Herzliche Einladung an alle INDACHSE zur Lecture mit Nick Park in Berlin am 15. April

Hallo zusammen!

Hier kommt die Einladung zum exclusiven INDAC Treffen mit Animationslegende NICK PARK, der sich mit uns eine Stunde lang über seinen neuen Film „Early Man“ unterhalten möchte.
Termin ist der kommende Sonntag, der 15. April um 16 Uhr im Soho House Berlin.
In Zusammenarbeit mit der 20th Century Fox of Germany darf ich 30 Indachse einladen, an diesem Event teilzunehmen.

Teilnehmen können nur auf INDAC.org registrierte Mitglieder der Animations und VFX-Community!

Der Eintritt ist wie gewohnt frei, allerdings stelle ich eine Spendenbox für die INDAC Unkosten auf!

 

Es ist sinnvoll und deshalb obligatorisch, daß die Teilnehmer vor dem Treffen mit Nick Park seinen neuen Film gesehen haben.

Dazu gibt es zwei Termine: Do, 12.4., 17.30h sowie am  So, 15.4., 10.00h

Bitte sagt Bescheid, welcher der beiden Termine Euch zusagt.

Das Treffen mit Nick Park findet am Sonntag, den 15. April von 16.00 Uhr bis 17.15 Uhr im Berliner Soho House statt

https://www.sohohouseberlin.com/de
Die Teilnehmer sind aufgefordert sich rechtzeitig einzufinden. Nach Beginn der Veranstaltung wird niemand mehr eingelassen.

Wir haben 30 Plätze zu vergeben!
Wer an der Veranstaltung inclusive dem vorangehenden Screening teilnehmen möchte, schicke bitte eine Email an indac@gmx.de!
Wir nehmen bis kommenden Donnerstag, den 12. April, 12 Uhr mittags, Teilnahmewünsche entgegen.
Danach vergeben wir die uns zu Verfügung stehenden Plätze. Sollten sich mehr Teilnehmer als vorhandenen Plätze anmelden, entscheidet dann das Los.
Wir unterrichten alle Teilnehmer und prüfen dann auch, ob wirklich auch alle zeitlich passend an der Veranstaltung teilnehmen können. Wir richten ebenfalls eine Warteliste ein, um ein evtl. Nachrücken zu ermöglichen.
Die Veranstaltung wird vertändlicherweise in englischer Sprache stattfinden!
Die Filmvorführungen zeigen die deutsche Fassung des Films.

Wir würden uns freuen, wenn Ihr Eure Freunde und Bekannten aus dem Bereich der Animations und VFX- Community auf die Veranstaltung hinweist.

Wir freuen uns auch über jede Anregung, Kritik und jeden Terminhinweis, den wir auf INDAC.org teilen können. WIr freuen uns über Hinweise auf Links, Jobs, Jobgesuche, Showreels, jedwede Info über das hiesige Animations und VFX-Geschehen, das wir auf dem Blog und der Webseite veröffentlichen können, um die Vielfalt und Bandbreite allen Interessierten weitergeben können.
Bitte macht etwas Werbung für INDAC, dass die Community die wir hier für Euch aufbauen, weiterwächst.

Viele Grüße
Johannes Wolters

Zum Inhalt des Films:
Angesiedelt in der Vorzeit, als urzeitliche Kreaturen und wollige Mammuts die Erde bevölkerten, erzählt EARLY MAN – STEINZEIT BEREIT, wie der gewitzte Steinzeitmensch Dug zusammen mit seinem Kumpel, dem prähistorischen Wildschwein Hognob seinen Stamm dazu bringt, gemeinsam den Kampf gegen die überheblichen Bronzezeitmenschen aufzunehmen und sich mit seinen ganz eigenen Mitteln durchschlägt.

EARLY MAN – STEINZEIT BEREIT ist die erste Regiearbeit des vierfachen Oscar-Gewinners Nick Park seit „Wallace & Gromit: Auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen“. Mit Unterstützung des Drehbuchautors Mark Burton („Shaun das Schaf – Der Film“) entwickelt Park in EARLY MAN – STEINZEIT BEREIT erneut urkomische Figuren in einem einmaligen Setting. Produziert wird der Film vom Bristoler Animationsstudio AARDMAN von Peter Lord und David Sproxton.

