29. April 2018 Johannes Wolters

25xITFS – Die Jubiläumsedition Erfolgreiche Bilanz und Preisträger des 25. Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart

Stuttgart – 29. April 2018 am heutigen Abend endete die Jubiläumsausgabe des Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart. An diesen sechs wunderbaren Festivaltagen war Stuttgart einmal mehr der Nabel der Animationswelt und lockte 95.000 Besucher an und erreichte damit einen neuen Publikumsrekord. Neben zahlreichen Filmen bestand das vielseitige Programm aus Games, Musik, VR/AR und Theater und begeisterte sowohl Publikum als auch Branche. Ein fantasievolles Kinderprogramm, darunter zahlreiche (Kurz-)Filme, die GameZone Kids oder die Kinder-Trickfilmakademie im BMZ rundeten das Programm ab. Die gute Stimmung des Publikums und nicht zuletzt das wunderbare Wetter sorgten für beste und ausgelassene Festivalstimmung.

„Ein grandioses Jubiläums-Festival ist zu Ende gegangen – mit einem Blick zurück mit vielen Freunden, außergewöhnlichen Sonderveranstaltungen und Filmevents, die zeigen, dass Animation im Zentrum der Kultur- und Kreativwirtschaft angekommen ist“, resümiert Prof. Ulrich Wegenast, der künstlerische Leiter des Festivals. „Die GameZone im Kunstmuseum und Pavillon Lichtwolke zeigt, dass die interaktiven Medien und Virtual Reality für das Trickfilm-Festival immer noch an Bedeutung gewinnen. Wir leben in Stuttgart den erweiterten Animationsbegriff!“, so der kaufmännische Geschäftsführer Dieter Krauß.

Der Pavillon „Lichtwolke“, der erstmalig vor dem Ehrenhof aufgebaut wurde, weckte bereits während des Aufbaus das Interesse der Stuttgarter. Die „Lichtwolke“ war auch die zentrale Spielstätte des Jubiläums und wunderbare Festivalmomente wurden hier erlebt: die Jubiläumsfestschrift wurde hier feierlich vorgestellt, die neue Image-Webseite (www.my-itfs.de) gelauncht und mit alten Weggefährten wurde auf die Erfolgsgeschichte zurückgeblickt.

Der Grand Prix in diesem Jahr ging an die deutsch-japanische Produktion „Cat Days“ von Jon Frickey, der sich damit für die Academy Awards qualifiziert.  Neu in diesem Jahr war die besondere, erstmalig eigenständige Preisverleihung des Tricks for Kids Kurzfilm-Wettbewerbs. Die achtköpfige Kinderjury vergab den Trickstar an Tatiana Moshkova aus Russland für ihren Kurzfilm „Kokosha“ („Coco`s Day“). In der neuen, im Rahmen des Animation Production Day stattfindenden „Trickstar Professional Awards Gala“ wurde der Trickstar Business Award, der Deutsche Animationsdrehbuchpreis, der Tricks for Kids Serien Preis, der Animated Com Award und erstmals der Germany`s Next Animation Talent Award vergeben. Der Ehren-Trickstar ging an Dittmar Lumpp, den ehemaligen kaufmännischen Geschäftsführer der Film- und Medienfestival gGmbH für sein Verdienst des Auf- und Ausbaus des Festivals.
Das nächste Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart findet vom 30. April bis 05. Mai 2019 statt.

Eine ausführliche Pressemitteilung folgt am 30. April 2018.

Die Preisträger des 25. Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart 2018

INTERNATIONALER WETTBEWERB     

GRAND PRIX
Preis/Award  
Cat Days 
Regie/Director: Jon Frickey
Produzenten/Producers: Jon Frickey, Takashi Horiguchi
Deutschland, Japan 2017, 11:09 min.

Die Begründung der Jury: „Wir alle waren uns sehr schnell darüber einig, wer der Gewinner des diesjährigen internationalen Wettbewerbs sein soll. Der Film, über den wir sprechen, hat einfach alles: er bietet viele Interpretationsmöglichkeiten, spricht jeden an, hat intelligenten Witz, und zeigt und den ehrlichen und manchmal witzigen Blick eines Kindes auf das Leben… Und es sind Katzen im Film! Es ist wirklich schwer, etwas so Komplexes so einfach erscheinen zu lassen. Der Gewinner des Grand Prix ist CAT DAYS von Jon Frickey.“.

Special Mention    
(Fool Time) JOB  
Regie/Director: Gilles Cuvelier
Produzent/Producer: Richard Van Den Boom
Produktion/Production: Papy3D Productions
Frankreich 2017, 16:31 min.

LOTTE REINIGER FÖRDERPREIS Award  
Enough 
Regie/Director: Anna Mantzaris
Schule/School: Royal College of Art
Großbritannien 2017, 2:19 min.

http://annamantzaris.se/ENOUGH

SWR PUBLIKUMSPREIS
Negative Space     
Regie/Director: Ru Kuwahata, Max Porter
Produzenten/Producers: Edwina Liard, Jean-Louis Padis, Nidia Santiago
Produktion/Productionl: Ikki Films
Frankreich 2017, 5:30

YOUNG ANIMATION
PREIS FÜR DEN BESTEN STUDENTENFILM          

Sog  
Regie/Director: Jonatan Schwenk
Produzent/Producer: Jonatan Schwenk
Schule/School: Kunsthochschule Kassel
Deutschland 2017, 10:14 min.

Begründung der Jury: Wir waren überwältigt von der generellen Qualität aller Filme im Programm und wollen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu Ihren Arbeiten gratulieren.
Wir haben uns entschieden den Preis einer starken Geschichte zu verleihen, die eine wichtige, soziale Botschaft trägt – eine Reflexion unserer Gesellschaft.
Tadellose Umsetzung und der beherzte und harmonische Einsatz mehrerer verschiedener Animations-Techniken machen diesen Film zu einer unwiderstehlichen und herausragenden Arbeit.
Herzlichen Glückwunsch – SOG!

Special Mention  
Augenblicke    
Regie/Director: Kiana Naghshineh
Produzenten/Producers: Mareike Keller, Malte Stehr  (im Katalog steht das gleiche wie Regie…)
Schule/School: Filmakademie Baden-Württemberg – Animationsinstitut
Deutschland 2017, 3:45 min.

http://captainkianarama.tumblr.com/

DER FANTASTISCHE PREIS  
1.000 Euro, gestiftet von der Animation Family, den treusten Fans des ITFS
Preis/Award     
O Matko!
Oh Mother!  

Regie/Director: Paulina Ziolkowska
Produzenten/Producers: Piotr Furmankiewicz, Mateusz Michalak
Produktion/Production: FUMI STUDIO (steht nicht im Katalog)
Schule/School: The Polish National Film, Television and Theatre School – Lodz Film School (Schule wird sonst auch nicht erwähnt…)
Polen 2017, 12:49 min.

Special Mention  
Cubed 
Regie/Director: Xue En Ge
Schule/School: Nanyang Technological University
Singapur 2017, 3:52 min.

TRICKS FOR KIDS SHORTS
Preis/Award 
Kokosha
Coco’s Day

Regie/Director: Tatiana Moshkova
Produzenten/Producers: Mikhail Aldashin, Boris Mashkovtsev
Russland 2017, 4:20 min.

Begründung der Kinderjury: 
„….weil der Film den Alltag der Kinder widerspiegelt“. (Luise)

„….weil der Film sehr fantasievoll ist und er lädt zum Träumen ein“. (Anni)

….“weil er realistisch ist, denn nicht jedes Kind mag Rotkohl“ (Fanny)

Special Mention  
Le Vent dans les roseaux
The Wind in the Reeds

Regie/Director: Arnaud Demuynck, Nicolas Liguori
Produzent/Producer: Arnaud  Demuynck
Produktion/Production: Les Films du Nord
Frankreich, Schweiz 2016, 26:37 min.

Tricks For Kids – Preis für die beste Animationsserie für Kinder national 
National, gestiftet von MIP Junior 2018
„Animanimals – Faultier“
Deutschland, 2018, 4:00 Min.
Regie:  Julia Ocker
Produktion: Studio FILM BILDER

https://www.kika.de/animanimals/sendungen/videos/video55018.html

International, gestiftet von MIP Junior 2018
„Hey Duggee – The Tadpole Badge“
Großbritannien, 2016, 7:00 Min.
Regie: Grant Orchard
Produktion: Studio Aka

https://www.youtube.com/channel/UCj_mFUb-47d9QNiJ5556LjQ

AMAZON AUDIENCE AWARD
Hybrids  

Regie/Director: Florian Brauch, Matthieu Pujol, Kim Tailhades, Yohan Thireau, Romain Thirion
Schule/School: MoPA
Frankreich 2017, 6:22 min.

ANIMOVIE
Preis/Award  
Xing Fu Lu Shang
On Happiness Road  

Regie/Director: Hsin-Yin Sung
Produzent/Producer: Sylvia Feng
Produktion/Production: On Happiness Road Productions Ltd.
Taiwan 2017, 110 min.

Begründung der Jury: „Uns gefiel der visuelle Stil und der besondere Rhythmus, der uns sofort in die bezaubernde Coming-of-Age-Geschichte des jungen Mädchens brachte, das in der Taiwan aufgewachsen ist. On Happiness Road ist eine universelle Familiengeschichte, die in wunderschönen Bildern durch seine mitreisende Animation emotional und fesselnd erzählt wird.“

Trickstar Business Award
7.500 Euro dotiert, gestiftet von der Region Stuttgart
Projekt “House of Broken Hearts” von Tünde Vollenbroek
Firma: Studio Pupil
Niederlande

Jurybegründung: „Die Jury des Trickstar Business hat sich nach eingehenden Beratungen für die Vergabe des Trickstar Business 2018 an das Projekt House of Broken Hearts von Tünde Vollenbroek vom Studio Pupil Amsterdam entschieden.House of Broken Hearts ist ein crossmediales Projekt über misslingende (Liebes-)Beziehungen in 2 D für junge Erwachsene.“

Arab Animation Forum
Gewinnerprojekt: Double Vision
by: Ibraheem Ramadan
Syrien
Jurystatement: „Ibraheem Ramadan hat die Jury mit seinem nostalgischen Road Moive, der zwischen 1974 und 2011 spielt, überzeugt. Die Mischung aus persönlichen Video-und Fotomaterial, Stop Motion – und Cut Out Animation sowie Archivmaterial ist eine gelungene Visualisierung und hat uns begeistert. Ibraheem Ramadam entwickelt aus seiner persönlichen Perspektive einen  hoch- komplexen Dokumentarfilm, der Raum und Zeit zu einem Film von globalem Interesse verbindet. Wir können es kaum erwarten, diesen Film im Kino zu sehen!“

Deutscher Animationsdrehbuchpreis
dotiert mit 2.500 €, gestiftet von der Telepool GmbH
„Peterchens Mondfahrt“ 
Autoren: Ali Samadi Ahadi und Arne Nolting

Deutscher Animationssprecherpreis
Axel Prahl für die Rolle des „Alten Bill“ im Film „Käpt`n Sharky“

Special Mention
Jochen Kuhn und Eric Hanson für die Synchronisation von „Painting in motion“

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen