4. März 2019 Johannes Wolters

Animation Production Days 2019 – 50 herausragende Projekte aus über 80 Einreichungen ausgewählt

Pressemitteilung, 1. März 2019

Große Bandbreite an Formaten, Themen und Stilen

Stuttgart – Für die 13. Ausgabe der Animation Production Days (APDs) in Stuttgart wurden 84 Animationsprojekte eingereicht, so viele wie noch nie. Davon hat die Jury gestern 50 Projekte aus 17 Ländern für eine Präsentation bei den APDs ausgewählt. Die Produzenten dieser Projekte werden am 2. und 3. Mai in der Stuttgarter L-Bank in vorab geplanten One-on-One Meetings mit potenziellen Partnern über Koproduktions- und Finanzierungs-möglichkeiten verhandeln.

Die APDs sind die wichtigste Businessplattform für Animationsprojekte in Deutschland und finden im Rahmen des Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart und der FMX Conference on Animation, Effects, Games and Immersive Media statt. Rund ein Drittel der hier in den vergangenen Jahren vorgestellten Projekte sind mittlerweile erfolgreich produziert worden.

Die große Anzahl und durchweg sehr hohe Qualität der eingereichten Projekte sind Zeichen einer weiter expandierenden Branche, in der zurzeit zusätzliche Aufbruchstimmung herrscht: Europäische Animation ist aktuell trotz der großen Konkurrenz erfolgreicher als der Realfilm aus europäischer Produktion auf dem internationalen Markt. Die Einreichungen spiegeln außerdem die große Vielfalt an Genres, Formaten, Stilmitteln und Techniken wider, die Animation auszeichnet. Neben klassischen Serien und Filmen sind crossmediale Konzepte, Games, VR-Projekte und Online-Formate vertreten, darunter zahlreiche Projekte sowohl für eine jugendliche wie auch erwachsene Zielgruppe. Thematisch reicht die Bandbreite von Edutainment, Comedy, Abenteuergeschichten und Fantasy für Kinder bis hin zu historischen und politischen Stoffen, animierten Dokumentationen, Satire und Science Fiction.

Von den 50 ausgewählten Projekten kommen 19 aus Deutschland. Dänische Produktionsfirmen sind mit zehn Projekten in diesem Jahr besonders stark vertreten. Das Gesamtproduktionsvolumen der ausgewählten Projekte liegt bei rund 180 Millionen Euro.

Neun der Projekte kommen von Newcomern, die sich über eine Bewerbung für das APDs Talent-Programm für eine Teilnahme qualifiziert haben. Im Rahmen der Förderung durch Creative Europe MEDIA vergeben die APDs dieses Jahr insgesamt 15 kostenlose Akkreditierungen für herausragende junge Talente. Sie bekommen bei den APDs die Gelegenheit, ihre Ideen mit erfahrenen Branchenexperten zu diskutieren, Kontakte zu wichtigen Entscheidern aufzubauen und Kooperationspartner für ihre Projekte zu finden. Ein Beispiel ist der Kurzfilm „Crabs“ aus Polen, der sich im Rahmen der Kooperation mit dem europäischen Trainingsprogramm Animation Sans Frontières für die Teilnahme am APDs Talent-Programm qualifiziert hat.

Eine Übersicht aller ausgewählten Projekte findet sich auf der APD-Website unter:

https://www.animationproductiondays.de/anmelden/projekte-2019/

Investoren können sich noch bis zum 8. März 2019 anmelden

Der Bedarf an neuen Inhalten für die wachsende Anzahl linearer und nicht-linearer Plattformen ist groß. Programmeinkäufer, Investoren und potenzielle Ko-Produzenten können bei den APDs neue, spannende Projekte finden und den Produzenten Feedback zu den Anforderungen der verschiedenen europäischen Märkte geben. Zahlreiche nationale und internationale Sender und Vertriebe werden dabei sein, beispielsweise BBC Children’s, Canal+, DHX Media, Finnish Broadcasting Company (YLE), France Télévisions, Hessischer Rundfunk (HR), KiKA, Radiotelevisione Italiana (RAI), Sony Pictures Television Networks, Südwestrundfunk (SWR), Turner Broadcasting Systems Europe, The Walt Disney Company, Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF), Entertainment One, Federation Kids & Family, Jetpack Distribution, Motion Pictures Entertainment, Pink Parrot Media, Sola Media GmbH, Wild Bunch Germany, Newen Distribution, SUPERIGHTS, Zodiak Kids. Auch SVoD Plattformen wie Amazon und Hopster haben sich bereits angekündigt. Nationale und internationale Förderinstitutionen werden ebenfalls dabei sein. Die Anmeldefrist für Investoren und Finanziers läuft noch bis zum 8. März.

Bewerbung für den Trickstar Business Award nur noch bis zum 15. März 2019

Alle für die APDs ausgewählten Projekte sind eingeladen, sich für den Trickstar Business Award zu bewerben. Der mit 7.500 € dotierte Preis wird 2019 bereits zum dritten Mal durch das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS) vergeben. Auch Unternehmen mit einem innovativen Geschäftsmodell können sich – unabhängig von einer Teilnahme an den APDs – für den Award bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 15. März. Das Anmeldeformular sowie das ausführliche Reglement gibt es auf der Website des ITFS (https://www.itfs.de/branche/call-for-entries/)

Über die Animation Production Days:

Die Animation Production Days (APDs) sind eine Businessplattform für die internationale Animationsindustrie und finden jährlich im Rahmen des Internationalen Trickfilm-Festivals Stuttgart und der FMX Conference on Animation, Effects, Games and Immersive Media statt. Organisiert werden die APDs von der Film- und Medienfestival gGmbH und der Filmakademie Baden-Württemberg. Die APDs bringen in Einzelgesprächen Koproduktions-, Finanzierungs- und Vertriebspartner für Animationsprojekte zusammen und bieten mit der APDs Konferenz fokussierte Debatten und Vorträge zu aktuellen Herausforderungen der Branche.

, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen