FMX 2017: Fascinating Connection between VFX and Real-Time

Pressemitteilung von Mackevision

When FMX, the International Conference on Animation, Effects, VR, Games and Transmedia opens its doors in Stuttgart from May 2 to 5, Mackevision will be one of the major players there. The conference’s motto is “Automotive Industries Meet Real-Time” and Mackevision’s platform will be all about the automotive industry and the use of virtual reality applications.

Hier gehst zur Website von Mackevision!

Read more

Frankfurt: Einreichfrist zum Virtual Reality Wettbewerb beim Frankfurter Lichter Filmfest noch bis zum 31. Januar!

Ich leite eine Email an Euch weiter, die ich vom Frankfurter Lichter Filmfest erhielt mit der Bitte um Kenntnisnahme:

Lieber Johannes

Virtual Reality (VR), Cinematic VR und 360°-Video sind visuelle Darstellungsformen, die nicht nur seit der jüngsten Euphoriewelle die Phantasie der Menschen beflügelt. Die Technik, die durch eine Mischung von Stereoskopie und Bewegungserfassung das Gehirn des Betrachters überlistet und den Eindruck einer realen, persistenten Umgebung erzeugt, wird sich in den nächsten Jahren zweifelsfrei noch entscheidend weiterentwickeln.

Virtual Reality steht in einer langen Reihe narrativer Traditionen, und ist doch etwas gänzliches Neues. Denn als erstes Medium in der Geschichte hebt es die Grenze zwischen Erzähler und Publikum, zwischen Leinwand und Zuschauer auf und versetzt seine Betrachter direkt und unmittelbar an andere Orte. Literatur, Film und Theater können lediglich als Vorlagen für virtuelles Erzählen dienen, eine klare Form dafür gibt es noch nicht. VR hat die Chance, eine ganz neue mediale Kategorie zu werden, vorausgesetzt es gelingt Inhalte zu erschaffen, die über das reine Spektakel hinauswachsen.

Wir als Filmfestival, sehen uns mit in der Verantwortung, Ort und Bühne eines Diskurses über das neue Medium zu sein und bei der Suche nach neuen Formaten und Inhalten sowie der Präsentation und des gemeinsamen Erlebens virtueller Realität im Besonderen zu beteiligen. LICHTER möchte deshalb durch den Virtual Reality-Wettbewerb die Produktion, die Verbreitung sowie den Austausch narrativer Virtual Reality-Konzepte fördern.

Spielt Virtual Reality im Film bei den Animatoren eine Rolle? Falls ja würde ich dich gerne auf diesjährigen VR-Wettbewerb aufmerksam machen, für den das LICHTER FILMFEST bis zum 31. Januar 2017 Einreichungen annimmt. Der Gewinner darf sich über einen mit 1.000 € dotierten Geldpreis freuen.

LICHTER Filmfest ist ein Filmfestival in Frankfurt mit Schwerpunkt auf regionalen und internationalen Kurz- und Spielfilmen. Zur Feier des zehnjährigen Jubiläums im März 2017 wird das Programm durch einen komplett neuen Bereich erweitert VR soll durch einen Wettbewerb für 360° Filme und einer öffentlichen Vorführung einem breiten Publikum vorgestellt werden. Panels und Vorträge unterstützen dabei das Programm und zeigen das Potential von VR als aufstrebendes Medium.

Virtual Reality (VR), Cinematic VR und 360°-Video sind visuelle Darstellungsformen, die nicht nur seit der jüngsten Euphoriewelle die Phantasie der Menschen beflügelt. Die Technik, die durch eine Mischung von Stereoskopie und Bewegungserfassung das Gehirn des Betrachters überlistet und den Eindruck einer realen, persistenten Umgebung erzeugt, wird sich in den nächsten Jahren zweifelsfrei noch entscheidend weiterentwickeln.

Virtual Reality steht in einer langen Reihe narrativer Traditionen, und ist doch etwas gänzliches Neues. Denn als erstes Medium in der Geschichte hebt es die Grenze zwischen Erzähler und Publikum, zwischen Leinwand und Zuschauer auf und versetzt seine Betrachter direkt und unmittelbar an andere Orte. Literatur, Film und Theater können lediglich als Vorlagen für virtuelles Erzählen dienen, eine klare Form dafür gibt es noch nicht. VR hat die Chance, eine ganz neue mediale Kategorie zu werden, vorausgesetzt es gelingt Inhalte zu erschaffen, die über das reine Spektakel hinauswachsen.

Wir als Filmfestival, sehen uns mit in der Verantwortung, Ort und Bühne eines Diskurses über das neue Medium zu sein und bei der Suche nach neuen Formaten und Inhalten sowie der Präsentation und des gemeinsamen Erlebens virtueller Realität im Besonderen zu beteiligen. LICHTER möchte deshalb durch den Virtual Reality-Wettbewerb die Produktion, die Verbreitung sowie den Austausch narrativer Virtual Reality-Konzepte fördern.
Informationen über unser Festival, Programm und Teilnahmebedingungen findest Du hier:
http://www.lichter-filmfest.de/de/programm/virtual-reality.html

Falls Du glaubst, dass das für manche Indachse vielleicht interessant sein könnte, kannst Du gerne die Infos verbreiten 🙂

MIPCOM 2016 – Disruptive Storytelling: Weaving Narratives into VR

In partnership with SONY
VR promises a new wave of creativity for storytellers. But beyond the stunning experimental experiences we’ve seen, what are virtual reality’s practical applications for dramas or documentaries? How do we produce a coherent narrative for immersed viewers, and does gaming have best practices we can learn from? Hear from the experts in a session that will change the way you tell stories.

Speakers:
Nathan Brown, Senior Vice President, Development and Operations,
Discovery Communications, USA
Neil Graham, Executive Producer – Sky VR Studios/Sky Cinema Sky UK,
UK
James Milward, President / Executive Producer, Secret Location
(“Halcyon”), Canada

VIEW Konferenz 2016 in Turin läd im Oktober zu einem großartigen Programm ein!

Die View Konferenz in Turin läuft derzeit der FMX in Stuttgart den Rang als attraktivste europäische Fachkonferenz ab!

Sie findet in diesem Jahr vom 24. bis zum 28 Oktober in Turin statt.

Die Webseite der Konferenz mit allen Verweisen findet sich hier: http://www.viewconference.it/

Dieser Tage veröffentlichten die engagierten Macher ihr diesjähriges Programm: Dies findet sich in PDF-Form hier!

view 4

VIEW Conference is the premiere international event in Italy on Computer Graphics, Interactive Techniques, Digital Cinema, 2D/3D Animation, Gaming and VFX.

VIEW 2016 will continue to focus on exploring the increasingly fluid boundary between real and digital worlds. Through lectures, meetings, tributes, exhibits, screenings and demo presentations VIEW will reveal the new digital frontier sweeping from cinema to architecture, from automotive design to advertisement, from medicine to videogames.

view 3

“We are thrilled and honored to announce the largest and most diverse panel of industry leaders in the history of our show,” said conference director Dr. Maria Elena Gutierrez.  “In 2016 we’re hosting a fantastic cross-section of industry leaders from animation and special effects, and showcasing the burgeoning world of virtual reality.”

view 7

VIEW Conference 2016 will also include a host of Talks and Workshops.  The growing list includes:

WORKSHOP: ‘The DNA of Disney Character Design’ – Byron Howard

In addition to his keynote, Howard will present this workshop on creating appealing characters for animation, including for Tangled and Bolt, of which he directed.

WORKSHOP: ‘Visual Imaging in the Electronic Age’ – Dr. Donald Greenberg

In addition to his keynote, Greenberg’s workshop will discuss where technology is going, where it comes from, the future of graphic environments, and with much of the answers depending on how we see or how we interpret what we see, how the medium is dependent on recent research in perception psychology.

view 2

TALK: The Visual Design of ‘The Good Dinosaur’ – Sharon Calahan – Director of Photography, The Good Dinosaur, Pixar Animation Studios

WORKSHOP: ‘Storytelling with Light’ – Sharon Calahan

TALK: ‘Kubo and The Two Strings’ – Marc Haimes – Screenplay Writer, Kubo and The Two Strings, Laika

TALK: ‘Finding Hank’ – John Halstead – Supervising Technical Director, Finding Dory, Pixar Animation Studios

TALK: Virtual Reality – Jump Into The Story – Maureen Fan – CEO, Co-Founder, Baobab Studios

TALK:  Google Spotlight Stories – ‘Rain or Shine’ – Luke Youngman, Executive Producer / Deputy Head of Production and Felix Massie, Director, Nexus

view 8

TALK: The Making Of Open Season: Scared Silly – David Feiss, Director, Open Season: Scared Silly, Sony Pictures Animation

WORKSHOP: The Fundamentals of Storyboarding– David Feiss

TALK: The Power of Ambition as a Motivating Force in Creative Endeavors – Josh Holmes, Franchise Creative Director – 343 Industries

TALK: Neuroscience and Video Games: A New Class of Medicine

Adam Gazzaley, Co-Founder, Chief Science Advisor, Akili Interactive

Matt Omernick, Co-Founder, Chief Creative Officer, Akili Interactive

TALK: The Emotions of Game Development – Daryl Anselmo – Art & Creative Director, Zynga

TALK: ADR1FT and at Peace – Adam Orth – CEO, Creative Director, Three One Zero

TALK: Alice Through the Looking Glass – Troy Saliba – Animation Supervisor, Alice Through the Looking Glass, Sony Pictures Imageworks

WORKSHOP: Animation Posing and Composition – Troy Saliba

TALK: New Directions for Stylized CG – Chris Perry – Associate Professor of Media Arts and Sciences, Hampshire College

WORKSHOP: Directing the Visual Story- Chris Perry

WORKSHOP: Portfolio review with J.C. Cornwell – J.C. Cornwell – Director of Training and Artist Development, Sony Pictures Imageworks

WORKSHOP: 3D Animation Taster – Alex Williams – Head of Animation, Escape Studios

Interessant für alle VR -Projekte: Auro®-HeadPhones™ now free for VR projects!

Folgende Presse/PR/Promo Mitteilung reiche ich hiermit an Euch weiter:

Hi Johannes,

In partnership with Auro-3D®, all VR projects using Wwise will be offered the Auro®-HeadPhones™ plugin, a cross platform software-based binaural audio solution for free (limited time offer).

Audiokinetic will also be selecting 5-8 distinguished VR projects for the Wwise VR Grant. Chosen projects will be offered a free Wwise license, and will be promoted and showcased by Audiokinetic both online and offline at industry events, conferences and more!

All VR projects are welcome to apply here:

cta-image-cms2.hubspot.com

Sincerely,
 
Nathalie Bouchard
Audiokinetic press contact

FMX 2016 Day one: Blending Realities

Erste Foto-Impressionen zum ersten Tag der FMX aufgenommen von INDAC Fotografin Klaudia Urban findet Ihr hier!

Während Stuttgart gerade Sibirien in Sachen Sympathie-Werte Konkurrenz zu machen glaubt, steht die Stadt unangefochten für die kommende Woche als Hauptstadt der Animation und VFX vor den Augen der Weltöffentlichkeit.

Die FMX öffnete gestern ihre Pforten im Haus der Wirtschaft und widmet sich in den kommenden Tagen allen Aspekten des Animationschaffen, bietet eine unschätzbare Kommunkationsplattform und eine Börse mit Recruitmentsessions, Schulpräsentationen und Jobbörse, die innerhalb Europas ihresgleichen sucht.

Nach wie vor das grösste Problem beim Besuch der hochkarätigen Panels: wählt man eins aus, verpasst man sieben gleichwertige andere und dies in einem Zeitraum von vier Tagen. Da heisst es, sorgfältig wählen.

Ein besonderer Focus liegt in diesem Jahr auf dem Thema VR, AR und Mixed Realities, deshalb bedeutete Tag Eins am Vormittag das Verweilen im Bertha Benz Saal, wo Terrence Masson zu wirklich hinreissenden Sessions einlud. Den Auftakt machte ein hochinteressanter Vortrag von Bernhard Haux, der in die Arbeit des Storystudios von Oculus einführte und Probleme wie Lösungen zu der Arbeit seines Studios vorstellte. Chris O Reilly von Nexus in London knüpfte daran nahtlos an und zeigte mit seiner Präsentation begeisternde Anwendungen und Ideen der Kreativschmiede.

IMG_4516

Für den interessierten Besucher der FMX wurde das anschliessende Fachgespräch zwischen Andrew Daffy (DAFFY), Keith Miller (Weta) und Andrew Cochrane (Mirada) unter der Moderation von Terrence Masson zum Höhepunkt des Vormittags, es sind solche beflügelnde Gespräch unter Einbeziehung des Publikums, die den besonderen Charme der FMX ausmachen. Spielfreude, Neugier und Begeisterung für dieses angesagteste Feld in der gegenwärtigen Entwicklung aller Bereiche der Animation wurde mehr als deutlich und man darf gespannt sein, was die kommenden Monate bringen werden. Die Zurückhaltung gegenüber VR, die die generelle Haltung der letzten FMX ausdrückte, ist einem gespannten Interesse gewichen, die durchaus Züge einer Goldgräberstimmung anzunehmen scheint.

IMG_4448

Währendessen liefen die Recruitmentsessions: Framestore, Third Floor, ILM, MPC, The Mill, man/frau sucht dringend Artists und TDs in allen Teilen des Erdballs, unter anderem auch in Berlin, Köln, Stuttgart und Münchgen. Florian Gellinger von Rise FX stellte die Firma vor und auch er sucht für alle obengenannten Dependancen neue Teammitglieder.IMG_4440

Nach der Mittagspause, die bei einem Rundgang über die verschiedenen Ausstellungsebenen viel zu schnell vergeht, schlossen sich weitere Sessions zum Thema VR an, Matthias Lechner erzählte über seine Art Direction bei Zootopia, Matt Smith von Double Negative erläuterte die Arbeit an „In the Heart of the Sea“, während Dan Bethell die VFX Arbeit von Iloura an Mad Max Fury Road präsentierte.

IMG_4444

Höhepunkt des Nachmittags waren dann die Keynotes zur Feier des 25jährigen Bestehens der Filmakademie. Die Rede des neuen Leiter des Animationsinstituts, Andreas Hykade stach dabei besonders heraus, er skizzierte den unglaublichen Werdegang des Intituts, würdigte seine Initiatoren Albrecht Ade und Prof Thomas Haegele, dessen Abwesenheit, wie die von Renate Haegele besonders schmerzte. Ohne die beiden verändert die FMX deutlich ihr Gesicht und die neuen Macher müssen sich die Symphatiewerte erst einmal erabeiten. Andreas Hykade versprach das Institut weiter zu einem Anlaufspunkt für alle kreativen Künstler zu gestalten und lobte dabei ausdrücklich die Macher des neuen, abstrakten Trailer zur FMX 2016

Zum krönenden Abschluss erwachte danach die Macht im großen König Karl Saal im Haus der Wirtschaft: ILM Macher Patrick Tubach, Mike Mulholland, Paul Kavanaugh und Kevin Jenkins erlaubten einen einzigartigen Blick hinter die Kulissen der VFX Arbeit an „STAR WARS The Force Awakens“ mit vielen noch nie gezeigten Ausschnitten und Hintergrundsmaterial.

Fazit: Allein dieser erste Tag rechtfertigte schon den Besuch der viertägigen Konferenz und macht Spaß auf morgen!

fmx5

 

 

 

Kontakt

Wir sind erreichbar! Seid nicht schüchtern, schreibt uns oder schickt uns eine Zeichnung.