8. Mai 2021 Johannes Wolters

Bayerischer Filmpreis 2021 „Bester Kinder- und Jugendfilm“: „JIM KNOPF UND DIE WILDE 13“ – Preview Deutsch „Magnetberg und Meeresleuchten“

#JimKnopf #Preview

Den Preis für den besten Kinder- und Jugendfilm (dotiert mit 10.000 Euro) erhält Christian Becker (Rat Pack Filmproduktion) für „Jim Knopf und die Wilde 13“

Begründung der Jury:

„In diesem Film funkelt und strahlt alles, dass es eine pure Freude ist. Vom goldenen Drachen der Weisheit, über verzweifelte Meerjungfrauen, schroffe Magnetfelsen bis hin zu den tollkühnen Helden Jim Knopf und Lukas dem Lokomotivführer. Es geht über Land, durch die Luft, unter Wasser und durchs Feuer. Mit allen Elementen hat es die Produktion real und digital aufgenommen und schafft ein großes fantastisches Kino-Erlebnis, bei dem man den Eindruck gewinnt, dass der zweite Teil des Abenteuers den ersten Teil in allem überbieten will. Mit Hollywood kann dieser bayerische Film es jederzeit aufnehmen. Das Herz der Vorlage bleibt dabei erhalten und mehr noch: Regisseur Dennis Gansel und die Rat Pack Filmproduktion um Christian Becker ist es gelungen, Michael Endes abenteuerliche Erzählung ganz frei und heutig zu erzählen.“

, , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen