18. März 2019 Johannes Wolters

FFA vergibt 3,2 Mio. Euro für neue Filmprojekte und Drehbücher

Berlin, 18. März 2019 – In ihrer jüngsten Sitzung hat die Kommission für Produktions- und Drehbuchförderung insgesamt 3.192.656 Euro vergeben. 3.008.279 Euro werden in die Herstellung von sieben neuen Filmprojekten investiert. Mit weiteren 184.377 Euro wird die Entstehung und Fortentwicklung von sechs Treatments und Drehbüchern unterstützt.

DIE SCHULE DER MAGISCHEN TIERE
Produktion: Kordes & Kordes Film Süd GmbH
Regie:  Gregor Schnitzler
Drehbuch: Arne Nolting
Förderung: 600.000 Euro
Verfilmung der beliebten Jugendbuchreihe: Nach dem Umzug in eine neue Stadt findet Ida nur schwer Anschluss. Bis sie und ihre Klassenkameraden magische Tiere als Begleiter bekommt. Als diese in Gefahr geraten, muss Ida sich mit den anderen Kindern verbünden, um sie zu retten.

DIE HÄSCHENSCHULE – DER GROSSE EIERKLAU
Produktion: Akkord Film Produktion GmbH
Regie:  Ute von Münchow-Pohl
Drehbuch: Katja Grübel, Dagmar Rehbinder
Förderung: 500.000 Euro
Aufruhr in der Häschenschule: Ganghase Leo verbündet sich mit den Füchsen, um Ostern abzuschaffen! Wird es Großstadthase Max und den anderen Meisterhasen gelingen, Ostern zu retten?

HILFE, ICH HABE MEINE FREUNDE GESCHRUMPFT
Produktion: blue eyes Fiction GmbH & Co.KG
Regie:  Sven Unterwaldt
Drehbuch: Gerrit Hermans
Förderung: 500.000 Euro
Fortsetzung der erfolgreichen Filmreihe, in der Schüler Felix bereits seine Lehrerin und seine Eltern geschrumpft hat. Nun sind seine Freunde an der Reihe, nachdem sie ihm ein Date vermasselt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen