10. April.  Die FMX kann ihren Besuchern bereits zweieinhalb Monate vor Kinostart Einblicke in Luc Bessons mit Hochspannung erwarteten Science-Fiction-Film Valerian und die Stadt der tausend Planeten bieten. In Ergänzung dazu untersuchen mehrere Präsentationen den Blockbuster Rogue One: A Star Wars Story vom Konzept bis zu virtuellen Produktionsprozessen. Prominent besetzt ist auch der „Sound Design“-Track, der von Nami Strack (Nami Strack Filmton/ Sounddesign) und Jean-Pascal Beaudoin (Headspace Studio) kuratiert wird, und so kraftvolle Projekte wie die Kraftwerk Blu-ray-Produktion Kraftwerk 3D beinhaltet.

Arrow Effekte: Valerian und Rogue One: A Star Wars Story

Luc Bessons Valerian und die Stadt der tausend Planeten führt die Reihe starker VFX-Case-Studies an, die bei der FMX geboten werden. Bei Valerian handelt es sich um die Adaption der bahnbrechenden, französischen Comicbuch-Reihe Valérian et Laureline, die Luc Besson, der legendäre Regisseur von Das Fünfte Element, als visuell spektakulären neuen Abenteuerfilm umgesetzt hat. VFX Supervisor Scott Stokdyk und Martin Hill (Weta Digital) werden ebenso wie Philippe Rebours (Industrial Light & Magic) und François Dumoulin (RodeoFX) in ihrer zweistündigen Präsentation ein Schlaglicht auf das Valerian-Universum werfen und dabei bisher unveröffentlichtes Material zum Besten geben. Der renommierte VFX-Experte John Knoll war der Chief Creative Officer und Visual Effects Supervisor & Executive Producer bei Rogue One: A Star Wars Story– sein Vortrag liefert einen Überblick von der Konzeption bis zur Postproduktion. Zusammen mit  Margaux Durand-Rival (The Third Floor) wird Knoll außerdem die Zusammenarbeit zwischen ILM und The Third Floor mit dem Regisseur Gareth Edwards erläutern. Die dem Film zugrunde liegenden Concepts werden von Christian Alzmann (Industrial Light & Magic) vorgestellt.

Arrow Weitere VFX Case Studies und VFX-starke Werbung

A Cure for Wellness steht im Fokus zweier Präsentationen: Ben Wiggs (Double Negative) konzentriert sich auf die Erschaffung von virtuellen Kreaturen, und Florian Gellinger (Rise FX) wird neben Gore Verbinskis Film auch Doctor Strange beleuchten. Die Veranstaltungsreihe zum Thema „VFX in Commercials“ holt Diarmid Harrison Murray (MPC Advertising) und Dan Phillips (MPC Creative) nach Stuttgart, die sich sowohl der erfolgreichen Weihnachtskampagne um John Lewis, als auch dem daraus entstehenden VR-Projekt widmen. Steffen Hacker und Alexander Kiesl (unexpected) präsentieren Making-ofs, Geschichten und Erkenntnisse, die während ihrer Arbeit an vier Werbefilmen aus dem Jahr 2016 entstanden sind. Hugo Jackson und Ashley Tilley stellen außerdem Produktionen aus dem Hause The Mill vor.

Arrow Animation: The LEGO Batman Movie, Vaiana und Smurfs – Das Verlorene Dorf

Peter Lord, der Aardman Animation Studio ins Leben rief, und dort seine Karriere als Regisseur, Producer und Autor begründete, wird dem renommierten Fachjournalisten Bill Desowitz (IndieWire) im Interview Rede und Antwort stehen. „The Art of Animation“ stellt herausragende Animationswerke vor. Hier wird Regisseur Kelly Asbury (Sony Pictures Animation) exklusives Artwork aus seinem Film Smurfs – Der Verlorene Dorf zeigen. Dale Mayeda, Justin Weber und Brian Whited (Walt Disney Animation Studios) sprechen außerdem darüber, wie sie handgezeichnete Animation und CG-Animation bei der Produktion von Vaiana verschmelzen ließen. Grant Freckelton (Animal Logic) ergänzt die Reihe um visuelle Eindrücke aus The LEGO Batman Movie, der auf den Original-Lego-Figuren basiert.

Arrow Sound Design: Von Skywalker Sound und Facebook bis hin zu Google und Kraftwerk 3D

David Fluhr (Disney Digital Studio) erzählt, wie er überzeugende Audio-Erlebnisse für Disneys Vaiana und Zoomania erschaffen hat. Zusätzlich zu seinem Talk wird er eine Masterclass an der Filmakademie Baden-Württemberg anbieten, die es den Teilnehmern ermöglicht, von Fluhrs Erfahrungsschatz zu profitieren und Filmsequenzen selbst immersiv abzumischen (Nur registrierte Teilnehmer können teilnehmen; eine Voranmeldung ist unter program@fmx.de möglich). Kevin Bolen (Skywalker Sound) erläutert, wie seine Firma Audio-Erfahrungen für VR- und 360°-Projekte wie The Jungle Book: Through Mowgli’s Eyes kreiert. Tom Ammermann (New Audio Technology GmbH) berichtet darüber, wie es gelang, das Publikum emotional in die Kraftwerk Blu-ray-Produktion Kraftwerk 3D durch gezielten, immersiven 3D-Sound zu involvieren. Zwei neue Konferenzformate verbinden Inputvorträge mit offener Diskussionsrunde und lassen dabei renommierte Experten zu den Themen immersive Audio-Technologien sowie Ausdrucksform & Storytelling zu Wort kommen. Folgende Firmen tragen ihren Input bei: Audiokinetic Wwise, BBC, Facebook, Fraunhofer ILS, Google, Headspace Studio und Sony Interactive Entertainment Europe.

Arrow VR-Forschung sowie neue Technologien im Bereich Scanning, Tracking und Lokalisierung

Die MFG Filmförderung präsentiert die folgenden VR-Forschungsprojekte: Prof. Uwe Schulz und Kasimir Blust (Hochschule der Medien Stuttgart) stellen das preisgekrönte VR-Spiel Elena live vor, und geben einen Einblick in das Forschungsprojekt InViRa. Prof. Matthias Wölfel (Hochschule Furtwangen) beschreibt, wie er sich für seine VR-Forschung mit Etienne Souriaus Konzept der Diegese befasst hat, und Prof. Dr. Jürgen Scheible (Hochschule der Medien Stuttgart) erläutert die Vorzüge der neu aufkommenden Drohnenkunst. Drei Präsentationen setzen sich mit dem aktuellen Stand innovativer Scanning-, Tracking- sowie Lokalisierungstechnologien auseinander: Valérie Allié (Technicolor) erklärt, wie Light Fields immersive VR-Erfahrungen maßgeblich verbessern, Edward Miller (Scape Technologies) geht auf die Verwendung von Lokalisierungstechnologien für AR-Erfahrungen ein, und Sebastian Marino stellt das praktische Handwerk vor, das für die volumetrische Filmproduktion benötigt wird.

Arrow Technologie: Echtzeit-Workflows und zukunftsträchtige Technologien

Kathleen Maher (Jon Peddie Research) moderiert zwei Panels zum Thema Echtzeit-Erfahrung und Echtzeit-Workflows. Hier tauschen sich Industriegrößen einerseits über den Einsatz von Echtzeit-Technologien für die Previsualisierung sowie die Set- und Post-Produktion aus und nehmen andererseits die Zusammenarbeit zwischen Kreativschaffenden und Tool-Herstellern in den Blick. Jon Peddie (Jon Peddie Research) rundet die Panels mit einer Diskussionsrunde zum Thema VR und AR ab – es soll darum gehen, wie sich die Unterhaltungsindustrie jetzt und in der Zukunft verändern wird. Die Veranstaltungsreihe zu „Tools of Tomorrow“ befasst sich ebenfalls mit Technologien der Zukunft. Paolo Selva (Weta Digital) zeigt aktuelle Forschungsprojekte mit speziellem Fokus auf Tools, die Größe skalieren. Annekatrin Baumann (High Performance Computing Center Stuttgart), Dr. Ari Harjunmaa (Filmakademie Baden-Wuerttemberg) und David Koerner (Stuttgart Media University)  aus dem Forschungsteam stellen den aktuellen Stand im Bereich des Projektes Media Solution Centers BW vor, das sich mit dem Hochleistungsrechnen beschäftigt. Jonathan Stark (The Foundry) erörtert die Frage, wie Realfilm-VR mit „6dof VR“ verbessert werden kann.

Weitere tagesaktuelle Programmänderungen finden Sie auf unserer Website.

Vom Animationsfilm bis zum VR-Game: Das Animationsinstitut bei der Fachkonferenz FMX und dem Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart

Pressemitteilung des Animationsinstituts, Ludwigsburg

Ludwigsburg, den 6. April 2017. Das Animationsinstitut der Filmakademie Baden-Württemberg zeigt in der Woche vom 2. bis 7. Mai in Stuttgart multimediale Präsenz. So sind zahlreiche studentische Projekte bei der 22. Ausgabe der FMX vertreten, die als wichtigste europäische Fachveranstaltung für Animation, Effekte, VR, Spiele und Transmedia gilt und vom Animationsinstitut der Filmakademie organisiert wird. Ergänzend dazu werden Filme und interaktive Games beim 24. Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart vorgestellt, darunter auch vier Projekte, die im Internationalen Wettbewerb und im Studentenfilm-Wettbewerb Young Animation zu sehen sind. Read more

Aufruf aus Stuttgart: BEWERBEN SIE SICH BIS 3. APRIL MIT IHREM PROJEKT ODER UNTERNEHMEN FÜR DEN TRICKSTAR BUSINESS AWARD!

Das Internationale Trickfilmfestival in Stuttgart ruft zur Teilnahme am Trickstar Business Award auf:

Sehr geehrte Damen und Herren,
die Bewerbungsfrist für den neuen Trickstar Business Award ist verlängert! Bis zum 3. April haben Unternehmen oder Projekte aus der Animationsbranche, die über ein innovatives und wegweisendes Geschäftsmodell verfügen, die Chance, sich für den Trickstar Business Award zu bewerben. 
Der Trickstar Business Award ist der weltweit erste Animationspreis mit explizit wirtschaftlicher Ausrichtung und wird in Höhe von 7.500 € von der Region Stuttgart gestiftet. Der Preis wird am 5. Mai 2017 erstmalig im Rahmen des Animation Production Day (APD) durch das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart vergeben.

Reglement und Anmeldung
Ihr Unternehmen oder Ihr Projekt hat ein innovatives Businesskonzept, beispielsweise für den Bereich Finanzierung, Vertrieb, Marketing oder Rechtevertretung? Dann bewerben Sie sich mit diesem Anmeldeformular. Mehr Informationen zum Reglement finden Sie unter: www.itfs.de/branche/wettbewerbe 

Gemeinsame Preisverleihung und Branchentreff 
Der Trickstar Business Award wird am 5. Mai in einer gemeinsamen Preisverleihung mit dem „Deutschen Animationsdrehbuchpreis“, gestiftet von der Telepool GmbH, und den Preisen „Tricks for Kids Serie“ (national und international), gestiftet von MIP Junior 2017, vergeben. Die Veranstaltug findet in der Stuttgarter L-Bank Rotunde statt: Perfekt für Networking-Möglichkeiten zwischen Animationskünstlern, Drehbuchautoren und Produzenten.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung!

Stuttgart: FMX 2017 Program is online, Early Bird Tickets, Pearl & more!

FMX 2017 – International Conference on Animation, Effects, VR, Games and Transmedia
May 2 – 5, Stuttgart, Germany

Here the LINK to the Website of FMX 2017

There are going to be many awesome speakers and contributions by our partners at FMX 2017. Jan Pinkava (Google Spotlight Stories) is going to talk about Pearl, the first VR movie that has ever been nominated for an Academy Award. You can also look forward to an exciting presentation on A Cure for Wellness and lots of VR content under the dome of the Plantetarium Stuttgart – just to name some of the latest confirmations!

Check out the official FMX program which just went live on our website!

Arrow Early Bird Tickets until March 31!

Get your ticket until March 31, 2017, and you will receive an Early Bird discount for the Conference Passes, Day Tickets and Combi Tickets (FMX & ITFS). So don’t hesitate, head over to our website and get your ticket now.

Arrow Effects: A Cure for Wellness & Independence Day: Resurgence

For those of you who love effects, FMX has got you covered: VFX supervisor Volker Engel (Uncharted Territories) is going to dive into the details of Independence Day: Resurgence. Ben Wiggs (Double Negative) will elaborate on A Cure for Wellness during his presentation. Also on the program: Christian Manz (Framestore), who will talk about Fantastic Beasts and Where to Find Them, and Thilo Ewers (PIXOMONDO), who is going to share insights into The Walking Dead.

VR at the Planetarium Stuttgart

Meet the following inspiring speakers under the dome of the Planetarium Stuttgart to enjoy their exciting VR content: Max Planck (Oculus Story Studio) will speak about Dear Angelica, the immersive, illustrative short story, which was entirely painted in VR. Tom Burton (BBC) and Solomon Rogers (REWIND) will join FMX to talk about the collaborative VR project BBC Home – A VR Spacewalk that enables users to experience what it is like to be an astronaut floating 250 miles above earth. Further speakers who are ready for FMX 2017: Tom Sanocki, whose start-up Limitless Inc. enables the user to animate characters directly in VR, and Jessica Brillhart, the principal filmmaker for VR at Google, who works with the latest 360-degree jump camera technology.

Why FMX 2017 ??? – Have a look and save the Date! – Einblicke in die Programmhighlights

FMX 2017
International Conference on Animation, Effects, VR, Games and Transmedia

2.-5. Mai, Haus der Wirtschaft, Stuttgart

Hier geht es zur Webseite der FMX und ihrem Programm!

Effekte – von King Arthur bis zu The Walking Dead

Anne Kolbe, Senior Vice President of Visual Effects bei Warner Bros. Pictures, begleitet den VFX Supervisor Nick Davis zur FMX. Davis wird über die Effekte sprechen, die bei der Produktion des Mittelalter-Epos King Arthur: Legend of the Sword zum Einsatz kamen. Christian Manz (Framestore) ergänzt diesen thematischen Block um Erfahrungswerte, die er bei der Realisierung von Fantastic Beasts and Where to Find Them sammeln konnte, und Filmakademie-Baden-Württemberg-Alumnus Volker Engel wird Independence Day: Resurgence  beleuchten – das Sequel zu Independence Day, für das Engel 1997 einen Oscar gewann. Auch TV-Serien kommen nicht zu kurz: Thilo Ewers (PIXOMONDO) widmet sich The Walking Dead.

Dear Angelica und weitere VR Highlights: Directing & Designing in VR

Dear Angelica, bei dem Filmakademie-Baden-Württemberg-Alumnus Saschka Unseld Regie führte, wird im Fokus von Max Plancks Vortrag stehen: Planck erläutert den Einsatz von Quill, dem VR-Tool aus dem Hause Oculus Story Studio, mit dem der Film in der virtuellen Realität gemalt wurde. Darüber hinaus wird Jessica Brillhart, die als wichtigste Filmemacherin von Google VR Projekte realisiert, bei der FMX anwesend sein – sie arbeitet derzeit mit der neuesten Jump-Kamera-Technologie in 360 Grad und hat jüngst die VR-Filme World Tour und Resonance fertig gestellt. Auch Tom Burton (BBC) und Solomon Rogers (REWIND) gewähren Einblicke in die Komplexität des Regie-Führens im VR-Bereich: Sie waren an der Umsetzung der VR Experience BBC Home: Spacewalk beteiligt, die die schwerelose Weltraumerfahrung eines Astronauten in rund 400 Kilometer Erdentfernung simuliert. Tom Sanocki rundet die Vortragsreihe ab, indem er erklärt, wie Limitless Inc. die Animation von Figuren im virtuellen Raum ermöglicht.

Animation – Quest for Young Talent

Einige FMX-Veranstaltungen haben sich die Suche nach talentiertem Nachwuchs – dem „Quest for Young Talent“ – in Zeiten zunehmender Globalisierung und neuer Grenzen auf die Fahnen geschrieben. Ben Owen (one of us) moderiert ein Panel zum Thema Bildung, bei dem Experten aus Industrie und Bildung, darunter Shelley Page (DreamWorks Animation), David Sproxton (Aardman Animations) und Seth Holladay (Brigham Young University Center for Animation), zu Wort kommen. Ein wichtiges Thema wird dabei die Fluktuation von talentierten jungen Künstlern angesichts des Brexits sein.

Art – Artists Liberated

Im Track „Artists Liberated“ berichten zwei Professionals davon, wie sie ihren Karrierestart bei renommierten Firmen absolvierten und sich in der Folge für die künstlerische Selbstständigkeit entschieden. Andy Lomas (der unter anderem an The Matrix mitarbeitete) macht das FMX-Publikum mit seiner digitalen, auf dem biologischen Prozess der Morphogenese basierenden Kunst vertraut, während Andrew Daffy (der sich mit der Avengers VR Experience hervorgetan hat) darlegt, wie er die ersten Schritte in Richtung Unabhängigkeit nehmen konnte.

Technologie
Durch die „Shaping the User Experience“-Reihe erfahren FMX-Besucher, wie schwierig es ist, neue technologische Entwicklungen den Bedürfnissen der Nutzer anzupassen. Unter den Referenten befinden sich Celia Hodent (Epic Games) und David Lightbown (Ubisoft), die ihre Best Practices unter Leitung von Julien Blervaque (Ubisoft) vorführen. Christophe Hery (Pixar) kuratiert eine Reihe an Talks, die sich mit den neuesten Rendering-Technologien befassen. Mit von der Partie: Larry Gritz (Sony Pictures Imageworks), der in diesem Jahr einen Oscar für technische Verdienste erhielt, sowie Vladimir Koylazov (Chaos Group), Maurice van Swaaij (Blue Sky Studios) und Marcos Fajardo (Solid Angle).

 

Kontakt

Wir sind erreichbar! Seid nicht schüchtern, schreibt uns oder schickt uns eine Zeichnung.