16. Dezember 2018 Johannes Wolters

Die INDAC-Kritik von Lars Seiffert zu „Mortal Engines: Krieg der Städte“

„Mortal Engines“ – Die Verfilmung des ersten von vier Romanen, ist Fantasyepos auf hohem Niveau. Besser gesagt, auf Peter-Jackson-Bombast-Niveau. Hier finden sich Anleihen an „Herr der Ringe“ „Star Wars“ und „Mad Max“. In einer post-apokalyptischen Welt haben sich ganze Städte zu rollenden Megacities entwickelt. Mehrere hundert Jahre in der Zukunft haben die Menschen nach einer Katastrophe die meisten Ressourcen verbraucht.

London ist eines von diesen gigantischen Ungetümen, die von ihren machtbesessenen Bewohnern gesteuert werden. Und die sind im Besitz einer zerstörerischen Waffe. Natürlich ruft das eine handvoll Rebellen auf den Plan, die sich nicht unterdrücken lassen wollen.

Es entbrennt ein Krieg der Welten im schicken Steampunk-Gewand. Ach ja, eine angedeutete Lovestory gibt es auch, aber leider bleiben die Charaktere sehr flach und man wünscht mehr über sie zu erfahren. Da mir die vier Romane gänzlich unbekannt waren, durfte ich mich unbefangen den filmischen Ergüssen von Produzent Peter Jackson und seinem Kreativteam hingeben. Dadurch sind meine (nicht vorhandenen) Erwartungen positiv überrascht worden. Auch wenn sich im letzten Akt die Action tummelt und quasi „Die Schlacht der fünf Heere“ („Der Herr der Ringe“) hier nochmal aus der Luft ausgetragen wird, überwiegen die erstklassigen Schauwerte eines Filmes, der sich nicht in eine Genre-Schublade stecken lässt. Es wird munter aus allen populären Sci-Fi-, Fantasy- und Abenteuer-Filmen zitiert.

Und irgendwie wünscht man sich am Ende sogar den mittlerweile  obligatorischen Cliffhanger.

Aber wer Peter Jackson kennt, weiss dass die Weihnachtsblockbusterzeit ihm gehört und so ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis wir mit einer Fortsetzung rechnen können.

Lars Seiffert

Animation – Illustration – Design

http://vimeo.com/user8515066

https://www.youtube.com/watch?v=QOSX_nrmjDM
, , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen