Trixter stösst zu CINESITE – INDAC-Interview mit Michael Coldwey

Zum Zusammengehen von Trixter und Cinesite haben wir ein kurzes Interview geführt mit Trixter Geschäftsführer Michael Coldewey, der in den vergangenen Wochen zusammen mit seinen Kollegen und Mitarbeitern unermüdlich an der Zukunft von Trixter und seinen Artists gearbeitet hat. In einer solchen Situation in nur zwei Wochen zu einem solchen Ergebnis zu kommen, ist tatsächlich eine ungeheure Leistung und zeigt, welche Werttschätzung die Münchner Firma weltweit besitzt.

Wie kann man in so kurzer Zeit in einer so zu gespitzen Situation zu einer so vielversprechenden Lösung kommen?
Michael Coldewey: Wenn sich die richtigen und kompetenten Menschen finden und an einem Strang ziehen. CINESITE bietet genau die Gruppe an höchst erfahrenen wirtschaftlichem Management, die TRIXTER nun sehr stark werden lässt.
.
Was waren Eure Überlegungen in dieser Situation? 
Michael Coldewey: Uns war schnell klar, dass wir mit CINESITE die besten Synergien haben werden, so ist es außer Frage, dass mit einer Möglichkeit einer solchen Partnerschaft uns eine starke wirtschaftliche Plattform geboten wird, mit deren Mittel und Stabilität man einem langen und beständigen Wunsch nach kommen kann, in den verschiedenen Rollen innerhalb der Film und Media Industrie tätig zu sein. Ich denke genau das ist das Wichtigste für unsere Artists!
.
Wie haben Simone und Du Eure Firma gerettet?
Michael Coldewey: Zusammen mit unserem Geschäftsführer Christian Sommer haben wir uns für CINESITE entschieden, denn für das R&D (Resource and Development) und Netzwerk der Produktionen, sowohl aus Sicht der Artists, der Kunden als auch der Ausstatter ist die CINESITE Gruppe sehr gut aufgestellt.
.
Wie eigenständig bleibt Trixter innerhalb dieser Verbindung, Übernahme?
Michael Coldewey: Als ein Ergebnis dieser Partneschaft, wird TRIXTER ein Teil einer der größten unabhängigen VFX und Animationsfirmen der Welt. Beide Teams werden Ideen und Erfahrungen in diese Mischung einbringen und es wird sich dabei eine partnerschaftliche Struktur entwickeln. Zunächst werden die Dienstleistungen eigenständig operieren als einzelne Firmen, dabei die Mittel immer mehr bündeln durch alle Niederlassungen hindurch.
.
Was ist mit Euch? Bleibt Ihr Trixter/Cinesite erhalten?
Michael Coldewey: Selbstverständlich! CINESITE wird uns unterstützen weiterhin unsere gute Reputation auszubauen. CINESITE’s Verpflichtung allen Artists gegenüber in Sachen Wohlergehen und Sicherheit ist die Hauptsache durch alle Studios der Gruppe hindurch.
.
Bleibt der Name Trixter erhalten?
Michael Coldewey: Ja. So wie CINESITE 2015 auch bei der Übernahme von IMAGE ENGINE deren Namen und kreatives Inneres belassen hat, so bleibt dies auch bei uns so.
.
Was ist mit dem Kooperationsabkommen mit Arri?
Michael Coldewey: Die wird fortgesetzt.
.
(c) INDAC

TRIXTER, Deutschlands führendes VFX- und Animations-Studio, kooperiert mit Cinesite

Die Partnerschaft stärkt die führende Position des unabhängigen Studios Cinesite in den Bereichen Visual Effects und Feature Animation

English Version below!

London, GB – 9. August 2018 Cinesite hat heute den Abschluss einer Kooperationsvereinbarung mit TRIXTER, einem führenden deutschen Anbieter von visuellen Effekten (VFX) und Feature Animation für internationale Film- und TV-Kunden, bekanntgegeben. Im Weiteren wird diese Partnerschaft zur 100%igen Übernahme des TRIXTER-Geschäfts durch Cinesite führen, sobald die formellen Prozesse abgeschlossen sind. Im Zuge der neuen Partnerschaft wird das erfahrene TRIXTER-Team das Unternehmen in Deutschland weiterhin führen und seine hervorragende Reputation mit den Vorteilen und der Unterstützung eines größeren Mutterkonzerns weiter ausbauen. TRIXTER wird sein Marken- und Kreativkern erhalten, wie es auch bei Image Engine in Vancouver der Fall ist. Diese Vereinbarung wird Projekte und Technologien fördern sowie die hohe Qualität und Effizienz beider Studios weiter steigern. Weiterhin wird TRIXTER weitere wirtschaftliche Beiträge für Cinesite leisten, das über die letzten fünf Jahre seinen Umsatz und seinen Marktanteil um fast 40% pro Jahrsteigern konnte.
Antony Hunt, CEO der Cinesite-Gruppe: „Mit der Partnerschaft mit TRIXTER setzen wir unser strategisches Ziel um, unsere Marktposition sowohl bei den visuellen Effekten als auch in der Animation auszubauen und von den Vorteilen herausragender Kreativteams in München und Berlin zu profitieren. Das Team von TRIXTER hat einen fantastischen Ruf bei der Gestaltung von hochwertiger Concept Art und Charakterdesign ebenso wie bei komplexen VFX und Feature-Animation. Gemeinsam werden wir eine größeren Pool von kreativen Talenten bilden, um für unsere Kunden VFX und Animationen auf höchstem Niveau zu liefern.“

Das vor zwei Jahrzehnten von Simone Kraus Townsend und Michael Coldewey, Professor an der HHF München, gegründete TRIXTER ist Deutschlands führendes VFX- und Animations-Studio und gestaltet erstklassige visuelle Effekte und Character-Animation für Kino und TV. Das Studio mit einer Kapazität von 220 Professionals in München und Berlin arbeitete unter anderem mit Marvel Studios zusammen, um Charaktere wie Iron Man, Black Panther, Rocket und Baby Groot zum Leben zu erwecken. Das Unternehmen hat darüber hinaus an vielen anderen Filmen mitgewirkt, darunter SPIDER-MAN: HOMECOMING für Columbia Pictures, THE FATE OF THE FURIOUS für Universal Pictures und an Episoden für Netflix’s LOST IN SPACE und AMC’s THE WALKING DEAD.„Ich bin sehr stolz auf unsere Mitarbeiter, das Unternehmen und die Marke, die wir gemeinsam geschaffen haben,“ sagt Christian Sommer, CEO von TRIXTER. „Durch die Bündelung unserer Kräfte mit Cinesite werden wir von einer globalen Infrastruktur und einen deutlich größeren Kundenstamm profitieren und unsere Position im internationalen Markt weiter ausbauen.“ TRIXTER-Gründer Simone Kraus Townsend und Michael Coldewey ergänzten: “Es sind sehr aufregende Zeiten für alle Beteiligten und dies bietet für uns alle ein enormes Potential. Wir sind sehr froh darüber, in Cinesite einen so kooperativen und zukunftsorientierten Partner gefunden zu haben und wir wollen unsere Talente und Erfahrungen in der Gruppe teilen.“

Für die Cinesite-Gruppe war 2018 ein sehr erfolgreiches Jahr, in dem eine 70 Mio. US$-Expansionsfinanzierung durch Pemberton Capital gesichert werden konnte. Die hochmotivierten Techniker und Artists haben an den größten Blockbustern des Jahres mitgewirkt, darunter ANT MAN & THE WASP, SKYSCRAPER, AVENGERS INFINITY WAR, JURASSIC WORLD: FALLEN KINGDOM, HBO’s GAME OF THRONES und THE COMMUTER. Weitere Projekte wie MARY POPPINS RETURNS für Disney, ROBIN HOOD für Lionsgate und Warner Brothers FANTASTIC BEASTS: THE CRIMES OF GRINDELWALD folgen. Finanzielle Details der heutige Vereinbarung werden nicht veröffentlicht.

Über Cinesite
Gegründet 1991, ist Cinesite eines der renommiertesten unabhängigen digitalen Studios, das preisgekrönte Animation und Visuelle Effekte für die Film- und TV-Industrie produziert. Neben den globalen VFXDienstleistungen arbeitet der Geschäftsbereich Feature Animation mit Gestaltern von IPs und Filmemachern zusammen, um ausgehend von Cinesites Studios in Montreal und Vancouver hochwertige animierte Feature- Filme zu kreieren. Cinesite wird weiterhin an neue Partnerschaften und Kooperationen mit führenden Studiosund Filmemachern arbeiten, um Geschichten für ein globales Publikum zu entwickeln. Der Stammsitz von Cinesite ist London, die Studios in Montreal und Vancouver verfügen über eine Kapazität von über 1.300 Artists und Filmemachern. Weitere Informationen bietet www.cinesite.com.

Über TRIXTER
Das vor zwei Jahrzehnten von Simone Kraus Townsend und Michael Coldewey gegründete TRIXTER ist Deutschlands führendes VFX- und Animations-Studio und gestaltet erstklassige visuelle Effekte und Character- Animation für Kino und TV. An der Spitze der Branche beschäftigt TRIXTER IT-Spezialisten, Filmliebhaber und unglaublich talentierte Artists. TRIXTER verschiebt wiederholt die Grenzen des Machbaren und entwickelt zur Zeit unter anderem Lösungen für VR und 360°. TRIXTER verfügt in seinen Studios in München und Berlin über eine Kapazität von über 200 Künstlern und Filmemachern. https://www.trixter.de/

ENGLISH VERSION:

London, UK – August 9th, 2018

Cinesite announced today it has reached an agreement to partner TRIXTER, a leading German and European provider of visual effects (VFX) and feature animation to premier international film, broadcast and streaming clients. This initial partnership will lead to Cinesite acquiring 100% of the TRIXTER business once regulatory and legal work is completed. The new partnership will allow the existing senior TRIXTER team to lead the business in Germany and continue to build on its amazing reputation to grow the operations with the benefit and support of a larger parent company. As with Cinesite’s 2015 acquisition of Vancouver-based VFX studio Image Engine Design, TRIXTER will retain its brand and creative centre. Cinesite group CEO Antony Hunt said: “The TRIXTER team has a fantastic reputation for producing high quality concept art, character design alongside complex VFX and feature animation. In partnering with TRIXTER, we are executing our strategic objective of enhancing our market position in both visual effects and animation and getting the benefit of an amazing creative team of people in Munich and Berlin. “The skills transfer, technology collaboration, shared resources and approaches across our international studios brings benefits to all our teams and the quality of the work they create. This is borne out by the success of the Cinesite group, which has continued to grow its market share and has seen its revenue increase 40% year on year
since 2014.“ Founded two decades ago by Simone Kraus Townsend and Michael Coldewey, Professor at the Munich Filmschool (HFF), TRIXTER is Germany`s leading VFX and animation studio, creating stunning high-end VFX work and character animation for film, broadcast and streaming media platforms. The studio, which has capacity for 220 professionals in Munich and Berlin, has collaborated with Marvel Studios to bring characters like Iron Man, Black Panther, Rocket and Baby Groot to life. The company also contributed to many other projects, including SPIDER-MAN: HOMECOMING for Columbia Pictures, THE FATE OF THE FURIOUS for Universal Pictures, along with episodes for Netflix’s LOST IN SPACE and AMC’s THE WALKING DEAD. „I am incredibly proud of our people and the business and brand equity we have all built,“ said Christian Sommer, CEO, TRIXTER. „By joining forces with Cinesite we will benefit from both their global infrastructure and a broader TRIXTER co-founders, Simone Kraus Townsend and Michael Coldewey commented; „This is an incredibly exciting time for everybody involved and there are huge opportunities for all of us. We are pleased to have found supportive and forward-thinking partner in Cinesite and are eager to share TRIXTER’s talents and expertise with the group.“
2018 has been a busy year for the Cinesite group, having secured a $70 million financial capacity plan with asset manager Pemberton Capital. The studio’s technicians and artists have been hard at work crafting some of the year’s biggest blockbusters. Recent VFX credits include ANT MAN & THE WASP, SKYSCRAPER, AVENGERS INFINITY WAR, JURASSIC WORLD: FALLEN KINGDOM, HBO’s GAME OF THRONES and THE COMMUTER with further standout projects coming soon such as MARY POPPINS RETURNS for Disney, ROBIN HOOD for Lionsgate and Warner Brothers’ FANTASTIC BEASTS: THE CRIMES OF GRINDELWALD. Financial details of today’s agreement will not be disclosed.

About Cinesite
Established in 1991, Cinesite is one of the world’s most highly respected independent digital entertainment studios, producing award-winning animation and visual effects for film, broadcast and streaming media platforms. Alongside its global VFX services, its feature animation division works with IP creators and filmmakers to create high-end animated features, based out of Cinesite’s Montreal and Vancouver facilities. Cinesite continues to forge new partnerships and collaborations with leading studios and filmmakers to deliver stories that resonate with a global audience. Cinesite is headquartered in London with studios in Montreal and Vancouver with capacity for over 1,300 artists and filmmakers. For more information, visit https://www.cinesite.com/
About TRIXTER
Founded two decades ago by Simone Kraus Townsend and Michael Coldewey, TRIXTER is one of Germany`s leading VFX studios, creating stunning high end VFX work and character animation for film, broadcast and streaming media platforms. At the leading edge of the industry, employing computer scientists, film aficionados and incredibly talented artists, TRIXTER is always pushing the boundaries and is currently developing content and technical solutions for VR and 360°. TRIXTER is located in Munich and Berlin with capacity for over 220 artists and filmmakers. For more information, visit https://www.trixter.de/

MÜNCHEN: Ministerrat beschließt Ausbau der HFF München: Filmhochschule erhält neuen Studienschwerpunkt im Bereich „Digitale Bildgestaltung“

 

Bericht aus der Kabinettssitzung vom 17. Juli 2018:

Ministerrat beschließt Ausbau der HFF München: Filmhochschule erhält neuen Studienschwerpunkt im Bereich „Digitale Bildgestaltung“

Vermittlung von Kompetenzen im Bereich VFX/Visual Effects immer wichtiger für Medienunternehmer am Standort / Ab 2019 Investitionen in Höhe von rund 4,6 Mio. € sowie 7 neue Stellen geplant / Im Rahmen der Kabinettssitzung wurde außerdem Innovationsbündnis Hochschule 4.0 unterschrieben / Zu den Unterzeichnern*innen gehörten u.a. Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Marion Kiechle und HFF-Präsidentin Prof. Bettina Reitz / Erstmals neuer Innovationsfonds für Kunsthochschulen mit Budget von 1,0 Millionen € pro Jahr

17. Juli 2018 – In der heutigen Kabinettssitzung der Bayerischen Staatsregierung mit dem Schwerpunkt Wissenschaft und Forschung beschloss der Ministerrat den Hochschulausbau in allen Regierungsbezirken – dazu zählt auch der Ausbau der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) München. In der Presseerklärung der Staatsregierung heißt es: „Als wichtige Zukunftsinvestition wird der Freistaat auch die Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) in München weiter ausbauen. Die Hochschule erhält einen neuen Studienschwerpunkt im Bereich ‚Digitale Bildgestaltung‘, der für Medienunternehmen am Standort immer wichtiger wird. Im neuen Studienschwerpunkt sollen Kompetenzen im Bereich VFX/Visual Effects vermittelt und Spezialisten für diese Bereiche ausgebildet werden. Weiterer Schwerpunkt wird die Entwicklung interaktiver und virtueller Erlebnisse. Außerdem wird die Medientechnik der HFF an die neuen Erfordernisse angepasst. Insgesamt sind ab 2019 Investitionen in Höhe von rund 4,6 Mio. € sowie 7 neue Stellen geplant.“
HFF-Präsidentin Prof. Bettina Reitz: „Ich spreche für die gesamte HFF München, wenn ich sage, dass wir stolz und dankbar sind, unser Ausbildungs-Spektrum ab 2019 um den zukunftsweisenden Studienschwerpunkt im Bereich ‚Digitale Bildgestaltung‘ erweitern zu können. Dass wir damit auch dazu beitragen dürfen, junge Talente u.a. im Bereich VFX/Visual Effects an den Medienstandort Bayern zu holen bzw. an ihn zu binden, freut uns dabei besonders. Filmisches Erzählen erlebt momentan ständige ästhetische und technische Weiterentwicklungen, die eine Vielzahl neuer Möglichkeiten eröffnen. Wir werden an der HFF München künftig auch genau den Nachwuchs ausbilden, der diese Perspektiven mit gestaltet.“

Außerdem wurde anlässlich der heutigen Kabinettssitzung von Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Marion Kiechle gemeinsam mit 32 Hochschulpräsidenten*innen – darunter auch HFF-Präsidentin Prof. Bettina Reitz – das Innovationsbündnis Hochschule 4.0 unterzeichnet. Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Marion Kiechle betonte: „Mit dem heute unterzeichneten Innovationsbündnis Hochschule 4.0 bekennt sich Bayern zu einer klaren politischen Prioritätensetzung für Bildung, Wissenschaft und Innovation. Wir garantieren den Hochschulen verlässliche finanzielle Rahmenbedingungen und Planungssicherheit. Diese Selbstverpflichtung des Staates stellt ein echtes Privileg der Hochschulen dar. Gleichzeitig belegt der Abschluss des Bündnisses: Staat und Hochschulen ziehen weiter an einem Strang – zum Wohle der Wissenschaft, der Studierenden und nicht zuletzt zum Wohle Bayerns!“
Prof. Bettina Reitz betonte in ihrer  Funktion als Sprecherin der Bayerischen Kunsthochschulen: „Es ist für die sechs Bayerischen Kunsthochschulen ein wichtiger Schritt für ihre Planungssicherheit und Innovationsfähigkeit, im neuen Innovationsbündnis Hochschule 4.0 verstärkt aufgenommen worden zu sein. Zum ersten Mal gibt es einen Innovationsfonds für Kunsthochschulen, der mit 1,00 Millionen € pro Jahr ausgestattet ist. Ein strahlkräftiges Signal, um die international angesehene Ausbildung und das künstlerische Entwicklungspotenzial der Bayerischen Kunsthochschulen Bayerns erfolgreich in die Zukunft zu führen.“

 

Hinweis: Animation Meeting Münich gewährt INDAC-Mitgliedern reduzierten Eintritt!

Save the Date: München, 30. November 2017
Gert Zimmermann, der Organisator des Animation Meeting in München hat uns dankenswerter Weise angeboten. auf INDAC.org gelisteten Mitglieder der deutschen Animations- und VFX Community einen 2o% Rabatt auf den Eintrittspreis zum Meeting in München zu gewähren.
Veranstaltungsort:
HFF (Hochschule für Fernsehen- und Film), Audimax/ Foyer, Bernd- Eichinger- Platz 1, 80333 München.
Datum: Donnerstag, 30. November 2017
Einlass: 10.30 Uhr, Beginn: 11.00 Uhr
Das Anmeldeprozedere ist recht simpel. Einfach unter www.filmtoolsConsult.de/anmeldung registrieren und als Promotion Code INDAC eintragen und 20% Rabatt sichern.

Teilnehmerzahl begrenzt! Freier Eintritt für Schüler und Studierende NUR mit Anmeldung:

Das ANIMATION MEETING wird veranstaltet von filmtoolsConsult in Kooperation mit dem Lehrstuhl VFX der HFF – Hochschule für Fernsehen und Film München und mit Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie und der Landeshauptstadt München – Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft. Das ANIMATION MEETING ist Partner des MedienNetzwerk Bayern.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Gert Zimmermann und geben das Angebot hiermit an Euch weiter!
Viel Spaß in München!

 

Hamburg, 22. Juni 2017: Hamburg Animation Conference – Hier das vorläufige Programm

Die Anmeldung zur Hamburg Animation Conference ist ab sofort freigeschaltet. Meldet euch online an unter: www.hk24.de/hac

Hier gehts zur Webseite der Veranstaltung!

Hier das Programm:

Albert-Schäfer-Saal

NEXTREALITY4ANIMATION

10.30–12.00 Uhr

Vorträge und Diskussionen rund um das Thema Animation Creation in und für Virtual Reality, Augmented Reality und 360°-Videos.

13.00–14.30 Uhr

Hands-on NextReality-Demos mit Virtual Reality/Augmented Reality/360°-Videos made in Hamburg.

BUILDING WORLDS: Recreating New York City in Tom Clancy’s The Division*

14.45–15.30 Uhr

In Tom Clancy’s The Division, Manhattan is one of the main characters of the game. This talk will focus on how the most immersive recreation of New York City to date was built, thanks to the Snowdrop engine and its new generation tools. During this session Benedikt Podlesnigg will present how the environment art team built the open world, showing examples of workflows, key technologies used, and giving an overall insight into the creative process used by Massive and their partner studios. He will also present some of the challenges the team had to face and how they were solved.The session will conclude with a discussion on the main technical challenges and solutions Massive Entertainment deployed to ship The Division.

Benedikt Podlesnigg, Art Director, Massive Entertainment

DEUTSCHLAND AUF DEM RADAR IN HOLLYWOOD?

15.45–16.30 Uhr

Wie schafft man an es US-amerikanischen Triple A Blockbustern in Deutschland arbeiten? Das deutsche Animations-Studio Trixter arbeitet inzwischen am elften Film für die MARVEL STUDIOS. Dreizehn komplette Sequenzen inklusive der Animationen von Rocket und Baby Groot im neuesten James Gunn Geniestreich GUARDIANS OF THE GALAXY Vol. 2 sind bei Trixter in Deutschland entstanden. Regisseur, Produzent und Geschäftsführer der Trixter Studios Michael Coldewey berichtet im Rahmen dieses Vortrags von seinen Erfahrungen aus der Arbeit mit Hollywood.

Michael Coldewey, Regisseur, Produzent, CEO Trixter

Alster Zimmer

DIE HÄSCHENSCHULE – JAGD NACH DEM GOLDENEN EI – Von Omas Bücherregal auf die große Leinwand

10.00–10.45 Uhr

Die filmische Adaption einer bekannten Buchvorlage bringt stets ganz besondere Herausforderungen mit sich. Erst Recht, wenn es sich um einen Bilderbuchklassiker aus den 1920er Jahren handelt und ein moderner Animationsfilm entstehen soll. Regisseurin Ute von Münchow-Pohl, Art Director Heiko Hentschel und Produzent Dirk Beinhold geben Einblicke in den Entstehungsprozess ihres Leinwanderfolgs DIE HÄSCHENSCHULE. Mit besonderem Fokus auf das Finden des passenden Stils im Welt- und Figurendesign erläutern sie die wichtigsten Etappen der Filmherstellung – von der Stoffentwicklung bis zum Marketing des fertigen Films.

Ute von Münchow-Pohl, Regisseurin, Akkord Film
Heiko Hentschel, Art Director, Akkord Film
Dirk Beinhold, Produzent, Akkord Film

A NOVEL ADAPTATION: Retelling stories in videogames*

11.00–11.30 Uhr

Videogames have often adapted tried and trusted stories, but not always with successful results. After all, there is more to a videogame adaptation than adding gameplay to an existing tale. On the basis of Daedalic Entertainment’s upcoming adaptation of Ken Follett’s best-selling novel „The Pillars of the Earth“, Assistant Creative Lead Valentina Tamer will discuss the challenges of bringing a story into the interactive medium, giving behind-the-scenes insights into the decisions that were made during the project.

Valentina Tamer, Co-Author, Daedalic Entertainment

ZAHLEN LÜGEN NICHT? – Oder die Wahrheit über die Animation bei privaten und öffentlich-rechtlichen Sendern

13.00–14.30 Uhr

Wer Filme macht, kommt früher oder später am Fernsehen nicht vorbei. In Deutschland sind die privaten und öffentlich-rechtlichen Sender allerdings das Nadelöhr, an dem viele Animationsfilmproduzenten scheitern, denn es gibt nach wie vor kaum Transparenz über Sendeplätze, Budgets, die Vergabe von Aufträgen oder die Beteiligung bei Koproduktionen. In unserer Präsentation und Diskussion beschäftigen wir uns mit dem Thema „Wie viel deutsche Animation müssen öffentlich-rechtliche und private Sender zeigen?“ und fragen nach der Einhaltung der Vorgaben im Rundfunkstaatsvertrag, sowie dem Auftrag, der damit an die Sendeanstalten geht und offenbar nur unzureichend so umgesetzt wird, wie Gesetzgeber und Zuschauer es wünschen. Wir möchten Alternativen diskutieren, wie beispielsweise die Einführung einer Quote zur Absicherung nationaler kultureller und wirtschaftlicher Bedürfnisse, die in der Konsequenz die deutschen Fernsehsender zu mehr Zusammenarbeit mit der hiesigen Branche verpflichtet. Wir liefern Zahlenmaterial und politische und wirtschaftliche Lösungsansätze, die möglicherweise auch den Fernsehsendern gefallen könnten.

Präsentation und Diskussion
Jörg Langer (Berlin), Heiko Hilker (Berlin)

Elbe Zimmer

HEALTHCARE MEETS DIGITAL MEDIA:

VIBORG: How a town and a school successfully built a thriving regional animation industry centre*

10.30–11.00 Uhr

Tim Leborgne is going to explain the successful formation of a animation industry centre in Viborg by presenting ‘The Animation Workshop’, Viborg’s Centre for Animation, Visualisation and Graphic Storytelling, the schools cooperation with the Viborg Kommune and ‘The Arsenal’, Viborg’s animation company cluster. The second part of the presentation consists of a Viborg case study. Fabio Cujino from Level Rewind, an Arsenal-based company, will describe how Doktor, the animated universe he has created (game and film), has a positive impact on the way children experience their contact and visit with/to the hospital

Timothy Guy Leborgne, Department Director, Open Workshop & Professional Training, The Animation Workshop Viborg

Fabio Cujino, Founder and Director, LevelRewind

Training für Mediziner und Rettungskräfte in der virtuellen Realität – zwischen Simulation und Spiel*

11.15–11.45 Uhr

Herr Prof. Tolg stellt in seinem Vortrag verschiedene Trainingskonzepte in der virtuellen Realität vor, mit denen Mediziner und Rettungskräfte für den Ernstfall trainiert werden können. Die Konzepte bewegen sich dabei von reinen Simulationen bis hin zu spielerischen Ansätzen und nutzen verschiedene Techniken der virtuellen oder überlagerten Realität.

Prof. Dr. Boris Tolg, Leiter SIMLab, HAW Hamburg

BEHIND NØRLUM ANIMATION STUDIO

13.00–13.30 Uhr

Claus Toksvig, CO of Nørlum, is giving insights into the Animation Studio that is a part of Arsenalet a Company Cluster of Animation in Viborg. He will be talking about the company, the financial challenges they had to deal with in the beginning and the Viborg based company cluster Arsenalet.

Claus Toksvig, CO/Producer & Partner, Nørlum Animation Studio

DROHNE.RECHT – eine Betrachtung der rechtlichen Fragestellungen bei der Nutzung von Drohnen für Filmaufnahmen

13.45–14.15

Rechtsanwältin Vanessa Pietras gibt einen Einblick in die komplexe Rechtslage die sich bei der Verwendung von Drohnen für Filmaufnahmen ergibt.

Vanessa Pietras, Rechtsanwältin, Unverzagt von Have Rechtsanwälte

Merkur Zimmer

EMOTION FOR HIRE – Character Animation für Werbekunden

10.00–10.30 Uhr

Emotionales Erzählen mit Charactern findet zumeist als (Kinder-)animationsfilm im Rahmen der Filmförderungslandschaft statt. Doch gibt es jenseits davon noch nicht noch weitere Branchen und Umfelder, die ebenfalls einen Bedarf an emotionalen, animierten Geschichten und Figuren haben? In meinem Vortrag werde ich einen Überblick über die aktuellen Trends beim Einsatz von Character Animation und Storytelling im Werbefilm geben und die Produktionsabläufe und spezifischen Aufgabenstellungen mit denen des animierten Spiel- und Kurzfilms vergleichen. Darüber hinaus werde ich meine eigene Arbeit als Animation Director bei The Marmalade vorstellen und anhand von zwei knappen Case Studies einen Blick hinter die Kulissen unseres Animations- und Designdepartments bieten.

Philipp Kehl, Animation Director, The Marmalade

AUGMENTED REALITY: DO IT YOURSELF! Von der Kreation zum Endprodukt mir TigerCreate

10.45–11.15 Uhr

Anhand des Workflows unserer Software TigerCreate – die Softwarelösung zur Erstellung interaktiver animierter Augmented-Reality-Apps – wollen wir euch zeigen, wie schnell und simpel ihr eure eigenen Projekte erstellt. Erweckt eure Story zum Leben mit Augmented Reality!

DIGITAL MEDIA AKTUELL: HAMBURGER PROJEKTE

13.00–13.45 Uhr

Luis and the Aliens
Emely Christians, Ulysses Filmproduktion GmbH & Jana Bohl, Studio Rakete

Tabaluga
Helge Sasse, Tempest Films

The Round
Ali Hakim, Let´s be awesome Filmproduction & Ceylan Beyoğlu, Storykid Studio

14.00-14.45 Uhr

Die Olchis
Sunna Isenberg & Toby Genkel, WunderWerk GmbH

Klein
Sören Wendt, Trickfilmparty

All I have is time
Wolf Lang, THREAKS

*Der Vortrag findet auf Englisch statt.

INDAC SCREENING: GUARDIANS OF THE GALAXY VOL 2

ACHTUNG NEUE TERMINE!!! ACHTUNG NEUE TERMINE!!!ACHTUNG NEUE TERMINE!!! ACHTUNG NEUE TERMINE!!!

In Zusammenarbeit mit Walt Disney Studios Motion Pictures Germany darf INDAC jeweils  5 VFX- bzw. Animationschaffende zu den Pressevorführungen des Films GUARDIANS OF THE GALAXY Vol.2 einladen

Alle Vorführungen in der ORIGINALVERSION und in 2D – Länge 133 Minuten!

Read more

Kontakt

Wir sind erreichbar! Seid nicht schüchtern, schreibt uns oder schickt uns eine Zeichnung.