Nach Mark Burtons und Richard Starzaks „Shaun das Schaf – Der Film“ setzt EARLY MAN – STEINZEIT BEREIT die erfolgreiche Produktionskooperation zwischen Aardman und STUDIOCANAL fort. STUDIOCANAL ist Koproduzent des neuen Stop-Motion-Abenteuers, und bringt den Film in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Australien und Neuseeland in die Kinos und übernimmt zudem den Weltvertrieb. Ebenfalls konnte das  British Film Institute BFI als Partner von EARLY MAN – STEINZEIT BEREIT gewonnen werden.

Aardman & Magadalena Osinska: BRYAN CRANSTON CONFRONTS MISUNDERSTANDING OF DEMENTIA…USING AN ORANGE – #Share the Orange #

Acclaimed actor, writer, producer, director and author, Bryan Cranston, is calling on people to share a new thought-provoking film for the UK’s leading dementia research charity, Alzheimer’s Research UK.

Created by Aardman and starring Bryan, the campaign confronts misunderstanding around dementia – using nothing more than an orange.

Bryan, who lost his mother Audrey ‘Peggy’ Sell to Alzheimer’s disease in 2004, is supporting the latest chapter in the charity’s award-winning #ShareTheOrange campaign.

The campaign urges viewers to share a short film on their social media channels to help get people thinking differently about dementia and challenge the enduring misconception that the condition is simply a by-product of age. A recent YouGov survey commissioned by Alzheimer’s Research UK revealed that, when asked what they think dementia is and who it affects, just one in four (23%) British adults specifically mentioned brain disease or degeneration.

Read more

The Eternal Appeal of Stop Motion Animation

It’s easy to take animation for granted these days. With new styles and improving technologies flooding theaters each year, one can forget just how much effort actually goes into making an animated film. Perhaps no form of animation is more overlooked than stop-motion, the process by which artists move objects (usually puppets) in tiny increments, take photos of the adjustments, and then play the photos back in a sequence to create the illusion of movement. That means that a character’s every blink and twitch is the result of someone adjusting a puppet for just one frame, over and over again. The amount of work that goes into a single sequence of stop-motion animation is mind-boggling, so why go through all this effort? Why spend weeks just to generate sixty seconds of motion, when a computer could do that in a fraction of the time? In this video, we explore the intricacies of stop motion, and why all of that hard work is worth it. Can’t get enough of stop motion and animated films? Check out our Weekend Playlist: Stop Motion Devotion, as well as our spotlight Adventures in Animation.

Täglich einen Kurzen: Meet Mozzie, the deadly creation from Aardman Animations | Malaria Must Die

From dinosaurs to Mother Theresa, malaria has history… lots of it!

Let the world’s most deadliest creature, Mozzie the Mosquito, take you on a journey through its murderous past – with a bit of help from Hugh Laurie.

http://www.malariamustdie.com

INDAC SCREENING: Nick Parks „EARLY MAN -Steinzeit Bereit!“ aus dem Hause AARDMAN

In Zusammenarbeit mit StudioCanal darf INDAC  in München, Frankfurt, Stuttgart,  Hamburg, Köln, Düsseldorf und Berlin jeweils bis zu 5 Animations-/VFXschaffende zu den Presse-Screenings des Films „EARLY MAN – Steinzeit bereit“ einladen. Gezeigt wird die Original-Fassung mit deutschen Untertiteln, die Filmlänge beträgt ca .85 Minuten!! (OmU, Stop Motion, Länge: ca. 85 min)

Wie immer verpflichten sich die Teilnehmer obligatorisch dazu, eine Kritik für den INDAC Blog zeitnah zum Filmstart zu verfassen. Nur auf INDAC.org registrierte Mitglieder der deutschen Animations- und VFX Community können sich für die Teilnahme an den Screenings bewerben:

Read more

The Stop-Motion Puppets of Aardman Animations!

Adam Savage visits Aardman Animations‘ workshop to get up close with some of the beautiful stop-motion animation puppets used in the studio’s upcoming film Early Man. Aardman senior model maker Jimmy Young walks us through some of the modelmaking processes that go into these puppets‘ sculpts, clothes, and armatures!

Early Man (2018) Official Featurette “Behind The Scenes”

Set at the dawn of time, when dinosaurs and woolly mammoths roamed the earth, EARLY MAN tells the story of how one brave caveman unites his tribe against a mighty enemy and saves the day!

Summit Entertainment, StudioCanal, Aardman Animations and The British Film Institute present, an Aardman production.

 

Documentary: Why Bristol? (1998) „Bristol has been named a UNESCO Creative City of Film“

The cities of Manchester and Bristol have been named UNESCO Creative Cities in global recognition of their outstanding contributions to culture and creativity.

Bristol has been named a UNESCO Creative City of Film, and Manchester a UNESCO Creative City of Literature.

The UNESCO Global Creative Cities Network is a global network of cities working towards the joint mission of placing creativity and cultural industries at the core of their urban development to make their cities safe, resilient, inclusive and sustainable.

Bristol is home to world-leading media. Aardman Animations set up studios in Bristol in 1976, finding fame with Wallace and Gromit, Chicken Run and Shaun the Sheep, among many others. BBC Bristol produces globally recognised radio, drama, factual and wildlife television, and is home to the largest production facility in the West of England, Bottle Yard Studios, whose productions include Poldark, Broadchurch, and Wolf Hall. BBC Bristol also houses the globally significant Natural History Unit, spawning ‘Green Hollywood’, the world’s largest concentration of firms producing wildlife content. With 11 community-driven international festivals dedicated to film annually, 10 cinemas, and 2 major universities (University of the West of England and University of Bristol) providing 28 film related degrees, Bristol will play a central role in this global network of like-minded cities.

Aardman: „Visualise This“ by Danny Capozzi

A comical and visually eclectic short film that pokes fun at those client conference calls. You know the ones that seem to go around in circles and we all come away even less clear on the brief than when we began?
Directed by Danny Capozzi

Hier gehts zur Webseite von Aardman!

Hier der Blick hinter die Kulissen des Films:

Erster Trailer von Nick Parks neuem Film „Early Man“ – Have a look!

Early Man Teaser Trailer Deutsch | Ab 29. März 2018 im Kino!
►Mehr Infos zu Early Man: http://www.earlymanmovie.com/?lang=de

Angesiedelt in der Vorzeit, als urzeitliche Kreaturen und wollige Mammuts die Erde bevölkerten, erzählt EARLY MAN, wie der gewitzte Steinzeitmensch Dug zusammen mit seinem Kumpel, dem prähistorischen Wildschwein Hognob seinen Stamm dazu bringt, gemeinsam den Kampf gegen die überheblichen Bronzezeitmenschen aufzunehmen und sich mit seinen ganz eigenen Mitteln durchschlägt.

EARLY MAN ist die erste Regiearbeit des vierfachen Oscar-Gewinners Nick Park seit „Wallace & Gromit: Auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen“. Mit Unterstützung des Drehbuchautors Mark Burton („Shaun das Schaf – Der Film“) entwickelt Park in EARLY MAN erneut urkomische Figuren in einem einmaligen Setting.

Nach Mark Burtons und Richard Starzaks „Shaun das Schaf – Der Film“ setzt EARLY MAN die erfolgreiche Produktionskooperation zwischen Aardman und STUDIOCANAL fort. STUDIOCANAL ist Koproduzent des neuen Stop-Motion-Abenteuers und wird den Film in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Australien und Neuseeland in die Kinos bringen und übernimmt zudem den Weltvertrieb. Ebenfalls konnte das British Film Institute BFI als Partner von EARLY MAN gewonnen werden. Eddie Redmayne („Die Entdeckung der Unendlichkeit“) wird dem Titelhelden Dug in der Originalfassung von EARLY MAN seine Stimme leihen.

AARDMAN: What Food Means: Fighting Hunger in Ethiopia (Deutsche Version)

Aardman are delighted to share the latest film for Project Everyone’s Global Goals initiative ‘What Food Means’, which launches today online and in cinemas.

#WhatFoodMeans is a new campaign from the United Nations World Food Programme and the European Union to raise awareness of resilient people, strong partnerships, and the fight to end hunger in Ethiopia.

30 years after a famine devastated Ethiopia, in 2015 a new extreme drought hit the country, igniting fears that disaster could repeat itself. A powerful new short film tells the story of how, in 2016, international support from the World Food Programme, funded by the EU, helped the country avert a food crisis, saving millions of lives and protecting the futures of families and communities.

The animation has been designed and directed by Aardman creative Asa Lucander and executive produced by film director, Project Everyone co-founder and UN Sustainable Development Goal Advocate Richard Curtis. The  film is part of a wider campaign which sees five famous European chefs travel to Ethiopia to meet the people, tell the stories, and find out what food means for us all.

Mehr Info hier auf der AARDMAN Webseite zum Film!

Auch Peter Lord, der Mitbegründer von AARDMAN empfiehlt den Kinobesuch von „MEIN LEBEN ALS ZUCCHINI“

Mein Leben als Zucchini startet am 16. Februar in den deutschen Kinos!

 

Der Indachs sagt: Dieser Film ist toll!

DIESER FILM WIRD VOM INDACHS UNBEDINGT EMPFOHLEN!

 

Der wolligste Held der Filmgeschichte kehrt zurück!


SHAUN DAS SCHAF – DER FILM 2

Pressemitteilung zur Kenntnisnahme:
Berlin, 25. Oktober 2016

Aardman und STUDIOCANAL sind „shaun“ ganz aufgeregt: Das beliebteste Schaf der Welt kommt mit SHAUN DAS SCHAF – DER FILM 2 auf die große Leinwand zurück! Die Regie übernimmt erneut Richard Starzak, für die Produktion zeichnet abermals Paul Kewley verantwortlich. Die Produktionsvorbereitungen für das neuste Knet-Abenteuer beginnen im Januar 2017.

Der hoch gelobte Oscar-Kandidat von 2015 kehrt zurück: Shaun und seine Herde sind bereit für ihr neustes, größtes und aufregendstes Abenteuer überhaupt!

David Sproxton, Co-founder und Executive Chairman bei Aardman, bemerkt dazu: „Shauns Sprung auf die große Leinwand hat die Zuschauer in aller Welt derart begeistert, dass er und seine Herde sich schon jetzt auf ein neues, noch größeres Abenteuer freuen. Aardman wird erneut mit STUDIOCANAL zusammenarbeiten, um ein weiteres Kinoabenteuer zu produzieren, bei dem Shaun und der Rest der Gang ein neues Level ihres ganz speziellen Wahnsinns erreichen werden.“

Ron Halpern, EVP International Productions and Acquisitions von STUDIOCANAL, ergänzt: „Wir bei STUDIOCANAL sind große Aardman-Fans. Zu sehen, wie diese wundervollen Produktionen in Bristol zum Leben erweckt werden, war schon bei SHAUN DAS SCHAF – DER FILM ein unvergessliches Erlebnis. Wir freuen uns sehr auf die erneute Zusammenarbeit an diesem Film, der mit Sicherheit den einzigartigen Humor, die Kreativität und die unverwechselbare Handschrift von Aardman tragen wird.“

Mit SHAUN DAS SCHAF – DER FILM 2 setzen Aardman und STUDIOCANAL ihre fruchtbare Zusammenarbeit fort, die mit dem erfolgreichen SHAUN DAS SCHAF – DER FILM unter der Regie von Mark Burton und Richard Starzak begann, der weltweit über 106 Millionen US-Dollar einspielte (allein im deutschsprachigen Raum waren es über 2 Millionen Besucher), und mit Nick Parks prähistorischen Abenteuer EARLY MAN fortgesetzt wird. STUDIOCANAL ist Koproduzent und wird den Film in den Verleih-Territorien Großbritannien, Frankreich und Deutschland sowie Australien/Neuseeland in die Kinos bringen.

Über STUDIOCANAL

STUDIOCANAL ist eines der führenden europäischen Filmproduktions- und Vertriebsunternehmen. Als Teil des Vivendi-Konzerns und als einziges europäisches Studio ist die international tätige Tochter der französischen Canal+-Gruppe in Frankreich, Großbritannien und Deutschland sowie in Australien, Neuseeland und China mit eigenen Unternehmen und Beteiligungen vertreten. Kerngeschäft des Unternehmens ist Produktion, Koproduktion, Einkauf und Distribution internationaler Spielfilme und TV-Serien auf allen Vertriebswegen: Kino, Home Entertainment, TV und in der digitalen Distribution. In Deutschland ist STUDIOCANAL heute mit einer Bibliothek von 7.600 Titeln und einem vielfältigen Verleihportfolio vom Blockbuster bis zum Arthouse-Film einer der wichtigsten Filmverleiher, führender Home-Entertainment-Anbieter, aktiv in der Produktion von Kinofilmen sowie im TV-Lizenzhandel und den digitalen Medien. STUDIOCANAL Deutschland verleiht rund 25 Titel pro Jahr. Das Label ARTHAUS als führende Marke für den besonderen Film ergänzt das umfassende Angebot des Unternehmens.

Kontakt

Wir sind erreichbar! Seid nicht schüchtern, schreibt uns oder schickt uns eine Zeichnung.