22. Mai 2019 Johannes Wolters

Crowdfundingprojekt von Lars Nagler sucht Unterstützung: „KRYPT III“ / 3D-Animationskurzfilm

Hallo Johannes,
vielleicht hast du die Möglichkeit das Crowdfunding für meinen 3D-Animationsfilm „KRYPT III“ in deinen Netzwerken zu teilen und zu verbreiten – jede Interaktion und Multiplikation ist hilfreich, um weitere Unterstützer zu erreichen.

Das Projekt findest du hier:
www.startnext.com/en/krypt2019

und hier mein zugehöriger fb-Beitrag:
https://www.facebook.com/larsnagler.works/posts/1302131506591284

Vielen Dank und beste Grüße, Lars /

 

Liebe Freunde, Kollegen, Artverwandte und Interessierte,

ich brauche eure Hilfe für meinen 3D-Animationsfilm „KRYPT III“. Ich möchte euch herzlich bitten, mein Crowdfundingprojekt anzuschauen. Bitte lasst euch Zeit für das Projekt und unterstützt es. Alle „Dankeschön´s“ sind toll, hochwertig und kommen von Herzen. Bitte teilt das Projekt und den Link mit Freunden und auch mit den Freunden, die nicht bei Facebook sind. Jede Interaktion hilft.

Ihr helft dabei, einen innovativen und einzigartigen 3D-Animationsfilm fertigzustellen. Vielen, vielen Dank!

„KRYPT III“ ist ein 3D-Animationsfilm. Wir folgen dem Protagonisten „Frame“ auf seiner Flucht aus einer fiktiven Dystopie durch einen Erkenntnistunnel, der Raum und Zeit auflöst und „Frame“ zu sich selbst, zu Empathie und zu Eigengedanklichkeit zurückführt. /

http://larsnaglerworks.com/

„KRYPT III“ – 3D Shortfilm (2019) / Startnext Teaser from Lars Nagler on Vimeo.

Dear friends, colleagues, relatives and interested people,
I need your help with my 3D animation film „KRYPT III“. I would like to ask you to watch my crowdfunding project. Please take your time for the project and support it. All „Thank You´s“ are great, high quality and come from the heart. Please share the project and the link with friends and also with friends who are not on Facebook. Every interaction helps. You will help to create an innovative and unique 3D animation film. Many, many thanks!

„KRYPT III is a 3D animation film. We follow the protagonist „Frame“ on his escape from a fictitious dystopia through an tunnel of recognition that dissolves space and time and leads „Frame“ back to itself, to empathy and to self-thought.

Please share the project and the link with all of your friends. Every interaction helps.

Many many thanks!

– – –

funded and supported by:
– Kulturstiftung Sachsen
– Stadt Dresden
– Sparkasse Ostsachsen
– Maxon Cinema 4D
– Marvelous Designer
– Jawset
– NextLimit
– Allegorithmic
– Mediachange

, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen