2. April 2018 Johannes Wolters

Hamburg Games Conference am 5. April

Liebe Freunde der Hamburg Animation Conference,

am 5. April findet in der Bucerius Law School die 9. Hamburg Games Conference mit dem Thema „Play it: The future of games & films“ statt.

Spiele und Filme rücken seit Jahren immer stärker zusammen, dank digitaler fotorealistischer Bildwelten verschwimmen die Grenzen zusehends. Die Marktchancen steigen. Umso wichtiger wird transmediales Denken für Medienschaffende bei der Erschaffung neuer Welten, Charaktere und Geschichten, um zukünftig große Marken zu erschaffen, aufzubauen und wirtschaftlich auszuwerten. Angetrieben durch die rasante Digitalisierung stehen den Kreativen immer leistungsfähigere Werkzeuge und neue Technologien für die Medienproduktion zur Hand. In Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) löst sich für Spieler und Zuschauer die Trennung von Games und Film endgültig auf, mitten im Geschehen werden sie selbst zum Gestalter der Geschichte.

Auf der Hamburg Games Conference diskutieren wir mit Transmedia-Experten die mediale Zukunft, präsentieren business cases und aktuelle Projekte und zeigen, wie die Verbindung von Games & Film wirtschaftlich erfolgreich umgesetzt werden kann.

Weitere Details zum Programm und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie unter http://www.gamesconference.com/de/

Kurzfristig bieten die Veranstalter einen Rabatt von 20% auf die Konferenztickets an. Mit dem Werbecode „VIP“ können Sie vergünstigte Tickets erwerben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen