12. März 2019 Johannes Wolters

Düsseldorf, Filmmuseum, 30. März: Symposium „Space Travel & Science Fiction“ Vorträge und Screenings

Das transdisziplinäre Symposium „Space Travel & Science Fiction“ widmet sich am 30. März von 10 bis 19 Uhr der Verbindung und dem gegenseitigen Einfluss von Space Travel und Science Fiction. Welche fiktiven Möglichkeiten werden im Film gezeigt, die Wissenschaftler und Ingenieurinnen träumen lassen. Wir begrüßen namhafte Gäste, u.a. den VFX-Professor, Regisseur und Produzent Michael Coldewey (MARVEL’S THE AVENGERS, VFX-Supervisor und Producer Dan Curry (STAR TREK – THE NEXT GENERATION, VOYAGER), den Filmwissenschaftler Dr. Rolf Giesen und den Physiker Prof. Metin Tolan.

https://www.duesseldorf.de/filmmuseum.html

Das interdisziplinäre Symposium widmet sich der Beziehung zwischen Space Travel & Science Fiction. Das im 19. Jahrhundert entstandene literarische Genre Science Fiction fand seit Beginn des 20. Jahrhunderts Eingang ins Medium Film. Beliebtes Thema auf der Leinwand war die Darstellung der Raumfahrt, etwa in Méliès‘ LE VOYAGE DANS LA LUNE (1908) oder Langs FRAU IM MOND (1929). Dies sogar lange bevor wissenschaftlicher Fortschritt und konkrete All-Erkundungen den fantasievollen und erfindungsfreudigen Regisseurinnen und Regisseuren visuelles Material bieten konnten. Ein wichtiges Element vieler Science Fiction-Filme zum Thema Raumfahrt sind VFX | SFX. Futuristische Raumschiffe, fremdartige Planeten, monströse Wesen: Von FORBIDDEN PLANET (1956) zu den STAR TREK-Serien transportieren Filme die Betrachterinnen und Betrachter aus unserer Realität hinaus ins mysteriöse All, dessen Entdeckung nie enden soll.

Welche fiktiven Szenarien lassen die wissenschaftliche Forschung träumen? Inwiefern inspirieren die mythischen Raumfahrten der 1960er Jahre die Filmemacher*innen stets aufs Neue? Welche immer neuen Kinoerfahrungen ermöglichen die hochentwickelten visuellen Effekte? Das Symposium stellt wegweisende filmische Entwicklungen zum Thema Space Travel & Science Fiction vor, untersucht deren gesellschaftliche Implikationen und erklärt zugleich die Funktionsweise der visuellen Effekte. Die Veranstaltung gibt Fachleuten und Filmfans neue Impulse und vernetzt Kreative mit Kinobesucherinnen und -besuchern.

Am Tag des Symposiums ist der Eintritt in die Sonderausstellung und in das Museum kostenfrei.

https://www.duesseldorf.de/fileadmin/Amt41-214/filmmuseum/Downloads/Flyer_Symposium_SpaceTravelScienceFiction.pdf

Die eingeladenen Gäste:

Prof. Michael Coldewey: VFX- Professor, Hochschule für Fernsehen und Film, München. Filmproduzent und Regisseur, Mitbegründer 1998 mit Simone Kraus und Geschäftsführer von Trixter Film GmbH und Trixter Produktions GmbH&co. Produzierte mehrere Folgen von HEXE LILLI und arbeitete als ausführender Produzent für die visuellen Effekte u.a. bei MARVEL’S THE AVENGERS.

Dan Curry: VFX Supervisor und Producer bei Hollywood-Filmen sowie TV-Produktionen, z.B. STAR TREK – THE NEXT GENERATION, für die er sieben Emmy Awards gewann. Entwickelte auch den Kampfstil und die Waffen der „Klingonen“. Für das fiktive Alien-Volk schuf er dazu architektonische Entwürfe.

Dr. Rolf Giesen: Schriftsteller, Drehbuchautor, studierter Soziologe. Lehraufträge in Deutschland und China. Betreute zwanzig Jahre lang eine nach ihm benannte Schwerpunktsammlung der Deutschen Kinemathek in Berlin.

Anna Matacz: Diplom in Film- und Fernsehproduction an der Filmakademie Baden-Württemberg. Arbeitete bei Mackevision media design GmbH. Seit 2015 Herstellungsleiterin des Animationsinstituts, Filmakademie Baden-Württemberg, Ludwigsburg.

Andreas Schütz: Seit elf Jahren Pressesprecher der DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt), Köln.

Prof. Metin Tolan: Physiker, Professor für experimentelle Physik, Technische Universität, Dortmund. Neben der Wissenschaft widmet er sich mit Humor der physikalischen Betrachtung von Fußball, Film und Fernsehen. Bakam 2013 den Communicator-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

Hauptprogramm am Samstag:

10:00 Uhr Begrüßung: Herr Hans-Georg Lohe, Kulturdezernent der Landeshauptstadt Düsseldorf, Filmmuseumsdirektor Bernd Desinger und dem stellvertretenden

Direktor und Ausstellungskurator Matthias Knop

10:30 Uhr Präsentation Anna Matacz: „Eine Reise durch fantastische Welten aus Animations- und VFX-Projekten“

11:00 Uhr Präsentation Michael Coldewey: „Arbeiten für Marvel Studios: Sprechende Bäume, fiese Waschbären und süße Katzen im Weltraum“

11:30 Uhr Präsentation Rolf Giesen: „Der Angriff der Zukunft auf die Gegenwart“

12:00 Uhr Kleine Fragerunde mit dem Publikum

12:30 Uhr Mittagspause

13:30 Uhr Präsentation Andreas Schütz: „Raumfahrt im Film: Wie die Wissenschaft die Leinwand erobert“

14:30 Uhr Präsentation Dan Curry: „Zur Entwicklung von analogen und digitalen visuellen Effekten bei STAR TREK“

15:30 Uhr Führung und Kaffeepause (siehe unten Begleitprogramm)

17:00 Uhr Präsentation Prof. Metin Tolan: „Film und Physik am Beispiel von STAR TREK- ZURÜCK IN DIE GEGENWART“

18:30 Uhr Abschlussdiskussion und Fragerunde mit dem Publikum

Specials:

11:00-18:00 Uhr Lena-Carolin Lohfink und Sebastian Ingenfeld (Filmakademie Baden-Württemberg) präsentieren ihr VR-Projekt „Asperity“ (3. Etage). „Asperity“ ist ein interaktives, cineastisches VR-Erlebnis, bei dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich, zusammen mit dem Astronauten Charles Overmyer, auf eine abenteuerreiche Weltraummission der Asperity Technologies Corporation begeben.

15:30 Uhr Kuratorenführung mit Matthias Knop und Bernd Desinger durch die Sonderausstellung „Fantastische Welten, Perfekte Illusionen – Visuelle Effekte im Film“ mit anschließendem Kaffee und Kuchen (Studio, 3. Etage)

Ab 19:00 Uhr Space Burger im Foyer

21:00 Uhr Filmvorführung Kino Black Box: STAR TREK – THE NEXT GENERATION: ALL GOOD THINGS (Serienfinale)

Einführung: Dan Curry

FREIER EINTRITT 

Begleitprogramm am Freitag:

19:00 Uhr STAR TREK – ZURÜCK IN DIE GEGENWART: kurze Einführung von Dan Curry und Bernd Desinger über das Titel Design

21:30 Uhr ALIENS

FREIER EINTRITT 

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen