30. November 2017 Johannes Wolters

INDAC SCREENING: Die kleine Hexe

In Zusammenarbeit mit STUDIOCANAL darf INDAC  in Berlin, Hamburg, München, Leipzig,  Stuttgart, Dresden, Düsseldorf und Köln jeweils bis zu 2 Animations-/VFXschaffende zu den Presse-Screenings des Films „DIE KLEINE HEXE““ einladen.

Regie: Michael Schaerer

mit: Karoline Herfurth, Suzanne von Borsody, Axel Prahl u.v.a.

KINOSTART: 1. Februar 2018 IM VERLEIH VON STUDIOCANAL

Zum Inhalt:

Die kleine Hexe (Karoline Herfurth) hat ein großes Problem: Sie ist erst 127 Jahre alt und damit viel zu jung, um in der Walpurgisnacht mit den anderen Hexen auf dem Blocksberg zu tanzen. Deshalb schleicht sie sich heimlich auf das wichtigste aller Hexenfeste – und wird sofort ertappt! Zur Strafe muss sie innerhalb eines Jahres alle 7892 Zaubersprüche aus dem großen magischen Buch auswendig lernen. Doch Fleiß und Ehrgeiz gehören nicht zu ihren Stärken. Obendrein versucht die böse Hexe Rumpumpel (Suzanne von Borsody) mit allen Mitteln zu verhindern, dass die kleine Hexe ihr großes Ziel erreicht. Gemeinsam mit ihrem sprechenden Raben Abraxas (Stimme: Axel Prahl) will die kleine Hexe herausfinden, was eine gute Hexe ausmacht. Und damit stellt sie die gesamte Hexenwelt auf die Probe…

Seit ihrem Erscheinen vor 60 Jahren begeistert Otfried Preußlers „Die kleine Hexe“ Generationen von Kindern. Das Buch wurde in 47 Sprachen übersetzt und weltweit über fünf Millionen Mal verkauft. In der ersten Realverfilmung des Kinderbuchklassikers erweckt nun Karoline Herfurth (SMS für Dich, Fack Ju Göhte) eine der populärsten Romanfiguren zu neuem Leben. Unter der Regie von Michael Schaerer spielt sie eine aufmüpfige junge Hexe, die auf der Suche nach Gut und Böse die ganze Hexenwelt auf den Kopf stellt. Suzanne von Borsody (Hanni und Nanni, Hannas Reise) spielt die Kontrahentin der kleinen Hexe, die finstere Wetterhexe Rumpumpel, dem sprechenden Raben Abraxas leiht Axel Prahl („Tatort“) seine charmant-liebenswerte Stimme und Persönlichkeit.

Produziert wurde DIE KLEINE HEXE von Uli Putz und Jakob Claussen (Claussen+Putz Filmproduktion), die mit Krabat (2008) und Das kleine Gespenst (2013) schon zwei weitere Romane von Otfried Preußler sehr erfolgreich verfilmt haben und mit der preisgekrönten Roman-Adaption Heidi (2015) allein in Deutschland mehr als 1,2 Millionen Zuschauer begeistern konnten. Ko-Produzenten sind Lukas Hobi und Reto Schaerli von Zodiac Pictures (Heidi) sowie STUDIOCANAL Film (Tschick, Heidi, Mein Blind Date mit dem Leben).

DIE KLEINE HEXE wurde unterstützt durch den FilmFernsehFonds Bayern, die Mitteldeutsche Medienförderung, die nordmedia Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen, die MFG Filmförderung Baden-Württemberg, die Filmförderungsanstalt, den Deutschen Filmförderfonds, die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) und die MEDIA Development Förderung sowie aus der Schweiz durch das Bundesamt für Kultur, die Zürcher Filmstiftung, das Schweizer Radio und Fernsehen und den Teleclub.

Wir möchten Sie darüber informieren, dass es umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen geben wird und die Vorführungen überwacht werden, um illegale Aufnahmen zu verhindern. Mobiltelefone, Kameras und sonstige Aufnahmegeräte müssen an der Garderobe abgegeben werden.

BUNDESWEITES EMBARGO

Sperrfrist:

Bitte beachten Sie auch die Sperrfrist für Filmbesprechungen bzw. Bewertungen des Filmes bis einschließlich 1. Januar 2018. Vielen Dank!

SICHERHEITSHINWEISE

  1. Technische Geräte jeglicher Art (Mobiltelefone, Laptops, Tablets, Kameras, etc.) müssen während der Vorstellung ausgeschaltet sein.
  2. Während der Filmvorführung werden mithilfe von Nachtsichtgeräten Kontrollen zur Vermeidung von unerlaubten Aufnahmen und der Verwendung technischer Geräte durchgeführt.
  3. Falls Sie versuchen, im Saal von einem technischen Gerät Gebrauch zu machen, werden Sie aufgefordert, den Saal zu verlassen.
  4. Unerlaubte Aufnahmen werden sofort zur Anzeige gebracht; sie werden gegebenenfalls sowohl strafrechtlich als auch zivilrechtlich verfolgt.

WIR DANKEN FÜR IHR VERSTÄNDNIS!

Teilnahmeregelungen:

  1. Teilnehmen an den Screenings und Events dürfen nur Personen, die sich auf dem INDAC Blog als Mitglied eingetragen haben.
  2. Wer sich für ein Screening oder Event anmeldet, hat vorher geprüft, ob für ihn oder sie tatsächlich die Möglichkeit besteht, am Screening teilzunehmen. Wer sich danach ohne Grund abmeldet, wird für das nächste Screening gesperrt.
  3. Wer im Nominierungsprozess dann einen der Plätze zugesprochen bekommt, hat 24 Stunden Zeit dies emailtechnisch zu bestätigen nach der Bekanntgabe der Nominierungen. Bleibt diese Bestätigungsmail aus, wird der Platz anderweitig vergeben.
  4. Wer danach 24 oder weniger Stunden vor dem Screening die Teilnahme am Screening absagen muss, kann dies ab jetzt nur noch per Telefonat tun – die entsprechende Telefonnummer lautet 0176 9932 9757, also entweder mir direkt mitteilen oder auf die Mailbox sprechen.
  5. Wer die Teilnahme am Screening dann nicht wahrnimmt, ohne abgesagt zu haben, wird von weiteren Teilnahmen an Events und Screenings auf unbestimmte Zeit ausgeschlossen.
  6. Wer keine INDAC Kritik für den Blog ohne Rücksprache mit mir abliefert ohne sein Verhalten plausibel zu begründen, wird ebenfalls für weitere Teilnahmen an Screenings und Events auf unbestimmte Zeit gesperrt.
  7. Wer darüber hinaus gegen die obigen Auflagen in irgendeiner Form verstößt oder die jeweiligen Vorgaben des Verleihs in Sachen Embargo oder ähnlichem in irgendeiner Form missachtet, wird auf unbestimmte Zeit für weitere Events und Screenings gesperrt.

Wir möchten Sie darüber informieren, dass es umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen geben wird. Bitte seien Sie rechtzeitig vor Ort.


Die  Screenings finden in Hamburg, Berlin, München, Leipzig Köln, Berlin, Düsseldorf, Stuttgart statt.

Der Eintritt ist frei. Die Teilnehmer verpflichten sich, eine kurze Kritik zum Filmstart für den INDAC Blog zu verfassen und die Vorgaben der Pressebetreuung vor Ort zu beachten (Sperrfristen, keine Geräte mit Speichermedium im Kinosaal etc. )

Wir werden unter allen Einsendern die Plätze vergeben und Euch dann das entsprechende Kino mitteilen, wo die Vorführung stattfinden wird!

Dieser Inhalt ist nur für Mitglieder einsehbar. Du bist Mitglied dann logge dich bitte ein.

Meldet euch hier für das Screening an.

 

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Die Stadt, in der du Teilnehmen möchtest

Ich bin mit den genannten Bedingungen einverstanden

Tagged: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.