24. Oktober 2017 Johannes Wolters

Premiere mit Biss in Berlin und Hannover. Der kleine Vampir startet am 26. Oktober in den deutschen Kinos

Pressemitteilung

Am Wochenende feierte der erste Animationsfilm zur erfolgreichen Kinderbuchreihe DER KLEINE VAMPIR seine Deutschlandpremiere und begeisterte am Samstagnachmittag die zahlreich erschie­nenen kleinen und großen Vampir-Fans in der Berliner Kulturbrauerei.

Neben Regisseur und Produzent Richard Claus begrüßte Jasna Vavra von Universum Film auch Komiker Wigald Boning, der im Film eine Synchronrolle übernommen hat und „Manni“, dem Assistenten des Vampir­jägers Geiermeier, seine Stimme leiht. Vor der Filmvorführung tauschten die beiden ihre Erfahrungen mit dem KLEINEN VAMPIR aus und standen den anwesenden Journalisten und Gästen gut gelaunt Rede und Antwort.

Am Sonntagnachmittag wurde der Film in Anwesenheit von Richard Claus zudem in Hannover im Astor Grand Cinema präsentiert und sorgte auch hier für strahlende Kinderaugen. Die erwachsenen Premieren­­gäste freuten sich über eine Begegnung mit Rüdiger von Schlotterstein und Anton Bohnsack, den Helden ihrer Kindheit.

Am 26. Oktober startet DER KLEINE VAMPIR in den deutschen Kinos und erobert zum ersten Mal animiert die große Leinwand.

v.l.n.r.: Regisseur und Produzent Richard Claus, Jasna Vavra (Universum Film) und Wigald Boning © Universum Film / James Coldrey

Alterslos sein – was für Unsereins verlockend klingt, ist für Rüdiger von Schlotterstein kein Grund zur Freude. Als Vampir wird er einfach nicht älter und feiert seinen 13. Geburtstag nun schon zum 300. Mal! Auch wenn er selbst nicht in Stimmung ist, planen seine Eltern in der heimischen Gruft in Transsilvanien ein Fest mit der gesamten Verwandtschaft. Kurz bevor die Geburtstagsfeier steigen kann, rebelliert Rüdigers älterer Bruder Lumpi mal wieder gegen die strengen elterlichen Regeln und begeht eine Dummheit, die Vampirjäger Geiermeier und dessen Assistenten Manni auf die Spur der Familie führt. Als die beiden Schurken die gesamte Gruft abriegeln, können sich nur Rüdiger, seine kleine Schwester Anna und die Eltern in Sicherheit bringen und zu Verwandten in den Schwarzwald fliehen. Hier verbringt gerade der 13-jährige Anton Bohnsack die Ferien mit seinen Eltern. Als Fan von Grusel­geschichten freut er sich riesig, endlich mal einen waschechten Vampir kennenzulernen! Nach anfänglichen Schwierigkeiten schließen die beiden ungleichen Jungen Freundschaft und versuchen gemeinsam, Geiermeier und Manni endgültig das Handwerk zu legen und den Vampirclan aus der Gruft zu befreien …

Regisseur und Produzent Richard Claus und Thomas Schäffer (Nordmedia Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH) © Universum Film / Timo Jaworr

Der Animationsfilm basiert auf der gleichnamigen Kinderbuchreihe DER KLEINE VAMPIR von Angela Sommer-Bodenburg, deren Bände weltweit mehr als zwölf Millionen Mal verkauft und in über 30 Sprachen übersetzt wurden. Nun erobern die Charaktere unter der Regie von Richard Claus („Herr der Diebe“) und Karsten Kiilerich („Das hässliche Entlein & ich“) zum ersten Mal als Animationsfilm die große Leinwand. Neben einer spannenden Story, liebevoll gestalteten Figuren und witzigen Dialogen verspricht Comedian Wigald Boning als Stimme von Vampirjäger-Assistent Manni Spaß und Spannung bis zur letzten Minute. Für das Drehbuch zeichnen Larry Wilson („Die Addams Family“) und Richard Claus verantwortlich, die den Plot rund um den kleinen Vampir Rüdiger und seinen besten Freund Anton im Jahr 2000 bereits als Realverfilmung umgesetzt haben. DER KLEINE VAMPIR wurde von nordmedia, Film- und Medienstiftung NRW und DFFF gefördert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen